ls selbst bau

+A -A
Autor
Beitrag
Denonfreaker
Inventar
#1 erstellt: 12. Jan 2005, 15:40
Hi, ich suche fur Biestchen nette stand ls , max 1 m hoch 40 cm tief und 40 cm breit. es sollte ein normales 3 wege system sein mit bass, mitten und hochton.

Es muss umbedingt eine analytischen klangbild haben aber ohne zu anaytisch zu sein (schwer zu erklaren: ich versuch es trozdem , ich mochte noch was mehr details horen, aufnahme fehler usw (wenn es in den software enthalten ist))

hoch belastbarkeit sollte angesagt sein denn der amp leistet locker 150 w sinus an 8 ohm. 4 ohm ist kein problem aber klangtechnisch bleibe ich lieber bei 8 ohm (nenn nach DIN)

Sie ( oder Er) sollte ein breites spectrum von musik wiedergeben:
Klassik von Bach bis Tsjaikovski von mozart bis Mahler, von beethoven bis boccelli (andrea)
Mainstream von Abba bis Yes ( Dire straits / donald fagen/ falco/ herbert gronemeyer/nena/ nina hagen/ guns und roses, limb bizkit/ usw
jazz : Diane krall und andere

eigentlich soll er / sie alles wieder geben konnen wie es auf den software steht (incl fehler bei mixing usw)

es sollte bass reflex sein oder einfaches transmission line (wenn es das gibt) und was kosten betrift sollte es incl gehause (MDF) den 800 euronen pro stuck nicht uberschreiten

bevorzugt werden lautsprecher die sich was filter betreft kant und klar sind , wo mann deutlcih erkennen kann wo plus und minus ist und welchen chassis an geschlossen werden muss, und am liebstrn mit metal stecker (den loten ist nicht meine starke!)

schrauben kann ich , aus mdf mas wachen kann ich auch (sehet das cd tv rack den das ist denonfreakers eigenbau)

allerdings sollten die kanten dannoch gut bedeckt werden sodass es aussieht als von den schreiner!

mahlen kann ich auch , also los mit den vorschlagen!

DF
Peter_Wind
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2005, 15:44
Das soll ja wohl ein Fake sein oder?


ich suche fur Biestchen nette stand ls
usw.

Was ist bitte Biestchen?

Gruß
PETER
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2005, 15:47
Garantiert kein Fake!
Hallo denonfreaker!
Schu dich doch erstmal auf www.lautsprechershop.de um! Poste dann mal ein paar Links von Bausätzen, die dir gefallen und wir schauen dann mal weiter!

Murray
Peter_Wind
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2005, 16:16

Murray schrieb:
Garantiert kein Fake!
Hallo denonfreaker!
Schu dich doch erstmal auf www.lautsprechershop.de um! Poste dann mal ein paar Links von Bausätzen, die dir gefallen und wir schauen dann mal weiter!

Murray

Schön, glaube ich dir. Ich "stehe auf dem Sclauch". Was ist biestchen?
Senfsack
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2005, 16:17
Schau mal in sein Profil...


Gruß Senfasck
Peter_Wind
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2005, 16:22

Senfsack schrieb:
Schau mal in sein Profil...


Gruß Senfasck

Danke: gefunden.
Denonfreaker
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2005, 17:35
Denonfreaker
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2005, 11:51
oder dieser

http://www.lautsprec...de/hifi/straight.htm

oh maximal kan ich 1.10 hoch haben wenn die boxen schmaller sind ist es naturlich schöner und aus den billigen bausatze last sich naturlich noch einiges andern (bessere chasis )

@ murray

Ich habe jezt 3 stes ausgesucht denen ich was ausser lich betrift mag oder mogen konnte (mit front bespannung)

Bin gespannt auf deine tips. Naturlich weis ich das es schwerer ist mit selbstbau ls mann muss naturlich sachen zu sammnen suchen die auch akoustisch einen guten eindruck machen.


[Beitrag von Denonfreaker am 13. Jan 2005, 11:56 bearbeitet]
Denonfreaker
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2005, 12:23
kann oer will dan niemand mehr den schrei um hilfe einse denonfreakers horen?

