Philips DVD Recorder

+A -A
Autor
Beitrag
The_Gunner
Stammgast
#1 erstellt: 16. Dez 2004, 22:41
Hallo,

Wie ihr sicherlich wisst, möchte ich mir einen DVD Recorder MIT Festplatte kaufen. Eigentlich tendierte ich bis jetzt zum Panasonic Panasonic DMR-E85, allerdings hat der ein Problem mit LG Laufwerken. Zudem ist der DMR E95, der dieses Prob. nicht mehr hat, zu teur. Daher habe ich meine Meinung aufgrund eines Tests in der PC Praxis geändert.

Nun möchte ich gerne von euch wissen.....

1. Könnt ihr mir den Philips DVDR725H empfehlen?

2. Welchen von den unten aufgeführten Recordern würdet ihr kaufen, wieso?

Philips DVDR725H
Panasonic DMR-E95
Pioneer DVR-520H

3. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Pioneer DVR-520H und dem Pioneer DVR-420H. Die sind ja gleich teuer....

Ich danke euch für eure kometenten Antworten und Wünsche noch einen schönen Abend.
The_Gunner
Stammgast
#2 erstellt: 17. Dez 2004, 19:28
Please help. Ist mir wirklich wichtig, da ich mir son Recorder bald kaufen möchte....Danke.
ru_at
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2004, 19:37
Ich haben den 725 seit ca. 2 Monaten.
Bis auf die Easy Guide Funktion funktioniert alles bestens.
Die Bedienung ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Aber einmal intus ist der Rekorder sehr gut zu bedienen.
Ich habe sicher schon weit über 50 Aufnahmen (Serien, Filme) gemacht und davon ca. 30 auf DVD gebrannt. Hatte damit Null Probleme.
Die Time-Shift Funktion würde ich vermissen, ist unheimlich praktisch.
Bild+Ton ist sowohl auf der HD als auch auf der DVD-Seite ok.
Das Gerät ist sehr leise. Praktisch unhörbar (für mich ein sehr wichtiges Argument!)
Gruß
Rudolf
gamlo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Dez 2004, 19:48
ich habe auch den philips dvdr725h mit guide plus alles bestens aufnahmen auf festplatte und dvd brennen sehr gut auch bild
franknms
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Dez 2004, 22:23
Ich habe auch den 725 und bin sehr zufrieden.

Am Anfang hatte ich Probleme mit dem Guide Plus+ System, weil Eurosport 5 Tage keine Daten gesendet hat. Jetzt leufter aber bestens. Auch die Bedienung ist vollkommen ok.
The_Gunner
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2004, 01:47
Der PIO hat kein Time Shift?

Hab grad gesehen, dass der PIO im Gegensatz zum Philips bei den Anschlüssen keine Farbkomponenten und kein Koax. und iLink unterstützt? Ich weiss zwar nicht genau was das alles ist, aber ist das schlimm? Hab mal gelesen es wäre besser wenn man koax. und optisch hätte.


[Beitrag von The_Gunner am 18. Dez 2004, 02:05 bearbeitet]
The_Gunner
Stammgast
#7 erstellt: 18. Dez 2004, 20:05
So, hab mich jetzt für den Pioneer DVR-520H entschieden. Nun habe ich dazu noch 4 Fragen:

1. Ich habe gelesen, dass auf der Verpackung draufsteht, dass die Festplatte schnell kaputt gehen kann oder so ähnlich. Geht sie wirklich so schnell kaputt, bzw. ist so empfindlich?

2. Kann man beim PIO auch während dem Aufnehmen einer Sendung einer andere Sendung angucken?

3. Der PIO hat ja weniger Anschlussmöglichkeiten als der Philips (PIO hat ja nur 1x Composite - In sowie S-Video - In und der Philips hat 2x). Ist dies nachteilig?

4. Hat der PIO eine gute Abspielqualität für selbstgebrannte DVDs im Vergleich zum Philips und anderen Produkten?

5. Der PIO unterstützt bei den Anschlüssen keine Farbkomponenten (nur Stereo) und kein Koax (nur opitsch). Ist das schlecht?
The_Gunner
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2004, 13:18
Bitte noch die Fragen beantworten danke.

3. Der PIO hat ja weniger Anschlussmöglichkeiten als der Philips (PIO hat ja nur 1x Composite - In sowie S-Video - In und der Philips hat 2x). Ist dies nachteilig?

4. Hat der PIO eine gute Abspielqualität für selbstgebrannte DVDs im Vergleich zum Philips und anderen Produkten?

5. Der PIO unterstützt bei den Anschlüssen keine Farbkomponenten (nur Stereo) und kein Koax (nur opitsch). Ist das schlecht?

6. Unterstützt denn der PIO auch MVCD RSVCD oder avi?

Oder werden diese Formate vom Philips oder Panasonic unterstütz?

7. Welcher der Recorder (PIO, Philips, Panasonic) kann Double Layer DVDs lesen? (Beschreiben kann sie ja keiner)

8. Können alle Recorder (PIO, Philips oder Panasonic) etwas mit 8x DVDs anfangen oder wenn sie dann auf dem Markt sind mit DVDs die noch ne höhere Brenngeschw. haben?
Super-Paule
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Dez 2004, 15:54
Hallo,

zu diesem Link gibt es einen Erfahrungsbericht zum DVR-420H. http://www.hifi-forum.de/viewthread-109-482.html

zu 1.) Es ist damit gemeint, dass man mit dem Teil nicht groß runhantiert. Ansonsten passiert da auch nichts.

zu 2.) Aufnehmen und gleichzeitig gucken geht ebenfalls.

zu 3.) Warum soll es nachteilig sein. Braucht man die überhaupt?

zu 4.) Die Abspielqualität einer selbsterstellten DVD ist genauso gut wie von der Festplatte. Es wird ja digital kopiert.

zu 5.) da muss ich passen

zu 6.) Der Pioneer unterstützt VCD, SVCD, JPEG. MP3, WMA, ...

zu 7.) Der Pioneer kann bei mir DL DVDs lesen.

zu 8.) Mein Pioneer DVR-420H kann was damit anfangen. Wenn es sich um DVD Markenrohlinge (Verbatim, Intenso, Platinum, TDK, Sony) handelt, ist es kein Problem im 8x Modus zu brennen. DVD Rohlinge mit mehr als 8fach Speed habe ich noch nicht ausprobiert.

Ich hoffe, dass ich mit meinen Antworten hilfreich sein konnte.

Eins muss ich aber noch anmerken, die Phlips Recorder sind den Pioneer Recordern weit unterlegen. Siehe Forum (es spricht Bände). Wer es nicht glaubt, der probiert beide aus und wird zum gleichn Ergebnis kommen.
Es soll aber auch einige Philips Recorder geben, die richtig funktionieren. Desweiteren habe ich in eienm anderem Forum gelesen, dass eine Elektronik-Kette die Dinger schon aus den Regalen genommen hat, weil die Reklamationsquote extrom hoch war. Na dann, Mahlzeit.
Super-Paule
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Dez 2004, 15:57
Habe ich ja noch vergseen,

die Pioneer Recorder spielen natürlich auch DVD+R (Plus)und DVD+RW (Plus) ab.
The_Gunner
Stammgast
#11 erstellt: 19. Dez 2004, 16:11
Vielen Dank.

Da bleiben ja dann nur noch 2 Fragen übrig:

5. Der PIO unterstützt bei den Anschlüssen keine Farbkomponenten (nur Stereo) und kein Koax (nur opitsch). Ist das schlecht?

6. Unterstützt denn der Panasonic oder Philips MVCD RSVCD oder avi?
ThorRam
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Dez 2004, 17:21
Hallo,
kurze Zwischenfrage: liest der DVR420H tatsächlich
+R und +RW ?
Auf Pioneer's Seite finde ich da nichts?
mfg
Super-Paule
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2004, 21:18
Das ist richtig!

Pioneer gibt für die Plus Medien keine hundertprozentige Garantie für die Abspielbarkeit.
Bei mir liefen bisher alle Medien (Platinum, TDK, Verbatim, Sky, Intenso).

Vor dem Kauf hatte ich telefonisch bei Pioneer nachgefragt und man bestätigte mir, das mind. 95 % aller Plus-Medien laufen. Ich denke mal, dass es bei Billig-Rohlingen bzw. Ausschussware Probleme geben wird.

Sonst ist das Teil echt super.
The_Gunner
Stammgast
#14 erstellt: 20. Dez 2004, 20:25
1. Kann denn der Philips DVDR725H oder Panasonic DMR-E95 mehr Formate lesen als der PIO?

2. Hat der PIO, der Philips oder sogar der Panasonic die beste Abspielqualität für DVDs?

3. Kann man mit dem PIO auch Fernsehen während man auf einem andern Sender was aufnimmt? Ich meine da eben eine Aufnahme auf z.B. Sat 1 machen und gleichzeitig auf RTL Fernseh gucken.

4. Können alle Recorder (PIO, Philips oder Panasonic) etwas mit 8x DVDs anfangen oder wenn sie dann auf dem Markt sind mit DVDs die noch ne höhere Brenngeschw. Haben
The_Gunner
Stammgast
#15 erstellt: 21. Dez 2004, 01:19
Please answer and happy new Year
The_Gunner
Stammgast
#16 erstellt: 21. Dez 2004, 14:32
1. Hat denn der Pioneer DVR-520H / 420 so einen Progressive Ausgang?
atomic84
Neuling
#17 erstellt: 21. Dez 2004, 15:29
Soweit ich weiss hat der Pioneer dieses Progressive Scan, aber das hilft nur der Bildqualität ein wenig, da es die Bildzeilen schöner darstellt.
In der Praxis merkt man aber kaum was davon..

Ich möchte mir ebenfalls einen DVD Rekorder kaufen, bin zwischen dem Pioneer 720H und dem Philips DVDR 725 am schwanken, tendiere aber zum philips aufgrund der GuidePlus Funktion, der Sat-Steuerung und der "Pause Live TV" Funktion..
Dazu mein thread
http://www.hifi-foru...um_id=109&thread=600
georg63
Stammgast
#18 erstellt: 21. Dez 2004, 16:55
@super-paule

Ich denke, dass hier im Forum der Philips so oft vorkommt, da er einfach häufig gekauft wird. Wirkliche Probleme haben eigentlich die wenigsten damit, meist geht es um Bedienungs- oder Handhabungsfragen von Features, die andere Recorder gar nicht haben (Guide+). Man sollte die Kirche schon im Dorf lassen, es ist ja schon so, dass mittlerweile fast alle Marken stabile und relativ ausgereifte Produkte auf dem Markt haben. Dass eine Elektronik-Kette die Produkte aus den Regalen genommen hätte, halte ich für eine "urban legend" und wäre im Prinzip durch nichts gerechtfertigt. Ich persönlich bin der Meinung, dass Pios und Panas (und auch die anderen) ebenso wie der Philips Spitzengeräte sind und würde mich davor hüten, jemandem ein Produkt schlechtzumachen (vor allem dann, wenn ich gewisse Sachen nur vom Hörensagen kenne)!
Super-Paule
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Dez 2004, 17:48
Hallo georg63,

deine Argumentation ist soweit richtig. Nur leider musst du bedenken, dass die Recorder kanpp 500 EUR kosten und für dieses Geld sollte die Kiste schon einwandfrei funktionieren. Es ist ja kein 50 EUR Bauteil oder? Und das die wenigsten damit Probleme haben, dass kann ja wohl nicht sein. Schau dir mal in anderen Foren rum, da wird über dies Teil nur geschimpft.

Da ich alle 3 Recorder (Pioneer, Phlips und Panasonic) zum testen (im Versandhandel bestellt) hatte, da weiß ich wohl wo von ich spreche.

Paul.
georg63
Stammgast
#20 erstellt: 21. Dez 2004, 18:19
@super-paule

ok, ich aktzeptiere, dass du nach einem selbst durchgeführten Vergleich den Pio als deinen Favoriten auserkoren hast. Ich habe den Philips HDRW 720 und bin auch sehr zufrieden damit. Das mit dem unterlegen und überlegen ist halt so eine subjektive Sache, je nachdem, auf welche Dinge man Wert legt.
The_Gunner
Stammgast
#21 erstellt: 21. Dez 2004, 18:49
1. Was wären denn die Unterschiede zwischen dem Panasonic, dem Philips und dem PIO, die mich für eines dieser Geräte entscheiden lassen würden?

2. Hat der Philips so einen Progressive Ausgang?

3. Und hat der PIO eigentlich auch RGB Out (für DVD abspielen am TV)?
Super-Paule
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Dez 2004, 19:14
zu 1. Der Panasonic und Pioneer sind von der Austattung und Technik fast gleich. Der Unterschied ist minimal. Der Pioneer spielt noch JPEG ab und beide brennen auf DVD-R(W).
Spielen aber auch DVD+R(W) (Plus) ab.

Der Phlips brennt auf DVD+R(W), aber ist noch nicht so stabil von der Software her. Er kann auch nicht direkt auf DVD aufnehmen und die Aufnahmequalität lässt sich nachträglich nicht ändern (wenn der Film nicht rauf passt), wenn man ein Film von der Festplatte auf die DVD kopieren möchte.


zu 2.) muss ich passen

zu 3.) Der Pioneer DVR-420H bzw. DVR-520 haben einen
Scart RGB Out. Der Fernseher sollte es natürlch auch unterstützen.


[Beitrag von Super-Paule am 21. Dez 2004, 19:23 bearbeitet]
atomic84
Neuling
#23 erstellt: 21. Dez 2004, 21:06
zu deinen Fragen:

1. Der Philips bietet als einziger GuidePlus (EPG), eine Satreceiversteuerung und die Pause Live TV funktion.
Dafür kannst du beim Philips keine DVD auf HD kopieren, dies geht sehr gut beim Pioneer.. Warum ich keinen Panasonic möchte, liegt darin, dass er nur DVD-RAM, -R brennt und keine DVD-RW. Ich finde, wenn ich etwas aufnehme und auf DVD brenne, so möchte ich diesen Film in vielleicht einem halben Jahr wieder löschen können. Dies ist bei der DVD-RAM zwar möglich, doch ist die Kompatibilität mit DVD-Playern nicht gerade gross. Möchtest du also zu einem Freund deinen Film abspielen gehen, so wird dies wohl nicht gehen, wenn er im Besitz eines älteren DVD-Players ist.

2. Nein, der Philips hat kein Progressive Scan, finde ich persönlich aber nicht so wichtig, da du ja die meiste zeit mehr als 2m vor dem Fernseher sitzt und von diesem Feature aus dieser Distanz praktisch nichts merkst..

3. Der PIO 520 hat einen RGB, auch der PIO 720

Du musst natürlich dir im klaren sein, was genau für funktionen du brauchst.. Ich habe mir relativ viele Testzeitschriften (wie Hifi test) gekauft und die Testberichte mit den Artikeln im Forum verglichen.
The_Gunner
Stammgast
#24 erstellt: 21. Dez 2004, 21:55
Ich möchte vielleicht später einen Flachbildschirm mit 16:9 Format kaufen (aber keinen Profjektor). Ist da wichtig, dass ich Progressive / YUV habe bezüglich der BIldqualität?
The_Gunner
Stammgast
#25 erstellt: 22. Dez 2004, 02:38
So, ich schwanke jetzt zwischen Panasonic DMR-E95 und Pioneer DVR-420 . Sorry, dass es so viele Fragen geworden sind, aber nachher sollte alles geklärt sein. Ich danke euch.

1. Kann man beim Pana auch Werbung rausschneiden?

2. Kann man mit dem Pana auch zuerst auf Festplatte aufnehmen und dann Speicherplatz auf DVD optimal aufnehmen

3. Beim Pana E85 gab es ja Probleme mit den LG Brennern. Wenn man eine DVD RAM im LG Laufwerk hatte, konnte der Pana damit nichts mehr anfangen.

Existieren diese Probleme beim E95 auch noch?

Kann der E95 auch was mit 2x und 3x DVD RAM etwas anfangen (bzw. mit LG gebrannten)?

4. Unterstützt der Pana SVCD und JPEG? Auf der Herstellerseite habe ich davon nichts gefunden.

5. Hat der Pana auch einen RGB EIN und AUSGANG?

6. Was ist der Unterschied zwischen dem PIO 420 und dem 520? Stimmt es, dass sie auch bezüglich der Bildqualität genau gleich sind und der 520 nur noch einen DV Anschluss zusätzlich hat?

7. Nun die absolut wichtigste Frage: Wie gesagt ich schwanke zwischne dem Pana E95 und dem PIO 420. Für mich ist v.a. sehr gute Bildqualität bei der Aufnahme vom TV und v.a. sehr gute Bildqualität beim Abspielen von gekauften und selbstgebrannten DVDs wichtig. Das Abspielen von DVDs hat Priorität. Auf einen YUV bzw. Progressive Ausgang lege ich keinen Wert. Ich besitzte Kabel TV und analoger Fernseher.

Würdet ihr mir unter diesen Bedingungen eher den PIO oder den Pana empfehlen?

8. Ich möchte vielleicht später einen Flachbildschirm mit 16:9 Format kaufen (aber keinen Profjektor). Ist da wichtig, dass ich Progressive / YUV habe bezüglich der BIldqualität?
misstari
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Dez 2004, 10:34
Hi Gunner
Ich habe den Pana E95, weil ich nach umfangreichen Recherchen festgestellt habe, dass er das derzeit vollkommenste Gerät auf dem Markt im Preis/Leistungsverhältnis ist. Das aber, das sieht man ja täglich auf diesem Forum ist oft Geschmacksache. Was der Pana E95 kann, siehst Du am besten auf der Panasonic Homepage, auf der Du Dir die Bedienungsanleitung des E95 herunterladen kannst:
http://www.produkte....r@&altMod=N&prop=DOC

1. Kann man beim Pana auch Werbung rausschneiden?

ja


2. Kann man mit dem Pana auch zuerst auf Festplatte aufnehmen und dann Speicherplatz auf DVD optimal aufnehmen

ja

3. Beim Pana E85 gab es ja Probleme mit den LG Brennern. Wenn man eine DVD RAM im LG Laufwerk hatte, konnte der Pana damit nichts mehr anfangen.
Existieren diese Probleme beim E95 auch noch?

nein

Kann der E95 auch was mit 2x und 3x DVD RAM etwas anfangen (bzw. mit LG gebrannten)?

kann ich nicht sagen, weil ich mit RAM nicht arbeite

4. Unterstützt der Pana SVCD und JPEG? Auf der Herstellerseite habe ich davon nichts gefunden.

nein
frage mich ohnehin, wieso das ein Problem sein sollte. Ich z.B. habe 2 DVD Player - ein hochwertiges 550 Euro Gerät, mit dem ich meine DVD's abspiele und einen billigen DIVX-Player, der einfach alles abspielt - ich brauche meinen E95 als Abspielgerät überhaupt nicht

5. Hat der Pana auch einen RGB EIN und AUSGANG?

ja

6. Was ist der Unterschied zwischen dem PIO 420 und dem 520? Stimmt es, dass sie auch bezüglich der Bildqualität genau gleich sind und der 520 nur noch einen DV Anschluss zusätzlich hat?

Der 520 hat einen digitalen DV-Eingang

7. Nun die absolut wichtigste Frage: Wie gesagt ich schwanke zwischne dem Pana E95 und dem PIO 420. Für mich ist v.a. sehr gute Bildqualität bei der Aufnahme vom TV und v.a. sehr gute Bildqualität beim Abspielen von gekauften und selbstgebrannten DVDs wichtig. Das Abspielen von DVDs hat Priorität. Auf einen YUV bzw. Progressive Ausgang lege ich keinen Wert. Ich besitzte Kabel TV und analoger Fernseher.

Würdet ihr mir unter diesen Bedingungen eher den PIO oder den Pana empfehlen?

Der E95 ist mit dem Pio 420, der eine abgespeckte Version des 520 ist, überhaupt nicht zu vergleichen, der Pana E95 spielt 2 Klassen höher. Ich habe ihn jetzt 4 Wochen in Betrieb und habe ihn ehrlich gesagt genommen, weil ich mich zwischen dem Pio 520, dem Pana E85 und dem E95 entscheiden musste. Der 520 und der E85 kosteten damals je 699 Euro und den E95 bekam ich bei Hirsch Ille in Ludwigshafen ebenfalls für 699 Euro. Heute bin ich froh, den E95 genommen zu haben, denn er hat noch einen weiteren, zukunftsträchtigen Vorteil, nämlich den der verschiedenen Eingänge: er schluckt SD-Karten, PC-Karten und hat, wie der Pio 520 den digitalen DV-Eingang, den der E85 nicht hat. In der Praxis ist das Gerät auch ohne Bedienungsanleitung optimal zu bedienen. Beim Kopieren meiner Festplattenaufnahmen habe ich eine Zeit gebraucht, um alle Feinheiten mit Playlisten, Titeln und Kapiteln heraus zu finden, habe dafür auch mal die Hotline von Panasonic in Anspruch genommen, die mich freundlich und kompetent beraten hat, aber jetzt geht es hervorragend und ich bin gerade dabei, meine alten, wertvollen VHS-Videos zu archivieren und letztlich mit Titeln und verschiedenen Kapiteln auch DVD zu ziehen - und das geht genial.
Übrigens - ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil des Pana gegenüber dem Pio ist, dass der Pana das weit aus bessere Tunerbild hat. Mein Kumpel hat sich nebenbei bemerkt, für den Pio 520 entschieden, weil im die Menueführung dieses Gerätes besser gefällt - mir gefällt die des Pana besser.

8. Ich möchte vielleicht später einen Flachbildschirm mit 16:9 Format kaufen (aber keinen Profjektor). Ist da wichtig, dass ich Progressive / YUV habe bezüglich der BIldqualität?

ja

Gruss Hele
Super-Paule
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Dez 2004, 17:02
Hallo,

also dass dass Bild beim Panasonic eindeutig besser ist, kann ich nicht sagen. Es ist nämlich identisch.
Ich habe den Pioneer DVR-420H und bei dem ist das Bild perfekt. Zudem ist der Lüfter auch nicht zu hören. Sei denn man legt sein Ohr auf Gerät.

Dann wird hier immer noch von Progressive Scan gesprochen. Es ist nur nützlich, wenn man einen Beamer oder LCD TV anschließen möchte, ansonsten sinnlos.

Der Pioneer 420 hat kein DVI-Eingang, bei dem wurden dafür aber gegenüber dem 520 einige Verbesserungen (Tuner, Bildqualität etc.) vorgenommen.

Paul.
The_Gunner
Stammgast
#28 erstellt: 22. Dez 2004, 20:13
Wow vielen Dank. Klasse.

[/quote]kann ich nicht sagen, weil ich mit RAM nicht arbeite[quote]

Wie? Wie willst arbeitest du denn? Etwa mit DVD-R?

Da bliebe noch die Frage:

1. Kann der E95 auch was mit 2x und 3x DVD RAM etwas anfangen (bzw. mit LG gebrannten)?

2. Hat der Pana eine hohe Mediankompabilität

3. Der Pana kann ja keine JPEG CDs abspielen (im Gegensatz zum PIO). Was sind genau JPEG CDs?

4. Wenn ich nun Filme (auch gebrannte und DVD-Filme) habe und diese mit dem Recorder abspielen möchte, ist dann SVCD zwingend oder vorteilhaft?
The_Gunner
Stammgast
#29 erstellt: 23. Dez 2004, 22:25
Bitte um Beantwortung der Fragen und....

11. Wenn ich nun Filme (DVD etc.) auf DVD-RAM brenne, ist dann SVCD zwingend um das Zeugs am Recorder abspielen zu können? Vorteile?

12. Nimmt denn die Qualität ab, wenn ich ein SVCD Film als VCD brenne oder gibts sonst Nachteile?

Es muss ja irgendein Grund geben, sonst würde es ja keine SVCDs geben.

13. Hat man mit dem Pana E95 irgendwelche Nachteile beim Abspielen von DVDs etc. gegenüber dem PIO 420, also dass er z.B. weniger Formate etc. wiedergeben kann (ausser SVCD)?

14. Gibt es denne eine Möglickeit SVCDs doch am Pana E95 abspielen zu können (z.B. durch umwandeln der SVCD....)?


[Beitrag von The_Gunner am 23. Dez 2004, 23:47 bearbeitet]
The_Gunner
Stammgast
#30 erstellt: 25. Dez 2004, 19:34
Fröhliches Fest....

1. Ich habe auf dem PC SVCD Filme. Leider kann der Pana E95 keine SVCD abspielen.

http://www.dvd-svcd-tipps.de/svcd2dvd.htm

Auf dieser Page steht, dass man aus einer SVCD irgendso ne Video DVD machen kann. Nun meine Frage:

Wenn ich die SVCD wie auf der Page beschrieben umwandeln würde, könnte dann der Pana dieses Zeugs abspielen?

Nimmt die Qualität bei solchem umwandeln ab?

Gibts noch ne andere Möglichkeit SVCDs so umzuwandeln, dass kein Qualitätsverlust auftaucht und der Pana es abspielen kann?

2. Für mich kommt der Pana ja nur in Frage weil er eben Progressive / YUF hat. Wenn ich nun einen Plasma TV zulegen würde, der Progressive kann (Beamer auf KEINEN FALL), hat man dann mit Progressive klar besseres Bild?

3. Könnte der PIO 420, der Pana E95 und der Toshiba RD XS-32 auch 16x DVD-RWs (Geschwindigkeit) lesen und beschreiben? Oder welche Geschwindigkeit geht da? Oder gibts vielleicht, wenn solche DVDs aufm Markt sind, ein Firmware update?

4. Mir wurde schon oft gesagt, dass der PIO 420, 520 und 720 absolut identisch sind und der 520 und 720 nur eine DV Schnittstelle haben (was ich ja eh nicht brauche, da man Camcorder ja auch an PC anschliessen kann....). Ist denn der 420er neuer als der 520er? Auf der Homepage von Pioneer steht jedenfalls beim 420er "neu" und beim 520er und 720er nicht....

Stimmt es, dass beim 420er gegenüber dem 520er Verbesserungen der Bildqualität (Tuner) vorgenommen wurden?

5. Kann der Pana, der PIO und der Toshi Double Layer abspielen?

6. Kann der Pana, der PIO und der Toshi Filme, die man aufgenommen hat, splitten? Also z.B. einen 3 h Film in zwei 1.5 h Teile.

7. Hab irgendwo das hier gelesen:


ich werde mich daher fuer den pio (420-H-S) entscheiden.
der hat naemlich einen YUV Ausgang.
siehe: http://www.pioneer.com.sg/storefront/brochure/04DVD_Recorder1.pdf
Die frage ist nur, bekommt man dieses modell auch bei uns?



Stimmt das?

8. Ich hätte eigentlich gerne den Pana E95 gekauft, obwohl ich die 80 GB grössere Festplatte (im Vergleich zu PIO 420) und den Progressive Ausgang nicht brauche. Ich hätte ihn v.a. wegen der besseren Bildquali gekauft. Allerdings hat der Pana einen sehr grossen Nachteil: Er unterstützt kein SVCD. Ich möchte v.a. SVCD am Compi auf DVD brennen und am Recorder abspielen. Würdet ihr mir unter diesen Umständen zum Pana oder zum PIO raten?

SVCD könnte man ja auch umwandeln, so dass sie der Pana abspielen könnte…..

9. Hat der Pana und der PIO in etwa die gleiche Bildquali? Man hat ja in manchen Tests einiges gelesen.....schwammiges Bild etc....

10. In einem PC Praxis Test steht, dass der Pana E95 SVCD abspielen kann. Stimmt das?

11. Stimmt es, dass man SVCD und VCD nicht auf DVD RAM brennen kann, bzw. der Pana E95 eine DVD RAM mit VCD nicht abspielen kann obwohl der VCD unterstützt?

Geht’s vielleicht mit DVD-RW?

12. Was sind die Unterschiede von Toshiba RD XS-32, Pioneer DVR-420, Panasonic DMR-E95?

Ist die Bildqualität beim Toshi auch genau gleich gut wie bei den andern zwei?

Der RD XS-32 ist der neuste von Toshi oder?
detno
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 27. Dez 2004, 15:22
Hallo,
zufällig bin ich vor Weihnachten auf diese Diskussion gestoßen. Da ich selber noch zwischen dem Pana DMR-E 95, dem Philips DVDR725H, dem Pio DVR-H720 und dem Toshiba RDXS32 schwanke, finde ich diese Seite sehr aufschlussreich. Ich werde weiterhin verfolgen, wie THE_GUNNER sich entscheidet.
Viele Grüße in die Runde an alle Beteiligten.
The_Gunner
Stammgast
#32 erstellt: 27. Dez 2004, 17:10
@detno

Bisher wollte ich mir eigentlich den PIO 420 kaufen, aber nun habe ich den Toshi entdeckt. Kann nur sagen klasse Gerät. Siehe neuer Thread.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic DMR-E95 oder Philips DVDR725H
Seber am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  3 Beiträge
Welchen HDD DVD Recorder kaufen!
friedi100 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-E85 DVD Recorder und LG Brenner, kompatibel?
The_Gunner am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  8 Beiträge
Welchen DVD-Recorder mit Festplatte
QuentinTarantino am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-E85 Wiedergabefortsetzungsfunktion?
licht96 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  5 Beiträge
Philips vs. Panasonic
xxxMasterDxxx am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
DVD Recorder DMR-E55EG-S von Panasonic
fakie am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge
Panasonic DVD Recorder DMR-EH52
Pioneer_Freak am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  5 Beiträge
Panasonic DMR-E85 und DBOX
Charly750 am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  4 Beiträge
Panasonic DMR E95 für 395?
cashi am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedKorkodan
  • Gesamtzahl an Themen1.417.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.180

Hersteller in diesem Thread Widget schließen