Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Variotex Schallabsorber PH 10

+A -A
Autor
Beitrag
emi
Inventar
#1 erstellt: 31. Mai 2010, 14:02
Hi

ich wollte auf diesem Weg mal meine Erfahrung mit den PH10
Matten von Variotex mit euch teilen. Zu beziehen ist die
Dämmung fast überall. Z.b. direkt beim Hersteller, oder
eben wie in meinem Fall über die Wenz GmbH.

Hier mal einen Auszug aus der Herstellerbeschreibung:


Stabiler und hochdämpfender Dämmschaumstoff, einseitig stark selbstklebend und speziell 100 % wasserabweisend eingestellt. Hervorragenden Bedämpfung, mit hoher Stabilisierung des Untergrundes auch für spritzwassergefährdete Bereiche ohne mechanische Einwirkung.


Stabil und hochdämpfend mag sein. Ich persönlich habe
die Erfahrung gemacht, dass Noppenschaum grade im
Hochtonbereich etwas besser bedämpft, ist aber im
Vergleich zu den PH10-Matten nicht wasserabweisend.
Die bedämpfung ist im Allgemeinen recht gut.

Da ich bei meinem Radio nur 3 EQ-Bänder habe, versuche ich
erstmal alles durch Einbaumaßnahmen zu "linearisieren".
In diesem Fall ging es mir einfach darum, die
Reflektionen der Scheibe zu minimieren.

Dabei ist mir aber Folgendes aufgefallen:


...einseitig stark selbstklebend und ...


Trifft meiner Meinung nach nur teilweise zu. Wie hier schön zu sehen...



...löst sich der Kleber unter Temperatur mal sehr gern.
Und das schon auf ebener Fläche !!! Wie muss das erst
in der Tür aussehen?
Und für alle, die jetzt sagen: "Hättest du das Alu mal
vorher vom Fett befreit.":

Der Kleber löst sich am Schaumstoff selbst.
Er klebt praktisch noch am Alu, nur von den Matten löst er
sich.
Ziemlich schade, da ich bisher eigentlich sehr zufrieden
mit den Variotex-Produkten war. Um diese Matten werd ich
in Zukunft aber erstmal einen Bogen machen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

Liebe Grüße,
Tim


[Beitrag von emi am 31. Mai 2010, 14:54 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2010, 14:06
Hmm, das wäre natürlich nicht so dolle.
Werd das nachher direkt mal in meiner Beifahrertür gegenchecken ... am Samstag beim AYA-Event sind da enorme Störgeräusche hergekommen die vorher nicht da waren ... und diese Seite hat den halben Tag die Sonne abbekommen, sogar der mit Heißkleber provisorisch fixierte HT ist fast abgefallen auf der Seite (die schattige Fahrerseite hat gehalten ).
emi
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2010, 14:09
Ja, vor allem weil sich das Zeug bei mir nicht erst bei extremen,
sondern auch schon bei mittleren Temperaturen löst.

Bin mal gespannt, ob es bei dir gehalten hat.

Liebe Grüße,
Tim
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#4 erstellt: 31. Mai 2010, 14:20
Olala schöner Bericht
Forenchecker
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mai 2010, 16:18

emi schrieb:
Der Kleber löst sich am Schaumstoff selbst.
Er klebt praktisch noch am Alu, nur von den Matten löst er
sich.


Bei mir das gleiche Problem, die geraden Flächen halten zwar aber noch ist es ja auch nicht richtig warm draußen...


[Beitrag von Forenchecker am 31. Mai 2010, 16:19 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2010, 16:33
Also bisher noch keine Ablösung zu entdecken, weder am Rand noch mittig. Muss dazu aber noch sagen das die Ibiza-Tür ne leicht Wölbung hat und die Matte somit in der Mitte von den oberen und unteren Rändern quasi auf Spannung gehalten wird.

Schade, sonst hätt ich Variotex auf die Herausgabe meiner 5 AYA-Punkte bzl. mechanische Störungen verklagt Werde das aber weiterhin beobachten und mich rühren sollte ich diesbzl. was feststellen. Mal hoffen das es nur ne schlechte Charge war, wäre zwar traurig aber mir ehrlich gesagt lieber
surround????
Gesperrt
#7 erstellt: 31. Mai 2010, 16:50
Meines Wissens gab es da eine fehlerhafte Charge!
Das sollte mittlerweile beseitigt sein!

EDIT: ES IST KEINE FEHLERHAFTE CHARGE BEKANNT, DAS WAR EINE FEHLINFORMATION!

Gruß Dominik


[Beitrag von surround???? am 01. Jun 2010, 16:04 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#8 erstellt: 31. Mai 2010, 17:02
Oha, lag ich mit der Vermutung doch nicht falsch. Werds aber trotzdem weiterhin beobachten, nicht das ich diese Charge auch erwischt hab.
emi
Inventar
#9 erstellt: 31. Mai 2010, 17:34
Und gibts ja jetzt Garantie drauf oder Ersatz? Ist ja nun ein
scheinbar bekannter Fehler des Herstellers.

Wenn es wirklich nur bei einer Charge war...

Liebe Grüße,
Tim
surround????
Gesperrt
#10 erstellt: 31. Mai 2010, 17:37
Von Ersatz weiß ich leider nichts! Es ist auch nicht nachvollziehbar wer ein betreffendes Produkt bekommen hat!
Das wäre wohl schwierig zu händeln!

Gruß Dominik
emi
Inventar
#11 erstellt: 31. Mai 2010, 17:45
Bei Coca Cola wars machbar. Man schickt auf deren Kosten
Die betroffenen Flaschen ein und bekommt Ersatz.
Sogar direkt eine ganze Kiste neu.

Der Vergleich hinkt zwar etwas, da Coca Cole wohl ein sehr
viel größerer Hersteller ist, und ein Imageschaden diesen
wohl viel mehr treffen würde, aber im Grunde ist es doch
nicht rechtens, wenn man ein fehlerhaftes Produkt, bewusst
verkauft und keinen Ersatz bietet !?

Ich könnte ja eine Probe meiner Matte einschicken.


Wie gesagt, sofern das wirklich eine fehlerhafte Charge ist.


Liebe Grüße,
Tim
mr.booom
Inventar
#12 erstellt: 31. Mai 2010, 18:23
Das passiert dann immer aufgrund der aufgedruckten Chargennummer bzw nem Herstellungsdatum. Sowas ist mir aber bei der PH10 nicht wirklich aufgefallen, oder ists "getarnt"?

"Bewusst" würd ich bei sowas nicht unterstellen wollen ... ab und an sind es Faktoren die sich der QS entziehen und in den QS-Test halt nicht einfliessen (z.B. Lösemittel oder Weichmacher vom Plastik im Fahrzeugraum).

Ist zwar schade wenn sich V. da verweigern würde, aber glücklicherweise kostet ne Matte ja nicht die Welt.


[Beitrag von mr.booom am 31. Mai 2010, 18:28 bearbeitet]
'Stefan'
Inventar
#13 erstellt: 31. Mai 2010, 18:48
Der "polosoundz" hier hatte in seinem Lupo das gleiche Problem. Vielleicht kann der dir inzwischen mehr sagen.

Ich hab PH auch in meiner Türe, das hält immer noch bombig...ist jetzt seit mehr als einem Jahr drin und das Auto steht IMMER draußen, nie in einer Garage. Temperaturschwankungen sind also absolut und extrem gegeben.
surround????
Gesperrt
#14 erstellt: 31. Mai 2010, 19:07
Ich bezweifle stark, dass es bewusst fehlerhaft verkauft wurde!
Wenn man das PH10 nimmt das wieder OK ist und es kurz anklebt und wieder abzieht passiert das selbe also bringt ein einschicken nicht wirklich was!
Da gibt es zuviele böse Menschen auf der Welt!

Was übrigens auch sein kann, wenn man die zu beklebende Fläche mit Verdünnung säubert und nicht lange genug wartet können die Lösungsmittel den Kleber beeinträchtigen!

Das hier nicht einfach ersetzt werden kann, kann ch voll und ganz nachvollziehen!

Gruß Dominik
emi
Inventar
#15 erstellt: 31. Mai 2010, 23:12
Ich bin jedenfalls Sauer. Ich habe praktisch 20€ zum Fenster
rausgeschmissen. Und ich finde das Zeug furchtbar teuer.
Das kostet immerhin gut 40€/m².

Aber dann werd ich das Zeug von Variotex in Zukunft meiden.
Gibt ja glücklicherweise andere ähnliche Produkte.

Gewartet habe ich lange genug. Die Verdünnung hat damit
nicht zu tun.

Liebe Grüße,
Tim
surround????
Gesperrt
#16 erstellt: 31. Mai 2010, 23:46
Kann dich verstehen! Aber was will man machen?
Hab einen ganzen Packen davon gehabt und bete, dass es bei den Kundenfahrzeugen hält! SOnst kommt einiges an Arbeit auch mich zu!

Gruß Dominik
emi
Inventar
#17 erstellt: 01. Jun 2010, 00:02
Ja, die Arbeit und die Kosten, die ich jetzt auch habe. Nur
evtl. mehrfach. Mein Beileid. (Keine Ironie)

Jedenfalls steht für mich fest: Kein Variotex mehr!
Vielleicht schaffen sie es ja, mich irgendwann wieder eines
Besseren zu belehren.

Liebe Grüße,
Tim
Papa_Bär
Inventar
#18 erstellt: 01. Jun 2010, 00:04

emi schrieb:

Stabil und hochdämpfend mag sein. Ich persönlich habe
die Erfahrung gemacht, dass Noppenschaum grade im
Hochtonbereich etwas besser bedämpft, ist aber im
Vergleich zu den PH10-Matten nicht wasserabweisend.
Die bedämpfung ist im Allgemeinen recht gut.


Das versteh ich nicht...
Normalerwise überlegt man sich was man bedämpfen will und dann schaut man nach Produkten, die genau das tun...
Und dafür gibts Datenblätter bzw. sollte es geben, in denen steht bei welchen Frequenz wie stark bedämft wird...
Ohne diese Informationen ein solches Produkt zu kaufen ist irgendwie...

Zu den Klebeeigenschaften, das ist natürlich ärgerlich hoch zehn und ich würde das Zeug dem Hersteller um die Ohren haun...
Sowohl als Händler als auch als Endkunde...
Klar kann sowas mal passiern, aber da hat ein Hersteller ganz schnell Ersatz zu liefern... Sowas mit der Begründung abzutun, dass da ja auch unehrliche Kunden usw. Tür und Tor geöffnet würden, sorry, sowas läuft nicht...
Denn soetwas nem ehrlichen Kunden vorzuwerfen ist imho ne große Unverschämtheit...
Gibt in Deutschland ja auch sowas wie Gewährleistung, innerhalb der ersten 6 Monate hat der Hersteller hier die Nachweise zu führen, kann er das nicht muss er reparieren,wandeln oder sonstwas tun.

Also Mail an Variotex und mal schaun...

MfG Björn
surround????
Gesperrt
#19 erstellt: 01. Jun 2010, 00:05
Naja den Schritt bzw die Aussage finde ich etwas drastisch!
Es geht ja schließlich "nur" um ein Produkt aus der großen Palette!
Alles andere ist ja durchgehend einwandfrei!
Ich werde trotz all dem bei Variotex bleiben, denn das komplette System ist einfach genial!

Gruß Dominik
Papa_Bär
Inventar
#20 erstellt: 01. Jun 2010, 09:19
Es ist ja kein wirkliches Problem wenn mal mit einem Produkt was nicht stimmt, kann jeder Firma mal passieren und macht ja niemand absichtlich.... nur dann hat man dazu zu stehen...
Und wenn ein Kunde sagt, dass das Zeug sich löst obwohl er es korrekt verwendet hat, dann wäre es eine Unverschämtheit sondersgleichen zu behaupten, er hätte irgendwas falsch gemacht oder sonstwas... Dann bekommt er gegen Einsendung der defekten Ware neue zugeschickt und gut is...
Geschieht das nicht würde ich zukünftig bei der Firma auch nichts mehr kaufen.


MfG Björn
mr.booom
Inventar
#21 erstellt: 01. Jun 2010, 09:59
Das Du Dich ärgerst kann man nachvollziehen, klaro ... würd trotzdem diesbzl. einfach mal Variotex anschreiben und sich erst nach der Antwort pro/contra entscheiden, geb ihnen wenigstens ne Chance dazu
Das Gro an Produkten ist einfach zu gut um diesen den Rücken zuzuwenden, wie schon geschrieben kann sowas ja leider jedem Hersteller mal passieren.
Hannoman
Inventar
#22 erstellt: 01. Jun 2010, 12:08

Papa_Bär schrieb:
Gibt in Deutschland ja auch sowas wie Gewährleistung, innerhalb der ersten 6 Monate hat der Hersteller hier die Nachweise zu führen, kann er das nicht muss er reparieren,wandeln oder sonstwas tun.
Ersetze Hersteller durch Händler.


Also Mail an Variotex und mal schaun...
Falscher Ansprechpartner.

Hanno
emi
Inventar
#23 erstellt: 01. Jun 2010, 13:05

Papa_Bär schrieb:

emi schrieb:

Stabil und hochdämpfend mag sein. Ich persönlich habe
die Erfahrung gemacht, dass Noppenschaum grade im
Hochtonbereich etwas besser bedämpft, ist aber im
Vergleich zu den PH10-Matten nicht wasserabweisend.
Die bedämpfung ist im Allgemeinen recht gut.


...
Ohne diese Informationen ein solches Produkt zu kaufen ist irgendwie...


ich hatte das zeug noch rumliegen. waren reste, die vom
umbau meiner türen übrig geblieben sind. daher hab ich es
an dieser stelle verwendet.
ich werde das zeug auch wieder rausschmeißen sobald ich
dünnen noppenschaum bekomme. ist halt nur ein eindruck den
ich geschrieben habe. ich sagte ja, die sonstige bedämpung ist
gut.

ansonsten kann ich dir nur zustimmen. ich ärgere mich
nicht nur darüber, dass ich mein geld an dieser
stelle zum fenster rausgeschmissen habe, und wohl nichts
ersetzt bekommen werde, sondern dass ich auch meine
gesamten türen wieder aufreißen kann um das zeug rauszuholen
und was vernünftiges einzukleben.

@ dominik: das evo ist auch sehr gut, aber wenn man einmal
schlechte erfahrungen mit einem bestimmten produkt gemacht
hat, ist es verständlich, wenn man den hersteller
in zukunft umgeht, bzw ihm skeptisch gegenüber steht.

ich habe diesmal extra zu den teuren produkten gegriffen, da
ich (wie im alten auto) keine lust hatte, ständig meine
türen nachzubessern, weil sich wieder irgenwdas gelöst hast...

liebe grüße,
tim


edit: ich habe variotex diesbezüglich auch mal eine email geschrieben.


[Beitrag von emi am 01. Jun 2010, 13:18 bearbeitet]
Papa_Bär
Inventar
#24 erstellt: 01. Jun 2010, 13:27
@ Hanno
Sorry, ich ging jetzt irgendwie automatisch vom Kauf direkt beim Hersteller aus...geht bei Variotex ja...
Hat mans natürlich wo anders gekauft muss man sich auch an diese Stelle wenden, schließlich hat man mit der Stelle ja den Vertrag gemacht...


MfG Björn
emi
Inventar
#25 erstellt: 01. Jun 2010, 14:04

Papa_Bär schrieb:
@ Hanno
Sorry, ich ging jetzt irgendwie automatisch vom Kauf direkt beim Hersteller aus...geht bei Variotex ja...
Hat mans natürlich wo anders gekauft muss man sich auch an diese Stelle wenden, schließlich hat man mit der Stelle ja den Vertrag gemacht...


MfG Björn



das wärst dann du, dominik...
surround????
Gesperrt
#26 erstellt: 01. Jun 2010, 14:06
Das liegt an dir!

Gruß Dominik
emi
Inventar
#27 erstellt: 01. Jun 2010, 14:08
Was? Dass die PH10 Matten nicht halten?

Liebe Grüße,
Tim
macone
Stammgast
#28 erstellt: 01. Jun 2010, 14:18
Da gibt es offensichtlich noch andere mit selbigem Problem:

http://www.epicenter...schallabsorber-ph10/

Ich hatte es damals auch verarbeitet im Golf, kann aber nicht sagen, ob es sich gelöst hatte.

Was wäre denn eine sinnvolle und einigermaßen kostengünstige Alternative dazu? Bin gerade im "neuen" Auto genau bei diesem Thema und frage mich, was ich jetzt machen soll.

Grüße,
Magnus
emi
Inventar
#29 erstellt: 01. Jun 2010, 14:21
Vor allem weil du meine restlichen Reste hast, die wohl
nicht kleben werden
macone
Stammgast
#30 erstellt: 01. Jun 2010, 14:24
Ja, das könnte eng damit zusammenhängen...

Wäre das Standartplast Splen 3008 geeignet?
Link

Grüße,
Magnus
emi
Inventar
#31 erstellt: 01. Jun 2010, 14:28
Das wollte ich dir auch grad vorschlagen. Habe das hier
gefunden. Müsste ca. das Gleiche sein.

http://cgi.ebay.de/E...&hash=item5633769d1a

Biete meine häßliche "Abschottung" gern zum
Testen an
surround????
Gesperrt
#32 erstellt: 01. Jun 2010, 14:34

emi schrieb:
Was? Dass die PH10 Matten nicht halten?

Liebe Grüße,
Tim

Nein, dich an mich zu wenden deshalb!

Gruß Dominik
emi
Inventar
#33 erstellt: 01. Jun 2010, 14:36
Wird gemacht Chef !

Liebe Grüße,
Tim
surround????
Gesperrt
#34 erstellt: 01. Jun 2010, 15:51
Aaaaalso:
Bei Variotex kam keine e-mail von EMI an, aus welchem Grund auch immer!
Fehlerhaftes PH10 ist nicht wirklich bekannt! Die bisherigen Reklamationen(3) waren wohl bisher auf Anwendungsfehler zurückzuführen!
Wenn ich mir die Bilder im EPI betrachte kann ich nur mit dem Kopf schütteln, klar dass das nicht hält so wie das verwendet wurde. Warum das bei EMI nicht hält ist noch nicht klar!
Auf jeden Fall wird EMIs PH10 ersetzt!
Warum es in EMIs Tür Probleme gibt ist auch nicht klar, eventuell liegts an dem Reiniger den er verwendet hat, scheint wohl schon zu lange herzusein lässt sich also nicht mehr nachvollziehen!
Mit Bremsenreiniger hatte ich bisher auf jeden Fall keine Probleme.

Sollte jemand Probleme haben mit Material von Variotex soll er sich doch am besten an seinen Händler wenden und die Prblematik klären bevor er ein Produkt öffentlich an den Pranger stellt!

Hier noch ein Auszug zur Verarbeitung:

Verarbeitung:
Die Verarbeitung erfolgt durch aufkleben auf dem jeweilig geeigneten und gesäuberten Untergrund unter Vermeidung von Lufteinschlüssen. Mehrlagig, auch über Kopf verarbeitbar. Schneidbar mit handelsüblichen Scheren oder Messer. Verarbeitungstemperatur ab + 10°C

Außerdem sollte es gut angedrückt werden um eben die Lufteinschlüsse zu vermeiden.
Solche Stückeleien und zB das umkleben von Seitenaufprallschutz sollte man auch vermeiden!

Gruß Dominik


[Beitrag von surround???? am 01. Jun 2010, 15:57 bearbeitet]
emi
Inventar
#35 erstellt: 01. Jun 2010, 16:06
Ich werde die gleiche Stelle noch einmal bekleben und dieses Mal
mit Bremsreiniger säubern.

Mit dem Industriereiniger von STW-Weyand (scheinbar Stadtwerke-Bielefeld)
hatte ich bisher keinerlei Probleme. Dieser Reiniger wird
bei ThyssenKrupp verwendet.

Mein Beitrag hat nichts mit "öffentlich an den Pranger stellen"
zu tun. Ich habe lediglich meine Erfahrung mit den Produkten
geäußert.

Dass ich mit dem Problem nicht allein bin, scheint das hier
bewiesen zu haben. Ob es nun fehlerhafte Anwendung, war,
oder ob es wirklich fehlerhaftes Material gab/gibt, wird dann
der nächste Test zeigen. Bin jedenfalls sehr gespannt.

Habe auch keinerlei Probleme damit, meinen ersten
Beitrag nachträglich zu ändern.
Kann eine andere Stelle auch gern nochmal mit dem
STW-Weyand Reiniger säubern und schauen ob es am Reiniger liegt.

Ein dickes Dankeschön ersteinmal an Dominik !

Liebe Grüße,
Tim
Forenchecker
Stammgast
#36 erstellt: 01. Jun 2010, 17:22
Ich bin der Meinung es gab schonmal einen anderen Thread zu dem Thema, Finde ihn aber nichtmehr.
Ich habe mir das PH10 trotzdem geholt weil ich das nicht geglaubt hab.

surround???? schrieb:

Hier noch ein Auszug zur Verarbeitung:

Verarbeitung:
Die Verarbeitung erfolgt durch aufkleben auf dem jeweilig geeigneten und gesäuberten Untergrund unter Vermeidung von Lufteinschlüssen. Mehrlagig, auch über Kopf verarbeitbar. Schneidbar mit handelsüblichen Scheren oder Messer. Verarbeitungstemperatur ab + 10°C

Außerdem sollte es gut angedrückt werden um eben die Lufteinschlüsse zu vermeiden.
Solche Stückeleien und zB das umkleben von Seitenaufprallschutz sollte man auch vermeiden!

Gruß Dominik


Das letzte mal als ich in meine Tür geschaut hab ist ca. 3 Monate her.
Da hatte sich das PH10 schon an allen stellen wo es auf spannung festgeklebt war vom Kleber gelöst (Seitenaufprallschutz zB./quasi mein Fehler )

Allerdings auch dort wo es Mehrlagig Verklebt war (und dort war sicher kein Reiniger drauf...) und wennich gewollt hätte, hätte ich auch die graden Flächen vom Kleber abziehen können.
Habe es immer von einer Richtung aus angefangen zu kleben und bin extra gleich mit dem Roller hinterher, außerdem bin ich nicht blöd und kann wohl wenigstens was zum Kleben wo drauf kleben, wenn man dafür Spezialkenntnisse Benötigt kann man das Produkt nicht frei an Otto-normal Verbraucher Verkaufen...

Hab es Damals alles so gelassen weil ich die sache beobachten wollte, aber Naja, solang in der tür nichts rappelt macht man es eben doch nicht...
Werd ich wohl aber mal die tage nach holen...

Ps.. So wie im Epi sieht es bei mir nicht aus
@Dominik: Lässt du den Seitenaufprallschutz weg oder
Klatschst du da bloß ein größeres Stück drüber?
So hab ich's gemacht aber hält nicht...
surround????
Gesperrt
#37 erstellt: 01. Jun 2010, 19:37
Das Außenblech beklebe ich in der Regel nur hinter dem TMT!
Über den Seitenaufprallschutz kleben is nicht so geschickt da eben wie du schon gemerkt hast das ganze unter Spannung steht!
Das Alubutyl gehört auch vor dem aufkleben gereinigt!
Sollte man trotzdem um Ecken kleben wollen ist das PH6 besser geeignet weil hier eben weniger "Spannung" entsteht!
Ich habe da am Anfang auch den ein oder anderen Verarbeitungsfehler gemacht!
Nur mal als DEnkanstoß, wenn Wasser dahinterlaufen kann, weil es eben nicht richtig angedrückt ist oder nicht hält weil der Untergrund nicht OK is kann der beste Kleber nichts mehr halten!
Wer es ganz genau wissen will, kann sich da auch mal mit Variotex in Verbindung setzen, die Wissen es sehr genau weil sie eben selbst herstellen!

Gruß Dominik
Forenchecker
Stammgast
#38 erstellt: 01. Jun 2010, 19:47
Ich hab vorhin noch einen kleinen rest in meiner Garage gefunden und bei dem löst sich der Kleber schon beim schneiden ab

bin gespannt wie es in meiner Tür aussieht
emi
Inventar
#39 erstellt: 01. Jun 2010, 20:17
Also so schlimm wars bei mir nicht.
Die Matte hielt gut 6 Wochen bei kaltem Wetter ohne sich zu
lösen.
Erst als es etwas wärmer wurde (20°C draußen), fingen die Matten
an, sich langsam zu lösen.

Aber schauen wir, wie es mit den neuen Matten aussieht.
Ich werde wie gesagt berichten.

Liebe Grüße,
Tim
Forenchecker
Stammgast
#40 erstellt: 01. Jun 2010, 20:39
Das Stück lag seit letztem Jahr rumm, war aber noch die gelbe Schutzfolie drauf. Kleber Ist beim schneiden teilweise an der Schere hängen geblieben. Mit in dem Karton lagen Reste Alubutyl 2.2mm, evo1.3 und Sinuslive Bitumen Matten, das Funktioniert alles noch einwandfrei, lag also nicht an der Lagerung.
Für mich hat sich das Thema damit eigentlich Erledigt...
Mal sehn was am WE meine Türen sagt...

@surround????
Der Kleber hält ja, aber eben nur am AB...

Ach ja, in meinen Türen ist der Seitenaufprallschutz und dessen Aufnahme unmittelbar hinterm tmt


[Beitrag von Forenchecker am 01. Jun 2010, 20:56 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#41 erstellt: 01. Jun 2010, 22:40
Schere stumpf? Keine Ahnung?
Ich arbeite seit Jahren damit, bis auf EMIs Fall und bei 1 oder 2 Kunden vor Ort gabs bisher keine Probleme.
Zig Händler arbeiten damit!
Wieso soll es also am Material liegen?
Wenn ich solche Bilder wie aus dem EPI-Forum sehe wundert mich das nicht!
Was zu beachten ist wurde bereits erwähnt.

Gruß Dominik
muthchen
Inventar
#42 erstellt: 01. Jun 2010, 23:04
also ich kann hier generell nur zu sagen das ich in meinem 3er golf damals NIE probleme mit der haftung von PH10 in meinen türen hatte!

grüße!
Forenchecker
Stammgast
#43 erstellt: 01. Jun 2010, 23:49

surround???? schrieb:
Schere stumpf? Keine Ahnung?


Ja genau, weils beim öffnen der Schere am stahl Kleben bleibt obwohl der Schaumstoff sauber durchtrennt ist
surround????
Gesperrt
#44 erstellt: 01. Jun 2010, 23:55

Forenchecker schrieb:

surround???? schrieb:
Schere stumpf? Keine Ahnung?


Ja genau, weils beim öffnen der Schere am stahl Kleben bleibt obwohl der Schaumstoff sauber durchtrennt ist :hail

Du ich muss mich net rechtfertigen dafür!
Wende dich an deinen Händler der kann dir helfen!(oder auch nicht)
Ich kann nur wiederholen:

Ich arbeite seit Jahren damit, bis auf EMIs Fall und bei 1 oder 2 Kunden vor Ort gabs bisher keine Probleme.
Zig Händler arbeiten damit!
Wieso soll es also am Material liegen?


Gruß Dominik
emi
Inventar
#45 erstellt: 01. Jun 2010, 23:59
Brauchst dich auch nicht rechtfertigen Dominik.
Du kannst ja genauso viel dafür wie ich, dass das Zeug bei
mir nicht klebt.

Sofern ich alles richtig gemacht habe, wovon ich
derzeit ausgehe.

Wir werden sehen, ob eine andere Charge bei mir besser klebt.
Immerhin meldest du dich als Händler zu Wort.


Liebe Grüße,
Tim


[Beitrag von emi am 02. Jun 2010, 00:00 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#46 erstellt: 02. Jun 2010, 00:02

Forenchecker schrieb:

surround???? schrieb:
Schere stumpf? Keine Ahnung?


Ja genau, weils beim öffnen der Schere am stahl Kleben bleibt obwohl der Schaumstoff sauber durchtrennt ist :hail

Und wenn du mit deiner Schere Probleme hast nimm doch ein Messer!
Oder wie ich ein Rollmesser, das is eh das geilste um alles mögliche an Dämmaterial zuzuschneiden!

Gruß Dominik
Forenchecker
Stammgast
#47 erstellt: 02. Jun 2010, 01:10
Ja nee passt schon, ich geb hier keinem Händler die Schuld für sowas

Hab Leider keinen tisch/ Werkbank.
Und Messer auf Beton-Fußboden =

Werd am We mal noch was dazu sagen wenn ich's in meiner tür gesehn hab oder vielleicht eher
Bis dahin


[Beitrag von Forenchecker am 02. Jun 2010, 01:14 bearbeitet]
emi
Inventar
#48 erstellt: 02. Jun 2010, 11:38
kannst doch einfach ein Holzbrett unterlegen beim Schneiden.
Da sollte sich auf jeden fall eine Lösung finden lassen.

So ein Messer sollte ich mir irgendwann auch nochmal zulegen.
Beim Pizza-schneiden klappt das schon sehr gut damit

Liebe Grüße,
Tim
macone
Stammgast
#49 erstellt: 02. Jun 2010, 13:15
Rollmesser - ich wollte auch schon fragen, ob du damit einen Pizzaschneider meinst, oder ob es da noch etwas anderes gibt

Finde es klasse, dass du dich der Sache annimmst, spricht sehr für dich!

Weiter so, Dominik
emi
Inventar
#50 erstellt: 04. Jun 2010, 12:44
So, grade sind die großzügig erstatteten Ersatzmatten ins Haus eingetrudelt.
Vielen Dank an dieser Stelle schonmal. Ich werd heute
Nachmittag gleich mal das Blech am Spiegeldreieck bekleben
und schauen obs diesmal besser hält.


Werde dann berichten.
Bin jedenfalls erstmal besänftigt

Danke und liebe Grüße,
Tim

mr.booom
Inventar
#51 erstellt: 04. Jun 2010, 12:56
Na das klingt doch gut ... viel Erfolg beim re-dämmen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Carpower Silver 10
AstraGSi am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  11 Beiträge
Chorus Line 10
Meganewbie am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  2 Beiträge
Eton Crag 10-400
DJ-Lamá am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  7 Beiträge
Eton Hex 10/620
t.l.100 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Monacor/Carpower SONIC 10
Brainhammer am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  36 Beiträge
nach 10 jahren endlich SOUND
PirateMetalYohoho am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  5 Beiträge
Ground Zero GZPW 10 SPL
kingtofu am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  35 Beiträge
Carpower SONIC-10 an VORTEX2/400
derboxenmann am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  38 Beiträge
Exact Audio SS 10 F8 MK II
Zeus244 am 06.01.2017  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  15 Beiträge
Syrincs VB 10 vs. SPL Dynamics Pro 10D2 vs. RF Punch rfp-410
Simius am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedCheckz3n
  • Gesamtzahl an Themen1.379.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.388

Hersteller in diesem Thread Widget schließen