Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Digital Desgins 2512 D4 im 55L Sq Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
warden666
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2008, 21:26
Moin moin erstmal,

also erstmal zum Setup und zum Tuning:
Betrieben wird das gute Stück von einer Kove K2-700 ( wie man meiner Sig entnehmen kann ). Das Gehäuse hat Netto 55L und hat ca ein Tuning von 32hz. Gefertigt ist das Gehäuse auf 18er MPX. Portlänge beträge 2x62cm ( 2x 6x18cm ).

Kommen wir mal zum Klang der Sq Abstimmung:
Im Großen und ganzen isses ein sehr Punchiger und warmer Sound. Untenrum wirds dann richtig schön Kernig, auf den Körper knallig und "Luftig" :D.

Rock, Hiphop, Techno, Gothic. Kein Problem. Sogar bei Rock wirds teilweise richtig schön knallig bei genüged Pegel.

Egal welcher Pegel, der DD hält stand. Keine Verzerrungen und auch kein Ende in Sicht. Was mich besonders beeindruckt am DD, ist der Trockende angenehme Sound der sich auch bei geringen Pegeln schon gut bemerkbar macht.

Er gibt einfach das wieder, was er wiedergeben soll! Egal ob Tief, Schnell, Punchig oder einfach nur geilen Spassigen "spektakulären" Street Sound ( Wie DD das so schön nennt ) :D, und es trifft voll und ganz zu.



[Beitrag von warden666 am 08. Jul 2008, 21:29 bearbeitet]
Vectradamos
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2008, 20:23
hört sich doch nice an ^^

bastel ja seit heute auch an meinem 2512
warden666
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2008, 20:23
zeit isses geworden
warden666
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jul 2008, 20:27


[Beitrag von warden666 am 10. Jul 2008, 20:38 bearbeitet]
gamor
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2008, 21:34
Ich hatte die gleiche Kombo in meinem Fließhekc laufen.

Was mich gestört hat war, dass der Bass viel zu stark von hinten kam

Bei meinen jetztigen HX denkt man, die kommen aus den Hochtönern.

Dafür is der Pegel ein ganzes Stück weniger.
Da hat der DD RICHTIG gehämmert und war SHER spassig

MfG
VIktor
Sersh22
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2008, 04:09
Kannst du bitte Fotos von der Kiste samt Woofer posten?
Wie gut ist der Wirkungsgrad in dem BR-G (schätzungsweise)?
Wie gut kommt der DD2512 mit anspruchsvoller handgemachter Musik zurecht, sprich wie groß ist die gebotene Präzision/Geschwindigkeit/Staffelung?

Gruß, Sersh.
warden666
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jul 2008, 06:32
Na klaro mach ich noch Fotots!

Würdest du mir mal ein paar titel sagen?
Also die Präzision ist sehr sehr gut, Schnell spielen tut er alle mal.
Was meinst du mit Staffelung?

Also mal ein Beispiel so von meiner Musik:
Nehmen wir mal Rammstein her. Das ganze kommt sehr präzise rüber, ist in meinem Fall hier ein nicht Ortbarer bass und kann bei Tiefen bässen dann auchmal richtig drücken. Dazu ist das ganze auch noch schnell. Im Oberbass ist er auch "recht" knackig, aber keines wegs störend und fügt sich gut ins Klangbild ein.

Wirkungsgrad.. hmm. kann ich dir nich sagen, is auf jedenfall LAUT!!!


[Beitrag von warden666 am 11. Jul 2008, 08:54 bearbeitet]
warden666
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jul 2008, 08:28

gamor schrieb:
Ich hatte die gleiche Kombo in meinem Fließhekc laufen.

Was mich gestört hat war, dass der Bass viel zu stark von hinten kam

Bei meinen jetztigen HX denkt man, die kommen aus den Hochtönern.

Dafür is der Pegel ein ganzes Stück weniger.
Da hat der DD RICHTIG gehämmert und war SHER spassig

MfG
VIktor


Wieso im Fliesheck?
HX? Was isn dat?.