Klar das ich nicht der enizige bin der neuling auf diesen gebiet ist

aber biestchen und ich mochte gerne weitere tipss haben , den interesse an das thema habe ich seit jahren! Also wer hilft mir????

oh ja biestchen ist eine super modificierten pma 700 v der nur ausserlich noch was von den pma 700 v hatt inner halb ist es einen wolf in lampelzer! sieht unschuldig aus ist es aber nett
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2005, 15:00
Hallo denonfraker,

sorry, daß ich net geanwortet habe! So, ich sehe, rein optisch sprechen dich eher klassische Lautsprecher an! Allerdings würde ich in ein Erstlingsprojekt keine 400 Euro pro Lautsprecher reinstecken, der Frus während und nach des Baus könnte sehr groß werden!
Deswegen: Hast du dir schonmal die CC (Cleveren Voncepte) oder CT (Chep Tricks) angeschaut (Entweder HobbyHiFi oder Klang&Ton). Gute, günstige und meist einfach zu bauende Lautsprecher, eventuell findet sich auch auch was für dich?

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct207.htm

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct206.htm

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct188.htm

http://www.lautsprec...de/hifi/bau_flat.htm

Murray
W.F.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Jan 2005, 15:20

kann oer will dan niemand mehr den schrei um hilfe einse denonfreakers horen?


Classic 260 oder Project 1 mit SEAS Bestückung aus dem Intertechnik-Sortiment sollten erstens von der Höhe und zweiten zum Denon ganz gut passen.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
Denonfreaker
Inventar
#12 erstellt: 21. Jan 2005, 17:02

Murray schrieb:
Hallo denonfraker,

sorry, daß ich net geanwortet habe! So, ich sehe, rein optisch sprechen dich eher klassische Lautsprecher an! Allerdings würde ich in ein Erstlingsprojekt keine 400 Euro pro Lautsprecher reinstecken, der Frus während und nach des Baus könnte sehr groß werden!
Deswegen: Hast du dir schonmal die CC (Cleveren Voncepte) oder CT (Chep Tricks) angeschaut (Entweder HobbyHiFi oder Klang&Ton). Gute, günstige und meist einfach zu bauende Lautsprecher, eventuell findet sich auch auch was für dich?

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct207.htm

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct206.htm

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct188.htm

http://www.lautsprec...de/hifi/bau_flat.htm

Murray



Ich verzeih es dir ! Ich denke das du recht hast es im anfang nicht su teuer zu machen aber klingt es dan noch einiger massen??
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2005, 17:15
Ja, natürlich klingen die Lautsprecher gut! Sicherlich, High-End ist es nicht...
Hier mal einer, der die CT206 gebaut hat:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-860.html

Murray
Denonfreaker
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2005, 17:54

Murray schrieb:
Ja, natürlich klingen die Lautsprecher gut! Sicherlich, High-End ist es nicht...
Hier mal einer, der die CT206 gebaut hat:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-860.html

Murray

in den thread sehe ich leider kein einziges bild
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2005, 17:58


Recht einfach zu bauen, ausgewogener Klang (Laut Thread!), vielleicht ein wenig nervig im Hochton, was aber auch bedeuten kann, daß der Hörgeschmack auch noch eine rolle spielt!

Murray
Denonfreaker
Inventar
#16 erstellt: 21. Jan 2005, 19:40
sieht gut aus , und vielleicht kann es den denon anfuhlen oder mann ersetzt vielleicht eine andere filtering
Granuba
Inventar
#17 erstellt: 21. Jan 2005, 19:45

Denonfreaker schrieb:
sieht gut aus , und vielleicht kann es den denon anfuhlen oder mann ersetzt vielleicht eine andere filtering


Was meinst du?

Murray
alexhh
Stammgast
#18 erstellt: 21. Jan 2005, 19:56
Denonfreaker
Inventar
#19 erstellt: 21. Jan 2005, 19:57

Murray schrieb:

Denonfreaker schrieb:
sieht gut aus , und vielleicht kann es den denon anfuhlen oder mann ersetzt vielleicht eine andere filtering


Was meinst du?

Murray



das es den denon erganzt meinte ich zu sagen ! den der donon hatt genug bass
Granuba
Inventar
#20 erstellt: 21. Jan 2005, 20:12

Denonfreaker schrieb:

Murray schrieb:

Denonfreaker schrieb:
sieht gut aus , und vielleicht kann es den denon anfuhlen oder mann ersetzt vielleicht eine andere filtering


Was meinst du?

Murray



das es den denon erganzt meinte ich zu sagen ! den der donon hatt genug bass :prost


Es sind Lautsprecher, die durchaus nicht wenig Bass wiedergeben!

Murray
Denonfreaker
Inventar
#21 erstellt: 21. Jan 2005, 21:42
Frequenzbereich (-3dB): 60 - 21000 Hz CT 206

also 60hz ist nicht viel in bass oder ihre ich mich?
Heissmann-Acoustics
Inventar
#22 erstellt: 21. Jan 2005, 21:46
zum CT 206:


vielleicht ein wenig nervig im Hochton, was aber auch bedeuten kann, daß der Hörgeschmack auch noch eine rolle spielt!


Gibts auch alternativ mit Peerlees HT bei Udo Wohlgemuth. Hab ich zwar noch nicht gehört, soll aber besser sein, und passt in die gleiche Einbauöffnung.

@Denonfreaker

Die SB180 oder SB180II gehen deutlich tiefer (Ich glaube so an die 40hz/bzw. 35hz -3db) bei gleicher Bestückung (gibts bestimmt auch mit Peerless HT)


[Beitrag von Heissmann-Acoustics am 21. Jan 2005, 21:49 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 22. Jan 2005, 12:59
Du solltest noch ein bischen warten, bis Du die neue K+T gelesen hast, da gibt es von OmnesAudio ein supi Bauvorschlagsset von OmnesAudio - mit Magnetostat, da können die Billigkalotten nicht mithalten !

Und das Ganze zu einem suuuperfairen Kurs !


Mit highfidelem Gruß
W.F.
das_n
Inventar
#24 erstellt: 22. Jan 2005, 16:20
60Hz bei -3dB ist schon was, dadrunter ist ja nicht ende!

meine canton-standls kommen auch nicht viel tiefer....
Dingsbums
Stammgast
#25 erstellt: 22. Jan 2005, 20:18
Die CT206 kann ich nicht empfehlen, weil der Hochtöner einfach unterirdisch ist (bei mir im SB150). Und den Hochtöner ändern- dann gleich zu den Alternativen greifen. Meiner Meinung Flatline oder die TL17 Offence
Das Äquivalent (TL17) von Udo Wohlgemuth ist bei mir in Arbeit, aber noch nicht hörreif (die Farbe troknet nicht!! )- also kann ich zum Klang bislang keine Aussage treffen. Der Bau ist aber supereinfach und optisch gefällt sie mir definitiv besser als die CT206. Der Preis für den Bausatz ist fair. Für ein Anfängerprojekt durchaus geeignet. Ich kenn bislang nur den WA10, aber ich nehme mal an, dass Peerless zum NDT53 nicht alles "versauigelt" hat

@denonfreaker
Der Bass ist definitiv nicht das Problem bei der CT206 o.ä. Wenn der HT aber nervt, nutzt Dir die beste Basswiedergabe nix- Musikhören macht keinen Spass.
Denonfreaker
Inventar
#26 erstellt: 22. Jan 2005, 21:01
@ all

stimmt , nervende hochton ist BURKSZ hoch soll MBMN nicht aagressiv sein , aber auch nicht zu aufdringlich

es soll nie so klinge als stehe man auf ein swansch einer katze ( nicht das ich sowas machen wurde )

Meine bisherige ls haben 40 - 25.000 hz und sind nur 45 cm hoch und 20 breit und 25 tief also ich mochte nicht viel inliefern ( weis nicht ob ihr das kapiert ) da ich gerade 40 jahre alt bin hor ixh sowie so kaum noch 20.000 hz und wird es wahrscheinlich bei 16.000 schluss sien

das macht weiter nichts das hat jeder der alter (oder kluger ) wird! DF

ps die flatline konnte tatsachlich was sein oder dieser hier:

http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct188.htm


[Beitrag von Denonfreaker am 23. Jan 2005, 09:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher 8 cm hoch
djnomis am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  25 Beiträge
40 cm TT was für ein gehäuse?
stichi am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  83 Beiträge
Monacor Thesis, 8 Ohm Bass, 4 ohm Mittel, 8 ohm hoch, blick da nicht ganz durch
Dayworker am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  10 Beiträge
20 cm Tief-Mitteltöner gesucht!
SATire am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  23 Beiträge
3 Wege LS
snape6666 am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  44 Beiträge
4 Ohm und 8 Ohm Lautsprecherchassis kombinieren
Spezi223 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher die richtig fetzen !
Rufus49 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  5 Beiträge
Dipol-Bass auf 40*45 cm Fläche
2eyes am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  58 Beiträge
einsteiger ls
-wolle- am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  11 Beiträge
2x4 ohm = 8 ohm?
~HEAVY|BASSLINE~ am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedAuditivF
  • Gesamtzahl an Themen1.472.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.827

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen