Erfahrungsberichte Audiolab 8200 DQ

+A -A
Autor
Beitrag
Heule
Inventar
#1 erstellt: 19. Apr 2014, 18:39
Hallo Jungs,
wenn hier schon jemand Erfahrungen mit dem Audiolab 8200 DQ
gemacht hat oder diesen besitzt, würde ich mich über ein kurzes
Feedback hier freuen.
Da ich dieses Gerät gerade hier zum Testen habe, auch kurze Eindrücke
von mir.
1. Sehr luftig und feinstauflösend über digital und analog. Ohne Schärfe
oder sonstiges.
2. Sehr hochwertig und die Bedienung ist sehr einfach und logisch gemacht.
3. Im Netz (bei Amazon) war etwas von einem starken digitalen Rauschen
zu lesen. Davon ist bei diesem Gerät gar nichts zu hören!
4. Fernbedienung ist genauso wertig und die Lautstärkeregelung lässt sich Analog
oder Digital sehr fein einstellen. Dies und verschiedene Filtereinstellungen
lassen sich alle an der Fernbedienung einstellen. Wobei die Unterschiede
der Filter für mich alle minimal sind.
5. Hitzeentwicklung am Gerät ist mir sehr wichtig. Da ich schon Geräte hier hatte
an denen man sich die Finger verbrennen konnte. Hier gibt es ebenfalls nichts
zu bemängeln. Wärme kommt nur im hinteren rechten Teil hinter dem Lautstärke-
regler vor. Gefühlt ca. 35 Grad. Habe den 8200 allerdings auch freistehend.

Habe ihn jetzt aber auch erst seit ein paar Stunden hier am laufen.
Mal schauen was sich die nächsten Tage im Praxistest tut. Sollte es aber dabei
bleiben, hat man für das Geld einen überragenden VV/DAC mit allen möglichen
Anschlüssen.
Ich gehe Symetrisch in die Aktivboxen rein, Apple Airport über Lichtleiter
angeschlossen und Sat über Coax.

Gruß Oliver


[Beitrag von Heule am 19. Apr 2014, 18:40 bearbeitet]
princisia
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mai 2014, 18:53
Hallo Oliver,

vielen Dnak für deine Einschätzung. Was hast du sonst noch für Erfahrungen mit dem Gerät gemacht?

Beste Grüße
Pit
Heule
Inventar
#3 erstellt: 22. Mai 2014, 19:20

princisia (Beitrag #2) schrieb:
Hallo Oliver,

vielen Dnak für deine Einschätzung. Was hast du sonst noch für Erfahrungen mit dem Gerät gemacht?

Beste Grüße
Pit


Hallo Pit,
ich kann dem 8200 DQ nur allerbeste Noten geben.
Normalerweise sind kombinierte Vorverstärker mit DAC meistens
ein Kompromiss. Aber hier wurde richtig geklotzt. Ein sehr guter
Vorverstärker mit einem sehr guten DAC.
Komischerweise habe ich das Gefühl das er nach über 200 Stunden
sogar noch besser geworden ist. Ich bin immer wieder erstaunt wie er
aufspielt. So spritzig/knackig und super feinaufgelöst. Gerade auch bei
Zimmerlautstärke. Testet den mal gegen Modelle die deutlich mehr kosten.
Da werdet ihr euer blaues Wunder erleben. Aber bitte ein Modell was schon
über 200 Stunden gespielt hat. Laut können viele, aber bei Zimmerlautstärke
trennt sich hier die Spreu vom Weizen!

Gruß Oliver
udoking60
Neuling
#4 erstellt: 11. Jan 2016, 22:00
Hallo zusammen,

habe seit 8.1.2016 ebenfalls dieses Gerät und bin sehr zufrieden.
Folgende Eindrücke:
1. sehr sauber, digital und analog, geht linear (gefühlt!) über den gesamten Frequenzbereich.
das Gerät muss sich aber noch einspielen, gehe von 100 Stunden / ca. 2 Wochen aus.
momentan merke ich jede Stunde noch eine Steigerung, da erst 15 h in Betrieb.
auch bei Volllast SEHR sauber, KEIN Rauschen
2. die Amazon-Bewertung mit dem digitalen Rauschen habe ich auch gelesen, bei mir keine Spur!
Vermutlich wurde dort ein falsches Kabel verwendet, ein Cinchkabel ist nicht automatisch als 75-Ohm- Koax-Kabel für Digitalbetrieb geeignet.
3. Hitzeentwicklung normal, vielleicht bis 40°C, nur rechts hinten, freistehender Betrieb.

Betrieb über Symmetrische hochwertige Kabel auf DENON-Monos (Eingangspegel regelbar).
Gehe somit voll einig mit dem Beitrag von Oliver.
Grüsse an Euch alle !
Udo.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audiolab 8300A Vollverstärker
*Hwoarang* am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  71 Beiträge
Netzwerkspieler ? Erfahrungsberichte
vanye am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  123 Beiträge
KEF-Event Maidstone - Erfahrungsberichte
HiFi-Forum am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  5 Beiträge
audiolab 8200CDQ mit OLED-Display und optimiertem Netzteil
grimmiger_Sensenmann am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  12 Beiträge
pioneer rcs 606h
marco15384 am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  2 Beiträge
Test: Monitor Audio GS20 an diversen Vollverstärkern
lxr am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  34 Beiträge
berendsen CDP 2 und A.T.T. Amp 2?
wbrrr am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  2 Beiträge
Odyssey eines audiophilen Greenhorns (viel Text)
Gramaleif am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  17 Beiträge
Canton Karat Reference 2.2 DC (erste Erfahrungen und pics)
stereo-leo am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  53 Beiträge
Erfahrungsbericht Aaron No 1, Aaron No 6, Advance Acoustic MCD 203 II, Canton Vento 809
yalder am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedkoreolis123
  • Gesamtzahl an Themen1.420.576
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.047.317

Top Hersteller in Test-/Erfahrungsberichte Widget schließen