Also bei richtig Tiefen sachen muss ich aufpassen das mir mein Karren net zerfällt, so hämmert er.


[Beitrag von warden666 am 11. Jul 2008, 08:31 bearbeitet]
gamor
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2008, 09:24
Gibt ja auch unterscheidliche Arten vom Autoaufbau

Bei mir lief ein DD2512a an einer Kove K2-700 im Fließheck.

Macht ja auch nen Unterscheid, obs ein geschlossener KR oder ein offener, deshalb hab ich das mitgeschrieben.

Mit HX mein ich die Hertz HX250 aus meiner Signatur.

Und zu den tiefen sachen: Da Hämmert der DD wirklich übel, je nachdem welches Lied hats auch RICHTIG derbe geballert

Also das kann er super, aber für meinen Geschmack (techno/trance) fand ich ihn nicht so schön, obwohl die Bässe auch superschnell kamen.

MfG
Viktor
warden666
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jul 2008, 10:02
hmmm ich find Trance / Techno fängt er erst an sein Potizial auszupacken. ( liegt vielleicht auch an meiner Tiefen Abstimmung )
-=BOOMER=-
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2008, 12:47
Hey, kooler Bericht.

Mach mal bei deinen Simulationen +20dB @ 20Hz mit Q1 (Druckkammereffekt) und und +2dB Q2 bei der Fahrezugreso (50Hz ca.). Dann hast du in etwa den Frequenzgang wie er im Auto ankommt!
Freifeld ist ist recht sinnfrei zu simmulieren
Glaube der DD regt besonders gerne Resonanzfrequenzen im Auto an = Druckempfinden! Würde den bei 40Hz mit 12 oder 18dB trennen, damit das klingt. Scheint aber eher ein Spassmacher zu sein.

Ansonsten ist deine Simulation doch auf <30Hz abgestimmt oder sehe ich jetzt was falsch?

Das Group Delay ist über 12ms. Pro ms macht das 34cm die du bei der LZK ausgleichen musst, schon grenzwertig!

Pegeln kann der wie blöde, aber gegen einen guten Woofer im GG hat er klangtechnisch kein Land!
V. a. kann man in diese großen benötigten Gehäuse locker 2 30er closed einbauen


Hast du noch sonstige Woofer als Vergleich gehört?
Damit wir wissen was trocken und laut und Druck für dich bedeutet? Subjektive Meinungen eben...
warden666
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jul 2008, 13:06
Jep, knapp unter 30 Hz. hmmm zum Vergleich standen bisher nur DD's oder nen Atomic Ap
Mit nem Alpine SWR-1022D brauch ich jetz garnet anfangen weil der sowieso net hinterher kommt was den Saubren, schnell, trocknem Bass angeht. War mein alter Woofer.
Der Atomic Ap. Hmmmm war nen 38Hz Tuning. War klanglich auch gar net mal so schlecht. Aber im Vergleich spielt meiner viel Saubbbbbbbbberer.

Was noch zum Verlgiech steht ist mein Teufel heimkino Woofer. ( M3000SW ) Spielt sehr linear und sauber, unten rum aber unangenhem. Was die Knackigen Oberbässe angeht is mein Dd um einiges Klarer und sauberer.

Leider Trenn ich über die Stufe weil mein 9886R keine Laufzeitkorrektur hat. ( Schmeiss es warscheinlich eh bald raus, weil 6V einfach mehr spass machen ( Clarion 788). Usw. )

Ja mag sein das mich ein GG in grund und Boden spielt, aber dennoch is des was ich da Gebaut hab sicherlich net schlecht. Die Simulation sagts ja nur annährend, theoreitisch. Und was aus der Kiste raus kommt bzw. wies klanglich ankommt, faziniert mich schon argh. Klingt realtiv impulstreu find ich.

Bevor ich hier nen halben Roman schreib, anhören wär die einfachste Lösung


[Beitrag von warden666 am 11. Jul 2008, 14:13 bearbeitet]
Vectradamos
Inventar
#13 erstellt: 11. Jul 2008, 14:11
@ warden666

wenn du mal zu mir komsmt können wir ja mal gegenhörn. DD2512 im BR und einmal im BP.


wird sicherlich auch interessant wenn man die direckt vergleicht.
warden666
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jul 2008, 14:11
yep
warden666
Stammgast
#15 erstellt: 11. Jul 2008, 18:05
So hier mal ein Paar bilder
Frontansicht:


Port:


Schräg oben


Bilder vom Innenleben des Gehäuses bzw von der Rückwand kommen noch


[Beitrag von warden666 am 11. Jul 2008, 18:09 bearbeitet]
Vectradamos
Inventar
#16 erstellt: 11. Jul 2008, 20:50
sieht doch gut aus wenn du damit voll zufrieden bist dann beziehen und fertig
warden666
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jul 2008, 20:51
yep, das sowieso
Ironeagel
Stammgast
#18 erstellt: 12. Jul 2008, 09:52
mhh 55l netto?
komishc ichhab letztens noch gehört vonwegen das würde die mechanic defekten
mhh naja die leute amchen ja unterschiedlich ihre erfahrungen meiner spielt im 65l Br wobei ich weis net ob dasn zusammenhang hat aber ich fahr im gegensatz zu dir nen kombi
hab letztens mal nen atomic quantum 15" gegen gehört wobei der net so ganz eingestellt war da währe pegel mäßig noch mehr einiges mehr gegangen aber der quantum war schon alein klanglich wesendlich schöner wie die zwei AS x-ion 15" in dem gleichen auto wie ichs hab

also der besitzer von qt hat gemeint für EIN 30iger würde sehr ganz schön pegeln wollte fast garnet mehr aus meinem auto steigen xD

ao die autos waren nen älterer passat kombi undmein astra g carraven
Sersh22
Inventar
#19 erstellt: 12. Jul 2008, 10:15
Kann jemand den DD2512 gegen den Quantum 12 probegehört/getestet? Und am besten noch gegen den Hollywood Edge 12? Alle drei sollen trockenen knackigen Charakter haben. Interessant wo die feinen Unterschiede liegen. Laut Berichten kann der DD tiefer, der QT schneller und der EDGE soll ne Mischung zwischen den beiden sein mit etwas besserem Wirkungsgrad. Kann das jemand bestätigen?

Gruß, Sersh.


[Beitrag von Sersh22 am 12. Jul 2008, 10:25 bearbeitet]
Ironeagel
Stammgast
#20 erstellt: 12. Jul 2008, 10:36
mhh also ich hab gehört der DD und der QT sollen ebenbürdig sien jedaoch soll der QT bissl wärmer spielen was ich bestätigen kann wobei cih alt den 15" gehört hab
und der edge hingegen soll von der shcnelligkiet her angeblich net mitkommen
das einzisgte was ich festgestellt hab man sollte sich am besten seine eigenen erfahrungen sammeln
hab vor der car´n hifi geglaubt weil ich auf zu viele leute gehört hab 38er subs währen zu träge bin auf der messevom gegenteil überzeugt worden
Sersh22
Inventar
#21 erstellt: 12. Jul 2008, 11:21
Es gibt aber Berichte, wo die Leute meinen, der EDGE kann besser staffeln als der QT und ist in der Gewschwindigkeit ebenbürdig. Ganz wichtig ist hier eigene Meinungen anhand Hörungen/Tests zu bilden. Nur hat man meistens nicht die Gelegenheit dazu.


[Beitrag von Sersh22 am 12. Jul 2008, 11:24 bearbeitet]
Ironeagel
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jul 2008, 11:24
wenn das liebe geld net währe
warden666
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jul 2008, 18:04
yep! Hab heute noch das Gehäuse "etwas" bedämpft aber irgendwie zerfickts mir während der Fahrt mein gewünschtes ergebnis, das ohne Motor sehr gut is


[Beitrag von warden666 am 13. Jul 2008, 10:10 bearbeitet]
warden666
Stammgast
#24 erstellt: 15. Jul 2008, 07:40
So, habe jetzt noch die Kanten komplett rund gemacht. Baustellt ende
Ironeagel
Stammgast
#25 erstellt: 15. Jul 2008, 08:11
und was steht jetzt an ?
warden666
Stammgast
#26 erstellt: 15. Jul 2008, 19:13












Was als nächstes kommt? Nur noch beziehen.
Ähm ich glaub ich mach nen Thread im Projekte der Nutzer forum auf
Ironeagel
Stammgast
#27 erstellt: 15. Jul 2008, 19:48
gute idee
man was hasten da fürne masive ksiet gabaut oO
is das ne kiste für die ewigkeit xD
warden666
Stammgast
#28 erstellt: 15. Jul 2008, 20:10
jep der woofer brauchts ^^
sicher is halt sicher


[Beitrag von warden666 am 15. Jul 2008, 20:10 bearbeitet]
Rockkid
Inventar
#29 erstellt: 15. Jul 2008, 21:14
Hast du schonmal nen A/B Vergleich gegenüber der Kiste mit und ohne Schaumstoff gemacht?

MFG
Sersh22
Inventar
#30 erstellt: 15. Jul 2008, 21:44

Rockkid schrieb:
Hast du schonmal nen A/B Vergleich gegenüber der Kiste mit und ohne Schaumstoff gemacht?

MFG :prost


Wie soll er einen A/B Vergleich machen? Gleiche Kiste bauen und gleichen Sub rein, an gleicher Stufe neben an, ohne Schaumstoff?! A/B Vergleich kommt aus dem Home Hifi wo die Lautsprecher nebeneinander aufgestellt werden und durch schnelles Umschalten genau verglichen werden.
gamor
Inventar
#31 erstellt: 16. Jul 2008, 04:17
Ich hab mal so einen A/B Vergleich gehabt. Ich weiß jetzt nicht, in wie fern mich mein Gehör dabei belogen hat oder ob es nur Vodoo war aber ich fand, der Woofer kam, nachdem ich mein Gehäuse damals mit Noppenstoff bedämpft hatte klarer und Präziser, nicht mehr so Ortbar und in allem einfach noch einen kleinen Tucken besser.

So war meine Erfahrung, nachdem ich mein Gehäuse Ohne Schaumstoff, mit Schaumstoff bedämpft hatte.

MfG
Viktor
warden666
Stammgast
#32 erstellt: 16. Jul 2008, 05:37

gamor schrieb:
Ich hab mal so einen A/B Vergleich gehabt. Ich weiß jetzt nicht, in wie fern mich mein Gehör dabei belogen hat oder ob es nur Vodoo war aber ich fand, der Woofer kam, nachdem ich mein Gehäuse damals mit Noppenstoff bedämpft hatte klarer und Präziser, nicht mehr so Ortbar und in allem einfach noch einen kleinen Tucken besser.

So war meine Erfahrung, nachdem ich mein Gehäuse Ohne Schaumstoff, mit Schaumstoff bedämpft hatte.

MfG
Viktor


dem kann ich mich anschliesen. Ist halt klarer und Präziser und "unten rum im Subsonic" bereich bedämpft und im oberbass etwas leiser finde ich und der Sound vom DD is nich mehr so Knüppelhart.


[Beitrag von warden666 am 16. Jul 2008, 05:42 bearbeitet]
Sersh22
Inventar
#33 erstellt: 16. Jul 2008, 07:33
Ich habe kein Noppenschaumstoff zur Hand. Kann man Sonofil nehmen und auf die Wände kleben? BR-Box funktioniert doch bis zur gewissen Freqenz nahe der Abstimmung wie eine geschlossene
Box. Kann Sonofil Abhilfe schaffen und den etwas dröhnigen Oberbass dämpfen?


[Beitrag von Sersh22 am 16. Jul 2008, 08:41 bearbeitet]
Rockkid
Inventar
#34 erstellt: 16. Jul 2008, 08:14

Wie soll er einen A/B Vergleich machen? Gleiche Kiste bauen und gleichen Sub rein, an gleicher Stufe neben an, ohne Schaumstoff?! A/B Vergleich kommt aus dem Home Hifi wo die Lautsprecher nebeneinander aufgestellt werden und durch schnelles Umschalten genau verglichen werden.


Sersh. Was schreibst den du für nen Käse!
Schaumstoff rein. Probehören! Schaumstoff raus. Probehören! Fertig!

Man vergleicht A mit B.


[Beitrag von Rockkid am 16. Jul 2008, 08:16 bearbeitet]
Sersh22
Inventar
#35 erstellt: 16. Jul 2008, 08:46
Ist aber kein A/B Vergleich mehr! Na gut, Ansichtsache. Kann jemand meine Frage beantworten?
Rockkid
Inventar
#36 erstellt: 16. Jul 2008, 08:48
Ausprobieren!
-=BOOMER=-
Inventar
#37 erstellt: 16. Jul 2008, 10:52
Sonofil funktioniert auch bei BR!
Allerdings sollte man nicht überdämpfen und hinterm Rohr frei lassen!
Ergebnis: Der Schalloutput vergrößert sich unter der Abstimmfrequenz, Oberbass leicht schwächer (laut Visaton-Artikel).

Noppenshaumstoff sollte eigentlich keinen dämpferischen Einfluss haben, da er nur bei hohen Frequenzen wirkt und am Schnellenminimum (Wand) angebracht ist!
Allerdings vergrößert er durch die Struktur die Auftreff-Fläche der Wand - naja beim Sub ist das alles so minimal, aber es bisschen bringts (zumindest fürs Gewissen ) haben Erfahrungen gezeigt!

Kannst auch wie ich dick Noppenschaumstoff unter die Hutablage bauen, das filtert <1% der Mittenanteile vom Sub weg!


Man könnte noch messen wann der DD in Partialschwingungen aufbricht und fiese Geräusche im Mittelton macht... mit steilen Filtern der heutigen Radios allerdings recht uninteressant!
warden666
Stammgast
#38 erstellt: 16. Jul 2008, 13:13
jep, ich trenne ja jetzt auch übers Radio und siehe da jetzt ist auch der letze furz nerviger oberbass raus
Übrig bleib angenehmer Punch und Drückenger Tiefbass
dazu gibts ne super Gruppenlaufzeit

so ich werde mal testen was passiert wenn ich etwas sonofil reinhaue
Ergbnis gibts im laufe der Zeit

Update:
Also, hab jetzt leicht Sonofil das Gehäuse befüllt, rrrrrr is das Geil, besonders untenrum tut sich nochmal ein Stücken mehr.


[Beitrag von warden666 am 16. Jul 2008, 16:13 bearbeitet]
Ironeagel
Stammgast
#39 erstellt: 16. Jul 2008, 16:31
mhh wenn das so gelobt wird werd ich es evt dann auch mal testen
warden666
Stammgast
#40 erstellt: 17. Jul 2008, 07:36
Isja kein großer Aufwand aber du darfst nich überdämpfen das wäre wiederrum scheisse
blu5kreen
Stammgast
#41 erstellt: 17. Jul 2008, 07:46

warden666 schrieb:
Isja kein großer Aufwand aber du darfst nich überdämpfen das wäre wiederrum scheisse


Wie wirkt sich das dann aus?
warden666
Stammgast
#42 erstellt: 17. Jul 2008, 07:47

blu5kreen schrieb:

warden666 schrieb:
Isja kein großer Aufwand aber du darfst nich überdämpfen das wäre wiederrum scheisse


Wie wirkt sich das dann aus?


Geil!! Untenrum etwas satter und obenrum etwas transperenter und knackiger, sauberer ( Hochbass ist weniger geworden )
Sersh22
Inventar
#43 erstellt: 17. Jul 2008, 08:33
Mein Edge sitzt in einem originalen 42L netto BR-G. Soll ich ein oder zwei Päckchen Sonofil nehmen? Wobei zwei schon zuviel sein können?
blu5kreen
Stammgast
#44 erstellt: 17. Jul 2008, 08:49

warden666 schrieb:

blu5kreen schrieb:

warden666 schrieb:
Isja kein großer Aufwand aber du darfst nich überdämpfen das wäre wiederrum scheisse


Wie wirkt sich das dann aus?


Geil!! Untenrum etwas satter und obenrum etwas transperenter und knackiger, sauberer ( Hochbass ist weniger geworden )


Ich meinte eher wie sich das Überdämpfen auswirkt und woran man das erkennt.
warden666
Stammgast
#45 erstellt: 17. Jul 2008, 08:53

Sersh22 schrieb:
Mein Edge sitzt in einem originalen 42L netto BR-G. Soll ich ein oder zwei Päckchen Sonofil nehmen? Wobei zwei schon zuviel sein können?



Musst du ausprobieren. ich denke mal 1 Päckle würde reichen
beim Edge dürfte sich das ähnlich auswirken wie beim DD.


Ich meinte eher wie sich das Überdämpfen auswirkt und woran man das erkennt.

Google doch mal. Weis net genau was passiert


[Beitrag von warden666 am 17. Jul 2008, 08:55 bearbeitet]
blu5kreen
Stammgast
#46 erstellt: 17. Jul 2008, 10:19

warden666 schrieb:
Google doch mal. Weis net genau was passiert ;)


Naja - wenn du sagst, dass es bei einer Überdämpfung "scheiße" wird, dann solltest du das auch begründen bzw sagen können woran man erkennt, dass es überdämpft ist und es "scheiße" ist.
Rockkid
Inventar
#47 erstellt: 17. Jul 2008, 11:04
Überdämpfen wirkt sich vorallem in einem sinkenden max. Pegel aus!
warden666
Stammgast
#48 erstellt: 17. Jul 2008, 11:11
danke dir !
Goatless
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 17. Jul 2008, 12:35
Ausgezeichnet^^

hmm dann freue ich mich schon aufs we wenn ich deinen DD ma hören kann^^

gruß lars aka Goat
warden666
Stammgast
#50 erstellt: 20. Jul 2008, 21:10
Jeztt bin ich gespannt wasde hier in mein Thrad so rinschreibst

War goil ne?
Ironeagel
Stammgast
#51 erstellt: 21. Jul 2008, 10:48
vom klang her schnicke
das einzigste naja bissl mehr druck währe evt gut aber is ja reine geschmacksache man kann ja net beides 100% in einklang bringen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DD 9512f im SQ / Musikgehäuse
warden666 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  3 Beiträge
Xion S4 12", SPL Dynamics Pro12" D4, CX12 D4
KartoffelKiffer am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  13 Beiträge
RE Audio SE 12 D4
schakal80 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  4 Beiträge
Hollywood Edge 1224 D4
interest am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  29 Beiträge
Diamond Audio TDX 12 D4
Ryglajoe am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  3 Beiträge
Beyma Power 15 - BR, wirkungsgradstarker Allroundsub mit SQ-Qualitäten
king_pip am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  2 Beiträge
Audio System HX SQ 165-4
Blackmarket am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  24 Beiträge
Kove K2-700 versus Alpine PDX 1.600
warden666 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  219 Beiträge
Das geschlossene Sub Gehäuse
Seth76 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  11 Beiträge
Das Bassreflex Sub Gehäuse
Seth76 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.769 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedbjoernr
  • Gesamtzahl an Themen1.532.359
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.156.587

Hersteller in diesem Thread Widget schließen