Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

DD 3512d - ein Sub zum glücklich werden?!

+A -A
Autor
Beitrag
-=BOOMER=-
Inventar
#1 erstellt: 03. Aug 2008, 19:41
Moin Leutz!

Wegen des großen Hypes hier im Forum konnte ich nicht anders und musste mir endlich auch mal einen DD zum spielen gönnen!
Die ebay-Gebrauchtpreise sind ziemlich gut und stetig steigend, weil die Marke immer mehr Bekanntheit bekommt... da musste ich jetzt zuschlagen - es war auch ein sehr sehr guter Preis

Nun mal zum Sub:

Digital Designs 3512d (vorletzte Serie bis 2007)

- 1600Watt max
- 1000Watt rms



Technische Daten:

Model 3512d
Series 3500d
Woofer Diameter 12"
Voice Coil Diameter 3"
Voice Coil Type DVC
Magnet Weight 170 oz
Cone Type Synthetic Fiber Blend
Power Handling RMS 1200
Power Handling Music 2400
Power Handling Peak 3200
Suspension 75 mm
Nominal Impedance (DVC) 1.0, 1.5, 2.0, 4.0
DC Resistance 1.0, 1.4, 1.9, 3.6 Ohms
Free Air Resonance 32 Hz
Qts 0.36
Qes 0.39
Qms 4.81
Vas 40 L
Sensitivity 89 dB
Mounting Depth 6.5"
Cut Out Diameter 11 1/16"
Speaker Weight 31 lbs


Optik und Haptik:

Sehr dezentes Design, es gibt rein garnichts auszusetzen! Keine störenden Eckchen oder Designpatzer, keine popligen Lötfahnen - die 4mm² Kabel sind direkt an die Spule gelötet um Übergangwiderstände zu vermeiden. Hier waren denkende Ingenieure am Werk
Die Membran ist wirklich BRETTHART und ziemlich leicht. Die Aufhängung recht hart mit sehr viel Hub.
Ein riesiger Magnet lässt auf einen starken Antrieb und die 3" Spule auf hohe Belastbarkeit schließen! Auffalend: Die Spule ist nicht von der Seite belüftet.
Gehalten wird das ganze von einem stabilen 4-Arm Aludruckgusskorb (woran man auch die ältere Serie erkennt).
Zusätzlich gibst einen Gummiring um den Korb der abdichtet und die Schrauben ein wenig versteckt.
Die Verarbeitungsqualität ist bis in alle Ecken hervorangend und überzeugt auf dem ganzen Level.

Verglichen mit meinem Rockford T1 15" fehlt das letzte bischen Show n Shine - aber das ist Geschmackssache!


Testequipment

Das Auto ist ein Audi A3 8P 3Türer. Dämmung: Bitumen 1-2lagig. Fahrzeugreso liegt vermutlich leicht unter 50Hz.
Angetrieben wird der gute DD von einer US Amps Merlin MD-23, welche ca. 1200W RMS @ 4Ohm, dank ausreichender Stromversorgung liefert! Die Kontrolle der Stufe ist hervorragend. Dämpfungsfaktor in Brücke >600 ist aber irrelevant... dieser wird nähmlich hauptsächlich vom Gehäuse bestimmt. Und da sind wir auch schon beim wichtigsten, dem Gehäuse:
Bei meinem ersten Test lief der DD in einem Krystek RF-1.
Das hat abzüglich Chassis ungefähr 55liter auf 34Hz - keine Schlechte Wahl für den DD, WENN da nicht das Problem mit der Portfläche wäre
Das Gehäuse hat ein 10cm Trompeten-Rohr 30cm lang. Das macht eine Portfläche von rund 80cm². Schauen wir uns die Simulation bei WinISD Pro an:
Ein leichter 1,2dB Peak oberhalb der Tuning Frequenz ist okay, aber die Windgeschwindigkeit steigt auf >80m/s bei einem Maximal Impuls von 1600W (Max-Leistung)! Da muss ein größeres Loch in die Kiste
Und zwar minimal 200cm² damit die Windgeschwindkeit bei einem Max-Impuls unter 1/10 der Schallgeschw. = 34m/s bleibt, damit keine Windgeräusche auftreten!
Wer in Rohre rechnet: Das Teil braucht DREI 10cm Rohre um wirklich frei atmen zu können!
Dummerweise müssen die dann auch noch recht lang (>40cm) werden, damit die Abstimmung in die Nähe von 40Hz kommt!

Naja für mein erstes Anhauen muss die olle Krystek Kiste reichen, die stabil gebaut ist, aber eben ventiliert wie eine Luftpumpe

Etwas besseres wird folgen - siehe unten.



Klangcheck

Angefangen mit dem ACDC Album - Highway to Hell:
Joar da geht was Ein bischen Einpegeln zu erst auf linearen Klang: Schöne satte Bassdrumms kommen schnell und auf den Punkt! Laufzeitkorrektur tut auch einiges dabei. Nichts stört es gefällt einfach! Nicht zu trocken, nciht zu fett! ***Allroundig*** Man wippt mit (mit dem Fuss und mit den Brusthaaren, falls vorhanden) - es ist nichts übertönt. Nur irgendwie wandert der Finger immer wieder zum Lautstärkeregler und will eine Bewegung nach rechts ausführen So geschah es dann auch - der Sub schreit förmlich danach gib mir meeehr, wenn man das tut ist das Grinsen vorprogrammiert!

Nach dem kleinen Rockkonzert stand erstmal die Trennfrequenz fest: 63Hz mit 18dB! Kommt so sehr geil, realtiv dunkel und ohne jegliches Dröhnen!

Als nächstes gab ich ihm ne Ladung House-Music zu fressen! Cascada, Alex C und auch ein bischen Hardstyle!
Einfache Beats mit starken Impulsen wurden genauso wie es Spass macht in den Innenraum geschossen. Ohne Nachschwingen und knakisch!!! Schnelle Beats mit vielen Schlägen - kein Problem! Nie ging es auf die Ohren immer schön auf die Brust oder Rücken, was aber auch an der steilen Trennung lag! Bei manchen Liedern hörte man, dass der DD nur leise mitspielte und die Frontspeaker den meisten Kick machten - es passte aber sehr gut - er lässt sich sehr gut ankoppeln.

Nun kommen wir zu Subwoofers Liebling: Black und HipHop Musik!
Tja, das Chassis hat eine sehr leichte Membran - kann der da auch tief spielen
Jop kann er! Dank der recht tiefen Abstimmung!
Schöne schwarze Bässe mit erstaunlich viel Kontur drückt das Ding in den Kofferaum! Dunkelbässe bei "Missy Elliot - Work it" reißen den Körper fast hin und zurück! Langezogene Bässe bei "T-Pain - I´m Sprung" schütteln das gesamte Interieur - da merkt man schnell wo Dämmung fehlt!
Es klingt nicht sehr zackig, sonder genau richtig für HipHop, ein bischen wabbelnd! Klanglich genau das was abverlangt wird! HipHop-Bass-Druckfeteschisten fehlt vermutlich das letzte bischen dumpfer Tiefbass!



FAZIT:

Geiler Woofer! Für mich der Inbegriff eines Allrounders! Habe selten so einen gut klingenden BR-Woofer gehört!
Er kann absolut alles spielen und vereint Pegel und Klang in Perfektion!
Super zackisch und furz trocken wie er oft hier im Forum beschrieben ist der DD nicht!!!
Das ist allerdings kein Nachteil, da er sonst bei HipHop nicht klingen würde!
Das er nicht komplett zackisch spielt liegt daran, dass der 3512 ein dickes Groupdelay bei der Abstimmfrequenz hat (wie jeder DD) und sich dann auch die Phase dreht!
SQ-Experten hören so etwas direkt! Allerdings gehts hier ja auch um einen Pegelsau-Allrounder - da geht schon einiges mit nur einem 30er!!
Allerdings nicht so viel dass ich jetzt aussteigen muss, außer ich trenn den bei 100Hz mit 6db
Für den Platz den er nimmt, 60 - 70 liter Innenvolumen sind wohl optimal, echt super Output! Allerdings will der auch Leistung sehen! Unter 1kW sollte man da nicht dran gehen - sonst junkt der nur

Ich denke aber es geht noch an allen Ecken und Enden noch ein Stückchen besser, wenn das endgültige Gehäuse gebaut ist!
Abstimmung geht in Richtung 37Hz! Die Krystek-Kiste war ein wenig zu klein und zu tief abgestimmt für den DD (er könnte wuchtiger spielen). Zu hoch will ich aber auch nicht abstimmen dann fehlt zuviel untenrum! Schaut einfach meine Pläne weiter unten


Zum Vergleich:

1) Rockford Fosgate T1 15 D2 in 85liter BR @ 38Hz: Auch ein sehr schöner Allrounder, bei HipHop noch geiler, weil er einen leicht dumpfen und v. a. WUCHTIGEN Touch hinzufügt! Etwas tiefer geths auch! Präzision ein bischen aber nicht sehr viel schlechter als der DD (glaubt man kaum bei einem 38er)! Im Oberbass ist der Rockford schwächer, dafür ist der Gesamtoutput noch brutaler!
Klar ist der Vergleich ein bissl unfär, weil 15", aber preislich sind die Woofer identisch

2) Peerless XLS-12 (2 Stück) in 70liter GG:
Die Peerless sind die Klangmeister! Sie sitzen mit 0,57er Einbaugüte im GG - heißt beste Impulstreue - und das hört man auch! Klanglich noch mehr auf den Punkt als der DD! Staubtrockene Kicks kommen an die Insassen! Im Tiefbass einfach schön, aber leiser als der DD (der von der BR-Abstimmung profitiert). Im Oberbass sind die Peerless auch ein bischen stärker und lassen sich flacher trennen!
Nachteil jedoch: Der Pegel reicht mir nich!
Wenn ich mit 1kW rumfahre will ich das auch spüren!
Wo die Peerless langsam und sicher komprimieren drückt der DD freundlich weiter bis die Sonnenblenden wackeln!
So lässt sich das letzte bischen Impulsivität und Präzision verschmerzen



Die Zukunft:

Ein richtig schönes Vogelhäuschen bauen ... JAAA das werde ich:

Paar Streben kommen natürlich auch noch rein...


So sieht dann die Übertrangungsfunktion aus! Denke es passt sehr gut in die chaotische Fahrzeugcharekteristik mit dem 3dB Buckel, zumal die Abstimmung im Auto auch noch en bissl runter sackt
Dazu kommt dann ein Subsonic bei 25Hz mit 18dB am Radio und 24dB an der Endstufe!
Wenn ich Lust hab auch bei 32.5Hz, dann kommt die Membran nicht aus ihrem linearen Hub unter Vollgas.


Ich werde weiter berichten, wie sehr sich der Klang im neuen Gehäuse verbessert! Denke da geht noch Einiges!


Für Fragen und Händler-Tipps bin ich auch sehr zugeneigt!

Sodele...
Hoffe das lange Lesen hat euch Spass gemacht und ich konnte meinen Klangeindruck recht gut in Worte fassen!

Bis demnächst
Vectradamos
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2008, 19:46
hört sich doch gut an...aber bau dem erstmal nen gehäuse .....in so na testkiste kann man ja nix gescheites über klang, geschwindigkeit usw aussagen.
NaturalSoundX
Stammgast
#3 erstellt: 04. Aug 2008, 09:02
Hey,

klasse Bericht - hast dir viel Mühe dabei gemacht.
20 Liter mehr für den DD und er zeigt noch mehr von seinem Können.


-=BOOMER=-
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2008, 11:48

NaturalSoundX schrieb:
klasse Bericht - hast dir viel Mühe dabei gemacht.
20 Liter mehr für den DD und er zeigt noch mehr von seinem Können.

Danke!

Jo, mehr Liter heißt mehr Output!
Mit 75liter auf 40Hz hat der einen +5dB Buckel = 92dB Wirkungsgrad.
Die Schattenseite dabei ist: Der Hub und das Groupdelay steigen äquivalent zum größerem Gehäuse!
Und erfahrene Hörer merken das jetzt schon.


Zudem wollte ich tiefer als 40Hz abstimmen, was auch schnell an die Grenzen des Chassis gehen kann bei "Gehäuse > Vas" (letzteres beim DD 40liter).
Denke die Kiste die ich bald bauen werde passt ziemlich gut für meinen Versuch den perfekten Allrounder zu bekommen!
Im endgültigem Gehäuse liegt dann das Groupdelay bei satten 27ms auf 37Hz. Leicht über 20ms @40Hz.
Allerdings korregiert sich die Abstimmung IM AUTO ja noch ein paar Hertz nach unten! Ein größerer Port steuert auch bei.


Noch ein kleiner Nachtrag:
1) Die Portgeräusche, die bei geöffneten Kofferaum stark zu hören sind, kann man vorne kaum wahrnehmen, trotzdem merkt man bei hohen Lautstärken, dass der Sub atmen will, damit er lauter Schreien kann

2) Gestern Abend nochmal ein paar rockige Sachen reingeworfen mit Trennung 63Hz 12db (statt 18dB). Klang doch viel druckvoller so! Bleibt erstmal in dieser Einstellung mit FS @ 80HZ mit 18dB HP.
Dazu ist mir aufgefallen, dass der DD die großen Paukenschläge wirklich absolut realistisch in den Innenraum pfeffert!
Es klingt wirklich so als würde hinten Ranjid mit einer 80cm BassDrum sitzen! (Wer`s nicht kennt)
Nicht Knochentrocken, ein bischen gefettet, nicht zu wuchtig oder dröhnend, immer angenehm - aber genau richtig!
Macht wirklich sehr viel Spass!

Der Hype um DD ist also gerechfertigt ... würde sagen die Teile liefern genau die Performance die man auch bezahlt!
Alternativen gibst natürlich immer

________________________________________________

Der Kistenbau wird sich zeitlich höchstwahrscheinlich noch ein wenig verschieben.
Ende des Monats ... da ich zur Zeit im Klausurstress bin und mich zwingen muss nicht zu sehr vom Forum und anderen Spielerein abgelenkt zu sein!

stay tuned
emi
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2008, 14:08
hast du das krystek gehäuse mal in die vorgesehene position gestellt. also seitlich ausgerichtet?

mich würde mal interessieren wie sich der klang ändert.
-=BOOMER=-
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2008, 14:31
Hatte das Krystek früher mit einem Rockford P2 seitlich im Auto!
Klang gut, aber der Marketing Spruch: "Drückt optimal in den Kofferaum" ist relativ... man hört kaum Unterschiede mit anderer Ausrichtung!
Direkt an der Heckklappe klingt am druckvollsten, weil Anregung um Druckmaximum!

Finde das Design sehr gelungen, nutzt den Platz wirklich sehr gut aus, abgesehn vom Speakonstecker, deer hitnen dann absteht ... bei mir stehts jetzt richtung Heckklappe, weil das Anschlusskabel zu kurz ist
emi
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2008, 14:37
ja das gehäuse ist eigentlich wirklich sehr gelungen. hab hier selbst noch eins rumstehen.

jetzt wäre nur noch der vergleich zum merklich günstigeren 2512 interessant
butcher99
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2008, 16:35
Hi Nick!

Schöner Bericht! Freu mich schon auf die Beurteilung im neuen Haus !


Grüsse
NixDa84
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2008, 17:12
2512 spielt nicht ganz so sauber wie der 3512. Der 3512 ist abgesehen von der 91er Reihe eher Richtung SQ bei entsprechender Abstimmung einzuordnen.
Die 25er + 95er sind mehr die Pegelschweine. Was aber NICHT heisst das der 35er das nicht wäre... Passendes Gehäuse + gute Abstimmung wie Boomer schon sagte. Ein Allrounder.
-=BOOMER=-
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2008, 18:06
Jo darum gehts mir

Pegel + Klang unter möglichst wenig Platz vereinen! Denke es war die richtige Wahl den DD zu kaufen ...

Das Gehäuse werde ich übrigens doch ein wenig modifizieren: Bassreflexschacht 20cm kürzer!
Dann bekommt er 66 Liter auf ~39Hz abgestimmt und spuckt 1dB mehr aus!


@NixDa: Was sagst du dazu? Denke du hast die meiste Erfahrung mit den Woofern!

Der Bau des Gehäuses wie gesagt Ende des Monats, außer jemand anders hat Lust mir das zu schnitzen Nehme Angebote gern an *hehe*
NixDa84
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2008, 20:28
Die Simulation sieht gut aus...
Probier es aus. Ist leider von FZG zu FZG verschieden.
Sollte aber recht linear werden dank dem Port aber trotzdem noch recht spassig
Das ist der einzigste Nachteil an den DDs... Ohne etwas mehr Volumen ist der Würgegrad ned so prickelnd. Aber wer weint schon wegen 10 Liter mehr oder weniger.
Wechselport wirst du ja aufgrund der hier angegebenen Simu nicht integrieren können... Sonst hätte ich gesagt probier mal 20 cm zum wirklichen Spass haben
-=BOOMER=-
Inventar
#12 erstellt: 10. Aug 2008, 22:46

NixDa84 schrieb:
Das ist der einzigste Nachteil an den DDs... Ohne etwas mehr Volumen ist der Würgegrad ned so prickelnd. Aber wer weint schon wegen 10 Liter mehr oder weniger.
Wechselport wirst du ja aufgrund der hier angegebenen Simu nicht integrieren können... Sonst hätte ich gesagt probier mal 20 cm zum wirklichen Spass haben ;)


Also leise find ich den jetzt nicht! Normaler Wirkungsgrad einfach
Ein DD im tief abgestimmten BR hat subjektiv einen ähnlichen W-Grad wie 2 Peerless XLS im GG!

Tja wenn ich nur wüsste bei welcher Abstimmung mir der Tiefbass nicht mehr reicht

Was DD als 40Hz Tuning bezeichnet ist bei mir 47Hz!!! Vermutlich "in Car" Angaben ... also die stimmen die Subs deutlich höher ab... mmhh

Wenn ich jetzt den Port noch um 20cm kürze hab ich meine 70liter Netto auf knapp 45Hz! Laut wäre es: 95,5dB @ 1Watt. Und es kommt an die DD Abstimmung ran...


[Beitrag von -=BOOMER=- am 10. Aug 2008, 23:54 bearbeitet]
warden666
Stammgast
#13 erstellt: 17. Aug 2008, 19:42

emi schrieb:
ja das gehäuse ist eigentlich wirklich sehr gelungen. hab hier selbst noch eins rumstehen.

jetzt wäre nur noch der vergleich zum merklich günstigeren 2512 interessant 8)


Da habe ich einen kleinen Bericht verfasst zu.

Zum 3515:

Der kann allemal um die 100L Netto ab, bei einem Tuning von 35 - 40Hz.

Der 2512 spielt fast genauso.
30Hz Tuning is ebenso kein Problem.

Nur das die 35er Serie eben die Merkmale eines 95er hat und viel Leistung abkann.


2512 spielt nicht ganz so sauber wie der 3512. Der 3512 ist abgesehen von der 91er Reihe eher Richtung SQ bei entsprechender Abstimmung einzuordnen.
Die 25er + 95er sind mehr die Pegelschweine. Was aber NICHT heisst das der 35er das nicht wäre... Passendes Gehäuse + gute Abstimmung wie Boomer schon sagte. Ein Allrounder.


Hmmm... wenn ich überlege wie deine 2 35er spielen und das mit meinem so vergleiche im knapp 77L Netto gehäuse bei ähnlichen Tiefem Tuning. Viel Unterschied is da ja nich wirklich find ich. ( klanglich )

Wir könnten mal nen A/B Vergleich machen


[Beitrag von warden666 am 17. Aug 2008, 21:25 bearbeitet]
-=BOOMER=-
Inventar
#14 erstellt: 17. Aug 2008, 21:23

warden666 schrieb:
Der kann allemal um die 100L Netto ab, bei einem Tuning von 35 - 40Hz.

Dass ihr dem armen Woofer so eine schwache Luftfeder geben wollt
Schon krass 100liter fürn 12" ... lauter wirds, aber auch unpräziser, oda

Direktvergleich könnt ihr gerne ma machen!
Interessant: Ab welcher Verstärkerleistung ein 35er klar besser wird und wie viel musikalischer er klingt.


Meine Theorieplanung ist übrigens endgültig abgeschlossen:

Perfekte Kiste für ein Kompaktklasse-Fahrzeug
warden666
Stammgast
#15 erstellt: 17. Aug 2008, 21:27

Dass ihr dem armen Woofer so eine schwache Luftfeder geben wollt


Mein 2512 ist auf knapp 29hz getuned 77L Netto halt


Interessant: Ab welcher Verstärkerleistung ein 35er klar besser wird und wie viel musikalischer er klingt.


Also 1kw sollte der 35er schon kriegen wenns auch Spass machen soll und klingen!


Schon krass 100liter fürn 12" ... lauter wirds, aber auch unpräziser, oda


Ne, der DD verliert soweit ich weis seine Präzision net. Lauter wird er ja, und klanglich halt nen zacken besser.


[Beitrag von warden666 am 17. Aug 2008, 21:31 bearbeitet]
emi
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2008, 22:16

-=BOOMER=- schrieb:

warden666 schrieb:
Der kann allemal um die 100L Netto ab, bei einem Tuning von 35 - 40Hz.

Dass ihr dem armen Woofer so eine schwache Luftfeder geben wollt
Schon krass 100liter fürn 12" ... lauter wirds, aber auch unpräziser, oda




der 3515 ist doch kein 12"
-=BOOMER=-
Inventar
#17 erstellt: 17. Aug 2008, 22:32
Hast du bei deiner tiefen Abstimmung, dann den Buckel per Subsonic entfernt?
Weit über Vas und unter Fs abstimmen verstößt gegen alle Erfahrungswerte was Gehäuseabstimmungen und Physik angeht! Aber naja DD halt Solang genügend Belastbarkeit da ist!

Im jetzingen Gehäuse @35Hz (mit vermutlich zu wenig Volumen) klingts mir aber schon zu tiefdruckbetont bzw unnatürlich nach der Einhördauer der letzten Tage...
Man hört sofort wo die Tuningfrequenz ist, darüber fehlt es ein wenig an Durchzugskraft.
Okay wenn ich mehr Volumen gebe wird die Überhöhung größer und somit der Buckelbereich um die Abstimmfreq. breiter - könnte das Prob im Oberbass lösen - v. a. wenn man noch auf 40Hz abstimmt, was genau zwischen Druckkammereffekt und Fahrzeugreso (Golfklasse) liegt, also perfekt

Laut DD sollen die Woofer ja, durch leichte Membran, starke Zentrierung und Antrieb auch dafür ausgelegt sein unter der Abstimmfrequenz kontrolliert zu klingen. Also alzu tief abstimmen wie du würd ich die nicht, ABER erlaubt ist ja was gefällt
DD Kisten sind im Allgemeinen auf ~45Hz abgestimmt (auch wenn 40Hz angegeben ist) was sehr schön zum Druckkammereffekt passt und im Hauptnutzungsbereich liegt.
Kove oder Hollywood macht das genauso mit ihren Woofern^^

Meine Kiste ist jetzt DD Empfehlung (für die alte Serie d ist noch auf echte 40Hz;)) + 10 Liter!
Wir werden sehen obs passt!
-=BOOMER=-
Inventar
#18 erstellt: 17. Aug 2008, 22:33

emi schrieb:
der 3515 ist doch kein 12" :?

Arrrg ich dachte hier wird nur über den 12er geredet Zahlenwirrwarrr

Okay dann versteht ich das! 100l is fürn 15er normal


[Beitrag von -=BOOMER=- am 17. Aug 2008, 22:34 bearbeitet]
warden666
Stammgast
#19 erstellt: 17. Aug 2008, 22:56

Hast du bei deiner tiefen Abstimmung, dann den Buckel per Subsonic entfernt?


jep, Subsonic sitz bei 30hz bei mir, spielt also relativ Linear runter. Beim DD muss das Gehäuse halt groß genug sein und das Tuning passen. Aber ich würde mich hier net zu arg auf WinISD verlassen, da man durch probieren ( z.B Wechselport ) mehr erreichen kann beim DD.

Ich rede aber bei mir vom 2512. Bei mir is das sogar noch über der Eigenreso und genau VAS.


[Beitrag von warden666 am 17. Aug 2008, 23:06 bearbeitet]
-=BOOMER=-
Inventar
#20 erstellt: 18. Aug 2008, 00:49

warden666 schrieb:
jep, Subsonic sitz bei 30hz bei mir, spielt also relativ Linear runter.
...
Ich rede aber bei mir vom 2512. Bei mir is das sogar noch über der Eigenreso und genau VAS.

DAS ist natürlich wieder etwas ganz anderes mit dem Subsonic Dann passt das ja, weil du das Groupdelay und den Bassbuckel ausblendest!
Belastbarkeit geht ja auch noch mit "Vas-Abstimmung", allerdings hubt der über der Abstimmfrequenz recht stark, was zu Unlinearitäten führen könnte und das Chassis nicht im Nutzbereich durch die Abstimmung entlastet wird ... Naja Theorie
Und die Übertragungsfunktion vom 2512 sieht ja doch ganz anders aus, wenn ich mir deinen Test anschaue! Beim DD 3512 (mit 40l Vas) hängt der Oberbass schnell durch laut Simu

Hauptsache der obere Bass kommt gut bei deiner tiefen Abstimmung!
Schade ist, dass dir bis zu 6dB Spassbuckel flöten gehen!


[Beitrag von -=BOOMER=- am 18. Aug 2008, 00:52 bearbeitet]
warden666
Stammgast
#21 erstellt: 18. Aug 2008, 08:04

Hauptsache der obere Bass kommt gut bei deiner tiefen Abstimmung!


Das tut er. Schön knackig, nicht zu laut und nicht zu leise. Das Meiste kommt bei mir aber vom Frontsystem.

Mein DD übernimmt "eher" den Tiefbasspart.
Passarati1
Stammgast
#22 erstellt: 24. Aug 2008, 07:04
Moin,

ich hatte auch mal zwei der 3512d.
Geniale Woofer.

Jeder hatte 78Liter netto bei 300cm² Port, ca. 40-45cm Länge:



Da mir aber mein Hammer, Amboss und Steigbügel heilig sind, mussten Sie zwei Mac Ali`s weichen. Getreu dem Motto: "Was ich drin habe, nutze ich auch."
Und die waren sooooooooooooo laut, das ich innerhalb von 2-3Minuten einen Tinitus hatte. Obwohl ich nur 1,4KW analoge Power für beide dran hatte.

Grüße
Andreas

P.S. hatte zuerst ein Gehäuse mit 57Liter netto. Das ging bedeutend schlechter, in ALLEN Bereichen. Max. Pegel, Tiefgang usw. DD-->immer GROSS bauen!!!!zumindest in meinem Auto
-=BOOMER=-
Inventar
#23 erstellt: 24. Aug 2008, 13:01
Ein richtig böser Anblick mit den zwei DDs im Kofferraum!

Ja das mit dem "möglichst viel Volumen" hört ich von fast jedem DD User!
Das ist wohl der Preis für die gigantische Bassausbeute:
Extrem harte Aufhängung braucht ein großes bzw. weiches Luftpolster um tief runter zu spielen!

Deine Abstimmung war ja auch knapp unter 45Hz! Wie fandest du den Tiefgang, den der DD hinlegte?
Kam da noch gut was rüber? Im Kombi....

Klanglich natürlich eine andere Welt als die Alis, oder?

Ich wechsel von zwei Peerless XLS im GG zum DD3512.
Klangtechnisch hört man halt das fette Groupdelay der BR-Abstimmung. Der aufkommende Spass verzeiht dies aber.
Mit den Ohren muss man schon recht aufpassen, auch mit nur einem Woofer! 5min Pegeln = 30min Piep im Ohr

Mitte nächster Woche startet endlich mein Gehäusebau. Dann gibst die passenden Worte und Endfazit!
Passarati1
Stammgast
#24 erstellt: 24. Aug 2008, 14:35
Abstimmung war so ca. auf 40Hz.

Da mein riesiger Innenraum eine seeehr tiefe Reso hat, war mehr als ausreichend Tiefgang vorhanden.

Ich hätte as Duo gerne mal so an 3-5KW gehört.

Viele Grüße
Andreas
RulerSqueezer
Inventar
#25 erstellt: 24. Aug 2008, 15:10

Roddii schrieb:
Abstimmung war so ca. auf 40Hz.

Da mein riesiger Innenraum eine seeehr tiefe Reso hat, war mehr als ausreichend Tiefgang vorhanden.

Ich hätte as Duo gerne mal so an 3-5KW gehört.

Viele Grüße
Andreas


Dann waere das Duo wohl floeten gegangen

Gruesse
Passarati1
Stammgast
#26 erstellt: 24. Aug 2008, 15:17

RulerSqueezer schrieb:

Roddii schrieb:
Abstimmung war so ca. auf 40Hz.

Da mein riesiger Innenraum eine seeehr tiefe Reso hat, war mehr als ausreichend Tiefgang vorhanden.

Ich hätte as Duo gerne mal so an 3-5KW gehört.

Viele Grüße
Andreas


Dann waere das Duo wohl floeten gegangen

Gruesse


kurzzeitig hätte wir drei (die zwei DD's und ich) bestimmt Spaß gehabt.......
So 1,4KW hat einer schon ausgehalten, wenn ich mal mit einem unterwegs war

Grüße
Andreas
RulerSqueezer
Inventar
#27 erstellt: 24. Aug 2008, 15:18
DU sagst es.

Kurzzeitig

Gruesse.
Kaufi333
Stammgast
#28 erstellt: 24. Aug 2008, 15:22
Die DD vertragen schon ordentlich Leistung

RulerSqueezer
Inventar
#29 erstellt: 24. Aug 2008, 15:24

Kaufi333 schrieb:
Die DD vertragen schon ordentlich Leistung

:prost


Aber auch nicht unbegrenzt viel...

Gruesse.
Kaufi333
Stammgast
#30 erstellt: 24. Aug 2008, 15:39
Da Muß ich dir recht geben
DD 9515 @ 230V


[Beitrag von Kaufi333 am 24. Aug 2008, 15:39 bearbeitet]
-Flow-
Inventar
#31 erstellt: 24. Aug 2008, 15:46

Kaufi333 schrieb:
Da Muß ich dir recht geben
DD 9515 @ 230V :cut


Läuft doch noch
Simon
Inventar
#32 erstellt: 15. Sep 2008, 17:10
Hi!

RulerSqueezer schrieb:

Roddii schrieb:

Ich hätte as Duo gerne mal so an 3-5KW gehört.

Dann waere das Duo wohl floeten gegangen :D

DD 35er und Colli ist doch eine alt bewährte Kombi.
Das sind in den meisten Fällen um die 2kW an 4 Ohm.
Und ich kenn niemanden, der seinen DD mit ner Colli geschrottet hat.
Warum also zwei Stück an 3-5kW nur kurzzeitig machbar sind, weiß ich nicht.
(Ja, mir ist klar, dass die angegebene Leistung beim Musik hören oder gar beim drücken nicht ansatzweise anliegt.)

Und freundlich grüßt
der Simon
-=BOOMER=-
Inventar
#33 erstellt: 13. Okt 2008, 18:08
Sooodele wie versprochen (und mit leichter Verspätung )
gibst noch ein Update im endgültigen Gehäuse:

Knappe 70Liter Netto auf ~45Hz!!
Genau dort liegt auch irgendwo die Auto Resonanz^^

Pustet mit zwei 10,2cm AeroPorts nach oben direkt durch die Schalldurchlässige Hutablage.



Klanglich kann ich nur sagen: Der perfekte Allrounder mit Pegel-Spezialität!!!
Die höhere Abstimmung hat ihm gut getan, der Oberbass kommt nun richtig gut rüber!
Vorher war er schwächer als bei manchen 300W RMS GG Woofern

Klanglich fehlt Nichts, er kann alles spielen, gibt jeden Ton gleich laut (v. a. LAUT!!!! :D) wieder und vergisst keine Bass-Details!
Konturiert also und erstaunlich linear für eine auf Auto Reso Abstimmung

Es klingt kräftig wie ein 38er im GG, aber nicht ganz so wuchtig, etwas filligraner und bei Bedarf natürlich lauter als jeder GG-Woofer im Stande wäre!
Theoretischer Wirkungsgrad ist immerhin >93dB bei 50Hz.
Der Druckkammereffekt bzw. die Autoinnenraum-Übertragungsfunktion hat aber erheblichen EInfluss auf die Abstimmung...wer hätte es gedacht?!

Im Tiefbass mit 32Hz/18dB Subsonic fehlt nichts (eine große Überraschung bei dieser hohen Abstimmung!).
Es ist auch nichts übertrieben dargestellt im Basskeller, einfach stimmig und nicht überzogen (letzteres kann natürlich auch Spass machen v. a. bei HipHop)

Man hört halt immernoch das Groupdelay und das es eine (zgg. trockene) BR-Abstimmung ist, es klingt also ein klein bischen angefettet, dafür gehts überhaupt nicht aufs Ohr.
Der Druck geht sowohl auf den Magen, als auch auf den Kehlkopf! Trennung bei 80Hz mit 18dB.

Dazu sei gesagt, dass ich noch viel mit der LZK rumspielen muss um ihn mit der neuen Abstimmung wieder direkt aufs Amaturenbrett zu ziehen!
Z.z. ist er eher im Fussraum - eine REVERSE Phasendrehung macht zum Beispiel viel aus in Richtung Druck im Kopf.
Für klanglich stimmige Systeme muss man den Gain Regler am Sub sehr weit runter lassen, dann fügt sich der Sub sehr gut ins Gesamtsystem ein.

Pegel ist natürlich abartig für nur einen 30er! Ein kleiner Wind weht durch Auto!
Man hat ständig das Gefühl der Sub junkt nach mehr Leistung die ihn quälen soll
Hab mich auch noch nie getraut wirklich soooo laut zu machen, dass die Endstufe clippt!
Strom ist genug vorhanden, trotz abartiger Pegel die fast die Augen eindrücken, flackert absolut nix^^
Heißt vll auch ,dass der Sub irgendwo >6Ohm rumgurkt und garnicht das volle kW abbgekommt (nicht nur vll. - Erfahrungsberichte sagen so...).
Werde wohl bald auf 1Ohm stabile Endstufe zurückgreifen um noch mehr aus dem Sub rauszuholen.

Fazit: Bin wirklich SEHR zufrieden!
Man merkt, dass das Teil neu gute 600 Steine kostet!

Für mich verkörpert er den perfekten Kompromiss aus Pegel, Klang und Unterbringungskosten.
Ein DD 95xx oder xx15 würde zu viel Leistung (Batts) und ein 15" würde ein zu großes und schweres Gehäuse brauchen!
DD 9112 wäre vielleicht noch eine Sünde wert --> SQ better.


Wer wirklich SQ haben will ist mit anderen GG Woofern wie einem Peerless XLS jedoch besser bedient - die können noch ein bischen zackiger, bzw. phasenrichter, wegen Groupdelay --> 0 (beim DD >20ms).


Damit wäre der Erfahrungsbericht so weit abgeschlossen, wer noch Fragen hat: posten.

*PROST*
imperator18
Stammgast
#34 erstellt: 14. Okt 2008, 15:24
Wenn der 3512 dir die Augen fast eindrückt, dann darfst du dich aber nie in ein Wallauto setzen
-=BOOMER=-
Inventar
#35 erstellt: 14. Okt 2008, 20:20

imperator18 schrieb:
Wenn der 3512 dir die Augen fast eindrückt, dann darfst du dich aber nie in ein Wallauto setzen ;)

Liegt wohl an meinen Kontaktlinsen
Neee, meinte ja nur fast die Augen .... !
Wesentlich mehr als 140dB werdens wohl nicht sein - aber mehr geht natürlich immer und ist geil


Kleiner Nachtrag:

LZK nun eingestellt! :)

4ms @ 80Hz laut Theorie am Übergang zum FS (100Hz/18dB z.Z.) = 1,36m verzögert + richtige Entfernung.
Deckt sich einigermaßen mit der Einstellung die ich rausgehört hab und im Auto als am Stimmigsten empfunden hab.

Das Groupdelay von satten 25ms!!! auf der Abstimmfrequenz (45Hz) ist nicht so stark hörbar wie befürchtet!
Im Auto verhält sich der Woofer wirklich ganz anders als Free 2 Air.

Der Sub spielt jetzt nicht auf dem Amaturenbrett sondern direkt im Kopf und hämmert auch gerne dagegen.
Besondere stärken sind Elektronisches sowie HipHop - brutaler Streetsound einfach ohne jegliches Rumwabbeln!

Der DD3512 kann richtig kicken und übernimmt ohne rumdröhmeln auch den unteren Teil des Kickbasses am Frontsystem, welches z.Z. dann bei 100Hz aufhört.
In ferner Zukunft wird sich das evtl. ändern durch BR-Dobos, muss aber nicht zwingend (Aufwand²).

...

Danke an dieser Stelle auch nochmal an die Ingenieure von Digital Designs für diesen hervorragenden Woofer!
Denke ich werde dabei bleiben, weiter Aufrüsten lohnt sich für mich nicht!
warden666
Stammgast
#36 erstellt: 14. Okt 2008, 21:47
Kluge Entscheidung
Versuch doch mal mit etwas Noppenschaum zu bedämpfen Du wirst dich wundern...

Spreche aus Erfahrung..


Vorher war er schwächer als bei manchen 300W RMS GG Woofern


Kann ich mir ABSOLUT nicht vorstellen. Selbst mein 28HZ Tuning macht jedes geschlossene platt im Pegel und auch was die geschwindigkeit angeht kommst sehr sehr nahe an ein GG


[Beitrag von warden666 am 14. Okt 2008, 21:59 bearbeitet]
-=BOOMER=-
Inventar
#37 erstellt: 14. Okt 2008, 22:22
Naja Noppenschaum dämpft erst ab 1kHz und an den Gehäusewänden dämpfen ist recht sinnlos (Schnellenminimum), trotzdem packen das viele Leute in ihr BR Gehäuse, vll sind andere Kräfte im Spiel? *hust*Psychologie*hust*

Es könnte sein, dass (hohe) Resonanzen innerhalb deines Reflexschachtes durch den Noppenschaum abgeschwächt wurden.
Bei mir wg. Rohr anders...

Egal, werds mal versuchen!
Genauso eine Ladung Sonofil hinter den Sub legen, welches den Output unter Abstimmfrequenz bzw. das Gehäuse virtuell vergrößert (laut Fachliteratur).


Vorher war er schwächer als bei manchen 300W RMS GG Woofern

Doch war er ^^ En JBL GT4 in 30l GG hat den DD (mit tiefen Tuning im zu kleinen Gehäuse) beim 80Hz Bass platt gemacht!
Klar weil der DD en schlechteren Würgegrad hat und so weit oben nicht auf der Luftfeder geritten ist!
Vll. ist es beim 2512 anders...


[Beitrag von -=BOOMER=- am 15. Okt 2008, 00:33 bearbeitet]
warden666
Stammgast
#38 erstellt: 15. Okt 2008, 05:44

Vll. ist es beim 2512 anders...^^


Meiner ist auch bedämpft und hab nen großen Port (280cm²)
naja..^^

2512 ist, wenn er richtig abgestimmt ist nen wahres beast was schnelligkeit angeht


[Beitrag von warden666 am 15. Okt 2008, 05:45 bearbeitet]
Simon
Inventar
#39 erstellt: 15. Okt 2008, 09:25
Hi!

-=BOOMER=- schrieb:
Klar weil der DD en schlechteren Würgegrad hat ...

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass DDs auch an wenig Leistung schon verdammt laut spielen.
Hast du die Parameter gemessen? Oder getestet?

Und freundlich grüßt
der Simon
-=BOOMER=-
Inventar
#40 erstellt: 15. Okt 2008, 14:45

Simon1986 schrieb:

-=BOOMER=- schrieb:
Klar weil der DD en schlechteren Würgegrad hat ...

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass DDs auch an wenig Leistung schon verdammt laut spielen.
Hast du die Parameter gemessen? Oder getestet?

Das war speziell auf meine alte Test-Kiste bezogen!
Kleine 50l auf ~32Hz - da kam obenrum am Übegang zum FS wirklich wenig Druck rüber im Vergleich zu jetzt!
Nur Richtung Abstimmung machte es BUMM!

Wirkungsgrad gemessen hab ich natürlich nicht, weil ich kein teures Equipment sowie eine schalltote Turnhalle am Haus hab
Theoretisch (ja ich weiß ) liegt der WG vom 3512 bei 87,3dB.
Im BR bekommt er locker +6dB, datt muss halt sein, damit es rumst und die wahnsinnige Belastbarkeit entsteht

ABER jeder weiß ja wohl, dass ein leicht eingespannter Einsteigersub mit kleinen Magneten die Leistung bis zu einer gewissen Grenze (!!) besser umsetzen kann (klanglich nicht).
So war es auch mit meinem Übergangswoofer JBL GT-4 (viel mechanicher Hub) im GG.
Getestet an 1kW bei mir, obenrum einfach lauter^^
Obenrum (80Hz) war der DD wie in einem GG, klar will der da einfach Leistung haben.

Außerdem hammwer den DD im alten Test-BR-Gehäuse bei nem Kumpel an ~500W getestet da kam absolut nichts - GARNIX^^
Die ENdstufe war zgg. nix Hochwertiges und ne Zusatzbatt war auch nicht da ...
Also vernünftiger Betrieb vom 3512 ist wirklich erst ab nen knappen kW gestützt mit Zusatzbatts o.ä. möglich.
JBL im Oberbass auch an diesem Amp lauter - naja kein Vergleich


Hatte irgendwann mal vor den DD im GG + Bassboost zu testen, aber irgendwie kann ich mir schon denken, dass es nicht lohnt, weil man einfach sooooo viel Pegel-Potential verschenkt!!!

Hab mir aber die Option gelassen ein BR-Röhrchen zuzustopfen = 30Hz Tuning (welches dann im Subsonic verschwindet) um eine gute leise SQ Widergabe zu bekommen!
warden666
Stammgast
#41 erstellt: 15. Okt 2008, 16:20
Ja ok.. bei 50L brauchst auch nix erwarten vom DD...
Der braucht Volumen
DaHoschi
Stammgast
#42 erstellt: 16. Okt 2008, 20:26
Also ich fand mein 3512 geschlossen echt geil, aber leider, wie du schon sagtest, Pegelt er dort natürlich nicht so Brutal wie im BR. Ist aber aufjedenfall mal ne Hörung wert.

Muss unbedingt nochma ausrechnen wie ich ihn grad spazieren fahre, bin irgendwie zZ total unglücklich mit dem Teil.

@Nick: Hast du denn eigentlich schon nen neuen Subamp im Auge?
-=BOOMER=-
Inventar
#43 erstellt: 16. Okt 2008, 23:00

DaHoschi schrieb:
@Nick: Hast du denn eigentlich schon nen neuen Subamp im Auge? :D

Erwischt!^^

Liegt sogar schon hier...

US Amps 100HC, 2x50W RMS @ 4Ohm
...bis zu 0,25Ohm stabil und powert realistisch ~1,5kW an 1Ohm (0,5Ohm Bridge) raus!




DD endlich mit parallelen Schwingspulen anschließen! Theoretisch geht der D2 aber im Betrieb nicht unter 1,5-2Ohm...bekommt also maximal en gutes kW EFFEKTIV ab.
Dafür US Amps Power und Kontrolle - wird bestimmt

Chokky
Stammgast
#44 erstellt: 18. Okt 2008, 18:19
Bin jetzt auch besitzer eines DD 3515 d. Hoffe ich werde genau so glücklich wie du! (Sehen aber auch geil aus)
warden666
Stammgast
#45 erstellt: 18. Okt 2008, 20:08

Chokky schrieb:
Bin jetzt auch besitzer eines DD 3515 d. Hoffe ich werde genau so glücklich wie du! (Sehen aber auch geil aus)


Ich denke schon
-Flow-
Inventar
#46 erstellt: 19. Okt 2008, 03:12
Bei mir soll irgendwann mal nen 9515 gegen meinen Stroker antreten! Bin auf einen Direktvergleich gespannt... Wird aber noch dauern!

Gruß

Flo
Chokky
Stammgast
#47 erstellt: 19. Okt 2008, 17:55
Ich will den Tread nich missbrauchen.... Kennt ihr nen gutes SQ Gehäuse vom 3515?(Volumen und Port) Sorry schonmal an den Treadstarter(Schäm)
Korntwingo666
Stammgast
#48 erstellt: 19. Okt 2008, 18:49

NetVampir schrieb:
Bei mir soll irgendwann mal nen 9515 gegen meinen Stroker antreten!

Gruß

Flo


ich würd den vergleich gegen einen stroker auch gern mal hören
-Flow-
Inventar
#49 erstellt: 19. Okt 2008, 19:45

Korntwingo666 schrieb:

NetVampir schrieb:
Bei mir soll irgendwann mal nen 9515 gegen meinen Stroker antreten!

Gruß

Flo


ich würd den vergleich gegen einen stroker auch gern mal hören ;)



Ließe sich mit Sicherheit mal einrichten, weit wohnen wir ja nciht auseinander
-=BOOMER=-
Inventar
#50 erstellt: 19. Okt 2008, 21:13

Chokky schrieb:
Ich will den Tread nich missbrauchen.... Kennt ihr nen gutes SQ Gehäuse vom 3515?(Volumen und Port) Sorry schonmal an den Treadstarter(Schäm) :P

SQ erreicht man nur durch ein angepasstes Gehäuse ans Auto und dessen Übertragungsfunktion (wie auch bei Max-SPL)!
90-140Liter netto, 20-50Hz Tuning

Probieren, probieren, probieren!

Meine Abstimmung ist ziemlich genau auf der DD-Empfehlung.

Schöne Grüße!
FallenAngel
Inventar
#51 erstellt: 20. Okt 2008, 01:14

-=BOOMER=- schrieb:



So sieht dann die Übertrangungsfunktion aus! Denke es passt sehr gut in die chaotische Fahrzeugcharekteristik mit dem 3dB Buckel, zumal die Abstimmung im Auto auch noch en bissl runter sackt
Dazu kommt dann ein Subsonic bei 25Hz mit 18dB am Radio und 24dB an der Endstufe!
Wenn ich Lust hab auch bei 32.5Hz, dann kommt die Membran nicht aus ihrem linearen Hub unter Vollgas.


Auch wenn du jetzt anders abstimmst: Die Abstimmung ist viel zu hoch! Unterhalb von 30hz ist ja quasi tote Hose, obwohl der Hub extrem ansteigt. Der dann von dir genutzte Subsonic versaut dir als Folge den Klang richtig (!!), da die Gruppenlaufzeit im Bereich um den Filter extrem ansteigt.

Ich persönlich würde viel mehr Volumen geben und unter 30hz abstimmen. Das erspart den Subsonic und klingt obenrum wie ein GG bei mächtig viel Tiefbass. Aber jedem das seine
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DD 9512 g
SeppSpieler am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  42 Beiträge
DD 9512f im SQ / Musikgehäuse
warden666 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht DD 2012
Lmul am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  6 Beiträge
Das Bassreflex Sub Gehäuse
Seth76 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  8 Beiträge
powerbass M-12 Sub / Testbericht
Wild_Weasel am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  6 Beiträge
Das geschlossene Sub Gehäuse
Seth76 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  11 Beiträge
Digitalendstufe vs. Analogendstufe für 1000W Sub
flowo am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  12 Beiträge
Syrincs Sub Control II
OliK am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  14 Beiträge
der weg zum FACHHÄNDLER lohnt!
bretty am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  7 Beiträge
Erfahrungsbericht zum ESX SXB12 bzw. ESX SXB300
Der_Hans am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  32 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.506 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedAyberk
  • Gesamtzahl an Themen1.531.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.148.470

Hersteller in diesem Thread Widget schließen