Erfahrungsbericht: Swissonic ASM5 + SUB10

+A -A
Autor
Beitrag
thomakamaru
Neuling
#1 erstellt: 22. Jun 2015, 14:48
Hallo zusammen,

nach langer Suche nach der nächsten Stufe des guten Klangs und viel Recherche hier über das Hifi-Forum habe ich mir vor 2 Monaten Aktiv-Nahfeldmonitore von Swissonic zugelegt. Diese hören auf den Namen ASM5 (Monitore) und SUB10 (Subwoofer).
Zu Auswahl standen außerdem: Yamaha HS5-Serie, JBL LSR305.
Meine bisherigen Erfahrungen damit möchte ich hier mal darlegen.

Zur Person / Aufstellung:
Ich bin Student, deswegen immer auf der Suche nach dem Best Deal - auch was Klangqualität angeht. Nach einigen Logitech 2.1 Systemen (zuletzt Z623) und den gar nicht mal schlechten Microlab FC530U) war mein Anliegen jetzt doch mal etwas mehr zu investieren. Musik wird bei mir am Schreibtisch gehört und genossen. Aufstellungstechnisch gibt meine Räumlichkeit leider nichts her für Standboxen - deswegen die Monitorlautsprecher. Die Monitore stehen auf Schaumstoffkeilen im Stereodreieck mit 50cm zu jeder Wand. Der Subwoofer leicht in den Raum versetzt neben mir. Angeschlossen alles direkt per XLR am Rechner. Folgendes wird gehört: Jazz, Drum'n'Bass, Post-Hardcore, Metalcore, Elektronisches (Trap, Future Bass, UK Bass, Post-Dubstep - falls sowas bekannt ist )
Gehört werden 50% FLAC, 50% 320kbit MP3 / Spotify Premium.
Gekauft wurde direkt bei Thomann - welche auch irgendwie hinter der Firma Swissonic stehen.
Insgesamt habe ich circa 400€ für Sub+Kabel+Monitore ausgegeben.

Einen Testbericht gibt es auf Bonedo (Anmerkung ohne Wertung: Bonedo und Thomann stecken unter einer Decke):
http://www.bonedo.de...-und-sub10-test.html

Technisches:
http://www.thomann.de/de/swissonic_asm5.htm
http://www.thomann.de/de/swissonic_sub10.htm

Die Monitore befinden sich am unteren Rand des Preisbereichs ihrer Klasse - viel günstiger geht nicht.
Input am Sub per XLR<->Klinke an Rechner. Output von Sub an die Monitore per 6,3mm Klinke.
Regler am Sub: Volume und Übernahmefrequenz, Phasenswitch
Regler an Monitor: Volume, HF Trim ("Höhenfilter"), Acoustic Space ("Bassfilter"), LF Cutoff (spricht für sich).
Bedienungsanleitung mehrsprachig war dabei.
Monitore und Sub gehen nach ca. 10min in den Standby. Stromaufnahme habe ich nicht gemessen.
Blaue/Rote LEDs an allen Teilen zeigen den Betriebsmodus an. Die sind leider tendenziell zu hell - im Notall überkleben.

Betrieb / Verarbeitung:
Aufbau und Anschluss ohne Probleme.
Standby und auch das Zurückholen aus diesem funktioniert ohne Probleme und geht fix von statten. Kein Knacken beim Wiedereinschalten. Kein Knacken beim Anschalten generell. Sehr löblich.
Der Sub steht bei mir auf halbierten Tennisbällen, da ich im Altbau mit Laminat lebe und der Herr Obermieter schon am ersten Abend bei mir klingelte und meine Bässe nicht mehr mithören wollte
Weniger schön aber ein bekanntes Problem: hochfrequentes Fiepen beim Betrieb. Bei normalem, zimmerlauten Gebrauch ist dieses bei 1,5m Entfernung nur sehr schwach hörbar. Dreht man die Volume-Potis an den Monitoren hoch wird dieses wahrnehmbar bis nervig.
Blöde Sache, bei meinen Betriebsmodi allerdings verschmerzbar. Entweder ich höre zimmerlaut/leise -> Fiepen stört nicht. Beim sehr lauten Hören (Volume an den Monitoren hochgedreht) ist in meinem Zimmer dann eh so viel los, dass man es nicht mitkriegt

An der Verarbeitung kann ich nicht viel aussetzen. Die Spaltmaße sind gleichmäßig und gering. Die Potis drehen weich und ohne kratzen. Die Switches gehen schwer aber wackeln nicht. Das abgerundete Furnier wirkt wertig und sieht schick aus. Die Füße des Subs sind massig und wirken sehr stabil. Einziges Manko: an den Tieftönern der Monitore kann man Klebespuren erkennen. Die Tieftöner sind per Inbus-Schräubchen modular in die Monitore geschraubt.

Klang:
Hier spricht kein geschultes Gehör und kein Musikprofi. Hier spricht ein Anwender der hauptsächlich Spaß mit den Boxen haben möchte.

Hauptgrund der Anschaffung ist das Erreichen eines volleren, ausgewogeneren Klangs und das Wegkommen von den Logitech Bassschleudern.

Die Boxen machen Spaß. Der Klang ist, soweit ich das beurteilen kann, ausgewogen und originalgetreu. Kein Rauschen, kein Übersteuern auch bei hohen Lautstärken.

Die Höhen klirren nicht, sind fast etwas zurückhaltend. Die Auflösung ist unvergleichbar besser als alle Vorgängerboxen. Ich kann einige andere Instrumente/Elemente der Musikstücke distanzierter ausmachen.

Die Mitten, wie sie von den Monitoren ausgehen, habe ich so an meinem Hörplatz nicht erlebt. Das Musikhören macht Spaß, reißt emotional mit und bringt auch einen gewissen Druck mit.

Der Sub spielt schön mit. Ohne Sub würde mir mit den doch recht kleinen 5 Zoll Tieftönern etwas fehlen. Soweit ich das (gerade bei den elektronischeren Musikrichtungen) einschätzen kann kommt er recht weit runter. Da die Aufstellung nicht perfekt ist, möchte und kann ich gewisse Resonanzen und dröhnende Frequenzen gar nicht auf den Subwoofer schieben.
Bei hohen Lautstärken machen sich die nicht unerheblichen Luftströme am Port bemerkbar. Das "flattert" dann nicht unerheblich. Dürfte ein konstruktionsbedingtes Problem des schlitzförmigen Bassports sein.
Er hat tendenziell für meine Aufstellung / Räumlichkeiten zu viel Druck. Der Volumeregler ist bei mir immer so bei 1/10 und wird recht tief übernommen (gemäß Skala 50Hz). Für den Hörplatz ist das perfekt. Ohne meine Stuhlpolster zum vibrieren zu bringen, ist der Bass da wo der sein soll.

Zusammengefasst:
Die Boxen / Sub- Kombi macht Laune. Ohne auf perfekte Linearität Wert zu legen, meistern sie meines Erachtens alle Musikrichtungen sehr gut. Druckvoll, ohne Musikbestandteile zu verschlucken, kann ich ermüdungsfrei auch längere Zeit Musik hören.
Da ich klanglich noch nichts besseres in meine Räumlichkeiten erleben durfte, kann ich (leider) nichts negatives dazu sagen.

Fazit:
Für den mehr als beachtenswerten Preis von 400€ habe ich Lautsprecher und Subwoofer bekommen, die alle meine Bedingungen erfüllen. Der Spaß am Musikhören hat sich vergrößert. Oftmals wenn ich per Kopfhörer oder über andere Lautsprecher Musik höre, freue ich mich auf zu Hause und Musik dann unter meinen "perfekten" Bedingungen zu genießen Kleine Nachteile kann ich für meinen Teil verschmerzen. Von mir bekommen die Swissonic Monitore eine klare Empfehlung für die, die von Elektronik-Discounter-2.1 - Kombis kommen und den nächsten Schritt zum Hi-Fi wagen wollen.

Ich hoffe ich konnte ein subjektives Bild auf die Monitore geben. Den Bericht schrieb ich hauptsächlich, weil ich selbst sehr lange recherchiert hatte um für das hart erarbeitete Geld möglichst viel zu bekommen. Die vielen Erfahrungsberichte, Empfehlungen und Tipps im Hifi-Forum haben hier sehr geholfen. Bilder der Aufstellungen / des Hörplatz kann ich bei Interesse nachreichen.

Liebe Grüße und stets fröhliches Musikhören,

Thomas


[Beitrag von thomakamaru am 22. Jun 2015, 14:56 bearbeitet]
Lunatic447
Neuling
#2 erstellt: 01. Jul 2016, 13:36
Der Beitrag ist schon etwas älter. Ich habe jedoch eine Frage zu den Asm5 bzw. Asm7, welche recht ähnlich sind. Ich habe leider ein starkes starkes weißes Rauschen in den Hochtönern. Selbst wenn die Monitore ausschließlich an den Strom angeschlossen sind.
Tritt das Rauschen auch bei den Asm5 auf?
thomakamaru
Neuling
#3 erstellt: 02. Jul 2016, 16:17
Hallo,

weißes Rauschen kann ich bei mir nicht feststellen. In keinem Betriebsmodus. Tritt das bei beiden Monitoren auf?

Als einziges das charakteristische hohe Fiepen, was ich beschrieb. Das unterbleibt aber bei ausreichend geringer Einstellung der Lautstärke an den Monitoren.

Bin nach einem Jahr nach wie vor sehr zufrieden.
damolzqu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Nov 2016, 17:04
Falls hier Leute, wie ich vor circa einem Jahr, diesen Thread als Kaufberatung nutzen...

Meine Ausgangslage war nahezu identisch zum Themenersteller. Was heißt nahezu. Sie war identisch. Sogar den Namen teilen wir.
Also auch Thomas, Student, Budget begrenzt und einen Einstieg in die HiFi-Welt. Spotify und Mp3 als häufigste Formate.

Ich kann mich eigentlich nur bedanken für diesen Thread und mich der Meinung komplett anschließen. Nach einem Jahr bin ich voll zufrieden damit.
Hatte auch damit auf größeren Hauspartys aufgelegt. Alles kein Problem. Die können da alles von leise bis laut. Natürlich nicht vergleichbar mit Anschaffungen im vierstelligen Bereich. Allerdings können die Boxen+Sub zusammen wirklich viel

Bin jetzt auch dabei mir einen Plattenspieler zu suchen. Dann werden wir sehen was ein guter PS in Kombination mit Phonovorverstärker und meinen Swissonics draufhat

Auf jeden Fall danke hierfür und vollste Bestätigung. Wer nach etwas Ähnlichem sucht: klare Kaufempfehlung!

Gruß
Mantra
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2016, 00:33

thomakamaru (Beitrag #1) schrieb:

Zu Auswahl standen außerdem: Yamaha HS5-Serie, JBL LSR305.

Es wäre interessanter, deine Eindrücke auch zu diesen LS zu schreiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Flächenstrahler
pstark am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  10 Beiträge
ELTAX Erfahrungsbericht!
Juels am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  88 Beiträge
nuVero14, Erfahrungsbericht
malason am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  22 Beiträge
erfahrungsbericht - naim
blues59 am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  11 Beiträge
Shanling CDP T100 [Erfahrungsbericht]
Mister_Two am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  21 Beiträge
Erfahrungsbericht Dynaudio Contour S3.4
natrilix am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  4 Beiträge
Wharfedal Diamond 8.2 Erfahrungsbericht
Maschurke am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht Magnat Vector 77
Alfa-Sz am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  77 Beiträge
Erfahrungsbericht : AGILE STEP AMP !
kingickongic am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  7 Beiträge
Erfahrungsbericht nuBox 400
Coxsta am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVinnie473
  • Gesamtzahl an Themen1.417.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen