Kopfhörer bis max 100 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Dekan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2005, 19:13
Hallöchen zusammen,

ich bin seit nunmehr zwei Wochen auf der Suche nach einem gescheiten Kopfhörer.
Anforderungen sind recht einfach
- halt maximal 100 Euro
- guter sound (für diese preisklasse halt)

grösse egal, soll nich transportiert werden, aber auch nicht zu schwer, wobei ich da wohl flexibel bin
eingesetzt werden soll er am pc, primär für den musikkonsum
dabei darf der bassbereich auch mal gerne etwas intensiver ausfallen

auch (aus diesem grunde) würde ich gerne nen ohrumschliessenden kopfhörer nehmen, ist aber kein muss. ich lass mich davon überzeugen, dass aufliegende besser sein können. wenn ich die wahl hätte würd ich ohrumschliessende bevorzugen.

nach einigem lesen hier bin ich auf den koss porta pro der ja für meine zwecke ganz ok sein könnte, aber der is ja aufliegend.
was wären weitere vorschläge in dieser richtung?

vielen dank im voraus
euer dekan
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Sep 2005, 20:17
Ein KH in Richtung Senn HD555 bringt klanglich gegenüber einem Porta Pro schon gewaltige Vorteile. Und er ist ohrumschließend.
Ansonsten wäre da noch ein Alessandro MS1 - den kann man aber nur aus den USA bestellen. Blindkauf quasi - aber man könnte Grados allgemein testen.
Da sind meiner Meinung nach so die herausragenden KHs unter 100€.
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2005, 09:02

...dabei darf der bassbereich auch mal gerne etwas intensiver ausfallen


Ich hab' mal den "großen Bruder" des 555 (HD595) übers Wochenende da gehabt und fand ihn untenrum etwas müde. Das soll laut Beschreibungen Anderer beim 555 eher noch ausgeprägter sein.

Deshalb rate ich eher Richtung Grado/Alessandro oder Portapro. Ansonsten wird das schwierig in dr Klasse bis 100€.
Dekan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2005, 09:02
erstmal danke für die empfehlung.
gibt es einen enormen unterschied zwischen dem 555 und dem ms1, der den mehraufand einer bestellung aus den usa rechtfertigt?
bei https://www.alessandro-products.com gibt's momentan 25% rabatt auf alle online bestellungen + "free shipping", ob das auch für germany gilt, bleibt noch festzustellen. wären aber 99 * 0,75 = 74,25 / 1,22 = ca 60€ + evtl shipping und 10 euro zoll
also quasi günstiger als der 555, bleibt halt die frage nach dem unterschied?!
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Sep 2005, 10:31
Immer das Kleingedruckte lesen

* Headphones, vacuum tubes, high-end parts, Working Dog amps, and
vintage gear not subject to online discounts


Einen Alessandro zu besorgen lohnt auf jeden Fall im Vergleich zum Grado. Beim Sennheiser ist das was Anderes, denn da muss man eigentlich eher nach dem Klang entscheiden.
Der Grado bringt das ganze Klanggeschehen viel direkter. Wenn du auf "Soundstage" stehst, dann wäre der Senn eher was für dich, aber dafür reißt einen ein Alessandro oder Grado viel mehr mit. Der Komfort von Grados ist aber meiner Meinung nach nicht so hoch wie bei Sennheiser.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2005, 10:39

xxlMusikfreak schrieb:
Einen Alessandro zu besorgen lohnt auf jeden Fall im Vergleich zum Grado.
Klingt der Alessandro denn nicht viel sachlicher als der Grado ? Oder meinst Du das in monetärer Hinsicht ?

xxlMusikfreak schrieb:
Wenn du auf "Soundstage" stehst, dann ...
Wir immer mit unserem Fachchinesisch. Er meint sowas wie "Räumlichkeit beim Hören".
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Sep 2005, 11:19
Einerseits ist der Preis natürlich der wichtigste Grund - ein MS1 hat mich 77€ gekostet ein SR125 hätte mich 240 gekostet.
Und die Ausgeglichenheit (ich würd es nicht direkt Neutralität nennen) eines Alessandro überzeugt zumindest mich bei MS1 und nach vielen Berichten bei head-fi auch beim MS2 mehrere Leute. Ich finde der direkte Klang bleibt, aber die Musik kommt einfach etwas natürlicher. Wobei ich auch "nur" SR80 und SR325 mit dem MS1 verglichen habe.

