Beyma Power 15 - BR, wirkungsgradstarker Allroundsub mit SQ-Qualitäten

+A -A
Autor
Beitrag
king_pip
Inventar
#1 erstellt: 02. Feb 2015, 10:55
Hallo Leute,

ein Wunder das es sowas noch nicht gibt, somit bleibt mir die Ehre, den ersten Erfahrungsbericht zum Beyma Power 15 zu verfassen.

Meine Kette könnt Ihr der Signatur entnehmen. Amp ist eine Audio System F2-300 (500W RMS @ 4 Ohm), Stromversorgung ist durch eine SPV20 gesichert.
Betrieben wird das Gerät in einem ca. 110l BR-Gehäuse (Tuningfrequenz 35 Hz) in meinem Opel Astra G-CC. Ich hab das Chassis "reverse" verbaut um das maximale Volumen auszuschöpfen. Wer genauere Informationen möchte kann sich in diesem Threat umschauen: Gehäuse für den Beyma Power 15

Verarbeitung:
Das Chassis verfügt über einen sehr massiven Gusskorb. Auffällig ist der riesige Magnet, welcher eine 100mm Schwingspule beherbergt. Die Membran scheint aus einer Art Papier mit Glasfaseranteilen zu bestehen. Alles sehr solide. Bis auf die Terminals, die stecken in einem sehr labilen Kunststoff-Plättchen, das mir leider bereits eingerissen ist. Hält trotzdem irgendwie und tut der Funktionsweise keinen Abbruch. Sonst gibts keinen Grund zu meckern.

Hörbericht:
Beim ersten anheizen Zeigte sich bereits der enorme Wirkungsgrad. Vorher hatte ich einen Exact PSW 269 (gg) verbaut. Bei der gleichen Einstellung ging es schon bei niedrigen Lautstärken etwas dröhnig zur Sache. Daher erstmal die Trennfrequenz von 80Hz/12dB auf 63Hz/12dB (Subsonic bei 30Hz) reduziert und den Gesamtpegel am Radio von 15 auf 10 reduziert. Damit fügt sich der Sub auffällig unauffällig ins Geschehen ein. Man könnte schon fast "langweilig" sagen, bei niedriger Lautstärke. Das ist jedoch durchaus positiv zu sehen. Man kann damit auch gut leise Radio hören, sich unterhalten etc., der Bass ist niemals lästig.
Beim beherzten dreh am Lautstärkeregler wird das Monster jedoch munter. Hab das schon in anderen Threats gelesen, dass der Beyma bei höherer Lautstärke regelrecht "auflebt". Kann ich so absolut bestätigen. Und es geht lauter und lauter, unglaublich! Ich war regelrecht geschockt was aus 500W zu holen ist!

Die Bässe kommen ungemein schnell, trocken und punchig. Bei Rock kicken die Drums ordentlich, auch schnelle Passagen werden gespielt ohne das es verwaschen klingt.
Richtig leben kommt jedoch bei elektronischer Musik in die Bude. Raggathek, DnB und Goa. Der Sub spielt wunderbar auf den Körper, es tritt einen regelrecht in den Rücken. Längere Basslines kommen einer Ganzkörpermassage gleich, die Haare kribbeln, so wie das sein muss! Selbst Dubstep kann man damit noch wirklich gut hören, "Deadmau5 - Ghosts n Stuff" geht böse ab.
Wobei hier ein Subsonic pflicht ist, denn unter 30Hz ist für den Sub wirkich feierabend.
Obwohl nicht so ganz meine Musik hab ich auch Hakke/Gabber laufen lassen. Geht ebenfalls sehr fies zur Sache! Auch schnellste Passagen kann der Beyma noch differneziert auflösen.
Auch Hip Hip spielt der Beyma sehr schön und druckvoll. Man mag es kaum glauben, es gibt auch punchige Bässe in diesem Genre! Der Energy damals hat das mehr oder minder nur als "Einheitsbrei" wiedergegeben. Absolutes Gänsehautfeeling bei "Snoop Dog - Candy", einfach der Hammer! Selbst "Lil John - Get Low" spielt er astrein. Ich konnte es kaum glauben, bin dann doch mal ausgestiegen und das Ganze spiel sich noch absolut im linearen Bereich ab, waren vielleicht +/-7mm Hub. Das lässt erahnen was mit der K2.03 möglich sein wird!

Referenzen:
Ich vergleiche hier nur mit potenziell ebenbürtigen Woofern, alles was in der Jahren durch meine Hände und Autos gegangen, kleiner als 12" und billiger als 200€ NP ist hab ich von vorn herein weggelassen...
-->X-ion 12-600 BR: Der Beyma ist dem X-ion in Sachen Schnelligkeit ebenbürtig, spielt dabei jedoch viel trockener. Das BR-Gehäuse war damals für einen Kumpel, ausgelegt auf Hakke/Gabber, also eher ein Oberbassprügel. Lief ebenfalls an der F2-300 aber mit 730W RMS. Pegeltechnisch kann der Beyma da trotzdem auch an geringerer Leistung absolut mithalten und geht zudem deutlich tiefer (ist jedoch alles eine Sache der Gehäuseauslegung). Vom Klang her hat mir der X-ion jedoch nie wirklich überzeugt, im gegensatz zum Beyma.
-->Atomic Energy 15D4 BR: Hab ich lange an einer P2 Evo mit kanpp einem KW betrieben. Ging auch gut, der Beyma schafft aber den gleichen Pegel an der hälfte der Leisutng, vielleicht sogar mehr. Der Atomic spielte jedoch viel indifferenzierter und fetter. Für Elektro war es ok, alles andere, naja...
-->Earthquake DBX 12R GG: Die Legende! War ebenfalls lange in meinem Auto, mittlerweile im Auto eines Kumpels. Klanglich ein Sahnestück der DBX, da hat es der Beyma im BR-Gehäuse echt schwer. Kommt aber näher ran als alle anderen Woofer die ich bisher hatte, sehr nahe sogar! Der Körperbass kommt beim DBX etwas besser, da er ganz ohne Subsonic arbeiten kann und jeden noch so tiefen Bass raushaut als gäbe es kein Morgen. Was den Tiefgang angeht kann er dem DBX nicht das Wasser reichen, im Pegel steckt er das Teil aber locker in die Tasche. In Sachen Wiedergabetreue und Präzision sind die Beiden ebenbürtig.
-->RE-Audio SE 15 D4 GG: Der Kandidat war vorher im gleichen Auto an der gleichen Stufe, im gleichen Gehäuse (jedoch geschlossen). Ging natürlich tiefer als der Beyma, aber siehr keinen Stich was den Pegel angeht. Außerdem war der RE ein richtiger "Schlammschieber" für Hip Hop sicher gut zu gebraucht, aber wenn's mal schneller gehen sollte klang er sehr verwaschen. Hat mir nicht gefallen, da ist der Beyma wirklich ein Quantensprung in jeder Hinsicht (außer im Tiefgang).

Fazit:
Wer einen Allround-Sub sucht, der aus geringer Leistung physisch spürbaren Bass zaubert, dabei auch SQ-Qualitäten mitbringt und kein Problem hat einen 140l Brutto-Trümmer im Kofferraum stehen zu haben ist hier bestens bedient.
Ab 200W RMS hat man sicher bereits richtig Freude mit dem Beyma.

Demnächst wird das Gerät an einer K2.03 mit knapp einem KW laufen, bin sehr gespannt was da noch zu holen ist...


[Beitrag von king_pip am 02. Feb 2015, 17:06 bearbeitet]
king_pip
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2015, 14:08
Kurzes Update: Der Beyma läuft immer noch an der F2 und es haut mich immer wieder aufs neue um was das Gerät aus den mauen 500W rausholt.
Mittlerweile hab ich auch nicht mehr soweit den Kupferbolzen draußen hängen wenn ich angase und bin etwas drehfreudiger an der Lautstärkereglung geworden. Ein böses Teil kann ich nur sagen! Selbst den Kumpel aus'm Bandraum (dort massieren einem auf ca. 50m² 4x21" den Körper) musste man das Grinsen fast aus dem Gesicht schneiden nach einem Probehören.

In kürze werde ich mal ein Video hochladen was der Beyma mit dem Opel anstellt...

Nicht nur weil die Zeit knapp ist habe ich die K2.03 noch nicht auf das Teil losgelassen, sonder auch weil ich ein wenig Angst um meine Ohren habe.
...ok, ein bisschen Angst hab ich auch um den Sub selbst, denn er kann nun mal alles (besser) aber im Vergleich zur Konkurrenz nicht viel Hub.
Mich wundert nur die faktisch nicht existente Resonanz auf diesen Threat, ebenso wie die Tatsache, dass dieses Ausnahmechassis so selten verbaut wird...


[Beitrag von king_pip am 16. Apr 2015, 14:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio System Radion 15 Plus BR
Deepflyer am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  7 Beiträge
DD 9512f im SQ / Musikgehäuse
warden666 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  3 Beiträge
Audio System HX SQ 165-4
Blackmarket am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  24 Beiträge
Eton EC 1200.1D mit 2x EQ DBX12, GG u. BR
Street_Rod am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  5 Beiträge
Digital Desgins 2512 D4 im 55L Sq Gehäuse
warden666 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  56 Beiträge
Erfahrungsbericht Atomic Manhattan 15
Alekz am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  47 Beiträge
Helon 15 SPL
lanzpanz am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  10 Beiträge
RE SX 15
Erdfloh am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  13 Beiträge
Adire Audio Brahma 15
llsergio am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  11 Beiträge
Helix Power Cap DPC 1000 Gebrauchsanweißung
Lemmy88 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedVolkspanzer
  • Gesamtzahl an Themen1.535.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.302

Hersteller in diesem Thread Widget schließen