Unsicherheit bei Kopfhörerkauf...

+A -A
Autor
Beitrag
Cheymo
Neuling
#1 erstellt: 11. Okt 2003, 17:54
Hallo auch,

ich habe da ein paar Probleme mit der Wahl des richtigen Kopfhörers. Das ich einen brauche ist klar, denn ich hocke teilweise bis spät in die Nacht am Rechner und arbeite, kann dabei aber nicht auf Musik verzichten. Aber um 12 Uhr kann ich sie nicht mehr in der Lautstärke hören die ich gerne hätte...
Genug der Vorgeschichte.

Ich hatte mich schon ein wenig informiert und kam zu dem Schluss, der AKG K501 wäre der Kopfhörer meiner Wahl. Der Preis liegt in der Region, die ich mir vorgestellt habe (100 - 150 Euro) und er hat recht gute Bewertungen bekommen.
Ich habe dann aber mehrfach gelesen, er sei für Metal, Techno etc ungeeignet. Da ich nun leider Metal höre, ist das natürlich ein recht starkes Gegenargument.

Ich suche nun also einen Kopfhörer der folgende Randbedingungen erfüllt

- Preis: 100 - 150 Euro
- Guter Tragekomfort (Das ist sehr wichtig, da ich nicht das Gefühl haben will nach 2 Stunden platzt mir der Kopf wegen zu starkem Anpressdruck.)
- "Metaltauglich" (wenn man das so ausdrücken will).

Hörprobe kann ich leider nicht ohne Probleme machen, da weder ein Hifi-Geschäft, noch ein Media-Markt oder Saturn in der Nähe ist...

Für alle Vorschläge wäre ich dankbar,
Cheymo
cr
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2003, 22:21
Ich habe den K500 (ist dasselbe wie der 501), höre aber nur Klassik und Pop. Mir sind die Bässe nicht zu schwach, ich höre auch laut, aber nicht exzessiv laut.
Du solltest es unbedingt ausprobieren, gerade Kopfhörer werden von jedem anders empfunden.
Stärkere Bässe haben generell geschlossene KH, hier gibts den AKG 270 oder 271 (wird in Studios sehr häufig verwendet).
www.akg-acoustics.com
silversurfer
Stammgast
#3 erstellt: 12. Okt 2003, 01:24
Habe selber seit über 10 Jahren den Sennheiser HD560 Ovation II, ist super im Bass, hat aber auh genug Höhen.
Und das gute ist er ist sehr angenehm zu tragen, dank der weichen Polsterung und des nicht zu starken Andrucks.
Würde dir ein ähnliches Model von Sennheiser empfehlen trotzdem vorher probe hören !!!
Höre selber viel Metall und Basslastigen Electro !
Wenn ich von Entombed "Wolverine Blues" über meine HD560 höre stellen sich mir noch immer die Nacken Haare ( positiv gemeint )und bei "P" von Loom fallen mir beim Tiefbass die Ohren zu. <g>

mfg
silversurfer
Cheymo
Neuling
#4 erstellt: 12. Okt 2003, 12:37
Danke für die Antworten!
Ich werde wohl doch nicht drum rum kommen, mal einige CDs einzupacken und zum Media Markt zu fahren.

Hat hier zufällig jemand Erfahrungen mit Beyerdynamic? Die wurden mir auch mal empfohlen...
Cheymo
Neuling
#5 erstellt: 15. Okt 2003, 19:49
Ich bumpe nur ungerne, würde mich aber trotzdem sehr freuen wenn mir jemand etwas über Beyerdynamic Kopfhörer sagen könnte...
Receiverjunkie
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2003, 20:46
bin seit ungefähr 10 Jahren zufriedener Besitzer eines Beyer DT 880 S; hatte damals die vergleichbaren Sennheiser und AKG probegehört.

Sehr guter Klang und angenehmer Tragekomfort; inwiefern die neueren Konkurrenzprodukte klanglich aufgeholt haben vermag ich leider nicht zu sagen.


mfg.


RJ
Clayman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Dez 2003, 00:43
Hi,
ich hoffe, meine Antwort kommt nicht zu spät, hatte einfach mal "metal" als Suchbegriff eingegeben, allerdings war ich auf der Suche nach einem Receiver. Ich habe dasgleiche Problem wie du, arbeite nächtelang vor´m Rechner, da ich erst spät meine besten Einfälle hab und bin froh über meinen beyerdynamic DT 911. der hat mich vor etwa 5 1/2 Jahren 250,- DM gekostet, der (oder ein Nachfolgermodell) sollte also in etwa Deiner Preisvorstellung entsprechen. Höre auch nahezu nur metal, hauptsächlich Inflames und anderen Melodic Death metal bands, aber auch Dream Theater, alles tadellos, kann ihn nur empfehlen. Deine Idee, mit einigen Cd´s zum MM zu fahren, ist aber auf jeden Fall auch gut, Grüsse,

Clayman
dermusicfreak
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Dez 2003, 13:21
Tach!

Meine Empfehlung heisst Koss! The Plug!
Zu haben beim Saturn (jaja!). Damit wirst du auch keine Probleme haben, was den Druck auf den Kopf angeht: Stell sie dir vor wie Oropax mit eingebautem Lautsprecher. Am Anfang wird die weiche Ummantelung gerollt (wie Oropax) und dann schnell in die Ohren gesteckt, wo sie sich wieder ausdehnen.

Ich habe sie für meinen portablen MD-Player, weil ich viel zu Fuss unterwegs bin und bin mit dem Sound wirklich sehr zufrieden: Echter Tiefbass (!!), ordentlich Kick, angenehme Mitten, wenn auch manchmal etwas verwaschen, aber vor allem KEINE ÜBERZOGENEN Höhen, wie sonst bei diesen Knöpfen. Sehr Ohrenfreundlich und dank hohem Wirkkungsgrad auch für nen heftigen Maximalpegel zu haben. Für einen Walkman-kopförer ein wirklich geiler Sound!
Kommt sehr nah an meinen Sennheiser für Zuhause ran, wobei der natürlich noch ein bisschen besser klingt (HD 25 SP ?? Ist ein DJ Kopfhörer!)

Lebenslange Garantie, aber auch 40 EURuro, die sich aber für mich VOLL gelohnt haben. Ich weiss nicht, ob er deinen Ansprüchen genügt, vor allem wenn man ihn immer wieder rausnehmen und neu einsetzen muss, wirst du mit Sicherheit nicht glücklich, aber wenn du längere Zeit ruhig und allein (ohne Telefon) am Rechner sitzt, könnte das ne brauchbare Alternative sein.
Oder den Sennheiser, den ich oben schon mal genannt habe, aber der hat halt den für DJ nötigen Loudness-Charakter, ist aber schön leicht....

Ich erhebe nicht Anspruch, dir die besten zu jenem Preis genannt zu haben, aber nur mit diesen hab ich Erfahrungen und bin auch sehr zufrieden mit der geboteten leistung.

cu
frossi
marantz-fan
Stammgast
#9 erstellt: 16. Dez 2003, 13:35
Hallo,

ich besitze den Beyerdynamic DT-880 der neuen Generation (dieses Jahr neu erschienen in feiner Alu-Box). Bin sehr zufrieden damit, toller ausgewogener Klang und super Tragekomfort. Kostet allerdings ca. 200 Euro und ist damit vielleicht etwas zu teuer für Dich. Einen AKG K 500 habe ich auch eine zeitlang gehabt, ist IMHO etwas schwächer im Klang aber trotzdem auch sehr empfehlenswert. Allerdings höre ich etwas "softeren" Rock/Pop...

Dirk
ulf
Stammgast
#10 erstellt: 16. Dez 2003, 19:17
@Che...

ich denke, bei Deinem Musikgeschmack bist Du mit einem bassstarken Kopfhörer am besten bedient. Ich denke da liegen die Sennheiser vorn. Noch gut und bassstark ist der Ultrasone 2000 und der Vivanco 950. Der hat einen sehr hohen Wirkungsgrad.

Ich geh jetzt mal davon aus, das Du gern ein bisschen so die Lautstärke hast wie im Metallkonzert!?

- Kopfhörer sollte man aber tatsächlich probehören. Mir waren Beyerdynamik zu scharf, aber wenn Deine Ohren die entsprechende Frequenzkurve bereits haben?


[Beitrag von ulf am 16. Dez 2003, 19:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Tps beim Kopfhörerkauf
zementmartin am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  2 Beiträge
Beratung für Kopfhörerkauf
cygnus am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  20 Beiträge
KVH für AKG K501
arc am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  25 Beiträge
Brauche Hile beim Kopfhörerkauf
Eskrima-One am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe bei kopfhörer wahl
dbullsye am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  14 Beiträge
AKG K271 oder AGK K501???
sidvicious123 am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  16 Beiträge
Kopfhörerkauf: ein paar Fragen
meteosat am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  10 Beiträge
AKG K501 zerrt
Neutrin0 am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  12 Beiträge
Bitte um Hilfe beim Kopfhörerkauf
kjng am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  7 Beiträge
akg k501
arrowhead am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedmaik_schlinger
  • Gesamtzahl an Themen1.419.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.032.666

Hersteller in diesem Thread Widget schließen