Kegel fuer Rundstrahler?

+A -A
Autor
Beitrag
Vadi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jan 2006, 12:57
Hi!

Welche Nachteile wuerde denn ein Kegel bringen, der den Schall von z.B. einem Breitbaender in alle Richtungen wirft?


Gruss,

Sladan
usul
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2006, 13:07
Dass dein Lautsprecher halt nur noch diffus abstrahlt. Eine genaue Ortung ist damit praktisch unmöglich. Das macht durchaus Sinn im Surround-Bereich.

Interessant für "normale" Boxen ist es aus meiner Sicht nur im Superhochton-Bereich, also OBERHALB des Stimmbereiches, da ansonsten fast keine Ortung von Stimmen oder Instrumenten mehr möglich ist. So etwas tut Elac mit seinen 4Pi Lautsprechern.
Vadi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jan 2006, 13:09
Danke Usul!
2eyes
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2006, 13:34

usul schrieb:
Dass dein Lautsprecher halt nur noch diffus abstrahlt. Eine genaue Ortung ist damit praktisch unmöglich.

usul,
bist Du sicher, schon mal omnidirektionale Lautsprecher gehört zu haben?

Vadi,
sicherlich ist die Ortung nicht mehr ganz so präzise wie bei Direktstrahlern, aber es wird schon noch eine brauchbare Bühne aufgebaut.
Der Vorteil von omnidirektionalen Lautsprechern liegt dann darin, dass der "sweet spot", an dem diese Bühne hörbar ist, weit größer ist und u. U. den ganzen Raum umfasst.
Zu beachten ist, dass beim Aufsetzen eines Kegels der Frequenzgang des Lautsprechers neu entzerrt werden muss (wegen Mitteltonbuckel und leiserer Höhen) und dass ein Rundstrahler nicht direkt an der Wand stehen sollte.

Gruß Rudolf
usul
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2006, 13:45

sicherlich ist die Ortung nicht mehr ganz so präzise wie bei Direktstrahlern

Das ist etwas so, wie wenn ich sage, dass eine Needle nicht ganz so präzise klingt wie eine Duetta.

Und ja: Ich habe solche Dinger schon gehört und bin sogar dabei welchen für den Surroundbereich zu bauen ( http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=5553 )
Als Frontboxen halte ich davon aber nichts. Enya-Hörer stört das vielleicht nicht, aber für andere Musik oder gar Heimkino finde ich solche Kontruktionen nicht brauchbar.

Im Superhochton scheint das aber interessant zu sein, denn die Elac 4Pi finde ich klanglich wirklich toll. Dort setzt der Rundstrahler aber erst um 10Khz (weiss ich jetzt nicht genau) ein.
2eyes
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2006, 14:11

usul schrieb:
Das ist etwas so, wie wenn ich sage, dass eine Needle nicht ganz so präzise klingt wie eine Duetta.
:D
Für mich als Lupo-Fahrer ist ein BMW schon wie Ferrari. Kommt wohl auf die Maßstäbe an, die man jeweils hat oder setzt.
Vadi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Jan 2006, 14:20
Danke sehr 2eyes!



Gruss,

Sladan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kegel für einen Rundstrahler
Robert_K._ am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  4 Beiträge
Kegel für Rundstrahler
tope123 am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  20 Beiträge
Breitbänder gegen Kegel gleich Rundstrahler?
timonteo1 am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  3 Beiträge
Rundstrahler mit 12" Breitband LS
B.A.Barracus am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  9 Beiträge
Redondo-Rundstrahler, modifiziert
lontano am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
Rundstrahler
mikhita am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  7 Beiträge
MDF Kegel wie Herstellen ?
saad am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  20 Beiträge
Visaton BG 20 als rundstrahler mit Kegel. TIPP´S ???
zico54 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  23 Beiträge
Kegel oder Kugel?
nic-enaik am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  14 Beiträge
Kegel-Diffusor für HT???
ThrustSSC am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedPisuke
  • Gesamtzahl an Themen1.472.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.006.133

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen