21" Chassi, Bassreflex oder Horn?

+A -A
Autor
Beitrag
LeoFa
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 12:55
Hallo,

nach langem überlegen und laufendem umdisponieren habe ich mich entschlossen, ich bau mir mein Sub selber.

...ein passenden Treiber habe ich schonmal.

SPH-550 TC 55 cm Subwoofer

Nenn-Belastbarkeit: 2 x 600 W RMS
Impedanz: 2 x 4 Ohm
Resonanzfrequenz: 16 Hz
Kennschalldruck SPL = 94 dB (1W; 1m)
Freiluftgesamtgüte Qts = 0,23
Äquivalenzvolumen Vas= 1100 Liter
Gleichstromwiderstand Re = 2 x 3,8 Ohm

(...ist der letzte ganz unten auf der Seite)
(http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/monacor.htm)

...empfohlen wird ein 175 Liter Bassreflex gehäuse, wobei ich ihn dann doch etwas grösser ausfallen lassen würde.

...nun zu meiner frage, währe ein Basshorn nicht vieleicht besser? ..wenn ja hat jemand irgendwelche vorschläge?

..oder Bassreflex irgendwelche vorschläge um wirklich alles aus ihm rauszuholen

...währe für jede antwort dankbar
das.ohr
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 13:05
hast du ihn schon zu hause oder nur ausgesucht ?

dort steht: nicht lieferbar

warum so ein riesiges teil, was willst du damit hören und welche endstufe nutzt du ?

welche hauptlautsprecher hast du denn?
Frank


[Beitrag von das.ohr am 30. Aug 2005, 13:07 bearbeitet]
LeoFa
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2005, 13:51
jap, ist schon bei mir, fehlt nur noch das Gehäuse

Ich nutze 4 Marantz LS 17 als Hauptlautsprecher und der Bass wird künftig von einer Flöss Leistungsendstufe (2 X 500W sin.) betrieben.

Gehört wird damit querbet durch, von Techno bis Rap ...sollte möglichst auch tieffrequent vom Gehäuse her unterstützet werden.


[Beitrag von LeoFa am 30. Aug 2005, 14:01 bearbeitet]
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2005, 17:51
OK, Du hast Membranfläche satt, vermutlich enorm viel Hub, warum dann etwas unvollkommenes wie Bassreflex benutzen?

Da bietet sich doch geradezu an, ein geschlossenes Gehäuse zu benutzen und dann passend per Behringer DCX zu entzerren.

Gruß
Cpt.
10_BGS
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2005, 18:00
Genau das wollte ich auch gerade vorschlagen. Da du offensichtlich was brauchst mit dem man schmerzfrei Musik
hören kann, wäre geschlossen mit moderater Entzerrung sicher die beste Lösung. Mindestens 130 Liter, würde ich sagen, das
Doppelte wäre aber auch kein Fehler.
Eine Baßreflexkonstruktion mit diesem Treiber würde sich vermutlich niemals harmonisch einbinden lassen, sondern immer
den Eindruck erwecken zu langsam zu sein.


Grüße,

Simon.
LeoFa
Stammgast
#6 erstellt: 30. Aug 2005, 18:48
sehr viel hub hat das Chassi nicht, sie ist auch ziemlich hart aufgehängt, aber als geschlossene version, würde sie da ebenfalls gut rausdrücken? ...hab die erfahrung gemacht, das geschlossen ziemlich versteift rauskam... ..und als geschlossene version, ich rechne mit ca. 200 Liter, währe in dem fall dann falsch dämmaten zu benutzen?
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2005, 19:26
Die Chassis könnt wohl gut in einem Eckhorn aufspielen.

Gruß
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#8 erstellt: 30. Aug 2005, 19:36

LeoFa schrieb:
...hab die erfahrung gemacht, das geschlossen ziemlich versteift rauskam...


Andere nennen so etwas vermutlich "präzise".


..und als geschlossene version, ich rechne mit ca. 200 Liter, währe in dem fall dann falsch dämmaten zu benutzen?


Je nachdem wie Du das Gehäuse und die Trennung realisierst. 200l wären in exakt kubischer Bauweise ~60cm innere Kantenlänge, die erste Gehäuseresonanz ist dann bei 285Hz. Bei genügend starker Filterung dürfte die schon stark bedämpft sein (bei Trennung 80Hz mit 24dB/Oktave sind das schon ~50dB), ein wenig Dämpfungsmaterial sollte dann reichen.

Interessant wäre auch der Einsatz eines Filters mit Nullstelle bei der Resonanz, ich weiß aber nicht ob die DCX das kann.

Gruß
Cpt.
10_BGS
Stammgast
#9 erstellt: 30. Aug 2005, 19:42
Nicht viel Hub?! Wenn ich mich recht entsinne sollen das 14 mm (!) lineare Auslenkung sein...


hab die erfahrung gemacht, das geschlossen ziemlich versteift rauskam...

Keine Ahnung was du jetzt damit meinst, aber geschlossenen Subwoofern ist ganz allgemein ein strafferer, trockenerer
Klangcharakter zu eigen.


ich rechne mit ca. 200 Liter, währe in dem fall dann falsch dämmaten zu benutzen?

Wenn du den Sub unterhalb von 100 Hz abtrennst (bei diesem Monstrum unbedingt zu empfehlen), dann kannst du auf
Gehäusebedämpfung im Prinzip verzichten.
Der Eckhorngedanke ist natürlich auch eine Überlegung wert. Ich kann heute Nacht vielleicht mal was dazu simulieren.
Aber da ein solches Konstrukt gigantische Ausmaße annehmen dürfte mal die Frage: Wieviel Wohnraum bist du denn bereit
zu investieren?


Grüße,

Simon.


edit: Der Captain war offensichtlich schneller.


[Beitrag von 10_BGS am 30. Aug 2005, 19:44 bearbeitet]
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#10 erstellt: 30. Aug 2005, 19:49
Die Frage wäre wohl so besser zu formulieren:

Welcher Eckschrank fliegt denn raus???
Normalerweise wir so ein Eckhorn 1m x 70cm x 70cm.

Gruß
10_BGS
Stammgast
#11 erstellt: 30. Aug 2005, 19:56
Ich befürchte, daß man mit einem halben Kubikmeter bei diesem Treiber nicht weit kommt...
technicsteufel
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2005, 20:17
Um Platz zu sparen könnte man ja einen Sessel in das Horn einbauen?
Dann bekommt man auch die Vibrationen besser mit.
pinkmushroom
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2005, 20:41
abend..

du fragtest ja zu beginn nach vorschlägen wie alles aus dem treiber rauszuholen ist.. alles ist wohl nicht machbar bzw in welche richtung denn? tiefgang? pegel? dynamik?

eckhorn von geist geht ja leider nicht da zu klein um den treiber unterzubringen.. eckhorn18 noch kleiner

horneignung anhand der parameter würde ich dem treiber aber eh nicht zusprechen, daher wirds wohl bei br oder cb bleiben müssen denke ich, lasse mcih aber gern vom gegenteil überzeugen

grüße stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Horn, Bassreflex oder Dipol
petersinger am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  218 Beiträge
Exponential Backloaded-Horn vs. Bassreflex
White_Widdow am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  29 Beiträge
chassi gleich chassi?
ben4684 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  13 Beiträge
Suche 5" Chassi für 10 Liter Bassreflex
deadlion am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  10 Beiträge
Bassreflex mit Horn-Erweiterung und Breitband-BR
ax3 am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  24 Beiträge
Bassreflex-Ergänzung fürs Fostex fe103en-Horn
pupilforce am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  15 Beiträge
bassreflex oder doch geschlossen?
mike77 am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
Horn
weltbuerger am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  5 Beiträge
Raptor-6 im Horn?
Planet_Loxo! am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  13 Beiträge
Habe noch 2 Davis 17klv6a , TQWT Horn Bassreflex ?
Planet-2000 am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedMarkusHie
  • Gesamtzahl an Themen1.472.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.791

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen