PC-Speaker mit Sub erweitern?

+A -A
Autor
Beitrag
ludwig_b
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Apr 2020, 17:40
Hallo zusammen,

hab mir vor kurzem die EDIFIER Studio R1280DB als PC-Speaker zugelegt (für mich ausreichend).
Nun möchte ich das Klangbild mit einem kleinen Sub erweitern (es fehlen mir einfach die Tiefen).
Hier schwebt mir folgender vor: Yamaha YST FSW 050 (ebenfalls ausreichend für mich).

Wenn es irgendwie möglich ist würde ich gerne aus Platzmangel kein weiteres Gerät (AV-Reciever oder so) anschaffen. Da die Edifier (Satelliten) und der Yamaha (Sub) beide "aktiv" sind sollte das doch auch nicht nötig sein oder?

Meine Überlegung wäre vom PC (OnBoard 5.1) beim "normalen" Line-Out (grün) einen Y-Verteiler anzuschließen und dann mit einem Kabel (Klinke auf Dual-Chinch) zum Edifier und mit einem zweiten Kabel (Klinke auf Mono-Chinch) zum Sub... geht das?

Muss der Subwoofer dafür extra eine Frequenzweiche besitzen? Kann diesbezüglich leider auch keine Info im Benutzerhandbuch des Yamaha finden. Dort steht nur "ist eine ideale Ergänzung für kleine Systeme".

Würde mich freuen wenn ich die Edifier und den Yamaha Sub ohne größere Einwände so gemeinsam betreiben könnte. Falls das absolut nicht möglich ist - was würde ich benötigen um die Edifier etwas mit Tiefen abzurunden? - Wäre dankbar für Ideen / Empfehlungen!

Weder die Edifier noch der Yamaha haben irgendwelche Ausgänge und ein zusätzliches größeres Gerät (Reciever, Verstärker oder so) würde ich mir eigentlich gerne sparen, da ich mir in absehbarer Zeit keine 5.1 Anlage zulegen werde.

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe und Tipps!

LG Ludwig


[Beitrag von ludwig_b am 07. Apr 2020, 18:06 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2020, 00:17
Hi,
ludwig_b (Beitrag #1) schrieb:
... Muss der Subwoofer dafür extra eine Frequenzweiche besitzen? Kann diesbezüglich leider auch keine Info im Benutzerhandbuch des Yamaha finden. Dort steht nur "ist eine ideale Ergänzung für kleine Systeme". ...

Ja, er sollte.
Der Yamaha hat sie wahrscheinlich auch, allerdings nicht einstellbar (wäre erkennbar an einem Steller namens "Crossover"), sondern fest auf 160 Hz (Datenangabe).

Deine aktiven Edifer gelten schon nicht mehr wirklich als "kleine Systeme", mit eigenem Bass angeblich bis 55 Hz (Datenangabe).
Der YSW 050 wird den Klang damit im Oberbass /Grundton evtl. schon zu stark aufblähen, ein einstellbares Crossover auf z.B. 80 Hz wäre besser (ausprobieren).

Weiteres Problem:
Der YSW 050 hat -- soweit ich das erkenne -- nur 1 Mono-Eingang (Cinch), vom PC kommt aber ein Stereosignal.
Einfach zusammenschalten geht nicht, da muss noch ein Stereo-Mono-Adapter dazwischen, für DIY-Bastler kein Problem (2 Widerstände), in fertig und hübsch z.B. sowas: https://www.monacor....aloptimierung/smc-1/

Der YSW 050 ist eben total auf einfachstes Handling und Anschluss an AVRs oder Anlagen mit speziellen Sub-Out reduziert.
Du solltest dich daher nach einem flexibleren Aktiv-Sub umsehen:
mit "Crossover" und 2 Stereo-Cinch-Eingängen, auch eine wählbare Phasenumkehr (0 - 180°) ist nützlich.
Im Einstiegsbereich empfehlen wir gern den Mivoc Hype 10.

Mit aktuellen Miniatursubs wie sie dir offensichtlich vorschweben kenne ich mich nicht aus.
Da gibts in ähnlichem Flachformat, aber teuerer, z.B. den Canton ASF 75 SC.
Vllt. kommen noch andere Antworten die dir da weitere Tips geben können ...

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 08. Apr 2020, 00:29 bearbeitet]
BassTrap
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2020, 00:23
Wenn Du am PC keine Crossoverfrequenz einstellen bzw. die Satelliten nicht auf klein stellen kannst, damit auch bei Stereo am Subwoofer-Ausgang der Soundkarte was raus kommt, wird Dir ein miniDSP 2x4 weiterhelfen.
Bei meiner Realtek onboard Soundkarte könnte ich bei Stereo die Satelliten auf klein stellen, allerdings keine Crossoverfrequenz angeben.
ludwig_b
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Apr 2020, 21:48
Also alles gar nicht so einfach.. hät ich vielleicht doch lieber gleich ein 2.1 System gekauft ^^

* Danke für die Hinweise bezüglich "Frequenzweiche / Crossover" am Sub, aber ich hätte eben gerne diesen einen kompakten Yamaha..

* Danke auch für den Hinweis bezüglich dem Klangbild da ja unter 160 Hz eine doppelte Abdeckung vorliegt - aber hoffe einfach mal das ist nicht allzu schlimm.

* Danke auch für den Hinweis bzgl. "Mini DSP 2x4" aber ist mir vermutlich zu kompliziert .. hätte da lieber sowas fertiges wie das Nobsound G2 100 watt Subwoofer Amp & Mono Amp Switchable Nur brauch ich halt eigentlich keinen Verstärkung mit Cut-Off sondern einen Splitter auf Stereo und Mono für Bass mit einstellbarer Frequenz (und idealerweise auch mit Lautstärkeregler).. gibts sowas?

Naja, ansonsten wäre meine Idee nun folgende:
- Stereo-Line-Out (grün) zu den EDIFIER Studio R1280DB (Klinke > Stereo-Chinch-Kabel)
- Center/Sub-Out (orange) zum Yamaha YST FSW 050 (Klinke > Mono-Chinch-Kabel)

Hab irgendwo gelesen, dass ich da am Soundtreiber eine "Bassumleitung" aktivieren kann/soll/muss, damit beim Center/Sub ein Signal kommt. Geht das wirklich und kommt da dann gleich das passende "Mono/Low-Frequency" Signal oder fahr ich dann erst recht wieder mit dem ganzen Spektrum in den Sub? Der Sub hat zwar hoffentlich wirklich zusätzlich noch eine Frequenzweiche und verwirft alles ab 160 Hz .. aber gibt da für mich schon noch einige Unsicherheiten.. kann die wer beseitigen?

Die Lautstärke sollte ich dann vermutlich einmal gut von der Lautstärke her aufeinander abstimmen und dann nur mehr über den PC regeln (bzw. halt am Frequenzsplitter mit Lautstärkeregler falls es sowas gibt).

Kann mir da noch jemand weiterhelfen bzgl. Anschluss vom PC zu den EDIFIER Studio R1280DB und parallel dazu den Yamaha YST FSW 050?

Vielen Dank für eure Beiträge und hoffe ich versteh das bald ^^


[Beitrag von ludwig_b am 09. Apr 2020, 21:49 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2020, 23:30

ludwig_b (Beitrag #4) schrieb:
... - Center/Sub-Out (orange) zum Yamaha YST FSW 050 (Klinke > Mono-Chinch-Kabel)

Hab irgendwo gelesen, dass ich da am Soundtreiber eine "Bassumleitung" aktivieren kann/soll/muss, damit beim Center/Sub ein Signal kommt. Geht das wirklich und kommt da dann gleich das passende "Mono/Low-Frequency" Signal oder fahr ich dann erst recht wieder mit dem ganzen Spektrum in den Sub?
... gibt da für mich schon noch einige Unsicherheiten.. kann die wer beseitigen? ...

Wie sollen wir das wissen wenn du nicht mit Details zu deinem PC-OnBoard-Soundtreiber rausrückst ? .

Oder mal in den Unter-Menüs nachgucken was da genau einstellbar ist.
Wenn das Signal auch für den Center gedacht ist, ist es breitbandig, d.h. kein "Frequenzsplitter".
Auch ist unsicher ob da im Stereo-Modus überhaupt was rauskommt.
BassTrap
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2020, 03:57

Mwf (Beitrag #5) schrieb:
Wenn das Signal auch für den Center gedacht ist, ist es breitbandig, d.h. kein "Frequenzsplitter".

Das sind alles zweikanalige, 3-polige Klinkenbuchsen. Eine für Front-L/R, eine für Surround-L/R, eine für Center und Subwoofer.


Auch ist unsicher ob da im Stereo-Modus überhaupt was rauskommt.

Er soll halt mal schauen, ob bei seiner Soundkarte ebenso wie bei meiner die Satelliten (auch bei Stereo) auf klein gestellt werden können. Diese Einstellung findet sich im Windows Sound Control Panel für die Speakers hinter dem Configure-Button (hab' hier engl. Windows):
2020-04-10 03_54_22-Sound2020-04-10 03_55_10-Speaker Setup2020-04-10 03_55_37-Speaker Setup
ludwig_b
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Apr 2020, 23:40
Vielen Dank für eure Unterstützung!

Bin jetzt zumindest um einiges schlauer und halbwegs zuversichtlich, dass irgendwie hinzubekommen sobald ich mir den Sub zulege - gefällt mir gut der kompakte Yamaha Für meine Raumgröße von ca. 4 x 5 [m] (Mehrparteienwohnhaus) sollte der Sub doch ausreichen oder?

Könnte also den Sub einfach am Sub/Center (orange) anschließen und mich mit dem Soundtreiber wie oben erwähnt herumspielen, bis er was abspielt. Mein Sound-Chip ist scheinbar ein Realtek ALC889.

Was mich etwas stört ist, dass ich über Bluetooth zwar Audio zu den beiden Edifier senden kann, aber halt leider nicht zum Sub (und bei den Edifier müsst ich dafür dann für Bluetooth wieder den Bass etwas rauf drehen)... außerdem sollte ich die Gesamt-Lautstärke nur mehr über den PC regeln, weil die Boxen und der Sub ja getrennt sind und aufeinander abgestimmt sein sollten.

Mittlerweile überlege ich mir doch einen günstigen AV-Reciever anzuschaffen. Folgender würde mir ganz gut gefallen und hätte auch extra Front-Pre-Out für meine aktiven Edifier und nen Sub-Pre-Out für den Yamaha Marantz NR1510 5.2-Kanal AV-Receiver

Eventuell dazu dann noch die Edifier P12 Passiv - die passen gut zu den anderen und ich kann die irgendwann mal für Rear verwenden wenn ich 4.1 haben will bzw. in meiner speziellen Situation als Front-Speaker für den TV der etwas abseits vom PC steht.

Bin mir aber nicht sicher ob folgendes Setup möglich wäre ohne abwechselnd Front-Speaker abzuhängen:

Edifier Studio R1280DB (als Front-Speaker für PC zum Musik hören - über Pre-Out)
Edifier P12 Passiv (als Front-Speaker für TV zum Film schauen)
Yamaha YST FSW 050 (als aktiver Sub über Pre-Out)
Marantz NR 1510 (Reciever mit Front-Pre-Out)

Da wären dann halt gleichzeitig 4 Front-Speaker am Reciever angeschlossen.. geht das?
Und was haltet ihr grundsätzlich so von dem Gesamt-Setup?

Danke jedenfalls für eure Hilfe!


[Beitrag von ludwig_b am 11. Apr 2020, 09:19 bearbeitet]
ludwig_b
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Apr 2020, 23:07
also hab jetzt nochmal etwas über mein setup nachgedacht und einiges gelesen.. sollte alles problemlos möglich sein mit dem reciever

die zwei aktiven Edifier kommen an die Front-Preouts und die zwei anderen passiven Edifier schließ ich an die "normalen" Front-Outs an. den subwoofer am sub preout. die Front-Preouts sind scheinbar auch Volume controlled, da es keine zone 2 ist. eine zweite zone hab ich halt nicht aber benötige ich in absehbarer zeit auch nicht.

beim film schauen schalt ich die aktiven einfach ab und wenn ich mal noch rear und/oder center will, dann hab ich die kanäle dafür eh noch frei - sogar ein zweiter sub wär möglich

sollte so passen. danke an euch für die beiträge!


[Beitrag von ludwig_b am 11. Apr 2020, 23:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regal-LS um Sub erweitern
lupolino77 am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  7 Beiträge
Yama PianoCraft E810 mit Sub erweitern?
Flyinglosi am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  2 Beiträge
ADAM A5 nach unten erweitern durch Sub
PerflexDC am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  18 Beiträge
8 Ohm Sub + 4 Ohm Speaker
newguy am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  3 Beiträge
Anlage um Sub erweitern, aber wie?
The_Ich am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  9 Beiträge
Meine Anlage erneut erweitern?
Wr4ath am 06.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  17 Beiträge
Stereoanlage mit Subwoofer erweitern
Mr._Unwissend am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  4 Beiträge
AMP Speaker Output -> SUB LFE Input
FlitschiBeats am 07.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.12.2017  –  3 Beiträge
T+A Sub und Front Speaker
creaper am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  10 Beiträge
Stereoanlage erweitern
Mike300 am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedHGS-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.508.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.100

Hersteller in diesem Thread Widget schließen