Boxsim - Wie geht denn das???

+A -A
Autor
Beitrag
donhighend
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Jun 2005, 18:49
hallo zusammen,

soeben habe ich boxsim auf meinem rechner installiert. leider raffe ich nichts. ich tu mich einfach schwer, mit programmen, die sich nicht selbst erklären. weiss jemand bescheid?



bin für jede hilfe dankbar

gruß


[Beitrag von donhighend am 21. Jun 2005, 18:49 bearbeitet]
istec1003
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jun 2005, 19:16
Was verstehst Du denn nicht?
Was hast Du vor?

Du solltest etwas genauer werdenn.
Ist sonst wie in der Schule, wenn der Lehrer den Schüler fragt, was er denn nicht versteht!? Die Antwort "Ja, alles" hilft da nicht weiter!

So, dann hau mal rein, ich bin sicher, man kann Dir helfen!
donhighend
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jun 2005, 19:18
danke istec...

aber meine antwort lautet: "ja alles"


also verlasse ich mich weiterhin auf erfahrung, messtechnik und mein gehör...



gruß
simdiem
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jun 2005, 19:48
Mir gehts genauso. ich habe auch BOXSIM runtergeladen und peile null davon wie das gehen soll.

ich hoffe jemand kann uns helfen






BBBIIIIIITTTTTTEEEEEEE


Simon
istec1003
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jun 2005, 22:44
Hmm...

1.
datei -> neues projekt

2.
datei -> projekteigenschaften

einstellen der verwendeten chassis

3.
chassis & einbau -> chassis 1

reiter: chassisdaten
gewünschtes chassis aus dem visaton-programm laden (chassis laden aus datei)

reiter: gehäuse & impendanz
gehäuseart & daten eingeben

4.
chassis & einbau -> chassis 2,3,4,5 usw...

reiter: chassisdaten
gewünschtes chassis aus dem visaton-programm laden (chassis laden aus datei)

reiter: gehäuse & impendanz
gehäuseart & daten eingeben

5.
chassis & einbau -> gemeinsames außengehäuse

gehäusedaten eingeben

6.
verstärker1 -> weiche

nun die zu simulierende weiche eintragen.

bietet sich an, anzufangen links oben mitm verstärkerausgang
donhighend
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jun 2005, 01:56
danke istec...

habe auch schon ein wenig probiert. die sache hat einen grossen haken. die datenbank beherbergt ausschliesslich chassis von "fieserton".... das ist das problem... das ist leider ein rein markenbezogenes programm. das hilft mir in der praxis leider nicht weiter... trotzdem danke schön, für deine erläuterung und deine mühe...

so long


[Beitrag von donhighend am 22. Jun 2005, 02:03 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2005, 02:03
man kann auch mit 'fremden' chassis simulieren, wenn man die entsprechenden TSP's etc einträgt.
nur is das natürlich nicht wenig arbeit und ob man über die gewünschten chassis alle nötigen technischen daten bekommt ist auch nicht sicher.
mfg
robert
donhighend
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jun 2005, 02:05
@geist

das habe ich gesehen...

eben ein markenbezogenes programm. in der praxis also nicht brauchbar. ich habe keine lust, die empfindlichkeit von 10.000 messpunkten manuell einzugeben. pfuii

gruß


[Beitrag von donhighend am 22. Jun 2005, 02:06 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jun 2005, 02:08
eine schnittstelle zu den gängigen messplätzen wäre wünschenswert. oder ob fieserton das vielleicht nicht mag...



gruß
timo_bau
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jun 2005, 08:30
Ich bin auch Kritiker von Visaton, aber dieses Boxsim ist wirklich außerordentlich gut gelungen, es stimmt um Fremdchassis da reinzuhacken ist etwas Arbeit von nöten, aber 10.000 Messpunkte sind das nicht. Eine ordentliche Simulation bekomme ich inzwischen in unter einer Stunde hin.

Wie war das vor diesem Programm, Chassis besorgen, Prototyp aus Spannpl. bauen, weiche auf einem Versuchsbrett aufbauen, Messen, verbessern, messen, verbessern, und und und.
Teilweise ein Akt von mehreren Wochen.
Also mein Fazit ist durchweg positiv....

Reinarbeiten muß man sich natürlich, aber auch dabei lernt man unheimlich viel dabei... Ich kann nur den Tip geben, sich mit dem Programm etwas näher zu befassen, ich muß zugeben es ist nicht für Leihen geschrieben, ein paar Grundkenntnisse müssen schon mitgebracht werden.

Gruß Timo
donhighend
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jun 2005, 08:37
@timo

ja, du magst recht haben. aber ich finde es einfach umständlich, den ganzen kram manuell eingeben zu müssen. ich bezeichne mich sicher nicht als laien. mir fällt es nur recht schwer, mit programmen umzugehen, zu denen es keine vernünftige anleitung gibt. zudem sollte eine schnittstelle zu den gängigen messsystemen existieren. aber das wird visaton nicht wollen, die sicher ein entsprechendes sponsoring vorgenommen haben...



gruß
hifi4life
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jun 2005, 08:47
Hallo,

falls man die Möglichkeit hat, sein Chassis kurz zu messen, weiß ich ja nicht wie es bei dir aussieht, kann man den Frequenzgang usw ganz einfach nach BoxSim importieren.

Habe meine Box vor kurzem auch mit CLIO messen lassen und da hat der Import perfekt funtioniert.
Ich finde das Programm auch wirklich sehr gelungen und extrem hilfreich.

Gruß
Micha


[Beitrag von hifi4life am 22. Jun 2005, 08:49 bearbeitet]
timo_bau
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Jun 2005, 08:47
Ein sponsoring gab es meines Wissens nicht, wenn du Geldfluß meinst, Visaton hat aber aktiv daran mitentwickelt, weil erkannt wurde dass das Programm so genau simuliert dass die alten doch sehr lasch aufgenommenen Messchriebe nicht mehr verwendet werden konnten, die Genauigkeit geht schon, wenn man alles Richtig macht, in die Nähe von gemessenen Daten.

Ich ich bin der Meinung dass es eine Schnittstelle geben sollte um gemessene Daten zu integrieren, hab das UweG auch schon mehrmals gepostet, Vielleicht gibt es ja in der nächsten Zeit da Abhilfe.

Eine schöne Geschichte hat mich dann vollends überzeugt, und zwar, ich habe einer meiner ersten Dreiwegeboxen von Visaton nachsimuliert. Das Ergebnis überzeugte voll und ganz. Deswegen kann ich dieses FREEWARE-Programm nur empfehlen.

Gruß Timo
V.I.B
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jun 2005, 10:18
Boxsim wurde soweit ich das mitgelesen habe entwickelt um sehr genaue Simulationen zu ermöglichen. Jedes Chassi wird ausschliesslich vom Entwickler (sowie Visaton(afaik)) in das Programm eingefügt um die Genauigkeit beizubehalten. Aus diesem Grund fehlt auch die Funktion ein selbst eingegebenes Chassis abzuspeichern, es kann lediglich das gesamte Projekt gespeichert werden um das Programm nicht in die 0815-Gilde abrutschen zu lassen.

Das es gerade Visaton-Chassis sind kann an dem hervorragenden Support dieser Firma liegen die dem "Endnutzer" bis ins kleinste Detail hilft. Wenn der Entwickler ähnlichen Support von anderen Herstellern bekäme wären sicherlich mehr Chassis in der Datenbank.
donhighend
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Jun 2005, 11:38
ahja...

ich sehe das ein wenig anders. der support mag noch so hervorragend sein. es ändert nichts an der tatsache, dass es sich bei visaton-chassis um produkte handelt, die ich nun einmal nicht mag und die mir klanglich nicht zusagen. ein programm so zu gestalten, dass es ermöglicht wird, eigene messungen einzupflegen, wird selbiges kaum in die 08/15 gilde abgleiten lassen. viel mehr böten sich möglichkeiten, das programm entsprechend zu vermarkten und somit eine grössere popularität zu erreichen, wie sie z.b. ajhorn geniesst. aber sollen die jungs von fieserton ruhig ihr eigenes süppchen kochen. sie dürfen den klangbrei auch gern allein auslöffeln...

amüsierte grüße
boxenwastel
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jun 2005, 11:49

donhighend schrieb:
ahja...

ich sehe das ein wenig anders. der support mag noch so hervorragend sein. es ändert nichts an der tatsache, dass es sich bei visaton-chassis um produkte handelt, die ich nun einmal nicht mag und die mir klanglich nicht zusagen. ein programm so zu gestalten, dass es ermöglicht wird, eigene messungen einzupflegen, wird selbiges kaum in die 08/15 gilde abgleiten lassen. viel mehr böten sich möglichkeiten, das programm entsprechend zu vermarkten und somit eine grössere popularität zu erreichen, wie sie z.b. ajhorn geniesst. aber sollen die jungs von fieserton ruhig ihr eigenes süppchen kochen. sie dürfen den klangbrei auch gern allein auslöffeln...


Nur so als Hinweis:
Boxsim wurde ohne Veranlassung von Visaton, durch einen User (UweG) aus dem Visaton-Forum programmiert. Kann man alles in folgendem Thread nachlesen:

http://www.visaton.de/vb/showthread.php?s=&threadid=8065

Dieses Stück Software ist sozusagen ein Forenprojekt. Visaton, hier im speziellen Friedemann Hausdorf, unterstützt Uwe so gut sie können.

Aber das wird Dich als Visatonnichtmöger eh' nicht interessieren.
donhighend
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Jun 2005, 11:51
so ist es, in der tat

gruß
V.I.B
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jun 2005, 11:56
Visaton und Klangbrei ?? Naja, Dein Wort in Gottes Ohren, ich habe da andere Erfahrungen gemacht.
Wenn jeder X-Beliebige Hampel seine Chassisdaten der Öffentlichkeit zur verfügung stellen kann sinkt die Qualität des Programms. Das ist ein Faktum!
Boxsim simuliert eben in einer komplett anderen Liga.

Zitat vom Entwickler:
XXX, stell dir mal vor, wie das ist, wenn hier einer einen Raveland-Baß mit Mivoc-Mitteltöner und Number One-Hochtöner (vermeintlich) perfekt simuliert hat und dann hier im Forum fragt, ob das Kabel Schuld ist, dass seine Box nicht klingt wie er will.

Mir ist klar, dass diese Einschränkung für eine komerzielle Version so nicht haltbar wäre, aber da sind wir noch nicht. 1.0 wird Freeware sein und, im Gegensatz zu den Entwicklungsversionen, ohne zeitliche Beschränkung lauffähig sein, wie ich es vor mehr als einem halben Jahr versprochen habe.

P.S.: Weitere Gründe:
Wenn ihr euch mal die erste Wunschliste von Boxsim anseht, werdet ihr feststellen, dass es noch vieles gibt, was Boxsim noch nicht kann. Mir wäre
- die Simulation unterschiedlicher Ohrhöhen
- die Berücksichtigung von Raumwänden
- die Berücksichtigung der Geometrie (nicht bloß Volumen) der Gehäusevolumen
- die Möglichkeit für Waveguides
- die Möglichkeit für bedämpfte Außengehäuse (Ich habe schon mit Schaumstoffhörnern experimentiert)
- die Option, mehrere (unterschiedliche) Chassis im gleichen Gehäuse
- die Option auf Compoundanordnungen oder offene Schallwände
- usw.
irgendwie wichtiger als die Möglichkeit Billigchassis simuliern zu können.
Sollte Visaton mal andere Chassis vermessen (vielleicht Volkers superinteressanten Koaxe oder modifizierte Chassis wie einen B200 mit 50g LTS50 darauf ) habe ich nichts gegen deren Integration in Boxsim.


PS: Gibts spezielle Produkte um sie mal beim Namen zu nennen die Dir klanglich nicht zusagen ?


[Beitrag von V.I.B am 22. Jun 2005, 12:07 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Jun 2005, 12:12
für mich ist es nicht nachvollziehbar, warum die qualität eines programmes sinkt, nur weil jedem die möglichkeit geboten wird, es für seine eigenen daten zu verwenden. niemals habe ich erwähnt, dass diese selbst ermittelten simulationen und werte in einer datenbank veröffentlicht werden sollen. nun, ich zähle mich des weiteren nicht zu den personen, die du abfällig als x-beliebige hampel titulierst. in mittlerweile über 30 jahren, durchaus erfolgreicher, lautsprecherentwicklung darf ich berhaupten, eine entsprechende portion know how erarbeitet zu haben. mir liegt es aber dennoch fern, hier einen streit herbeizuführen. belassen wir es einfach dabei, dass du deine und ich meine manifestierte meinung haben.

viel spass beim wuseln



gruß


[Beitrag von donhighend am 22. Jun 2005, 12:22 bearbeitet]
V.I.B
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jun 2005, 12:55
Versteh mich bitte nicht falsch, einen Streit oder ähnliches wollte ich mit Sicherheit nicht herbeiführen.
Mit den X-beliebigen-Hampeln bin ich von einem Extremfall ausgegangen und wollte keinesfalls Dich ansprechen.
Stell Dir mal vor du sucht von einem bestimmten Chassis eine Chassisdatei und wirst bei diesem ominösen Hampel fündig. Du simulierst und bist der festen Überzeugung das du das Gehäuse so bauen kannst. Anschliessend erfolgt die Ernüchterung weil dein Gehäuse (z.b.) 20l zu klein geworden ist weil Jemand einen dicken Patzer in der Chassisdatei verursacht hat.

Über kurz oder Lang heisst es dann das Boxsim nichts taugt obwohl das Programm mit den richtigen Datensätzen sehr nahe an der Realität simuliert.

PS: Man kann mit einem "Trick" eigene Daten verwenden und weitergeben. Man speichert die Datei als Projektdatei, diese beinhaltet dann das selbst eingegebene Chassis.

Fürs grobe Simulieren von Nicht-Visaton-Chassis nehme ich WinBoxSimu, schau es Dir mal an.

donhighend
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Jun 2005, 13:47
alles klar... danke, ich werde das mal versuchen...

gruß
not0815
Inventar
#22 erstellt: 24. Jun 2005, 17:48
Wem Boxsim zu unkonfortabel ist kann's ja mal mit WinBoxSimu (WBS) versuchen. WBS bietet nicht nur eine ordentliche Hilfe, sondern auch diverse Importfunktionen zum Einlesen von Lautsprechermessdaten in vielen Formaten.

mehr unter http://www.winboxsimu.de/htdocs/wbs.html
WinBoxSimu ist Freeware.

Gruß
Sven
geist4711
Inventar
#23 erstellt: 26. Jun 2005, 17:01
es gibt eine neue boxsim-version, da sich die alte mit fehlermeldung beim starten verabschiedet.
neue version gibs im visaton-forum.
mfg
robert
Ottmar-paulsen
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Aug 2006, 16:25
Hallo an alle Boxsim-user,
ich wolte jetzt auch einer werden und habe endlich einen Windoof-Rechner auf dem ich es auch gleich installiert habe. Umständlich kam es mir eigentlich auf den ersten Blick nicht vor. aber eine konkrete Frage:

Ich wollte jetzt eine 2-Wege Box simulieren. bin also auf das Menü chassi und Eigentschaften gegangen, da kann man ja dann per pull-down 2-, 3- oder noch mehr chassis einstellen.
Leider hab ich da aber keinen OK-Button und bestätigen mit Enter oder Return geht auch nicht. Ich komm da nur mit der Escape-Taste wieder raus aber dann steht halt alles noch auf der Voreinstellung mit 1 chassi.
Ist das Programm bei mir irgendwie beschädigt oder bin ich blind oder brauch man da noch irgendetwas?

Bitte um Hilfe

Grüße
O-P
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Aug 2006, 16:57
Hallo,

ich benutze BOXSIM V1.02b!

Die Anzahl der Chassis und Verstärker wird hier unter "Datei" - "Projekteigenschaften" eingestellt und mit dem OK-Button bestätigt.

Ansonsten evtl. hier mal lesen:
http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=135&s=read
Ottmar-paulsen
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Aug 2006, 17:26
Tja, das is ja mal wieder toll.
Bei mir gibt es bei Projekteigenschaften zwar alle Einstellmöglichkeiten: Verstärker, Chassi, grob, mittel und fein aber es fehlen die "OK"- und "Abbruch"-buttons.

Na ja trotzdem danke. Werd mal sehen ob ich noch ne neuere Version von Boxsim finde.

Manchmal frag ich mich aber auch ob die blöden windoofrechner das riechen, wenn ein Mac-user vor ihnen sitzt.

Grüße
O-P
jhohm
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Aug 2006, 18:42
Hallo Ottmar,

lade Dir das Programm nochmals runter; lösche das bisherige Verzeichnis, wo es drin ist und erstelle ein neues Verzeichnis zum auspacken... Das ist auf jedenfall ein spezifisches Prob Deines Rechners bzw von Dir ...

Gruß Jörn
Frank-nb
Neuling
#28 erstellt: 02. Aug 2006, 09:18
Hallo!

Unter Chassis & Einbau bei jedem Chassi gibt es einen Knopf: IMPORT! Schon mal nachgedacht wozu der da ist?

Hier können einfache ASCII-Dateien importiert werden. Jeder der ein Messprogramm bedienen kann, der bekommt auch den Import hin. Also: Chassis einzeln in der fertigen Box messen->in Boxsim importieren->die Weiche simulieren->Weiche aufbauen->nachmessen und feststellen, das das Ergebnis fast identisch ist.

Dabei sparrt man sich das ganze rumprobieren und ständige Nachmessen.

Gruß Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
boxsim
norsemann am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  10 Beiträge
Boxsim
michael1837 am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  35 Beiträge
Wie funzt Boxsim?
mrtwister93 am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  9 Beiträge
Simulationsdatenbank Boxsim
timo_bau am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  4 Beiträge
Programme wie BoxSim
TheMünchner am 27.11.2018  –  Letzte Antwort am 27.11.2018  –  4 Beiträge
Simulationssoftware neben BoxSim
Shark774 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  17 Beiträge
Boxsim Genauigkeit
selector24 am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  26 Beiträge
Boxsim Winkelfrequenzgänge
meg_fan am 31.05.2017  –  Letzte Antwort am 10.06.2017  –  20 Beiträge
Boxsim ungenau?
Happytone am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  16 Beiträge
Sippo Boxsim
-Peter94- am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedKassab_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.574

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen