Position TML Öffnung

+A -A
Autor
Beitrag
Heimwerkerking
Inventar
#1 erstellt: 25. Mrz 2005, 16:14
Hi Leute
Ich habe ja bereits 2 CT206 nach Original Bauplan und würde nun gerne noch 2 weitere für meine Eltern bauen. Problem ist nur das ich da so große Standboxen nicht aufstellen kann/darf. Ich dachte deswegen nun daran die Box einmal "zu falten". Die länge der Line zu berechnen ist dabei nicht das Problem. Mein Problem ist nur das der Ausgang der Line entweder im Deckel und somit hinter den Chassis wär oder seitlich versetzt neben dem untersten Chassi. Welche version ist besser? Oder sind beide Murks? Wenn ja was würdet ihr empfehlen um eine TML etwas kleiner zu kriegen? (eine 2 Wege Box würds auch tun)
Heimwerkerking
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2005, 20:41
*mal nach oben schieb*
weiß da keiner eine Antwort?
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2005, 22:31
Hallo Heimwerkerking,
wahrscheinlich kann sich kaum jemand vorstellen, wie du die TL bauen willst. Aber die Position der Öffnung lässt mich glauben, dass du sie entweder ein weiteres Mal nach hinten oder zur Seite klappen willst. Funktionieren wird beides, doch bei der zweiten Variante wird die Schallwand doppelt so breit. Unter Umständen muss dann die Weiche angepasst werden. Eleganter ist da die erste Bauform. Dabei kannst du den Auslass auch oben nach hinten statt in den Deckel machen. Unmöglich dürfte es jedoch sein, das Bauprinzip der 1/5-, 1/3- Line beizubehalten.

Gruß Udo
Heimwerkerking
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2005, 22:54

Udo_Wohlgemuth schrieb:
Hallo Heimwerkerking,
wahrscheinlich kann sich kaum jemand vorstellen, wie du die TL bauen willst. Aber die Position der Öffnung lässt mich glauben, dass du sie entweder ein weiteres Mal nach hinten oder zur Seite klappen willst. Funktionieren wird beides, doch bei der zweiten Variante wird die Schallwand doppelt so breit. Unter Umständen muss dann die Weiche angepasst werden. Eleganter ist da die erste Bauform. Dabei kannst du den Auslass auch oben nach hinten statt in den Deckel machen. Unmöglich dürfte es jedoch sein, das Bauprinzip der 1/5-, 1/3- Line beizubehalten.

Gruß Udo


Das hast du genau richtig verstanden. Weil Breite bzw Tiefe ist nicht das Problem. Nur die höhe darf nicht zu groß werden. Am liebsten wäre es mir ja sie einmal nach hinten zu klappen.
Wieso dürfte das mit der Position der Chassis dann nicht mehr klappen bzw wie müßte ich die dann wohl verändern?
Du schreibst das wenn die schallwand breiter wird unter Umständen die weiche angepasst werden müßte. Wie wahrscheinlich ist das denn? bzw könnte man das vorher irgendwie simulieren?
sick
Stammgast
#5 erstellt: 25. Mrz 2005, 23:09
ich glaub er will damit sagen dass man eine TL nicht einfach so knicken darf
Heimwerkerking
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2005, 23:22

sick schrieb:
ich glaub er will damit sagen dass man eine TL nicht einfach so knicken darf


Das denke ich eher nicht. Ich denke eher er will mich auf mögliche Probleme aufmerksam machen nur die Probleme sehe/verstehe ich im moment nicht so ganz. Weil wenn ich mich nicht ganz irre ist es bei einer TML mit gleichbleibender querschnittsfläche der Line doch nur noch die Länge der Line von bedeutung. Weil gefaltet sind ja die meisten. Dann würde doch eigentlich nix dagegen sprechen die Line einmal mehr zu falten (es gibt ja auch TML LS bei denen die Line mehrfach gefaltet ist)
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#7 erstellt: 26. Mrz 2005, 00:09
Hallo Heimwerkerking,
das mit der Faltung siehst du richtig, allerdings bewirkt jede zusätzliche Umlenkung auch ein wenig Pegelverlust. Die von mir angesprochene Schwierigkeit bezieht sich jedoch auf die Position der Chassis in der Line. Wenn du sie auf einem Drittel bzw. einem Fünftel der Lauflänge platzierst, befindet sich mindestens ein Bass innerhalb der Box.

Gruß Udo
Heimwerkerking
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2005, 00:52

Udo_Wohlgemuth schrieb:
Hallo Heimwerkerking,
Wenn du sie auf einem Drittel bzw. einem Fünftel der Lauflänge platzierst, befindet sich mindestens ein Bass innerhalb der Box.

Gruß Udo


Das müßtests du mir erklären das versteh ich nicht so ganz. Vielleicht bin ich auch einfach zu verpeilt immoment aber da kann ich mir nix drunter vorstellen
wastelqastel
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2005, 23:32
bei einer "orginal" tml sollte man 1/5-, 1/3- einhalten was sich auf das chassis bezieht (einbau ort)
kannst mal hier gucken http://www.t-linespeakers.org/classics/index.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie muss/kann/darf ich die Line falten ?
see_few am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  16 Beiträge
TML Länge
Heimwerkerking am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  5 Beiträge
Line Array
derschock am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  15 Beiträge
Tenöre/ Welche Version ist das?
ThePioneer06128 am 28.03.2019  –  Letzte Antwort am 13.05.2019  –  20 Beiträge
Abdeckung für TML öffnung?
Heimwerkerking am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  4 Beiträge
Problem beim berechnen einer TQWT
schall_wandelnder am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  6 Beiträge
Bassreflexrohr welche länge?
jan9284 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  10 Beiträge
ct206 mit Fotos
sepp13 am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  16 Beiträge
Line array aus Billig chassis?
8ig-8en am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  12 Beiträge
Frequenzweiche für TML-Box
XploFreeman am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedhabaleon2
  • Gesamtzahl an Themen1.473.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.008.797

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen