S-Logic bei der Konkurrenz?

+A -A
Autor
Beitrag
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Mrz 2011, 00:50
Ultrasone verwendet ja in all ihren Modellen das Patentierte S-Logic (Plus) mit einem "schiefen" Schallwandler.
Ich meine aber letztens gelesen zu haben, dass Beyerdynamic etwas ähnliches in einem ihrer Modelle gemacht hat? (Wurde wohl nur nicht so aufgeblasen beworben, bzw. Beyerdynamic zweifelt selber an der Gehörschonung.)

Weiß jemand um welches Modell es sich handelt und ob es noch mehr solche Versuche auch bei anderen Firmen gibt? Gerne mit Erfahrungen!
multifan
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mrz 2011, 01:16
Sind die Treiber bei den S-Logic-Modellen statt einer mittigen Anordnung einfach nur weiter vorne und zum Ohr gerichtet?
Sowohl bei den Sennheiser HD 800 als auch den Beyerdynamic T1 ist das so (bei den Sennheiser HD 598 bin ich mir nicht sicher).

Ich glaube nicht, dass es viel bringt ...
Wenn ich die HD 800 zum Beispiel mit den K701 (normale Treiberanordnung) vergleiche, könnte ich nicht sagen, dass die eine oder andere Anordnung Vorteile birgt. Es kommt mir so vor, als ob die Bühne etwas mehr "vorne" steht, vielleicht wird die Im-Kopf-Ortung auch vermindert, aber das könnten auch alles nur psychische Effekte sein, so marginal wie die Unterschiede sind.

Der einzige Unterschied ist, dass ich die K701 intiutiv nach vorne schiebe, um diesen s-logic Effekt nachzuahmen, die HD 800 setze ich jedoch genau mittig auf. Jan Meier schreibt auf seiner Homepage, dass das was bringen soll (also den KH nach vorne verschieben) - ich kann nicht beschwören große Unterschiede zu hören, mich aber bei älteren KH daran gewöhnt.
In der Rubrik "Tips und Tricks" beschreibt Jan Meier die Variation der Kopfhörerposition.

Übrigens kenne ich das nur im Zusammenhang mit Klangverbesserung, nicht Gehörschonung.
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2011, 09:57
Bei mir hat der HD800 unabhängig vom Sitz auch nicht den AHA-Effekt gebracht. Ich finden, das manche Musikstücke, auch aus dem Bereich Singer/Songwriter über KH grundsätzlich, auch in der Aufnahmetechnik zu suchende aber auch nicht zwingend störende, Künstlichkeit zeigt.
Man hat das Gefühl, die Ohren kleben dich an Instrument und Sänger. Selten hört man in Natura bei einem Sänger(in) das feine akustische Spiel der Speichel so, wie mit manchen Aufnahmen über KH. Auch hat man das Ohr selten samt Pegeldämpfer am Schallloch der Gitarre.
Was dagegen recht gut klappt, sind Aufnahmen, die Distanz zum Mikrofon wahren. Bei Klassik gehts recht gut, bei Applaus merkt man das auch. Allerdings auch dort keinen Effekt, der eine spontane Erschlaffung des Unterkiefermuskels bewirkt.
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Mrz 2011, 17:19
Tja, das mit der Gehörschonung ist vermutlich nur ein guter Marketing-Gag. Ultrasone behauptet aber, dass bei gleicher Lautstärkeempfindung die Ultrasones bis zu 4dB leiser spielen. Ich kann dazu aber nichts sagen.

Jedenfalls klappt S-Logic bei mir sehr gut, da ich das distanzierte Gefühl bei einem Fullsize-KH gerne mag (erinnert stärker an Lautsprecher, ist aber trotzdem persönlicher).

Ich hätte das gerne auch bei anderen Herstellern ausprobiert, doch für den HD800 oder T1 habe ich nicht genug Geld.
multifan
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mrz 2011, 20:04
Wie gesagt, bei den Sennheiser HD 598 bin ich mir nicht sicher ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultrasone / S-Logic
MarGan am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  15 Beiträge
Ultrasone S-Logic! Vergöttern, verteufeln oder wieder vergessen?
m00hk00h am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  20 Beiträge
Kopfhörer bis 400?, Konkurrenz zu Dali Ikons
josen am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  11 Beiträge
Gibt es " nicht in Ear" Konkurrenz ?
roterCorsar am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  48 Beiträge
Ultrasone S-Logic Plus- Wirklich besser als Dolby Headphone?
Willy01 am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  23 Beiträge
Wie findet Ihr Dolby Headphone mit Dolby Pro Logic II?
RichterDi am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  17 Beiträge
Ultrasone HFI-550 vs. HFI-700
BigRookie82 am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  30 Beiträge
Ultrasone HFI 650 vs. HFI 680
uk63 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  18 Beiträge
Ultrasone iCans - mobile Kopfhörer (neu)
Gryphon am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  11 Beiträge
Neue In-Ears von B&W: C5
.turok am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedrobert_kuhn
  • Gesamtzahl an Themen1.509.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.039

Hersteller in diesem Thread Widget schließen