DHE Horn - oder "Der Spieltrieb eines erwachsenen Mannes"

+A -A
Autor
Beitrag
donhighend
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Jan 2006, 17:05
Nun, um eines vorweg zu nehmen. Dies ist kein Projekt, welches einen besonders hohen Anspruch an den Gedanken möglichst naturgetreuer Musikwiedergabe stellen soll. Vielmehr betrachte ich das ganze als "Spieltrieb eines erwachsenen Mannes", welcher durch die Renaissance, die Hornlautsprecher derweil erleben, in seiner Idee bekräftigt wird, endlich einmal selbst eine solche Box zu entwickeln. Die gesteckten Ziele sind nicht sonderlich hoch. Daher beschränkt sich die Auswahl der Chassis auf sehr preiswerte Typen. Um dem derzeitigen Trend der Breitbandhörner ein wenig konträr zu begegnen, habe ich mich für ein 2-Wege System entschieden. In einem anderen Thread hatte ich bereits einen groben Entwurf für eine Hornfaltung gepostet. Da ich diese aber im Detail noch leicht verändert habe, schenke ich mir eine Verlinkung und stelle hier gleich den neuen Plan ein:



So sieht das ganze dann in der Realität aus:



Wie leicht zu erkennen ist, habe ich, dem preislichen Anspruch des Projektes entsprechend, den Aufbau mit stumpfen Brettern erstellt. An den später von aussen sichtbaren Stellen, habe ich "DHE Gehrungen" gewählt, in dem ich schlichte Dreicksleistchen angeleimt habe. Das ist bei der ersten oberen Faltung hinter der Mundöffnung (zwischen Teil J und K) der Fall, sowie bei dem schrägen Teiler (Teil E) im unteren Bereich der Faltung.

Hier zwei Detailfotos:






Ferner lasse ich Teil K an der Frontwand einfach ein wenig überstehen. Es wird später schlicht glattgeschliffen.



Man kann darüber streiten, ob man die Teile A und L durch eine "glatte Frontwand" aus einem Stück ersetzt. Mir gefiel die geteilte Version ein wenig besser. Ausserdem bildet sich so gleich die Druckkammer und der in Teil L eingesetze Hochtöner ist somit ein wenig in Richtung Ohrhöhe geneigt.

Wie eingangs bereits erwähnt, soll das ganze ja preiswert sein und vorrangig den Spieltrieb befriedigen. Man möge mir die Auswahl der Chassis verzeihen und bitte bei aller möglichen Kritik meine Intension berücksichtigen.

Der Tiefmitteltöner:

Hier habe ich mich für dieses 8" McGee Chassis entschieden, das bei verschiedenen Händlern zwischen 10-15 Euro angeboten wird.



Die TSP laut Herstellerangabe liegen wie folgt:

FS: 73Hz
Qts: 0,53
Qms: 8,75
Qes: 0,56
VAS: 19 Liter

Mittels AJHorn ermittelte ich folgende Simulation für das Frequenzverhalten:



Sollten die TSP halbwegs stimmen, halte ich das ganze nicht für ganz uninteressant.

Den Hochtonpart sollen folgende Chassis übernehmen:



Das sind Nachbauten der recht bekannten Selenium HT, die pro Paar um etwa 15-20 Euro zu bekommen sind. Über deren Qualität kann ich noch nichts sagen, da sie noch nicht eingetroffen sind.

Ich möchte nicht unbemerkt lassen, dass ich dem Projekt skeptisch gegenüber stehe. Der Spieltrieb halt...

Sollte das ganze wider Erwarten doch halbwegs ordentlich klingen, wären für eventuell vom Spieltrieb infizierte Forenuser die Chassis problemlos verfügbar.

Soviel für heute...



Gruß


[Beitrag von donhighend am 13. Jan 2006, 17:19 bearbeitet]
Cyburgs
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2006, 17:11
Jetzt geht der Link.
Schöne Grüße, Berndt


[Beitrag von Cyburgs am 13. Jan 2006, 17:16 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jan 2006, 17:15
Jetzt ists korrigiert



Gruß
TritonusZentrum
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2006, 18:01
sieht sehr interessant aus.
was ist mit der frequenzweiche?
donhighend
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Jan 2006, 18:13
@TZ

Dazu kann ich natürlich erst etwas sagen, wenn die Messungen los gehen.

Gruß
geist4711
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2006, 18:43
schön, wieder ein horn :-)
und ringstrahler gefallen mir sowieso immer sehrgut, auch wenn die gut bündeln(bei pa-nutzung is das ehr ein vorteil) und die selenium sollen garnicht soo schlecht sein.
bin schon gespannt, was daraus wird.
mfg
robert
donhighend
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Jan 2006, 19:01
Hallo Robert,

ja, mal sehen, was daraus wird. Aber es sind keine Selenium HT, sondern preiswerte Kopien...

So long



Gruß
pinkmushroom
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2006, 19:11
abend,

schickes gerätchen wird da wohl gebaut

ist das die bestückung aus der "ulb-pa" also black-thunder hg05 als ht?

die idee mir den dreickleisten für die 45° winkel ist natürlich auch mal wieder was praktisches für die handwerklich etwas unsicheren oder faulen potenziellen nachbauer.

bin aber vorallem mal gespannt wie der 10€ mc-gee im horn klingt...

gruß stefan
donhighend
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Jan 2006, 19:17
@Stefan

Ja, das ist der Black Thunder HG-05. Aber wasbitte, ist die ULB PA?

Gruß
pinkmushroom
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2006, 19:19
Ultra Low Budget pa soweit ich mich recht erinner.

hier der foreninterne thread dazu:
http://www.hifi-foru...rum_id=127&thread=75

mfg pinkus
donhighend
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Jan 2006, 19:24
UPS

Das ist aber wirklich ein Zufall. Die TT habe ich vor längerer Zeit mal geschenkt bekommen und die HT habe ich gestern bestellt. Ohne etwas von der Existenz einer ULB zu wissen. Ursprünglich wollte ich ein kleines Monacor HT-Horn nehmen. Der günstige Preis des Black Thunder hat mich allerdings weich werden lassen...



Gruß
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2006, 22:36
Hallo Don

Das ist ja wieder ein Thread für mich

Der McGee 8" liegt hier auch bei mir und wartet noch auf seinen Einsatz. Auch ich habe den in diversen Backloaded simuliert, und bin auch zu dem Ergebnis gekommen, dass das funktionieren kann. Die 2m Hornlänge scheint wohl irgendwie passend zu sein, das ist jedenfalls auch mein letzter Stand.
Hornhals und Mund fallen bei mir kleiner aus, hat aber spezielle Gründe.

Bei deiner Simulation bin ich doch etwas stutzig geworden. Hast du die mit dieser äh Limited Edition von AJ gemacht, die gerne mal ein bischen mehr Tiefgang vorgaukelt und deshalb eigentlich garnicht existiert? Wenn dem so sein sollte, lade deine *.hrn doch mal in die aktulle Demo und überprüfe das mal.

Dann scheint in der Simu auch die Weiche noch nicht berücksichtigt zu sein, da wir ja leider der Tiefgang ooch noch mal verbogen.

Ich bin schon sehr auf die Messung gespannt!

Gruß, Rainer
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2006, 22:46
Ach so ja, für die Spieltriebler mit dem nicht ganz klammen Geldbeutel gibt´s den "Original" Selenium Ringradiator auch immernoch zum echten Sparpreis bei H-Audio:

http://h-audio.de/sh...23_54&products_id=86

29,- ist doch ok, oder?


[Beitrag von 70er-Receiver-Fan am 14. Jan 2006, 19:23 bearbeitet]
das_n
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2006, 23:40
hab die mc-gees auch verbaut, allerdings als br...

die mc-gee pa-serie soll übrigends früher mal regulär unter dem label "selenium" vertrieben worden sein. vielleicht erklärt das dies ungeheure preis/ qualitäts,leistungsverhältnis der teile.

irgendwo (hier im forum?) hab ich das jedenfalls mal gelesen.....
jhohm
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 13. Jan 2006, 23:52
Hallo Alex,

ein nettes Horn ; wenn Du jetzt noch so gut wärst und ein paar mehr Einbaumaße in den Plan einzeichnest...
z.B. den Abstand von Brett "A" zu "H" ; von "H" zu "L" oder von "I" zu "A"... - damit es auch mit dem Nachbau klappt

Grüße Jörn
UglyUdo
Inventar
#16 erstellt: 14. Jan 2006, 10:17
Erwachsen, daß ich nicht lache! Ein Gewinde zum Hutanschrauben macht noch lange keinen erwachsenen Mann!


Noch ein wenig OT:
Ich kann die Vollversion von AJ-Horn wirklich nur jedem ans Herz legen, die 119.- sind spätestens bei einem nicht verbockten Gehäuse wieder drin. Dann sind dem Spieltrieb keine Grenzen gesetzt.


Bei deiner Simulation bin ich doch etwas stutzig geworden. Hast du die mit dieser äh Limited Edition von AJ gemacht, die gerne mal ein bischen mehr Tiefgang vorgaukelt und deshalb eigentlich garnicht existiert? Wenn dem so sein sollte, lade deine *.hrn doch mal in die aktulle Demo und überprüfe das mal

Mit dieser Version habe ich nahezu 1/2 Jahr getestet und bitte die Worte des 70ers unbedingt zu beherzigen.

Momentan benutze ich WinISD Pro + AJ-Horn gleichzeitig, da ich aber ein fauler Knilch bin, habe ich AJ eine Wunschliste gesandt, die er in die "to do Liste" aufgenommen hat.
Naja, auch wenn mir wohl nicht alle Wünsche erfüllt werden, beim nächsten Update bin ich auf jeden Fall dabei.
DER_BASTLER
Inventar
#17 erstellt: 14. Jan 2006, 16:25
Das Horn könnte auch im "getarnten" McGee 8" Thread stehen.
http://www.hifi-foru...17&back=&sort=&z=2

Unten auf der Seite gehts los.
Da steht auch was zu der BR Verson von das_n.
Es gibt auch noch ein kurzes Frontloaded mcGee 8" Horn das als Pa-Top ab ca. 200hz einzusetzten ist.
donhighend
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Jan 2006, 19:50
@70er und Udo

Ja, die Simulation wurde mit der älteren Demo durchgeführt, welche keine Längenbegrenzung aufweist, sich dafür aber lediglich auf die Simulation eines exponentiellen Verlaufes beschränkt. Es mag durchaus sein, dass diese einige Fehler aufweist. Allerdings halte ich diese für weniger gravierend. Zum Vergleich habe ich einige der Hornsimulationen aus der Hobby Hifi Dez/Jan 2006 nachsimuliert und dabei sehr ähnliche Ergebnisse erzielt. In den meisten Fällen sah der Bereich zwischen 100 und 200 Hz ein wenig anders aus, aber die unteren Grenzfrequenzen waren nahezu identisch. Der Versuch, meine Datei mittels einer aktuellen Demo darzustellen wurde durch die Längenbegrenzung von 0,5 Metern verwehrt, bzw. verfälscht. Die Vollversion werde ich auf jeden Fall nicht erwerben, da ich den Preis von rund 120 Euronen für deutlich überzogen halte.

Mir geht es hier auch nur ums Probieren. Die Simu wird der Realität nicht wesentlich ferner sein, als eine mit der Vollversion erstellten...



So long
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jan 2006, 22:56
Hallo Alex

Mir ging es wie Udo, nach einer gewissen Zeit mit den Demos kam ich, wohl auch wegen meines exzessiven Gebrauchs, an den Punkt, an dem ich die Beschränkungen einfach nicht mehr haben wollte. Zwar kann ich meine *.hrn immer ohne Verlust der Hornlänge von der einen in die andere Demo transportieren, aber das ist es ja nicht allein. Irgendwann will man ja auch ein BR-Horn-Hybrid auf eine andere Frequenz als 50 Hz abstimmen, den Treiber nicht nur 20 cm vom Hornanfang entfernt platzieren, von den Frequenzweichenteilen mal ganz abgesehen. Daher habe ich mir nun auch die Vollversion zugelegt, und ich finde die 119,- Euro eher günstig als zu teuer. Da gibt´s andere Software, bei der sich mir eher die Frage der Preiswürdigkeit aufdängt.

Sicher hast du recht, dass deine Simu nicht völlig neben dem Resultat einer regulären Simulation liegt, das ist aber bei anderen Gehäusekonstruktionen manchmal schon augenfälliger. Da kommen Pegel und untere Grenzfrequenzen bei raus, die wunderbar aussehen aber tatsächlich hart an einer Fehlabstimmung kratzen.

Und was keine Simulation wirklich beherrscht sind ja die Aufstellung und die Raumeinflüsse, Raumgröße, Zuschnitt, Dämpfung, etc. Da kann die noch so schöne Simulation ganz bescheiden klingen.

Wenn man sich die Simulation von z.B. dem "Viech" auf der homepage von AJ ansieht, staunt man ja auch nicht schlecht. Die hat ja nicht mal entfernt was mit dem gemein, was sich in der Beschreibung von Berndt findet...

Simulieren kann man also viel, es zeigt einem letztlich aber nur den Weg, den man gehen kann. Daher bin ich auch wirklich auf die Messung gespannt.

Weiterhin viel Erfolg! Ich bleib auf jeden Fall dran.

Gruß, Rainer
DER_BASTLER
Inventar
#20 erstellt: 16. Jan 2006, 00:16
Wo gibt es denn Selenium Nachbau zu kaufen? Danke.
Cyburgs
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jan 2006, 03:29
@all:

Ich halte den Preis von AJHorn für absolut nicht teuer, ganz im Gegenteil. Ich mach inzwischen alle Abstimmungen nur mehr mit dem Programm, auch BR und CL, sogar die Grundauslegung von Weichen und Sperrkreisen. Das Programm ist extrem genial und den Preis hat man mit dem ersten verhinderten Treiberfehlkauf locker wieder drinnen. Ich kann es nur wärmstens empfehlen.

Allerdings ist eine Simulation immer nur eine Simulation, da hat 70er-Receiver-Fan absolut recht.

Wegen der Viech-Simulation auf der AJ-Horn Seite: Was habt ihr?
Sie deckt sich wunderbar mit meiner Simulation, bis auf die Stufe bei 500 Hz. Ich hab das Viech noch mit der Vorgängerversion von AJ-Horn gemacht, bei der man die Treiberposition nicht verändern konnte. Mit Treiberposition am Hornanfang ist die Stufe nicht vorhanden. Und Armin J. der Hundt hat das neue Feature von AJHorn 5.0 gleich ausprobiert und die Treiberposition korrekterweise auf 14 cm gestellt, wodurch die Stufe zustandekam. Da sie sich in der Messung aber nicht findet, lasse ich mir keine grauen Haare wachsen.
Weiters ist diese Simulation im Freifeld, bei der Simulation Boden-Wand sind die 50Hz am selben Level wie der Kickbass. Und die Simulation ist unbedämpt. Schon durch Eingabe leichter Dämpfung sind die Ripples deutlich kleiner.
AJ ist noch ein kleiner Lapsus passiert: Er hat die Kontur konisch gewählt, sie ist aber exponentiell. Der Unterschied im Schrieb (ich hab es natürlich alles nachsimuliert, als ich die Simulation auf seiner HP fand) ist interessanterweise vernachlässigbar.
AJHorn ist überhaupt oft päpstlicher als der Papst, viele Welligkeiten und Störungen finden sich in der Messung deutlich gemäßigter. Das ist aber gut so, da man sich meist sicher sein kann, dass das gemessene (und gehörte) Ergebnis besser ist als das simulierte.

Also noch viel Spass beim Simulieren,

@donhighend: Was ich noch sagen wollte: Sehr geiles Projekt, ich werd öfters mal hier reinschauen!

schöne Grüße, Berndt
donhighend
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Jan 2006, 05:00
@cyburgs

Vielen Dank für Dein Interesse. Die Postings in diesem Thread hingegen, lassen diesen zu einem "Pro/Kontra" Simulationen Thread werden...

Schade, die Intension der Diskussion geht am eigentlichen Thema vorbei.

Ich schliesse den Thread hiermit von meiner Seite.



Gruß
DER_BASTLER
Inventar
#23 erstellt: 16. Jan 2006, 09:23
@donhighend:
Kannst du mir vielleicht trotzdem sagen was der nachgebaute Selenium Ringstrahler kostet?

Was für einen Wirkungsgrad hat dieser genau und senkst du ihn im Pegel bei deinem Horn ab?

Was mich auch interessieren würde wäre einen Messung mit der Frequenzweiche wie in der ULB PA. Nur ohne Pegelabsenkung.
mfg Bastler
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jan 2006, 15:25

donhighend schrieb:

Ich schliesse den Thread hiermit von meiner Seite.



Gruß



Uuups! Was ist das denn?

Sorry, wenn ich hier auf dem falschen Klavier gespielt haben sollte...

Ich jedenfalls würde gerne noch etwas mehr über deine Hörner erfahren!

Gruß, Rainer


[Beitrag von 70er-Receiver-Fan am 16. Jan 2006, 15:26 bearbeitet]
paragrafix
Stammgast
#25 erstellt: 16. Jan 2006, 16:06
Hallo Don !

Auch ich fänds schade, wenn du dein gerade erst geborenes Hornprojekt wieder beenden würdest....

....also bitte weiter machen !

LG

Martin
Spatz
Inventar
#26 erstellt: 16. Jan 2006, 17:45
Will auch mehr sehen und wissen! Und dass die Diskussion mal abschweift kann passieren, spätetestens mit deinem nächsten geposteten Fortschritt hängen eh wieder nur alle an deinen Lippen bzw. Tippfingern.
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 16. Jan 2006, 19:08
Tolle Idee! Bitte dran bleiben,bin echt gespannt ob sich der Selenium so verheiraten lässt!

