Tuner -> Querstreifen

+A -A
Autor
Beitrag
mmallepell
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2004, 21:44
Hallo zusammen

Im Grunde genommen bin ich fasziniert von meinem neuen Panasonic DMR-E85. Wenn mich nicht die Bildqualität der Aufnahmen ein Bischen betrübt hätten. Zuerst dachte ich dies sei darauf zurückzuführen, dass ich in LP aufnehme.

Nun habe ich herausgefunden, dass das Problem auch ohne Aufnahme existiert, wenn ich den TV auf den äusseren Eingang schalte und das Bild über den TV betrachte. Dazu gab es bereits einen Eintrag, bevor ich Garantieansprüche erhebe möcht ich noch Gewissheit haben.

Nun im Bild sieht man Streifen, die Quer (horizontal) über das Bild laufen und wie ein leichtes Rauschen aussehen. Der Ort dieser Streifen wechselt und fluktiert. Beim Ansehen des Bildes über den TV (Analogkabel über den Antenneneingang und Ausgang des DVD-Rekorders) tritt diese Störung nicht auf. Besonders gut ist sie bei dünklerem, braunem Hintergrund zusehen.

Was ist die Grundlage dieses Phänomens, ein nicht optimal eingestellter Tuner des DVD-Rekorders?

Vielen Dank für Eure Hilfen

Gruss

Marc
AnnoN
Stammgast
#2 erstellt: 08. Dez 2004, 10:03
Hallo,

billige Scart-Kabel bei denen die einzelnen Signale nicht untereinander abgeschirmt sind neigen zu solchen Effekten.

gruss Anno


[Beitrag von AnnoN am 08. Dez 2004, 10:03 bearbeitet]
mmallepell
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2004, 10:49
Müsste dann nicht auch das normale DVD Signal (damit meine ich das Signal beim Abspielen einer käuflichen DVD) diese Phänomene aufweisen?

1. Dies scheint nicht der Fall zu sein.
2. Bei meinem Toshiba DVD-Player tritt dieses Problem bei bei meinen beiden Scart-Kabel nicht auf.

Gruss

Marc
mmallepell
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Dez 2004, 10:52
Was ich vielleicht noch anmerken sollte: Ich habe das ganze auch mit einem Video/Audio (Video, Audio L/R) getestet. Eine Verbesserung der Bildqualität war auch damit nicht ersichtlich.

Gruss

Marc
AnnoN
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2004, 12:59
dann fällt die Ursache aus.

Hast du eventuell Gemeinschaftsantenne oder Kabelfernsehen?
mmallepell
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 13:08
Ich habe gewöhnliches Kabelfernsehen in einem Wohnblock.

Mein Aufbau sieht wie folgt aus:

Antennenkabel von der Buchse in der Wand bis zum Eingang des Rekorders.
DVD-Rekorder
Antennenkabel vom Antennenausgang des Rekorders bis zum Antenneeingang des Fernsehers.

Was mich diesbezüglich einfach erstaunt, ist, dass sich die Qualtität der Bilder, TV-Bild des Fernsehers und TV-Bild des DVD-Rekorders unterscheiden.
AnnoN
Stammgast
#7 erstellt: 08. Dez 2004, 13:24
möglicherweise reagiert der Tuner des Recorders empfindlicher auf Übersteuerung, dann würde ein Dämpfungsstecker(10-20dB) in der Antennenzuleitung helfen.

Ein andere mögliche Störquelle wäre ein Massesschleife die entsteht wenn der Recorder über ein anderes Gerät (z.B. Audioleitungen zum PC) mit Erde verbunden wird. Hier hilft ein Mantelstromfilter in der Antennenleitung.

Wenn das alles nicht hilft bleibt nur noch ein Defekt im Recorder.
mmallepell
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Dez 2004, 21:28
Vielen Dank für Deine Vorschläge.
Habe als erstes mal das Antennenkabel ausgewechselt. Dies hat jedoch nicht wirklich zu einer Verbesserung geführt.
Werde mal nach einem Mantelstromfilter oder Dämpfer ausschau halten und morgen mal dem technischen Dienst von Panasonic anrufen.

Gruss Marc
mmallepell
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Dez 2004, 10:59
Nun der technische Dienst von Panasonic hat mir Empfohlen das Gerät mal an einer anderen Antenne auszuprobieren. Und siehe da (bei meiner Freundin) das Problem war nicht mehr da.

Nun liegt es tatsächlich an der Antenne, bzw. vielleicht an einer Störung durch zusätzliche Quellen. Was mir aufgefallen ist, ist dass sich bei genauem hinschauen doch rasch bewegende Wellen von oben nach unten zu sehen sind.
Diese sind ab einer gewissen Distanz zum schirm nicht mehr als solche erkennbar, da die Wellenbewegung relativ rasch ist.

Ich werde noch ein Mantelstromfilterversuch starten und sonst den Techniker von Cablecom kommen lassen.

Gruss

Marc
mmallepell
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Dez 2004, 13:14
Nun ich habe eine Bildaufnahme ohne jegliche eingeschaltete elektrische Geräte in der Nähe gemacht (im Moment noch ohne Mantelstromfilter): Die Streifen sind immer noch sichtbar.

Bezüglich dem Problem, habe ich am Sonntag unserem Kabelbetreiber Cablecom angerufen, dessen Service mich schon vor diesem Telefonat bezüglich Qualität und Zuverlässigkeit im Bereich Kabelinternet nicht überzeugt hat. Was ich am Sonntag erlebt habe, hat mich in dieser Hinsicht weiter überzeugt. Leider war ich so verdutzt, dass ich mich bezüglich dieser Telefonistin nicht beschweren kann.

Ihre Antwort auf mein Problem war: Es liege nicht an ihnen wenn das Fernsehgerät tadellos sei, zudem sei sie nur für TV und Radio zuständig. Es liege an meinem Gerät.

ich: habe es bei meiner Freundin gestestet und es läuft tatellos

sie: gehen sie mal in ein fachgeschäft, sie könne mir nicht helfen, da ja das bild am tv gut sei und sie nur für tv....

ich: war bei diversen Fachhändlern (was auch wirklich stimmt), die Antwort war immer die Selbe: Antennensignal ungenügend.

Die Ausrede war wieder die Selbe, sie sei nicht zuständig, sie könne mir keinen Techniker schicken.

Extrem ärgerlich, ich meine wenn sie schon so derart keine Ahnung hat, dann soll sie es sagen und mich auf einen Techniker am Montag verweisen. Diese Firma ist das letzte betreffend Freundlichkeit und Zuverlässigkeit.

Jetzt gibt es für mich noch folgende Möglichkeiten:
1. Das Gerät nochmals bei meiner Freundin austesten, falls in Ordnung verkaufen und eine Alternative bei Phillips und Toshiba suchen.
2. Cabelcom Dampf unter dem Hintern machen indem ich irgendwie pausibel beweisen kann, dass es ihr scheisssignal ist.
3. Satellitenfernsehen kaufen (ist leider meine muttter dagegen und solange ich noch am Abschluss meines Diploms in Mikrowellenphysik bin wohne ich noch zuhause).
4. einfach dieses 3/4 Jahr warten. Jedoch ist diese Lösung höchst unbefriedigend da es irgendwie ein witz ist derart viel geld auszugeben und die vorteile nicht wirklich nützen zu können.

Gruss

Marc
Totaltimo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Dez 2004, 14:58
Hallo,

ich habe ja ein ähnliches Problem mit meinem Philips, auch wenn es eher ein leichtes Bildrauschen als Wellen sind. Direkt über den TV ist alles in Ordnung, das Fernsehprogramm über den DVD-Recorder ist schlechter.

Könnte es auch zu einer Masseschleife kommen, wenn man (wie ich) den Recorder über ein digitales Koax-Kabel mit einem Digitalreceiver verbunden hat?

Viele Grüße
Timo
AnnoN
Stammgast
#12 erstellt: 21. Dez 2004, 17:20

3. Satellitenfernsehen kaufen (ist leider meine muttter dagegen und solange ich noch am Abschluss meines Diploms in Mikrowellenphysik bin wohne ich noch zuhause).


Mikrowellenphysik? Dann brauchts Du doch auf jeden Fall eine Schüssel - für praktisches Experimentieren.
mmallepell
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Dez 2004, 22:46
Tja leider fällt sie auf diesen Vorschlag nicht ein ;-).

Ich habe bereits ein Mantelstromfilter mitgetestet. Leider hat dies nicht zu einer Verbesserung geführt. Zudem sind bei den Tests in der Gegend keine angeschlossenen elektrischen Geräte zu finden, da ich überall den Strom ausgezogen habe und nur die Antenne mit dem Rekorder verbunden habe.

mit dem mikrowellenphysik wollte ich eigentlich nur betonen, dass ich leute gefragt habe, die sich auf diesem Gebiet der Signalübertragung und Ausbreitung sehr gut auskennen

Gruss
Beffi
Stammgast
#14 erstellt: 21. Dez 2004, 22:51
Hallo, hatte auch bis vor kurzem das Problem - besonder bei ARD und ZDF.
Bei mir ist auch noch eine Digibox dran - bin früher zuerst in den Recorder - dann Digibox und von dort an den TV....zum Pc gings über T-Stück (man hatte mir auch noch zu einem Verstärker geraten welchen ich dann auch noch gleich als erstes nach der Dose hingehängt habe) - Ergebnis schlecht.
Jetzt habe ich die KOAXKABEL für 100HZ Fernseher vom OBI mit Mantelstromfilter, keinen Verstärker mehr dran und gehe von der Digibox in den Receiver und dann an den TV....alles o.k.
keine Streifen mehr und die Aufnahmequalität vom DVD Recorder via KabelTV ist endlich so wie sie sein sollte.
Fazit bei mir - gutes Kabel und auch alle Richtungen der verzweigbaren Möglichkeiten mal durchgehen....es kann nur besser werden wenn`s eh schon schlecht ist.
Gruß Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufnahme beim Panasonic DMR-E85
Charly750 am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  3 Beiträge
schwaches Tunerteil im Panasonic DMR-E85?
arctis am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  3 Beiträge
Panasonic E85: 2x Bildqualität
wishbone71 am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  6 Beiträge
Panasonic DMR E85 Tuner
wishbone71 am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  11 Beiträge
Bildqualität Panasonic DMR-EH595
zimrei3 am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  7 Beiträge
Qualitätseinbussen bei LP oder EP?
mmallepell am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-E85 Wiedergabefortsetzungsfunktion?
licht96 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  5 Beiträge
Panasonic DMR-E85 liefert grünstichiges bild
neomatic am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  2 Beiträge
Panasonic DMR-EH495 Schlechte Bildqualität
sisterantje am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  14 Beiträge
Panasonic DMR-EH585EG-K TV Bild schlecht
charly76 am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedKuchenblock
  • Gesamtzahl an Themen1.410.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.406

Hersteller in diesem Thread Widget schließen