ROTEL RMB-1506 6-Kanal-Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
grimmiger_Sensenmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Aug 2013, 17:05
Seit ca. 1 Jahr leistet die optisch ansprechende und sehr solide verarbeitete 6-Kanal-Endstufe ROTEL RMB-1506 (mit silberfarbenem Gehäuse) bei mir zu Hause in meiner Zweit-Surroundanlage ihre Dienste. Zusätzlich baute ich das nicht mehr erhältliche Lüfterkit RKB-F1 nach und ein, das sich erst bei sehr hoher Leistungsabgabe bzw. Temperatur automatisch zuschaltet und dabei ein deutlich vernehmbares Geräusch entwickelt (die Abhörlautstärke ist dann allerdings naturgemäß so hoch, dass dies nur bei wenigen sehr leisen Passagen auffällt; im Übrigen lässt sich der Lüfter bei Bedarf durch das Ziehen eines kleinen Steckers an der Rückseite der Endstufe deaktivieren, jedoch schaltete er sich bislang erst einmal an einem schwülen Tag im Hochsommer bei wirklich extremem Pegel ein).

Die Audiosignale werden in meinem Fall von einer CD-Player-Vorstufe audiolab 8200CDQ, einem Universal-Player Oppo BDP-95EU und einem HD-DVD-Player Toshiba HD-XE1 über eine 7.1-Vorstufe audiolab 8200AP angeliefert. Als Lautsprecher (mit durchgängig 4 Ohm Nennimpedanz) sind von Nubert 2 nuBox 681 (Front), 2 nuBox CS-411 (Center) und 2 nuBox 511 (Rear) im Einsatz, wobei ich die Front- und Rear-Boxen auch über die bei Nubert erhältlichen ATM-Module (aktive Bassentzerrer, die den nutzbaren Frequenzgang nach unten erweitern und eine lineare Frequenzgangregelung erlauben) ansteuern kann. Zusätzlich betreibe ich im Rahmen eines "Double Bass Arrays" vier aktive Subwoofer Klipsch RT-12d, denen ich durch eine spezielle Aufstellung in mit Sand befüllten, mit PU-Schaum ausgekleideten und fest im Boden verankerten MDF-Behältnissen die Erzeugung von Resonanzgeräuschen selbst bei höchsten Pegeln abgewöhnen konnte.

Der Hörraum (Mansarde) hat eine Grundfläche von ca. 44 m² und i. S. v. § 4 WoFlV eine anrechenbare Fläche von ca. 28 m². Die Bedämpfung liegt im mittleren Bereich (dank Fenstergardinen, Teppichboden sowie befüllter Regale und Schränke).

Die ROTEL-Endstufe RMB-1506 verträgt sich mit den Quellengeräten (diese sind klanglich neutral bis tendenziell sanft abgestimmt), der 7.1-Vorstufe (diese ist klanglich tendenziell analytisch abgestimmt) und den Lautsprechern (diese sind klanglich grundsätzlich sehr neutral abgestimmt und verfügen über viele Anpassungsmöglichkeiten) klanglich und elektrisch hervorragend. Es ist schier unfassbar, welche Dynamik und unverzerrte Maximallautstärke die "kleine" RMB-1506 an den im Wirkungsgrad nur durchschnittlich effizienten Nubert-Lautsprechern in meinem recht großen Hörraum entfalten kann, und zwar selbst dann, wenn ich die Subwoofer nicht betreibe und der Endstufe mit zugeschalteten ATM-Modulen alles abverlange (was ich bei der reinen Musikwiedergabe häufig bevorzuge).

Bei der Wiedergabe von HD-Surround-Filmton von Blu ray Discs oder HD DVDs unter Deaktivierung der ATM-Module und Zuschalten aller Subwoofer liefert die ROTEL-Endstufe locker mörderische Pegel ohne Kompressionseffekte und überdies absolut verzerrungsfrei.

ROTEL hält also Wort. In der "kleinen" 6-Kanal-Endstufe RMB-1506 stecken selbst für anspruchsvolle Anwendungen enorme Reserven (zumindest beim Betrieb an 4-Ohm-Lautsprechern). Der Klang bleibt dabei stets detailreich, räumlich und sauber. Für knapp 900 Euro erhält man ein fantastisches Gerät, das auf dem Markt kaum Konkurrenz hat.

Volles Lob an die Entwickler von ROTEL und klarer Kauftipp!!!


[Beitrag von grimmiger_Sensenmann am 16. Aug 2013, 23:11 bearbeitet]
Sumpfbrumme
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mai 2020, 18:27
Hallo!

Habe mir auch die Rotel RMB-1506 zugelegt.
War wirklich überrascht als ich das Gerät nun vor mir stehen hatte,
Ist ja schon ein Trümmer, da kommt Vertrauen auf.

Werkelt zusammen mit einer RB-1552 MKII für die Hauptlautsprecher in meiner AV-Installation.
Angetrieben durch eine Yamaha CX-A5200 Vorstufe.

Insgesamt eine Kombination die zu meiner grossen Zufriedenheit arbeitet.

Nachdem ich nun die beiden Triggerausgänge der Vorstufe verwende um die Endstufen zu aktivieren habe ich festgestellt das die RMB-1552 MKII nicht sofort, sondern verzögert ( mehrere Minuten ) abschaltet.
Ist das richtig?

Die RMB 1506 hat ja nun mehr Einstellmöglichkeiten für das Triggersignal. ( Aus - Sense - Trigger 12V )

Grüße
Gerd
grimmiger_Sensenmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Mai 2020, 01:05
Hi Gerd,

mit der 1552er habe ich keine Praxiserfahrung, aber vielleicht findest du zur Verzögerung bei der Abschaltung ja etwas in der BDA!?

LG
Walter
Sumpfbrumme
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mai 2020, 20:31
Hallo Walter!

Da ist mir ein Fehler unterlaufen.

Mein Problem bezieht sich auf die RMB-1506!

Es sollte lauten:
Nachdem ich nun die beiden Triggerausgänge der Vorstufe verwende um die Endstufen zu aktivieren habe ich festgestellt das die RMB-1506 nicht sofort, sondern verzögert ( ca. 5 -6 Minuten ) abschaltet.

Ist das richtig?


Habe das mehrmals reproduziert, werde jetzt mal die Zeit stoppen um zu sehen ob es immer gleich ist.

Grüße
Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht: Denon 3805 + Rotel RMB 1075
Leon-x am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  16 Beiträge
Rotel RSP-1069 + RMB-1095 - Betreibt das jemand von euch?
Lupinchen88 am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  9 Beiträge
Erfahrungsbericht AV Vor-Endstufe ARCAM AVP 700 und P1000
Melzman am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  124 Beiträge
Teufel 5.1 Motiv 6
-phip- am 25.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  3 Beiträge
Hörtest Rotel RSX-1550 vs. Denon AVR-4310
joadoor am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  3 Beiträge
Testbericht Onkyo PR-SC 5507
Hellraiser86 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  4 Beiträge
Bericht: Onkyo TX 818 vs. Rotel RSX 1550
Toastbrod am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  6 Beiträge
Kauf einer Surroundanlage, aber welche?
firefox1988 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  14 Beiträge
IOTAVX AVX1 und AVXP1 Surround- Vor- und Endstufe
JULOR am 09.09.2020  –  Letzte Antwort am 10.09.2020  –  3 Beiträge
Anschluss von PS3 TV und Surroundanlage
Speed_88 am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.665 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedjanpepperli
  • Gesamtzahl an Themen1.499.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.226

Hersteller in diesem Thread Widget schließen