P.S.: Bald kommt wohl noch ein HF-1 dazu
Dekan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Sep 2005, 11:20

xxlMusikfreak schrieb:
Immer das Kleingedruckte lesen

* Headphones, vacuum tubes, high-end parts, Working Dog amps, and
vintage gear not subject to online discounts


Hehe, damn. Danke für den Hinweis.

Nickchen66 schrieb:

xxlMusikfreak schrieb:
Wenn du auf "Soundstage" stehst, dann ...
Wir immer mit unserem Fachchinesisch. Er meint sowas wie "Räumlichkeit beim Hören".

Is schon verständlicher als Soundstage, danke. Aber wirklich was drunter vorstellen kann ich mir aber immer noch net.
Heisst das, dass es sich dann eher so anhört, als hätte man keine KH auf?

xxlMusikfreak schrieb:

Einen Alessandro zu besorgen lohnt auf jeden Fall im Vergleich zum Grado. Beim Sennheiser ist das was Anderes, denn da muss man eigentlich eher nach dem Klang entscheiden.
Der Grado bringt das ganze Klanggeschehen viel direkter. Wenn du auf "Soundstage" stehst, dann wäre der Senn eher was für dich, aber dafür reißt einen ein Alessandro oder Grado viel mehr mit. Der Komfort von Grados ist aber meiner Meinung nach nicht so hoch wie bei Sennheiser.

Ich glaub ich werd's dann erstmal mit dem 555 probieren. Wenn ich mit dem Klang nicht leben kann, geht er halt wieder zurück Ich denke als einstieg in die obere mittelklasse riecht das erstmal. den aufwand für den alessandro scheue ich doch dann ein wenig, zumal er ja dann noch teurer wird und wenn ich ihn dann doch nicht mag, steh ich da. also erstmal sennheiser 555 und dann kann man ja weitersehen. gibt's bessere angebote als 84 EUR + 7 EUR versand? (nur falls zufällig jemand ne gute quelle parat hat)

Ach so, zu den grados: sind akustisch sicherlich ne option, wenn man die bewertungen so liest, aber die liegen ja preis dann doch über meinem budget. ursprünglich hatte ich 75 eingeplant und hab's dann auf die harte grenze von 100 Euro erweitert. aber irgendwo muss ja auch mal schluss sein
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2005, 11:24

xxlMusikfreak schrieb:
Bald kommt wohl noch ein HF-1 dazu :D

WOW ! Ja, es fällt mir auch schwer, mich von der aktuellen "HF-1 Manie" nicht anstecken zu lassen.

Bitte schönen Review mit Pics, wenn er da ist.
Maciavelli
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Okt 2005, 14:57
Ich würde ja mal den Beyerdynamic DT 660 empfehlen. Ist um einiges basstarker und klingt viel direkter als der HD 555. Dafür klingt der noch um einiges differenzierter und klarer. Kommt also ganz auf deine Bedürfnisse an. Der Klassikfreund sollte zum HD greifen. Wer aber wie ich Jazz, Pop und HipHop bevorzugt sollte mal im Satan-Markt probehören. Der DT ist dort für ca. 115 Euro erhältlich. Meines Wissens wird das von keinem Online-Shop getoppt.
Dekan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2005, 10:10
hi,
war auf deine empfehlung hin heute im saturn in der dortmunder city. kein dt 660 da, ausser der eine im angebot für 89EUR dessen karton mit "defekt" beschriftet war -.-
dafür hab ich den hd 555 (der vielleicht mal endlich diese woche kommen mag) probegehört. find ich gut. war zwar nicht meine musik die da gespielt wurde (lief irgend so'n dance/house gedöns, bin auch mehr die ecke hiphop, jazz, blues zu finden), aber ich denk doch, dass der ok ist. vielleicht mag der 555 nicht der mega bassigste sein, aber da ich keinen gehört habe, der mehr hatte kann ich auch nicht sagen, dass er untenrum schwach ist ^^ hab ihn nur mit nem 35EUR kh verglichen und konnte in der tat doch einen unterschied zum besseren feststellen. also denke ich, dass ich mit diesem kauf glücklich werde, und nur darum gehts ja, oder?

auch auf die gefahr hin, mich unbeliebt zu machen: was spricht eigenlich dagegen schwächen in bestimmten tonhöhen durch den equalizer zu kompensieren? ich höre zum beispiel meine mp3s nur über winamp mit dfx plugin, und will es auch nicht mehr missen. da bleibt ja vom originalsound kaum noch was über.

P.S. Will einer von denen die sich eine x-fi anschaffen zufällig seine audigy 2 zs loswerden, sofern er eine hat? aufgrund des neuen kopfhörers muss ich meine onboard wohl auch langsam in rente schicken und such angemessenen ersatz


[Beitrag von Dekan am 05. Okt 2005, 10:14 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2005, 11:37
Wenn Du den 5*5 Sound magst, solltest Du Dir ganz genau überlegen (oder noch besser testen) ob Du dann nicht lieber den hochwertigen 595 statt dessen erwirbst. Der wäre rund 40€ teurer (geschätzt).

Viele 555 Besitzer lecken erstmalig das sprichwörtliche Hifi-Blut durch diesen und stellen leider nach 1-2 Jahren fest, daß er ihren gestiegenen Ansprüchen nicht mehr genügt. Und dann muß teurer Ersatz herbei.

Sowas wird Dir mit dem 595 nicht passieren, das wäre dann unterm Strich auch wirtschaftlicher am Ende.
Dekan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Okt 2005, 12:28
najaa, stimmt schon irgendwie, wären ca 30 € mehr, und das wär dann nochmal ein drittel mehr von dem was ich bezahlt habe.
irgendwo muss man sich halt ne preisgrenze setzen. man könnte genausogut sagen, dass wenn ich mich für den 595 entscheiden würde, ich dann auch denunden kh nehmen könnte, weil der ja noch n tacken besser ist, aber auch nur 20 € mehr kostet und so weiter und so fort.

wenn mir der 555 in 2 jahren tatsächlich nicht mehr reichen sollte, und ich dann richtig in die oberklasse einsteigen will, dann kann ich auch damit leben den 555 zu verkaufen oder an bedüftige im verwandten/-bekanntenkreis zu verschenken und mir dann was richtig edles zu gönnen.

edit: Wieso rafft dieses blöde forum eigentlich nicht, dass € n euro zeichen ist? das nervt ^^ --> zertifikat: nicht-opera-kompatibel
mann, jetz änder ich das net mehr um hier :-D


[Beitrag von Dekan am 05. Okt 2005, 12:30 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2005, 13:38
Offtopic:
Hat leider nicht´s mit Opera zu tun ... neueste IE6, gleiches Problem.

admin´s: haut rein, dass stört


xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Okt 2005, 14:30
€€€€ und ich hab Firefox
Nickchen66
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2005, 15:00
dann steigst Du in meiner Achtung. (Übrigens, 1.07 ist raus.)
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 05. Okt 2005, 15:26
Hab ich doch schon längst (1.07)
Zur Sicherheit hab ich auch Opera und IE6 - wird nur kaum benutzt
Maciavelli
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Okt 2005, 15:41
Hallöle ihr Gurus und Stammgäste!

Mal ne kurze, lange Frage: Wie sieht euer perfekter Kopfhörer aus? Kennt einer diesen hier:

- klingt differenziert und luftig wie ein Sennheiser
HD 555/ 595
- warmer Klang, wie beim Koss Porta Pro
- keine (!) schrillen Höhen und überzogenen "Sch"-Laute
selbst bei höheren Lautstärken
- sollte vor allem für Soul, Pop, HipHop, Jazz und ein
wenig Klassik geeignet sein
- auch der Bass sollte da sein
- geschlossenen Bauweise, sonst störts Freundin und
Nachbarn
- niederohmig, so dass er am Cowon iAudio X5 genauso gut
klingt wie an meiner Yamaha-Anlage
- gute Passform (mein Beyerdynamic DT 660 lässt da zu
wünschen übrig)
- ach ja: und kosten sollte er weniger als 200 Euro

Also: Spiel, Spass, Spannung und Schokolade...
Schätze mal der Kophörer ist noch nicht gebaut worden.

So jetzt seid Ihr dran...
ta
Inventar
#19 erstellt: 07. Okt 2005, 16:53
Wie wärs mit nem AKG K 240 DF? Sitz gut (zumindest bei mir) und klingt nicht bzw. ist IMHO ausgesprochen neutral!8)

Bei Kopfhörern ist es eh auch sehr entscheidend wie bequem er sitzt. Das kann man nur durch Testen herausfinden.
Maciavelli
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Okt 2005, 17:05
@ ta
"Er zeichnet sich durch seine absolut lineare Wiedergabe und durch sein unverfälschtes Klangbild aus. Diffusfeldentzerrt und streng nach IRT-Norm erfüllt der K 240 DF Monitor nach wie vor die hohen Ansprüche der professionellen Toningenieure."

Wenn du ihn hast, hat der denn einen warmen, angenehmen Klang oder ist er eher analytisch?
Maciavelli
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Okt 2005, 17:11
Wie ist das eigentlich mit den KHV? Wann braucht man einen? Bei 600 Ohm wird wohl in jedem Falle einer fällig?
ta
Inventar
#22 erstellt: 07. Okt 2005, 20:26
Er klingt analytisch und angenehm. Hatte die ganze Zeit den K141 Monitor. Dann den 240 DF bekommen.

Erst hab ich gedacht der klingt ja sch...

Nach kurzer Eingewöhnungszeit hab ich mich aber so dran gewöhnt, daß er irgendwie "ehrlicher" ist und ich schätze ihn inzwischen sehr. Auch bei Rock & Techno. Mag net mehr drauf verzichten!

Der K141M kommt mir inzwischen nur noch sehr dumpf und unpräzise vor, dabei weiß ich daß es auch kein sooo schlechter Hörer ist! Auch vom Tragekomfort gefällt mir der 240DFfer inzwischen besser.


[Beitrag von ta am 07. Okt 2005, 20:26 bearbeitet]
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Okt 2005, 18:16
Hi ta;Wie wärs mit nem AKG K 240 DF
Niederohmig? 600 Ohm hhmmm.
Nimm die Studio Variante (55 Ohm) dann stimmts.
Einen (seperaten) Kopfhörerverstärker braucht man trotzdem nicht. Der DF und die Monitorvarianten sind fürs Studio gedacht.
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Okt 2005, 18:31
Mein Tipp wäre AKG 501.
Sehr subjektiv, da AKG Anhänger.
Nickchen66
Inventar
#25 erstellt: 08. Okt 2005, 19:27

warmer Klang, wie beim Koss Porta Pro, auch der Bass sollte da sein

@Ewiggestriger: Mit Verlaub: Lies mal nach, was angefragt war. Denk mal drüber nach, was ein 501 kann. Wenn Du damit fertig bist, lass Revue passieren was ein 501 alles weniger gut kann und was er kostet. Irgendwie nervig, wenn hier immer nur "eigene" Marken und Geschmäcker eingebracht werden. Das ist, als ob ich einem Klassik-Fetischisten ein Teufel 5.1 Subwoofer System reindrücke.
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Okt 2005, 19:59
Sorry Nickchen, hatte mich nur auf die letzten Posts bezogen und da ging es um AKG-KH. Die Empfehlungen lagen aber mit Verlaub noch weiter weg. Warmer Klang nach meiner Interpretation haben die AKG`s sicherlich nicht. Bass? naja, daß was da sein soll gibt er auch wieder, aber nicht mehr. Sind recht linear abgestimmt (imho). Aber der Preis kommt definitiv hin, 120,-€ bei H+I und nochmals es geht mir auch nicht um Markenfetischismus, aber der 501 ist schon nicht schlecht und braucht keine Konkurrenz scheuen.
Nickchen66
Inventar
#27 erstellt: 08. Okt 2005, 21:01
Hatte sie etwas teurer in Erinnerung. Sicher der weltbeste Kopfhörer seiner Klasse, um sich Vivaldi, Monteverdi oder Keith Jarret reinzuziehen, aber jenseits dieser Richtungen wird's leicht albern. Das andere Extrem zu meinen DT770, die ähnlich einseitig veranlagt sind und die ich deshalb nur sehr selten empfehle.
Gryphon
Stammgast
#28 erstellt: 09. Okt 2005, 10:08
... schon mal den Ultrasone DJ1 in Betracht gezogen? Liegt mit 115 EUR noch im Rahmen und dürfte die klanglichen Anforderungen treffen.
ta
Inventar
#29 erstellt: 09. Okt 2005, 12:44
Ok, niederohmig ist der AKG K240Df nicht. Die Studiovariante K 240 studio aber schon. Die hat auch eine deutlichere Anhebung im Baß...


[Beitrag von ta am 09. Okt 2005, 12:44 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#30 erstellt: 10. Okt 2005, 08:40
@Ewiggestriger: Macht wenig Sinn, mir eine PM zu schicken, wenn Du hinterher Deinen Account löschst.
Quo
Inventar
#31 erstellt: 10. Okt 2005, 09:07
Hallo Nickchen, ich oute mich mal, bin mit zwei Accounts vertreten gewesen. Je nachdem welchen PC ich nutzte (Firma oder zuhause). Die PM hatte ich dir nur geschickt, weil es dem Threadsteller nicht unbedingt weiterhilft.
Wie Du vielleicht gesehen hast, suche ich momentan auch und versuche meinen Horizont jenseits von AKG zu erweitern.
Das Forum hat mir in vielen anderen Dingen sehr gut geholfen. Indem man auf Dinge aufmerksam gemacht wurde, die man als Laie garnicht bedenkt. Also sei mir bitte nicht böse. Die Accountlöschung war kein Act um dich zu ärgern, sondern hatte andere Gründe. Ich hoffe du nimst meine Entschuldigung an. Ohne zu schleimen, ich habe deine bisherigen Beiträge zu KH`s sehr aufmerksam gelesen.
Werde mich demnächst ein wenig gezielt umhören.
Mit friedlichen Grüßen Stefan


[Beitrag von Quo am 10. Okt 2005, 09:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer bis max 100?
IllNino am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  18 Beiträge
Kopfhörer für max.100 euro
FISH87 am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  6 Beiträge
Kopfhörer bis 100 Euro
Guntommy81 am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  6 Beiträge
Kopfhörer bis 100 Euro - Welche?
illtis am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  21 Beiträge
kopfhörer für ipod bis max. 100?
mistel am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer max. 100 bis 150 EUR
fuzzi79 am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  14 Beiträge
Kaufempfehlung Kopfhörer bis 100?
kadh am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer bis 200 Euro?
classA am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  25 Beiträge
Kopfhörer für zuhause bis max. 250 Euro
frequency-wave am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  24 Beiträge
Kopfhörer 100 - 160 Euro
bankshot am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglied-viktorw-
  • Gesamtzahl an Themen1.463.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.990