Spatz
Inventar
#28 erstellt: 16. Jan 2006, 19:54
Müsste klappen, einen Ring muss man für den Ringstrahler nichtmal mehr kaufen!



donhighend
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 17. Jan 2006, 17:30
Ok ok, ich habe wohl ein wenig überreagiert. Das Projekt wird nicht verworfen. Davon war auch nie die Rede, und auch hier werde ich es weiterhin dokumentieren. Leider lässt das derzeitige Wetter keine Stichsägearbeiten in meiner "Balkonwerkstatt" zu, so dass es noch einiger Geduld bedarf. Die HT sind ohnehin noch nicht eingetroffen. Sobald es weiter geht, werde ich Euch in Kenntnis versetzen.



Gruß


[Beitrag von donhighend am 17. Jan 2006, 17:33 bearbeitet]
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 18. Jan 2006, 00:20
Hi Don,

da bin ich aber beruhigt, dass Dich der Spieltriebvirus auch erwischt hat. Sehr schönes Projekt. Da werd ich auf jeden Fall dran bleiben.

gruesse
alec
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Jan 2006, 14:20

DER_BASTLER schrieb:
Wo gibt es denn Selenium Nachbau zu kaufen? Danke.


Auch hier http://h-audio.de/sh...2_47&products_id=149
donhighend
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 18. Jan 2006, 14:59
@Der Bastler

Hier kannst Du auch schauen:

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder hier:

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder hier:

http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Schau einfach auch mal in "Andere Artikel des Verkäufers". Die drei Händler bieten die HT des öfteren an. Meistens geht das Paar um etwa 15,- Euro weg.

Gruß


[Beitrag von donhighend am 18. Jan 2006, 15:02 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Jan 2006, 02:51
Nein, bei mir stockt es nicht wirklich. Die Hochtöner sind leider immer noch nicht angekommen. Vielleicht sind sie ja mit der Post von morgen dabei. Sobald hier etwas passiert, lasse ich es Euch wissen...

Gruß
DER_BASTLER
Inventar
#34 erstellt: 05. Mrz 2006, 12:45
So, ich wollte noch mal nachfragen was denn aus dem Horn geworden ist.
mfg Bastler
donhighend
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Mrz 2006, 15:41
@all

Jaja, ich weiss... Es ist keine wirklich gute Ausrede... Es ist eigentlich gar keine, denn das Wetter hat mir in den vergangenen Wochen ein Schnippchen geschlagen. Wie einige von Euch wissen, missbrauche ich, in Ermangelung eines geeigneten Raumes, meinen Balkon, um Säge- und Schleifarbeiten zu erledigen. Das Zusammenleimen der einzelnen Bretter bis zum derzeitigen und in Bildern dokumentierten Zustand konnte ich in meinem Wohnzimmer vornehmen. Die Sägearbeiten für die Chassisöffnungen mache ich aber definitiv auf dem Balkon. Denn wer einmal im WZ gesägt oder gefräst hat weiss, wie hartnäckig sich Staub verbreitet. Nun, es ist zu erwarten, dass sich das Wetter in den nächsten Tagen endlich Richtung Frühling neigt, so dass es nicht nur mit diesem Thread, sondern auch tatsächlich mit dem DHE Horn weiter geht. Ich halte Euch auf dem Laufenden...

So long

Gruß


[Beitrag von donhighend am 21. Mrz 2006, 15:43 bearbeitet]
winne2
Stammgast
#36 erstellt: 30. Sep 2006, 21:03
Moin,

ist das Projekt gestorben, oder kommt an den länger werdenden Abenden noch was?

Gruss,

winne2
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ok, ich wage es. Duetta DHE
donhighend am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  41 Beiträge
Geheimrezept für Hornfaltung???
donhighend am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  23 Beiträge
Horn
weltbuerger am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  5 Beiträge
Bändchen - Kalotte - Breitband - Horn ?
michaelwagner am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  2 Beiträge
horn?
stichi am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  28 Beiträge
Mikro-Horn oder Mikro-Horn Plus
joekoelner am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  42 Beiträge
Dinosaurier Horn Hilfe gesucht
wolfman2 am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  48 Beiträge
horn, dipol oder was ?
bigfoot-1 am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  22 Beiträge
"California-Horn"?
Flo86 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  19 Beiträge
F.A.S.T. oder (BL-)Horn ?
benni87 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  23 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedFilmmenschen
  • Gesamtzahl an Themen1.472.555
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.000.058

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen