Sperrkreis für die FE206e?

+A -A
Autor
Beitrag
currywurst
Stammgast
#1 erstellt: 14. Aug 2005, 23:39
Hallo,
ich habe mir vor einiger Zeit den Bauvorschlag von Fostex zu der Fe206e gebaut.
Allerdings gibt es ja da im Frequenzgang einige ziemlich starke Hügel (±10db bei 100hz), die ich gerne ausbügeln würde.

Leider habe ich garkeine Ahnung, wie man das berechnet/aufbaut.

Hier ist der Bauplan mit Frequenzgang zu finden:
http://www.fostexint...ose/206e_enclrev.pdf

Insgesamt würde ich den Frequenzgang gerne glatter bekommen.

Wie erreiche ich das und wo bekomme ich die Teile dafür her?

Alex
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2005, 00:08

(±10db bei 100hz)


Das war einer der Gründe, weswegen ich auf F.A.S.T. umgestiegen bin, das Jerichohorn machte ähnliche "Probleme"....

http://www.hifi-foru...ad=4082&postID=82#82

Passiv regeln ist wohl nicht drin, das schreit nach einem Equalizer... Die Bauteilwerte würden extrem groß werden, zudem gehts ja nicht nur rauf, sondern auch runter...
Hast du mal getestet, Wolle in den Hornmund zu legen/stopfen? Wirklich ändern wird sich der Zustand allerdings nicht...

Murray
crazyvolcano
Stammgast
#3 erstellt: 15. Aug 2005, 08:06
Moin, habe zwar keinen 206er aber den 103er. Hatte das gleiche Problem im Horn, nur war bei mir der Einbruch/die Überhöhung im Bereich 200hz.
Bevor du mit Sperrkreisen rumhantierst (teuer) probier mal folgendes:

Bei mir hat es geholfen innerhalb des Hornmundes die eine Dämmung per Akkustikflies (Flies zusammenrollen und ziemlich weit hoch stopfen) vorzunehmen. Weiß zwar nicht direkt ob das bei deinem Problem hilft aber probieren schadet nicht.
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#4 erstellt: 15. Aug 2005, 08:51
Hallo zusammen,

versuchts mal hier:
http://www.onkelfitt...il_jericho_horn.html

Hier ist beschrieben, was welches Element im Sperrkreis macht.
Weniger Mitten = Widerstand größer.
Ich weiss aber nicht, ob's stimmt. Meine Hörner laufen alle komplett ohne Sperrkreis. nur der Hochtöner hat nen Kondensator drin.

Gruß


[Beitrag von macke_das_schnurzelchen am 15. Aug 2005, 08:52 bearbeitet]
currywurst
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2005, 12:02
gedämmt sind die schon, allerdings gefällt es mir immernoch nicht so ganz.
leider habe ich auch kein messequipment um mal den frequenzgang auszumessen.

was mich immernoch nervt ist der fehlende bassbereich, aber das wird man auch durch dämmung nciht herausholen können.
das schreit nach einem eckhorn
FlorianK
Stammgast
#6 erstellt: 15. Aug 2005, 12:15
Hallo Curry,

nimm doch den Schrieb des Frquenzgangs nicht ganz so eng. wie hören sich den die Boxen an.Die Messungen werden in schalltoten Räumen gemacht.Ein bei dir gemessener Frequenzverlauf kann extrem anders aussehen.Du mußt - trotz Beeinflussung versuchen genau herauszubekommen ob die 100Hz wirklich bei dir eine Auswirkung haben.Du könntest dir einmal einen Equ ausleihen und damit versuchen ob die 100 wirklich stören - oder - eine CD mit verschiedenen Sinustönen ( ich habe eine als Beipack beim HiFish gehabt ) und damit Frequenz für Frequenz durchzugehen.Das ist sehr interessant.
Gruß Florian
crazyvolcano
Stammgast
#7 erstellt: 15. Aug 2005, 14:12
Hast du die Dämmung mal raus genommen und dir das Horn dann angehört. Habe bei meinen 103er viel mit der Dämmung gespielt bis alles passte.
Sprich Hornmund und Druckkammer.
rene.p
Stammgast
#8 erstellt: 16. Aug 2005, 00:34
Der Sperrkreis kann den Bassbuckel nicht glätten. Der Sperrkreis ist in dem Bereich in dem Du Deine Probleme hast, nicht wirksam!

Aber bedenke: der 206 übertönt den Bassbereich mit etwas zu lauten Hochmittelbereich. Es kann also sein, daß nicht der Bass Dein Problem ist, sondern der höhere Mitteltonbereich (hicks).

Ohne den Sperrkreis hat mich der 206 im Jericho zu sehr angeschrieen. Ich verwende den Sperrkreis jetzt auch in meinem FAST. (das gleiche wie Murrays)
rene.p
Stammgast
#9 erstellt: 16. Aug 2005, 00:42
Hab ich noch vergessen:

Ein Sperrkreis (in diesem Fall müssten es mehrere sein) könnte Deinen Frequenzgang nur glätten, indem er alle Bereiche so leise macht, wie den leistesten Teil. Ein Sperrkreis kann keinen Bereich Verstärken. Währe schade um den Wirkungsgrad.

Wenn Du das unbedingt glätten willst, dann mit einem EQ. Ich denke aber, daß dieser mehr Klang kostet als er bringt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanzlinearisierung Jericho mit FE206E
chronos24v am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  6 Beiträge
Sperrkreis für Jerichos
chronos24v am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  16 Beiträge
Brauche neue Behausung für FE206E
soLaar am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  7 Beiträge
Sperrkreis
TubeAmp am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  7 Beiträge
Bassverstärkung für FE206E Hörner
currywurst am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  15 Beiträge
Frontloaded Horn für FE206E!
nic-enaik am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  10 Beiträge
PhasePlug für FE206e???
am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  48 Beiträge
FE103e vs. FE206E
mickyderhund am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  73 Beiträge
Fostex FE206E und T90A
analog_rudi am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  7 Beiträge
Sperrkreis RS100PC
Flohw45699 am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedtomtoo
  • Gesamtzahl an Themen1.472.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.455

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen