Carpower SONIC-10 an VORTEX2/400

+A -A
Autor
Beitrag
derboxenmann
Inventar
#1 erstellt: 19. Okt 2005, 03:14
Hallo,

hier also mal ein kleiner Erfahrungsbereicht über den noch recht neuen

CARPOWER SONIC-10

der seit heut in meinem Auto in 36Liter geschlossen (41mm Schallwand) seinen Dienst tut!

Angetrieben von einer Carpower VORTEX2/400

Der Sonic-10 hat 2*2 Ohm und macht in beide Richtungen 25mm Hub.. also XmaX von 50mm - Ordentlich

Der Bass wurde also reingekloppt , an die Stufe angeschlossen, immer eine Spule an einen Kanal, klar, natürlich hängt auch ein Cap dran mit Spannungsanzeige.

Vergleichen kann ich direkt mal mit dem 25€ billigeren Peerless Resolution12 im 26Liter-Gehäuse ebenfalls geschlossen (wegen der Präzision).


Fakt 1:
Der Sonic ist noch nicht 100%ig eingespielt, das dauert noch, hier also erstmal ein erster Eindruck!


Fakt 2:
Der Sonic hat einen Maximalhub von 5cm, bei einer effektiven Membranfläche von 350cm² ergibt das ein Maximales Verschiebevolumen von 1,8Litern, ganz ordentlich für so nen "kleinen"

Fakt 3:
Der Antriebe ist pervers riesig, wir hoffen also auf eine ordentliche Tiefbassperformance, die Membranaufhängung ist mit "Bockelhart" recht gut zu beschreiben

Fakt 4:
Die Verarbeitung ist Carpower-Bekannt sehr gut. die Klemmterminals am Korb sind robust, die Sicke ist ordentlich, Membran sehr steif, durch die Schraublöcher passen perfekt die M5er Schrauben für benötigte Einschlagmuttern, denn die 14Kilo sollten gut angeschrauubt werden!




Hier also ein erster Eindruck!

Das Teil ist recht Leistungshungrig, der Kennschalldruck von 84dB warnt ja schon vor, wird jedoch im Tiefbassbereich mit wenig Verlust weitergetragen.
Im Tiefbass also nicht nennenswert leiser als im Oberbass.

Im verhältnis zum Resolution12 spielt der Sonic eher Teifbassbetont, der Resolution ist eher ein Schönspieler mit wenig Hub, Der Sonic das Gegenteil.

Die Clipinganziege zeigt uns, dass wir den Woofer mit dieser Endstufe nicht ausreizen können - wir bekommen den Maximalhub nur annäherungsweise angespielt.

Beim Basstest fällt selbst bei laufendem Motor die Spannung um über 2Volt in den Keller - bei soviel Leistung kotzt der Resolution schon innerlich UND außerlich.



bisher scheint es folgendermaßen:

der Peerless hat den WEITAUS höheren Schalldruck, ist aber bei hohen Pegeln nicht so tiefbassfest wie der Sonic10.

Gibt man dem Sonic genug zu fressen kann man in Erfahrung bringen, ob das Fahrzeug nebenan gut gedämmt ist (ich muss mir jetzt gedanken machen, wie ich meine Stoßstange dämmen kann???)

Was der Resolution mit 50W macht, dafür braucht der Sonic 200W, verbreitet aber dafür sehr viel mehr Körperbass.

Bisher scheint er sein Geld wert zu sein, mehr aber auch nicht, mal sehen, ob sich nach dem ordentlichen Einspielen noch was tut

Grüße,
Frieder


PS: Wer seinen Woofer zum vergleich mal anschleppen will, bitte PM an mich, wir könnten mal testen Auch fahrzeuge mit größeren Endstufen wären toll, dann könnte man den Sonic mal umstellen und mal nochmal ausgibeig an einer anderen Anlage testen


[Beitrag von derboxenmann am 19. Okt 2005, 11:25 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2005, 14:59
Wo wohnst du nochmal? Ich hätte da noch ne Colossus mit 3kW an 1Ohm Mono...würde da aber eher die Reihenschaltung mit 1,8kW vorziehen zwecks Kontrolle. Würde den Sonic nämlich verdammt gerne mal hören, gerade in geschlossen, weil die Kurve ja Tiefbasstechnisch nicht gerade optimal aussieht. Über den Oberbas mache ich mir bei einem an 63Hz getrennten Frontsystem keine Sorgen
derboxenmann
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2005, 19:40
so, fein fein... war nochmal auf Tour und hab den SONIC mal mächtig eingeheizt. Heute geht doch schon ordentlich mehr, man kommt mit dem sogar an der VORTEX2/400 locker in den Kompressionsbereich... irgendwann fehlt einfach die Leistung, der will immer mehr und mehr!
klanglich hat er nochmal gut zugelegt. aber eingespielt ist er noch nicht. Ich werde wohl mal mit ner Wobbel-CD ins auto müssen

@Klangpurist:
Ich wohne in Karlsruhe - ein Treffen wäre wohl angesagt
Das wäre mal Leistung satt.
Klangpurist
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2005, 21:30
argh, für 3 Stunden fahrt bissl riskant kommst evtl mal nach Voerde am 5.11. zum Atomic Treffen? Keine Sorgen, ich habe auch kein Atomic verbaut. fahre da nur zum quatschen hin.
derboxenmann
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2005, 23:15
Na wenn du dir mal den Weg antust, werden wir wohl noch ein paar andere Woofer holen müssen dann kömmer mal durchreichen, und bissl was kokeln zB so nen Soundcraft "Subwoofer" *g*

Erste Novemberwoche bin ich in Hamburg... wird also nix.
derboxenmann
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2005, 00:31
So,

der SONIC lief heute gegen einen Peerless Resolution10 und einen Resolution12

Pegeltechnisch steckt er im Tiefbass ebide in die Tsche. Klanglich wirds schon schwieriger.
Die Präzision die die (angeblich Einsteigerklasse ) Peerless an den Tag legen (im geschlossenen Gehäuse) bringt der SONIC nicht! Bisher, und ich bezweifle, dass das noch kommt!

Für HipHop ein Brutaler Bass, der so richtig Spass macht!
Für AudioPhile Hörer ohne Pegelanspruch nicht zu gebrauchen.
Der Schalldruck ist schon verdammt niedrig, wobei bei genug Leistung auch ne Menge Druck freigesetzt wird.

Fazit:
Peerless Resolution12 -> Spitzen Klang, Präzision, guter Tiefgang, guter Wirkungsgrad
Peerless Resolution10 -> Spitzen Klang, Präzision, aktzeptabler Tiefgang, guter Wirkungsgrad
Carpower Sonic-10 -> Guter Klang, Ankopplung unter 80Hz erwünscht, Sehr hoher Pegel, Leistungshungrig!

Für einen Bass in dieser Preisklasse sind mordspegel und guter Körperbass zu haben. Nicht präzise genug für Rockmusik oder Akustik, außer es wird tief genug getrennt. Sound ist leicht [i]angefettet und macht hauptsächlich bei HipHop ne Menge her![/i]


[Beitrag von derboxenmann am 22. Okt 2005, 00:33 bearbeitet]
derboxenmann
Inventar
#7 erstellt: 21. Nov 2005, 01:31
So, jetzt spielt de rBass schon solange, das sich denke, dass sich nichtmehr viel verändern wird.

klanglich hat er nochmal ordentlich zugelegt!
Der Schalldruck ist für ein Chassis dieser grüße recht enorm - die Präzision mittlwerie ausreichend.
Trennung bei 80Hz ist mit einem geschlossenen gehäse mit 30-35Litern möglich.

Tipp für HipHop-Hörer mit wenig Platz.

Demnächst werden 3 OmnesAudioBässe gegen den Resolution12 laufen, mal sehen, wie's da aussieht
schollehopser
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2005, 00:13
Hallo großer Boxenmann!

Tja wie es ausschaut müssen wir ne Riesenaktion bei deinem Auto machen.

Damit das Viech da mal rauskommt

Gruß

ich
mauri`
Stammgast
#9 erstellt: 04. Dez 2005, 12:11
Hui, der Sonic-10 wäre doch was für mein Auto im Bandpass (Stufenheck).

Die Vortex 2/400 reicht aber im Endeffekt aus, um eine Menge Druck ins Auto zu bekommen, wie ich das gelesen habe?!
schollehopser
Inventar
#10 erstellt: 04. Dez 2005, 15:22
Im Prinzip schiebt der Sonic-10 an der Vortex 2/400 sehr ordentlich...und der Sonic braucht auch die Leistung!! Besser wäre auch mehr...

Vielleicht kann ja der Boxenmann mal dir ja den Sonic in Aktion zeigen@mauri

Gruß

Schollehopser
derboxenmann
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2005, 15:53
@mauri

Hast du eine Skisacköffnung?
Dann gäbs mehr als eine Gehäusekonstruktion für den Sonic-10 kannst dich gerne mal per PM oder email oder ICQ melden
mauri`
Stammgast
#12 erstellt: 04. Dez 2005, 16:53
@ Boxi

Ich habe ein vom Didi gebautes BP-Gehäuse - das ist echt nicht von schlechten Eltern - Didi ist ja auch für seine BP-Gehäuse bekannt...

Da würde der Sonic schon reinpassen.

Ich besitze eine Skisacköffnung (525i), jedoch möchte ich kein Loch in die Hutablage, einen Fußraumsub oder ein Free-Air-Gehäuse

Ich habe mal gehört, dass der Antrieb des Sonics nicht wirklich toll sein soll - was kannst du dazu sagen? ^^
derboxenmann
Inventar
#13 erstellt: 04. Dez 2005, 16:55
Das Bandpassgehäuse muss ja aber zum Chassis passen!!!

Es gibt kein "gutes" Bandpassgehäuse, wenn es ohne einen dazugehörigen Woofer konstruiert wurde!

Ich würde den SONIC im BR verbauen (damit der schlechte Schalldruck kompensiert wird) und sowohl den Treiber, als auch das BR-Rohr hintern den Skisack monteiren, natürlich kein FreeAir sondern mit Gehäuse - was denkst du von mir?

Wie groß ist denn die Skisacköffnung genau?
mauri`
Stammgast
#14 erstellt: 04. Dez 2005, 17:10
Genau weiß ich es nicht, aber ein 8" müsste reinpassen =D

Didi baut die Gehäuse nicht nur, weil die TSP es so vorgeben, sondern auch nach seinen eigenen Erfahrungen - genau dafür ist er ja auch bekannt.

Wenn er sagt, dass zum Beispiel ein W3V2 in mein Gehäuse passt, dann glaube ich das - genauso sieht es auch bei einem W6 aus. Notfalls kann ich mir es ja auch im Auto anhören, bevor ich es kaufe.

Das mit dem Freeair war nur so dahingesagt

Zum Thema BR: Ich hab schonmal ein BR-Gehäuse im Auto gehabt - man hat deutlich gespürt, dass mehr ging. Im BP wurde es dann auch deutlich =)

Hinzu kommt noch, dass ich nicht shconwieder Geld für ein Gehäuse ausgeben will
derboxenmann
Inventar
#15 erstellt: 04. Dez 2005, 17:53
Dann werf mal die Daten für das Gehäuse rüber (Volumen der 2 Kammern etc...

Wenn du dir die Maße des Sonic-10 mal genauer anschaust, dann wirst du sehen, dass man da nicht zu flach bauen darf
mauri`
Stammgast
#16 erstellt: 04. Dez 2005, 19:09
Hab bis gerade 1a geschlafen...

Volumen der einzelnen Kammern kann ich dir nicht sagen, weil ich keine Lust habe, das Gehäuse auseinanderzubauen

Das Gehäuse ist ca 38 cm tief, 82 cm breit und 37 cm hoch - mit 18er Holzstärke. Von daher würde ich spontan behaupten, dass da schon alles passt. Zumindest habe ich das Gehäuse auch noch offen gesehen. Was hat das Ding denn für eine Einbautiefe? Sieht schon ziemlich übel aus =)

Mein Ground Zero spielt da verdammt genial drin - obwohl es laut Programmen um die 50 Liter geworden wären.
derboxenmann
Inventar
#17 erstellt: 04. Dez 2005, 21:06
Ein BANDPASS MUSS BERECHNET WERDEN... nicht jedes Chassis läuft da drin... FERTIG, PUNKT....


Es hat REIN GAR NICHTS mit der Qualität des Gehäuses zu tun, wenn es NICHT für den Lautsprecher gebaut wurde...

Mir scheint, du schläfst immernoch

Kann mir mal irgendjemand Rückendeckung geben und das bestätigen, mir scheint man hier nix zu glauben
mauri`
Stammgast
#18 erstellt: 04. Dez 2005, 21:23
Boxi

Didi hat es doch schon oft genug bewiesen, dass es eben nicht unbedingt stimmt! Anscheinend kennst du Fortissimos Werke nicht wirklich...

Er hat mir mal erzählt, dass es da einen Trick gibt - welchen genau, weiß ich nichtmehr

Es gibt aber zwei Werte, die wichtig sind, um zu wissen, wie der im Gehäuse klingt!

Ob jetzt der Sonic-10 da so toll geht, weiß ich nicht, da müsste ich Didi noch fragen - dass die 10W3 und W6 da reingehen, das weiß ich. Jetzt schau dir mal die TSP vom GZ und von den JLs an - du erkennst auch einen Unterschied. Klanglich spielen sie aber genial in dem Gehäuse.

Ruf doch einfach mal beim Didi an - dann könnt ihr euch darüber unterhalten.

Bei den Fuzzies ist er zumindest sehr bekannt.

Kann mir mal jemand Rückendeckung geben und DAS bestätigen? Zum Beispiel jemand, der schon mehrere Chassis im gleichen von Didi gebauten Gehäuse hatte?!

Derboxenmann scheint mir nix zu glauben
bretty
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Dez 2005, 21:26
also ich kenne den didi auch und wenn er sagt das der ls darin geht DANN GEHT DAS AUCH!!!!!

ne mal im ernst diese erfahrung was er besitzt das kann man mit keinem Programm erstellen also wenn er meint das passt, dann würde ich ihm blind vertrauen und das was ich bisher gehört habe *sabber*


bretty
derboxenmann
Inventar
#20 erstellt: 04. Dez 2005, 21:26
Die Abstimmung ist von Volumen und Portgröße abhängig.. zu deutsch könnte in einem Tief abgestimmten Gehäuse jeder Woofer "gut" spielen - sowas besonderes ist der Trick nicht.

Ich brauch die 2 Voluminas, dann kan nich dir sagen, ob sich der Sonic drin gut anhört oder nicht... DIDI ist nicht de rEinzige der das kann

@bretty
keiner hat behauptet, dass der sonic-10 drin gut läuft...


[Beitrag von derboxenmann am 04. Dez 2005, 21:27 bearbeitet]
St@N
Inventar
#21 erstellt: 06. Dez 2005, 12:55
da geb ich boxi mal recht das muss shcon drauf zugeschnitten sein deshalb würde ich schon nochmal nachfragen ob didi auch meint ob das auch fürn sonic 10 gute wäre...


sonic 10 != JL audio sonstwas

und wie du selbst sagt gehen ja nichtmal alle jl audios drin...dann müsstest du verstehen wie boxi das meint
mauri`
Stammgast
#22 erstellt: 06. Dez 2005, 15:56
Ich habe nicht behauptet, dass es 100%ig passt - lediglich, dass die Möglichkeit besteht und ich Didi noch fragen müsste...!

Zudem habe ich meiner Meinung nach nicht gesagt, dass da nicht alle JLs reingehen - vom 10W3 und W6 weiß ich, mehr hab ich nicht nachgefragt! was auf jeden Fall nicht reinpasst ist zum Beispiel ein 15er, 13 oder 12er

Der Sonic ist jetzt sowieso ausgeschieden - ist nix für mich...
derboxenmann
Inventar
#23 erstellt: 06. Dez 2005, 16:06
Warum isser auf einmal nix mehr für dich?

HAt der DIDI gesagt, dass er nicht passt? '(der wird's wissen, der kennt das Gehäuse ja)
mauri`
Stammgast
#24 erstellt: 06. Dez 2005, 19:39
Did habe ich nicht gefragt, nur höre ich gerne etwas schnellere Musik - da könnte ich den Sonic nicht gebrauchen - mometnan tendiere ich eher zu einem JL.
audi_cabrio
Neuling
#25 erstellt: 25. Jan 2006, 21:18
Hallo,ihr scheint euch ja sehr gut mit der car hifi auszukennen,ich fang da gerade erst mit an.Habe ein Audi Cabrio und folgende Komponenten: Sub:Sonic 10 , 2-Wege:Preset1, 16er Koax Infinity Reference 625.7i,13er Infinity 5012i und noch 2 Bassrocker BR25 von Carpower Verstärker: Phase RS4 4-Kanal,Kenwood Kac849 4-Kanal,Kenwood Kac 6201 2-Kanal Cap:Brax ipc 2f

Den RS4 will ich als zweikanal gebrückt für den Sonic 10 laufen lassen,Die Kac849 für die beiden infinitys laufen lasasen,die kac6201 für das Preset 1.Die Bassrocker evtl an ne kleine 2kanäler oder so ans Radio (JVC SHX 701).

Mein Kofferraum ist aufgrund einer gasanlage sehr beschränkt-eh nur Cabrio...deshalb will ich den Sonic in den SKI Sack einbauen(den muss ich dafür vergrössern und sitzbank umsattlern lassen is aber kein prob.) der sub sollte dann den kofferraum als resonanzkammer haben also sozusagen free air verbaut werden abzüglich meiner gasanlage der kofferraumausbau (aus 2,5cm dickem verbundglas) bleiben noch effektiv ca 50-65 l kofferraumvolumen.Wenn ich ihn so verbaue bringt das große probleme mit sich?Wie wird der Klang???Bitte um Hilfe da das Projekt kurz vor sub einbau steht...

Mfg und besten dank
Klangpurist
Inventar
#26 erstellt: 25. Jan 2006, 21:28
Ich würde in deinem Fall mal die Komponenten abspecken und aufs Sinnvollste beschränken. Das sieht meist wie folgt aus: Gute HEadunit (Radio) Ordentliche 2 Kanal Endstufe für das Frontsystem und eine Potente 2 Kanal Endstufe oder ein Monoblock für den Subwoofer. In deinem Fall (Cabrio) würde ich die Gewichtung ganz klar aufs Frontsystem legen und da in gute Doorboards investieren, jeweils bestückt mit 2 16cm Tiefmitteltönern oder ähnlichem. Da sollte aber genung Leistung vorhanden sein, also ruhig 500 Watt Pro Seite investieren. Im Cabrio kommt man nunmal um ein potentes Frontsystem nicht herum, denn der Subwoofer kommt kaum zur Geltung da er oft abgeschottet ist. Ein BAndpass schafft hier Abhilfe. Müsste da mal einen rechnen mit dem Sonic 10...
schollehopser
Inventar
#27 erstellt: 25. Jan 2006, 21:37
Denke dass das FS ist mit dem Preset soweit ok . Der Bass ist geschmackssache, definitiv....ich finde ihn für "normale" Musik nich so doll.. eher für techno....
Cabrio ist wie Klangpurist schon sagt ein fall für sich..



derboxenmann
Inventar
#28 erstellt: 01. Feb 2006, 02:45
HA... da schreib ich ja sogar meinen Senf aus Neuseeland

Wenn du die Wahl hast, kein FreeAir...
Wenn du die Luft hast nen 25er direkt nach vorne abstrahlen zu lassen und kannst ein Gehaeuse dahinter Pflanzen... dann wuerde ich beim Sonic-10 auf ein geschlossenes Gehaeuse abzielen.
ab 20L aufwaerts ist da einiges drin, wenn BR, dann bitte erst ab 35Liter aufwaerts.
Das Frontsystem duerfte ausreichend sein, das Preset ist sehr gut.

Als Alternative zum SONIC wuerde ich aber noch, wie klangpurist sagte... ein Bandpass ueberdenken... mit nem groesseren Bass im KR

Gruesse, Frieder
Neophyte79
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Mrz 2006, 02:10
Hallo,
habe hier heute abend ne umfrage aufgegeben! Habe bis jetzt nen Ausio System X-ion15/800 und bin am überlegen auf 2 Sonic 12 umzusteigen! Endstufe habe ich eine Audio System F2-500
Könnte die Sonic an 2 Ohm laufen lassen und jeder würde ca. 590Watt RMS bekommen!
Höre sehr gern Techno aber auch gern mal Hip Hop--der bass sollte weh tu in jeder hinsicht!
Könnt Ihr mir weiter helfen???

Neophyte79
Klangpurist
Inventar
#30 erstellt: 18. Mrz 2006, 12:03
Tu dir eien Gefallen und nimm net die Sonic. Die brauchen VIEL mehr Leistung als 590 Watt pro Stück. Nim halt Woofer mit nem Ordentlichen Wirkugsgrad. Ein Dicker Magnet ist nicht alles
Neophyte79
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Mrz 2006, 14:21
Was haltet Ihr von Eton Crag 12-600 2stk.?
Habe bis jetzt noch nicht so viele woofer gehabt!
Bin immer dankbar für ratschläge!!!

schollehopser
Inventar
#32 erstellt: 19. Mrz 2006, 19:41
Also was hörste für Mucke und was willste ausgeben??
Neophyte79
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Mrz 2006, 00:58
also, für beide zusammen ca. 300€ - 350€ maximal 400€!!!!
Will allerdings auch lautstärke haben-aber auch klang und druck!!!!
derboxenmann
Inventar
#34 erstellt: 22. Mrz 2006, 17:06
Hau dir mal 2 Peerless resolution12 oder Resolution15 um die Ohren, sehr feine Teile und voll in deinem Budget.
Auch zur Stufe passen die

Aber das sollte in einen eigenen Thread - stell den Link dann aber auch hier rein, wenn du nen neuen Thread aufmachst, ja?

Grüßle
schang9999
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 27. Aug 2007, 13:15
Hi,

also bin neu hier, und als passionierter Selbstbauer kann ich bestimmt meinen Senf hier dazugeben, speziell in diesem Thread, weil ich selbst jetzt mit 39 Jahren mir noch 2 Sonic-10 in den Kofferraum meines 307SW hezimmert habe.

1. Eindruck, also meines Erachtens bekommst du bei keinem anderen so ein Chassis für so wenig Geld.

2. Er kann auch kicken... JA das kann er, richtiges Gehäuse im BR dann macht der echt Spass.

Gruß Ralf
day_and_night
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 13. Okt 2009, 18:35
altes nochmal rausgrumeln

frage
2 sonic 10" in 20 liter closed an einer steg k 2.03

was meint ihr bass klang lautstärke?
emi
Inventar
#37 erstellt: 13. Okt 2009, 19:10
auto? 20 liter für beide?
day_and_night
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Okt 2009, 19:39
nö 20 liter pro sonic ganz klar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Monacor/Carpower SONIC 10
Brainhammer am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  36 Beiträge
Carpower Syntex 2/300
SciroccoFan am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  4 Beiträge
Carpower Silver 10
AstraGSi am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  11 Beiträge
Eton Crag 10-400
DJ-Lamá am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  7 Beiträge
Kleiner Basstest. 8-15Zoll
derboxenmann am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  213 Beiträge
Carpower Vortex 4/400 zerlegt und getestet
WarlordXXL am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  14 Beiträge
Carpower Vortex 2/400 zerlegt und getestet
WarlordXXL am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  12 Beiträge
Silver Sonic 2600 Innenleben, Aufbau, Leistung
WarlordXXL am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  17 Beiträge
Carpower Test
Jagger192 am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  13 Beiträge
12Zoll Bässe im Test
derboxenmann am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  203 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.837 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedD3xterTV
  • Gesamtzahl an Themen1.526.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.052.560

Hersteller in diesem Thread Widget schließen