hilfe bei problemstelle frequenzgang herausfinden

+A -A
Autor
Beitrag
hifrido
Inventar
#1 erstellt: 19. Jan 2014, 01:48
Hallo alle mitleser,

ich habe unlaengs needles mit tangband w4 1320 sif gebaut, die originale von blue planet.
Im endeffect bin ich nicht ganz zufrieden mit das klangerlebnis (sind schon weitestgehend eingespielt).
Habe auch schon mit der entwickler daruber gesprochen um eventuel den sperrkreis an zu passen, sogar einen dazu zu schalten, und ihm etliche mails geschrieben aber noch kein weiterer antwort.
Er hat mir aber den frequenzgang schieb geschickt. Nun, ist dies zu interpraetieren nicht so einfach. Vor allem finde ich es schwer meine empfindungen an das diagramm zu eichen.

Die hoerempfindungen sind, schmaler fundament, wenig sonor mit zum beispiel piano oder gitarre (algemein breitbandig spielende instrumente), wenig substanz im mittenbereich, manchmal zu spitz/hell.

Mir ist klar das den "dezente" bassbereich sein einfluss hat auf die zu erst beschriebene empfindungen.

Den frequenzgang moechte ich nicht offenbaren, aber ich kann probieren sie zu beschreiben
von 100 auf 150 Hz senke von etwa 2 dB
von 150 bis 250 Hz anstieg von etwa 6 dB
von 250 bis 350 Hz senke von etwa 3 bis 4 dB
dann bis 5 Khz symetrischer buckel mit hoehepunct von 2bB bei 1,5 kHz
dann bis 9 kHz buckel, 5dB spitze bei 7 kHz (buckel endet hoeher als angefangen und dann ansteigend bis 20 kHz) ab 15 kHz hoere ich aber nichts mehr

im grunde also ein sehr breitbandiger buckel von etwa 2 dB gequetscht zwischen 2 groesse schmalbandigere buckel.
Welche bereiche mussen unbedingt angepasst werden, eher den breitbandige mittelton buckel oder den schmallbandige hochton buckel um 7 kHz. Oder gar beiden.
Denn oberbass-niedrigeremittelton buckel habe ich eher weniger in verdacht, vielleicht vertue ich mich aber.

Eure meinung und vor allem erfahrung ist gefragt.

danke
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2014, 02:34
Hallo,

grosse Klangereignisse kann man mit winzigen Lautsprechern nicht reproduzieren !

Den frequenzgang moechte ich nicht offenbaren, aber ich kann probieren sie zu beschreiben

Nun, ratend beschreiben ist ja auch mal was neues. Nur um genaueres zu sagen muß man da schon ein Messystem benutzen und die Box anhand der Messungen linearisieren (eventuell auch testweise mit einem Systemcontroller) und dann höhren ... was in der Box ist (Dämmwolle) könnte auch ein Thema sein, ich bezweifel aber sehr stark das du damit dann zufrieden wärst ( lese oben ) ...

ab 15 kHz hoere ich aber nichts mehr

Anscheinend ja doch ! Haste oben sogar "treffend" beschrieben was der Breitbänder oben so macht >>

manchmal zu spitz/hell

P@Freak
hifrido
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2014, 02:52
Hallo,
erstmals danke fuer antwort. Was ich beschrieben habe ist die tatsaechliche messung der frequenzgang von entwickler, ich habe selber hier den pdf datei, aber moechte ihn nicht veroffentlichen ohne seine zustimmung.

Dass ich oberhalb von 15 khz nichts hoere haben testtoene bewiesen.

Mein subjectives empfinden aber finde ich schwer an die messung zu koppeln, ich weiss halt nicht was ich hoere. Und ja klar musste mann eigentlich die boxen in mein zimmer messen, aber dass geht nun mal nicht.

Das endziel ist den sperrkreis anzupassen, eventuel einer dazu, mit hilfe von entwickler, dazu moechte ich eben herausfinden welche bereichen an mein empfinden gekoppelt sind. Der ist aber sehr beschaeftigt und antwortet wohl am WE sowieso nicht, ich aber bin ohne geduld
.
Wave_Guider
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2014, 03:09
hifrido schrieb:


dazu moechte ich eben herausfinden welche bereichen an mein empfinden gekoppelt sind


Vielleicht bei ebay mal nach einen günstigen (gebrauchten) Equilizzer schauen?

Grüße von
Thomas
hifrido
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2014, 03:15
Eine gute idee, aber das geld spendiere ich lieber an neuen sperrkreise
P@Freak
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2014, 03:35
Auch "der Herr Entwickler" , der ja am Wochenende LEIDER nicht für dich "springen" will, wird dir ganz sicher nicht eine Vorlage für einen Sperrkreis liefern können der dein persönliches Höhrempfinden berücksichtigt. Insbesondere wenn der Lautsprecher das eh nicht kann was man aber unbedingt will.

P@Freak
hifrido
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2014, 04:01
Deine "ironie" laesst glauben du seist der entwickler.

Hast ein bischen recht natuerlich, aber wenn ich ihm sagen kann welche bereiche eventuel stoeren, kann er eventuel besser darauf reagieren.
Es kommt wohl doch auf versuch und fehlschlag an sowieso, moechte aber die versuche eingrenzen.

Ich frage doch nur ob ihr aus erfahrung sagen koentt welche bereiche fuer welche empfindungen zustaendig sind. Ob dementsprechend der LS angepasst werden kann ist eine andere frage.

LG


[Beitrag von hifrido am 19. Jan 2014, 04:05 bearbeitet]
hifrido
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2014, 04:20

P@Freak (Beitrag #2) schrieb:
. was in der Box ist (Dämmwolle) könnte auch ein Thema sein


doch habe ich
Wave_Guider
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2014, 04:31
hifrido schrieb:


Ich frage doch nur ob ihr aus erfahrung sagen koentt welche bereiche fuer welche empfindungen zustaendig sind.


Eine grobe Übersicht findest Du hier:

http://www.lautundle...requenzbereiche-pt1/

Mit einem EQ würdest Du halt die Bereiche durch Versuch und Irrtum einengen können, die für Dein individuelles Hörempfinden/mit der Box nicht ausgewogen genug sind.

Es ist ja nicht nur der Achsfrequenzgang der eine Rolle spielt. Die seitliche Schallabgabe und die Raumakustik/das Timbre des reflektierten Schalls spielen auch eine Rolle.

Grüße von
Thomas
hifrido
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2014, 04:36
Danke, hilfreich.

jetzt geh ich ins bett
P@Freak
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2014, 04:38

was in der Box ist (Dämmwolle) könnte auch ein Thema sein


doch habe ich

nur die Menge und die Art derer muß aber auch akustisch "passen" ...
NHDsilkwood
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2014, 10:10
blue planet antwortet nicht? Glaub ich nicht.
hifrido
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2014, 11:42

NHDsilkwood (Beitrag #12) schrieb:
blue planet antwortet nicht? Glaub ich nicht.



Doch machen die, eben nicht so schnell.
Tucca
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Jan 2014, 14:42
Tach,

zum Sperrkreis gibts hier im Forum eine Aussage, und zwar hier. Da die Gehäusebreite nahezu identisch ist, sollte das passen.

Grüße,

Michael


edit:

für den CT266 , mit ebenjenem Chassis bestückt, gibt es auch einen Sperrkreis, der nach Aussage von K+T recht breitbandig wirkt.


[Beitrag von Tucca am 19. Jan 2014, 15:04 bearbeitet]
hifrido
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2014, 17:52
Hehehehe

ihr werdet heulen/lachen, es stellt sich heraus dass eine falsche verpolung plus umpolung schuld war an alles.
jetzt ist alles wieder richtig, und ich SO HAPPY.
Im needle vs Startairkit thread die ganze geschichte ab bald.

danke fuer die antworten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Werte von chassi herausfinden
frestyle am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  7 Beiträge
Frequenzgang Probleme bei Tannoy
**5000w_basemachine** am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  4 Beiträge
Gehörgerechter Frequenzgang
alexanderdergroße am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  4 Beiträge
Frequenzgang Seas Noferro 900
Nachbar am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  5 Beiträge
Frequenzgang CD
najaja am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  4 Beiträge
Frequenzgang mit Weiche
Venius am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  15 Beiträge
elektrischer Frequenzgang
werkom am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  3 Beiträge
Frequenzgang Diagramm ?
weltbuerger am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  7 Beiträge
Seltsames Problem beim Frequenzgang messen
Jonny_der_Depp am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  8 Beiträge
Frequenzgang 3 Wege
Stefan8831 am 01.10.2018  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSiggi3
  • Gesamtzahl an Themen1.475.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.063.211