SONOS oder Teufel Raumfeld

+A -A
Autor
Beitrag
HiFi80
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2017, 15:43
Hallo,
Ich möchte in ein neues WLAN Lautsprecher System investieren.
Habe kürzlich von Teufel Raumfeld erfahren und da ich Teufel schon von den normalen Lautsprecher her kenne, welche einen wirklich guten, kraftvollen Sound haben, an einem solchen System von Teufel Raumfeld interessiert. Leider habe ich keine Möglichkeit mir ein solches System mal anzuhören. Habe auch noch nichts von dem System gelesen. Keine testberichte etc.
Meine Bitte an dieses Forum mir Erfahrungen mit dem System zu geben und vll Entscheidungshilfe geben zwischen dem SONOS oder Teufel Raumfeld System.
Vielen Dank im Voraus!!
Teerhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 10. Jan 2017, 13:11
Ich hatte vor drei Jahren Mal ein paar Raumfeld zur Probe, fand aber die App nicht wirklich ausgereift, und die Stereokonzeption für ein Mehrraumsystem auch eher hinderlich.
Bei Sonos kauft man sich einfach soviele Lautsprecher, wie man gerade möchte, und konfiguriert die über die App, das finde ich schon beeindruckend.

Aber das ist ja alles drei Jahre her, ich kann mir jedoch eher Vorstellen, für tausend Euro fünf Monoquellen von Sonos überall im Haus zu verteilen, und im Wohnzimmer dann nochmal auf 5.1 nachzurüsten. Das bietet Teufel so in dem Ausmaß nicht.
Boron33
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Jan 2017, 14:05
Hallo HiFi80,
ich nutze seit längerem ein kleines Raumfeld-Setup mit Connector an meiner Anlage und Raumfeld One 2 (Vorgänger Raumfeld One M) in einem weiteren Raum. Ich bin eigentlich im großen und ganzen sehr zufrieden und kann die Kritik an der App so nicht teilen (wobei mir der direkte Vergleich mit Sonos fehlt). Meistens läuft alles stabil und eine flexible Raumkonfiguration (was sich bei meiner Systemkonfiguration allerdings immer nur aus zu- bzw. Abwählen des Zweitgeräts beschränkt hat) klappt auch einfach und problemlos. Kleinere Probleme treten immer mal wieder auf, aber da die App konstant gepflegt wird verschwinden sie meist schnell wieder auch.
Einziges Minus ist m.E. der Ausgangspegel des Connector – hier muss man die Lautstärke in der App nahezu auf voll stellen, um einen den anderen Quellen wie CD-Spieler etc. vergleichbaren Ausgangspegel zu erreichen, was den effektiv über die App regelbaren Lautstärkebereich leider merklich einschränkt. Dafür kostet dann der Connector aber auch nur ca. die Hälfte des vergleichbaren Sonos-Connect (generell spricht die Preisgestaltung m.E. eher für Raumfeld - gerade wenn man auch die bestehende Anlage einbinden möchte).
Beim Raumfeld One 2 finde ich zudem das sehr deutlich hörbare Grundrauschen der verbauten Verstärker ein Manko – hatte den früher im Schlafzimmer und da musste man zum Schlafen eigentlich zwingend den harten Netzschalter verwenden (den es immerhin gibt), um den „Lärm“ loszuwerden. Ob das beim aktuellem Modell immer noch so ist, weiß ich allerdings nicht.
Außerdem noch zwei generelle Anmerkungen: a) ein zumindest theoretischer Vorteil des Raumfeld ist die vorhandene HiRes-Fähigkeit, die bei Sonos fehlt (wobei man das gerade auf all in One-Geräten wohl eh nicht hört – ich zumindest kann nichts dazu sagen, ich verwende nur Standard-Flacs). Dennoch kann es einem natürlich irgendwann passieren, dass das dann (ähnlich wie kürzlich bei Denons Heos) in einer neuen Gerätegeneration nachgerüstet wird und man vom einen auf den anderen Tag veraltete Geräte zu Hause hat (Sonos äußert sich hier m.W. anders, aber zumindest aus Marketinggründen geht der Trend denke ich eindeutig zu HiRes).
Und zweitens bietet auch Raumfeld nicht nur Stereogeräte sondern mit dem One S auch ein (ggf. zum Stereopaar koppelbares) Monogerät. Und TV-Lösungen (Soundbar/Sonddeck) gibt es ggf. auch. Insofern sehe ich was die Geräteauswahl angeht zumindest keinen prinzipiellen Nachteil zu Sonos.
Hoffe das war hilfreich.
Viele Grüße
Bernhard


[Beitrag von Boron33 am 14. Jan 2017, 14:06 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2017, 14:27

Boron33 (Beitrag #3) schrieb:

Einziges Minus ist m.E. der Ausgangspegel des Connector – hier muss man die Lautstärke in der App nahezu auf voll stellen, um einen den anderen Quellen wie CD-Spieler etc. vergleichbaren Ausgangspegel zu erreichen, was den effektiv über die App regelbaren Lautstärkebereich leider merklich einschränkt. Dafür kostet dann der Connector aber auch nur ca. die Hälfte des vergleichbaren Sonos-Connect (generell spricht die Preisgestaltung m.E. eher für Raumfeld - gerade wenn man auch die bestehende Anlage einbinden möchte).


Mein Sonos-Connector hat auch keinen höheren Pegel. Das wäre auch kontraproduktiv, da die allermeisten AVRs und Amps nicht vielmehr als den Line-Pegel eines CD-Players verkraften.
Boron33
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Jan 2017, 17:24
OK, wusste ich nicht – ich rede hier allerdings nicht von riesigen Pegelunterschieden, sondern davon, dass man die Lautstärke in der App zwischen 80 und 90 (von 100) stellen muss, um im Vergleich zu normalen Hochpegelgeräten keinen Lautstärkeunterschied zu haben. Entsprechend wenig Luft ist da, wenn man mal per App lauter stellen möchte (oder man lebt alternativ eben mit den Pegelunterschieden). Das war übrigens nicht immer so, sondern ist irgendwann in einem Softwareupdate so eingepflegt worden – vorher war der „Normal“-Level eher so bei 60, was ich wesentlich praktikabler fand und was meinen Verstärker auch nicht vor größere Probleme gestellt hat …
Aber gut – dann nehmen sich Raumfeld und Sonos (und vermutlich dann auch andere, vergleichbare Systeme) auch da wohl eher wenig …
-Esko-
Neuling
#6 erstellt: 10. Feb 2017, 19:25
Hi, Ich habe mir anfang Januar das Raumfeld One M geholt.

Bin bisher ganz zufrieden damit. Den Sound finde ich ganz gut wobei ich eher der Typ radio nebenbei und ein paar playlists auf spotify hörer bin. Ich finde die App soweit ganz gut, hatte bisher keine Probleme damit. Was ich besser als bei sonos finde ist, dass man zum beispiel in den One M ein USB Stick oder eine Festplatte stecken kann und dann die Dateien auf allen eingebundenen geräten verfügbar hat, ich glaube bei sonos braucht man dazu eine netzwerkfestplatte. Ansonsten kann Raumfeld auch mit Chromecast bespielt werden.

Was ich nicht so gut finde, soweit ich verstanden habe kann man über spotify nur 1 account einbinden, sodass man nicht mehrere spotify lieder hören auf underschiedlichen geräten hören kann. was bei Sonos wohl möglich sein soll.
Popolos
Neuling
#7 erstellt: 17. Mai 2017, 10:59

Boron33 (Beitrag #3) schrieb:

Beim Raumfeld One 2 finde ich zudem das sehr deutlich hörbare Grundrauschen der verbauten Verstärker ein Manko – hatte den früher im Schlafzimmer und da musste man zum Schlafen eigentlich zwingend den harten Netzschalter verwenden (den es immerhin gibt), um den „Lärm“ loszuwerden. Ob das beim aktuellem Modell immer noch so ist, weiß ich allerdings nicht.


Hallo Bernhard,
Ich hatte das gleiche Problem mit dem One M 2
Nachdem ich ihn eingeschickt habe und eine Spule getauscht wurde, ist im Standby absolut nichts mehr zu hören. Man muss schon ganz nah mit dem Ohr ran gehen.
Gruß aus Wien
Andreas


[Beitrag von Popolos am 17. Mai 2017, 11:03 bearbeitet]
Boron33
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jun 2017, 14:46
Hallo Andreas,
sorry für die späte Antwort, war hier etwas länger nicht aktiv unterwegs (lese meist nur auf dem Handy und da funktioniert das mit dem Einloggen nicht ...).
In der Tat habe ich das Gerät damals auch mal eingeschickt und als es zurückkam war es ein wenig besser, aber rauschfrei ist anders (was gemacht wurde stand allerdings nicht dabei). Aber wie gesagt, da dass Gerät über einen harten Netzschalter verfügt, habe ich mich dann arrangiert - und davon abgesehen tut es seither bereits mehrere Jahre mehr oder minder klaglos seinen Dienst und klingt (wenn man mal voraussetzt, dass die Aufgabe eines solch kompakten Geräts i.d.R. eh nur gehobene Hintergrundbeschallung ist) auch echt ordentlich. Aber tatsächlich nutze ich den Connector an meiner Anlage deutlich häufiger - und der ist m.E. für den aufgerufenen Preis von gerade mal um die € 200 nun wirklich ein echter Preis/Leistungs-Hammer. Bei der Konkurrenz zahlt man für vergleichbare Geräte i.d.R. deutlich mehr.
Viele Grüße
Bernhard
Philios
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jun 2017, 11:02
Hallo,

von welchem Connector genau sprichst du? Raumfeld? Sonos? Schließt du den direkt an deine Hifi-Anlage an?
Boron33
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jul 2017, 18:00
Hallo Philos,
sorry, wieder eine Weile nicht hier gewesen ... ich meine den Raumfeld Connector Link. Den kann man mit einem normalen Cinch Kabel an die Anlage anschließen (ggf. auch digital über den optischenAusgang). Bei Sonos ist der Name des entsprechenden Gerätes Connect Link und funktioniert eigentlich genauso.
Bei Heos heißt das Ganze Heos Link (Link) und bei Musicast WXAD-10 (Link).
Viele Grüße
Bernhard
bike1200
Neuling
#11 erstellt: 23. Okt 2017, 16:28
Famielienaccount geht auch 😄
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TEUFEL (Albt)RAUMFELD Connector
knever am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2017  –  230 Beiträge
SONOS Netzwerkplayer / Musikserver
Dragon777 am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  1839 Beiträge
Kurzreview: Teufel Impaq 400
born2drive am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  7 Beiträge
Teufel Impaq 40 TESTbericht
Sax90 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  7 Beiträge
Erfarungen mit Teufel Motiv 2
Watch-Freak am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  5 Beiträge
Teufel: Service aus der Hölle !
derdieb am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  58 Beiträge
Qualitätsprobleme Teufel Set Ultima 40 Aktiv
al_dente am 06.06.2017  –  Letzte Antwort am 15.06.2017  –  8 Beiträge
Teufel Motiv 2 - 2.1 Set *Erfahrungsbericht*
baby2face am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  140 Beiträge
Erste Eindrücke Teufel Ultima40/Nubert nubox481
opa38 am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  38 Beiträge
Erfahrungsbericht bis zur Teufel M200 / M6000
Musk74 am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMauri1982
  • Gesamtzahl an Themen1.417.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.893

Hersteller in diesem Thread Widget schließen