Boxenbau brauch hilfe zur größe bitte

+A -A
Autor
Beitrag
toto1988
Stammgast
#1 erstellt: 24. Mrz 2005, 01:22
hi ich will mehr ne lautsprecherbox bauen weiß aber nicht wie groß und aus welchem holz. ich will nen guten klang.
und könnt ihr mir bitte sagen ob das ob dsa für anfanägner ansprüche in der wohnung passt.dass wäre nett. danke

hab ein free air subwoofer gekauft.

Modell: BS1220
Max Leistung 450W
Größe: 12" = 30cm Durchmesser
Tiefe: ca. 24 cm
Magnet: 50 Oz
ASV 2" Voice Coil
4 Ohm
30 - 2800 Hz
SPL 95 db/W/M


nen mitteltöner

Technische Daten:
Frequenzbereich 250 – 10.000 Hz, Wirkungsgrad 92 dB, Impedanz 4 Ohm, Maximale Musikbelastbarkeit 800 Watt.

Abmessungen:
Einbautiefe 50 mm, Korbdurchmesser 100mm, Einbauausschnitt




und ein piezohorn hochtöner


technische Daten:

Leistung bis 500 Watt, Impedanz. ca. 1 Kiloohm, SPL 110dB. Frequenzbereich 1 - 20 kHz.


Abmessungen: 186x80x105 mm



Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2005, 01:28
ein free-air-woofer heisst so, weil man ihn nicht in ein Gehäuse einbaut ("Free Air").
Das wird eigentlich nur im Auto verbaut.



ich will nen guten klang.


wenn du den wirklich willst, lern erstmal ganz viel über Lautsprecherbau.
Ich empfehle dir dazu die Rubrik 'Hifi-Wissen' hier im Forum.
Oder kauf eine fertige Box, das ist viel einfacher.
doctormase
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2005, 01:44
da kann man nur sagen: glückwunsch!!! 3x schrott gekauft.
da kannst du aber auch nicht ein teil von für irgendwas gebrauchen. da selbst elementarstes wissen zu dem thema fehlt, kann ich auch nur zu fertig-kauf raten. sorry!

beste grüsse!
dr.m
Haesel
Stammgast
#4 erstellt: 24. Mrz 2005, 08:19
@Toto: Du bis gewerblicher Teilnehmer und weisst nich was du da gekauft hast ? Sehr fraglich ... und ihne TSP kann man dir sowieso nicht weiterhelfen. Aber vermute ebenfalls das das Schrott ist, was du dir gekauft hast.
W.F.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mrz 2005, 10:08
Wenn der Bass 95dB der MT 92dB und der HT 110 dB macht, dann mußt Du das Ganze mit einer Frequenzweiche- die den Lautsprechern ihren "Arbeitsbereich" zuteilt- auf ein etwa gleiches Schallpegelniveau bringen - sonst wird das nie einigermaßen klingen von gutem Klang sage ich mal besser gar nichts.
"Freeair" - deutet selbst für diejenigen, die keine Lautsprecherentwickler sind, bereits darauf hin, daß der Basslautsprecher NICHT in wohnraumtaugliche Gehäuse einzubauen ist.

Wenn Du dir selbst einen Gefallen tun willst, dann bringst Du die Sachen dorthin wo Du sie gekauft hast und läßt dir eine fertige Box oder einen fertig entwickelten Bausatz mit Bauplan anbieten.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
donhighend
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mrz 2005, 15:40
und wieder einer, der bei ekauf auf schmückende werbetexte hereingefallen ist...

nicht ärgern, lehrgeld haben wir alle gezahlt...

so long
toto1988
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2005, 16:01
könnt ihr mir mal sagen warum der hochtöner und der mitteltöner scheiße sind .das ich das nächste mal das richige kaufe und auf was ich achten muss. das mit dem free air woofer weiß ich. und für mich reichts. für den anfang . auch wenn ihr das ganz anders seht
doctormase
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2005, 16:42
hallo!

prinzipiell müssen die chassis im wirkungsgrad zusammen passen (db). einen "vorlauten" hochtöner kann man noch durch vorwiderstand/spannungsteiler anpassen. das hat aber auch grenzen, vor allem klanglich. einen tieftöner so anzupassen, ist schon sträflich.
ein piezo-hochtöner ist eine art notbehelf, um für wenig geld brutale lautstärken zu erzielen. im heimgebrauch klanglich extrem ätzend.
du hast jetzt also einen mitteltöner aus der "keine daten"-fraktion, mit 92db wirkungsgrad. einen viel zu lauten piezo mit 110db, und einen free-air bass mit 95db. vom zu erwartenden klang der einzelkomponenten mal abgesehen, bekommst du die teile auch mit erheblichem aufwand nicht zusammen. das reicht nicht mal für "klingt zwar scheisse, aber für mich reicht's", glaub mir.
wenn deine free-air bässe nicht einfach nur dröhnen (nicht nur unsauberer bumms, sondern richtig fieses dröhnen!) sollen, dann steck sie nicht in ein gehäuse, sondern setz sie wirklich free air ein.
das beste ist wirklich, du gibst alles zurück oder verkaufst es.
wenn du hier gefragt hättest, was du für einen bestimmten zweck (welchen) brauchst, hätte man dir hier viel effizienter helfen können. das wär auf jeden fall günstiger gewesen. wir kennen hier schon sehr günstige sachen, die dann aber auch gut sind. dafür sind wir doch da.
das war wohl echt "lehrgeld". ich hoffe, wir kommen noch in den genuss, dir richtig helfen zu können. und du auch.


beste grüsse!
dr.m
Schlappohr
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2005, 17:18
Steht doch alles schon ganz fett in diesem Forum, welches übrigens eine riesige Fundgrube für Hifi-Wissen ist.
Wir können leider nicht jedem Einzelnen die Basics zum Boxenbau erklären!!!

Lies doch mal das:

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=2532

und das:

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1406

Das sind die Themen, die in der Do-it-yourself-Rubrik (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=104) gaaanz oben stehen und die jeder zuerst lesen sollte!

Für alle anderen Fragen gibt es hier eine Suchfunktion, wo du garantiert Antworten findest!

Warum wir nix deinen Lautsprechern halten:

Zu deinem Mitteltöner hast du nichts geschrieben, was auf den Klang schliessen lassen könnte. Einziger Anhaltspunkt: "800Watt" schreiben nur absolut(!!) unseriöse Hersteller auf einen Mitteltöner!! Sowas gibt es nämlich nicht!

Zum Hochtöner:
Informier dich mal hier im Forum über den Klang von Piezohochtönern!
Am besten ist, du machst mal selbst einen Hörvergleich zwischem einem Piezo und einem vernünftigen Hochtöner. Dann weißt du, warum wir sagen, dass das Teil sein Geld nicht wert ist. (soll heissen: Piezo klingt einfach scheisse. punkt.)

Zum Free-air-woofer:
Viel Bass wirst du da schwerlich rausbekommen, und das ist ja wohl dein Ziel, deiner Signatur nach.

Das Zeug mag für dich reichen - du hättest aber wesentlich mehr für dein Geld bekommen. Das ist alles, was wir sagen.
toto1988
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mrz 2005, 17:42
was ist wenn ich zb einen woofer mit 92 db schalldruck habe dann müssten hochtöner und mitteltöner auch ungefähr soviel haben oder. und welche hochtöner sind klanglich die besten . und woran erkenne ich dass ein hochtöner / mitteltöner einen guten klang haben.

der verkäufer schreibt beim hochtöner

ohne Weiche ist dieser spezial Hochtöner an jedes Lautsprechersystem anzupassen! Daher auch hervorragend für den Boxenselbstbau geeignet


stimmt nicht oder.


was haltet ihr von diesem stereo receiver.

Verstärker hat 380 Watt Musikleistung Hifi Din 45500 bei 470 Watt MAX.

Es können 6 Lautsprecher angeschlossen werden schalbar 2 oder 4 oder 2.

Gute Klangregelung Bass+Höhen+Contour+Highfilter+Lowfilter+Muting.

1 Regelbarer Mikrofoneingang.

Eingangswahl für:AM+FM+FM Mute+Phono 1+Phono 2+Aux+Monitor A oder B+Dubbing B-A oder A-B.

Radio hat MW+UKW+Zwei beleuchtete Instrumente für Signal+Tuning+Große beleuchtete Analogscala+FM Stereo Leuchte+AFC.

Anschlüsse:Front 6,3 mm Kopfhörerbuxe+6,3 mm Mikrofonbuxe.

Rückseite:16 Chynchbuxen für:AUX+Phono 1+Phono 2+Tape B in+out+Tape A in+out+MFB Output+5 Pol Din für Tape A+6 Dinbuxen für Lautsprecher+75 Ohm Koax+300 Ohm Flach für Antenne.

Eine AM Schwenkantenne ist auch auf der Rückseite.

48 cm breit 42 cm tief 15 cm hoch gewicht 14 KG.


man kann doch da noch ein pa verstärker dran hängen oder wenn er pre out anschlüsse oder sowas hat.
doctormase
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2005, 18:08
jawoll, erkenntnis. prinzipiell sind solche lautsprecher vorzuziehen, bei denen eine firma mit ihrem namen für ihren ruf steht. das muss nicht zwangsläufig teurer sein.
lautsprecherbau erfordert einiges an wissen. je aufwändiger eine konstruktion ist (je mehr wege), desto schwieriger wird's. ohne weiche kommt man nie aus, auch wenn ein piezo-quietscher sich prinzipbedingt selbst von tiefen tönen befreit.
von einer eigenkonstruktion möchte ich dir abraten. ich habe schon sehr viele lautsprecher gebaut, traue mir jedoch eine mehrwegkonstruktion noch lange nicht selbst zu. (ist auch nicht so mein interessengebiet, ich bin breitband-fan).
beim von dir beschriebenen receiver handelt es sich wohl um ein solides modell aus den end-siebzigern. auch hier gilt: wenn ein name mit gutem ruf drauf steht, kann man davon ausgehen, dass es ein vernünftiges gerät ist. das heisst aber nicht, dass die weniger bekannten firmen damals nur schrott gebaut haben.

beste grüsse!
dr.m


[Beitrag von doctormase am 25. Mrz 2005, 18:10 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#12 erstellt: 25. Mrz 2005, 18:23
DAS sind schon Fragen, die wir eher beantworten können.

Der Woofer hast meist am wenigsten Schalldruck, aber das macht nichts, weil du Hoch- und Mitteltöner im Schalldruck anpassen kannst ("leiser" machen durch einen Spannungsteiler aus Widerständen, oder so einen Regler zum einbauen kaufen)

Den "guten Klang" erkennt man leider an gar nichts ausser beim selber anhören. Gerade hier im Forum gibts aber Leute, die so viel Erfahrung haben, dass sie dir Tips geben können, was gut ist. Schlechte Qualität erkennt man mit ein bissl Erfahrung auch, ohne anzuhören- siehe Mitteltöner mit 800W ^^

Welcher Hochtöner bei dir passt, hängt u.a. ab von:
-deinem Geld
-deinem klanglichen Anspruch
-dem, was du mit den Boxen am Ende machen willst (Party oder Musik geniessen? laut oder leise hören? Klassik oder Techno?) und wo du sie hinstellen willst (kleiner Raum, großer Raum?...)

Der Verkäufer hat insofern recht, als dass man mit Piezos am einfachsten selbst bauen kann, da man keine aufwändige Weiche braucht. Dass das trotzdem furchtbar klingen wird, hat er ja gar nicht ausgeschlossen;)
(man muss lernen, diese Werbesprüche zu lesen...)

zum Verstärker:
auch da hängt wie bei Lautsprechern die Qualität absolut nicht von den Daten und Anschlüssen ab, im Gegenteil, ob die angegebenen Daten überhaupt stimmen, ist immer anzuzweifeln!! Wenn du uns Hersteller und Modell nennst, können wir vielleicht abschätzen, was von dem Ding zu halten ist. Ganz genau kann man das auch nur nach einem Hörtest sagen.

Mit dem PA-Verstärker hast du wohl noch einen Denkfehler drin. Du kettest ja auch keinen Ferrari an einen Golf, um schneller mit dem Golf zu fahren... Oder was willst du damit erreichen?
toto1988
Stammgast
#13 erstellt: 25. Mrz 2005, 18:47
wären diese tweeterhochtöner besser

Impedanz (Z) 4Ω

Resonanzfrequenz (fs) 2500Hz

Max. Frequenzbereich 3000-20000Hz

Empf. Trennfrequenz (12dB) Weiche im Lieferumfang

Maximale Belastbarkeit 100WMAX

Nennbelastbarkeit 50WRMS

Mittl. Schalldruck (1W/1m) 90dB

Schwingspulendurchmesser 19mm

Magnetdurchmesser 18mm

Einbauöffnung div.

Einbautiefe div.

Abmessungen Ø 33,5mm x 13,5mm

Gewicht 60g


Beobachte auch noch die box würde 40,00 euro kosten


- AUDIOPIPE U.S.A -

Zebra DJZ 1516

PA Box



DJZ 1516

3 - Wege Box

Leistung 350 W RMS

• 1 x 38er Woofer

• 3 x Super Bullet Tweeter

• 1 x 4`` x 10`` High Density Horn

• 8 Ohm

• 101 db

• 30 Kg

• 32 Hz - 20.000 Hz

• B/H/T 55/80/44 cm

• Filz schwarz

• 30 Kg

• Klinke u. Lautsprecheranschlüsse

• Schutzecken Kunststoff


und kann ich einen pa verstärker an den computer anschließen?
toto1988
Stammgast
#14 erstellt: 25. Mrz 2005, 18:50
UND WENNN ICH einiger maßen druck möchte sollte ich die free air woofer wieder verkaufen oder. wäre es besser wenn ich mir 2 fertige pa boxen kaufen würde und vielleicht noch einen passeneden verstärker.
Schlappohr
Inventar
#15 erstellt: 25. Mrz 2005, 18:56
zu den hochtönern: lies dir noch mal meinen letzten post durch...

zu dem woofer: verkaufen ist gut, neu fertig kaufen wär halt für dich das einfachste, solang du keinen totalen schrott kaufst.
toto1988
Stammgast
#16 erstellt: 25. Mrz 2005, 19:14
dann kauf ich mir pa-boxen ist die box die ich oben zeige in ordnung oder ist die nicht wirklich gut

und was sagt ihr zu den hochtönern ich kaufs sie zwar nicht aber sind die besser als die piezohorn hochtöner
Schlappohr
Inventar
#17 erstellt: 25. Mrz 2005, 19:19
letzter Versuch


Welcher Hochtöner bei dir passt, hängt u.a. ab von:
-deinem Geld
-deinem klanglichen Anspruch
-dem, was du mit den Boxen am Ende machen willst (Party oder Musik geniessen? laut oder leise hören? Klassik oder Techno?) und wo du sie hinstellen willst (kleiner Raum, großer Raum?...)
toto1988
Stammgast
#18 erstellt: 25. Mrz 2005, 19:44
also der klangliche anspruch ist nicht so hoch bei mir. die boxen brauch ich für kleine partys aber es soll trotzdem richtig laut sein und dort hört man meist hip hop und rock/pop
Zatzen
Stammgast
#19 erstellt: 22. Feb 2006, 04:55
Also, toto,
ich würde entweder den mitteltöner
rausschmeissen aus der sache und einfach
nur tieftöner und piezo ohne weiche zusammen-
kloppen in ein entsprechendes gehäuse.
klingt vielleicht etwas schrill, aber es klingt.
für den anfang...
zumal dein klanglicher anspruch nicht so hoch ist.
ein pa 12" speaker knallt gut wenn er fullrange läuft.

alternativ könntest du versuchen vor
den mitteltöner ein kleines horn zu
bauen was ihn sozusagen um 3 dB lauter macht.
müsste gehen.

meld dich mal bei mir unter icq 99416562!

Zatzen
usul
Inventar
#20 erstellt: 22. Feb 2006, 09:01


Ich glaube nach einem Jahr braucht er keine Hilfe mehr
Zatzen
Stammgast
#21 erstellt: 22. Feb 2006, 15:35
egaaaaaal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauch hilfe beim Boxenbau
MHR_JACK am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  15 Beiträge
Boxenbau. HILFE!
Nightmare1990 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  10 Beiträge
Hilfe beim Boxenbau
Lobo2106 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  33 Beiträge
neuling braucht hilfe bei boxenbau
maddo am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  3 Beiträge
Boxenbau
Naumax am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  29 Beiträge
Boxenbau Anfänger
SO3 am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe beim Boxenbau !
Migreglo am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  9 Beiträge
Boxenbau hilfe und Vorschlag
waltergehle am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  9 Beiträge
Boxenbau, LS vorhanden, Hilfe. =)
kaffeemitsahne am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  6 Beiträge
Brauche hilfe bei boxenbau
der.simon am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedoberst-kraut
  • Gesamtzahl an Themen1.472.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.052

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen