AKG K712 Pro, zusätzlicher KHV?

+A -A
Autor
Beitrag
Luca.1801.P
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2014, 23:48
Hallo!

Seit einigen Wochen besitze ich nun meinem AKG K712 Pro und betreibe ihn seither an dem Steinberg UR22.

Ich würde gerne wissen, ob ein Kopfhörerverstärker wie Fiio E10, Yulong U100 oder Pro-Ject Box Design Head Box S USB den AKG K712 besser klingen lassen.


Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten!

Gruß Luca
MarioBros.ND
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Mrz 2014, 11:45
Hatte mal ein Audio Interface von M-Audio. Klang nicht so berauschend. Ein fiio E10 wird aber wahrscheinlich keine großen Verbesserungen bringen. Den Yulong hatte ich mal. Schönes Teil, aber klang irgendwie etwas hart. Habe momentan den Meier corda PCStep. Der kann leider nur CD-Auflösung, aber wenn das nicht stört, dann kann ich den nur empfehlen.

Der K712 ist ein Super-Hörer. Da kann man sicher noch was rausholen.
vernans
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:20
Das kannst nur du für dich herausfinden, vor allem, da wahrscheinlich die wenigsten einen Steinberg UR22 haben.

Ich kann für mich sagen, von meinem Behringer Interface zum E17 war es ein großer Hoppser nach oben.
Achte auch darauf, dass du dir eine DAC/KHV Kombi holst, ansonsten hast du nicht viel geschafft.
Yulong U100 und E17 kenne ich, die sind beide empfehlenswert für den Preis.
HiFiRalf
Stammgast
#4 erstellt: 01. Apr 2014, 10:53
Ich kenne den Steinberg UR22 nicht. Aus preislicher Sicht und basierend auf nachlesbaren Kritiken würde ich es so einschätzen:

Von der Pro-Ject Head Box S würde ich keine merkliche Verbesserung erwarten.
Den Fiio E10 kenne ich nicht, der Yulong dürfte am ehesten etwas nach oben bewegen.
Alternative in diesem Budgetbereich wäre meines Erachtens die Kombination aus Objective2 KH-Verstärker und ODAC.

Falls Du zukunftsorientiert denkst, d.h. Dich evtl. schrittweise weiter verbessern möchtest, würde ich die Themen Kopfhörerverstärker und D/A-Wandler auf jeden Fall trennen, also separate Geräte nehmen.
Wirklich gute KH-Verstärker baut beispielsweise Lake People.


[Beitrag von HiFiRalf am 01. Apr 2014, 10:58 bearbeitet]
Luca.1801.P
Neuling
#5 erstellt: 01. Apr 2014, 19:16
Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Wisst ihr eventuell wie gut der DAC des Steinberg Ur22 ist?

Ließe sich dann an dieses ein guter KHV anschließen, der dann auch das volle Potential ausschöpfen kann?


Oder wäre es empfehlenswerter beides neu zu kaufen?


Gruß Luca
HiFiRalf
Stammgast
#6 erstellt: 02. Apr 2014, 09:22
Hi,

den Steinberg dürfte hier kaum jemand haben und schon gar nicht die Vergleichsmöglichkeit.
Rein preislich muß klar sein, daß es sich aus HiFi-Sicht um ein absolutes Einsteigergerät handelt.

Nachdem mir mein USB-Interface (in meinem Fall Behringer) nicht reichte, habe ich mir zuerst nur einen passenden KH-Verstärker gekauft. Jetzt kommt noch der ODAC hinzu.
Wenn wieder Budget da ist, werde ich irgendwann mal teurere DACs probehören.
Irgendwann kommt dann allerdings der Punkt, wo man die Mehrinvestition besser in einen teureren KH steckt (T-1 oder anderes Fabrikat).
Und dann kommt der Punkt, wo Du merkst, daß ein Großteil Deiner Musik aus schlechten Aufnahmen besteht ;-)

Zurück zu Deiner konkreten Frage:
O2 und ODAC kosten je 110 EUR.
Das finanzielle Risiko scheint mir gering und notfalls verkaufst Du sie halt wieder mit kleinem Verlust.
Je nach "Wagemut" kannst Du sie nacheinander kaufen (kostet halt doppelt Porto) oder ersetzt den direkt Steinberg komplett.

Oder mach es wie ich: Kauf Dir gebraucht einen guten KH-Verstärker (Lake People, Violectric, Corda, Lehmann ...), der alle gängigen Kopfhörer bedienen kann und schau dann, wie es weiter geht.
Letztendlich muß Du glücklich werden und nur Du kennst Deine Ansprüche.


[Beitrag von HiFiRalf am 02. Apr 2014, 09:30 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#7 erstellt: 02. Apr 2014, 09:36
Ich kenne den Steinberg jetzt nicht aber was man drüber liest klingt doch schon sehr gut. Die Bauteile die genannt werden, sind hochwertig. Kann mir nicht vorstellen, was die hier genannten Geräte besser machen sollten. Ein D/A Chip kostet auch so gut wie nichts...
Luca.1801.P
Neuling
#8 erstellt: 03. Apr 2014, 18:53
Vielen Dank nocheinmal!

Ich werde mich einmal nach gebrauchten Geräten umschauen, momentan bin ich wieder etwas knapper bei Kasse ;-)

Vielleicht teste ich dann auch einmal einen Röhrenverstärker.

Gruß Luca
robodoc
Inventar
#9 erstellt: 05. Apr 2014, 17:09

Vielleicht teste ich dann auch einmal einen Röhrenverstärker.

Lass den Quatsch. Alternativen sind hier genannt worden. Besser du suchst dir davon was aus, O2, Yulong, Meier ...
Ist eher zielführend als jetzt dein Glück mit Röhren zu versuchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einspielzeit beim AKG K712 Pro?
cramwit am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  57 Beiträge
AKG K712 symmetrisch (XLR) an KHV; Wie soll das gehen?
GrobiBW am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  3 Beiträge
AKG K712 Pro und K612 Pro
Anarion am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  392 Beiträge
AKG K712 Pro reicht meine Soundkarte ?
hannes969 am 07.11.2016  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  23 Beiträge
Ich stecke in einer Kopfhörersackgasse (AKG K612 Pro, K712 Pro, Shure SRH940)
Hörfunk am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  17 Beiträge
AKg k712 pro - nicht made in Austria, falsche Aufschrift
LovemusicXX am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  53 Beiträge
AKG K612,Q701, K712 Vergleich
Tungil am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  21 Beiträge
AKG K-702 VS K712
ZeroFail20 am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.02.2017  –  36 Beiträge
AKG K272HD/Beyerdynamik DT 770 Pro - Bringt ein KHV was?
fade am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  7 Beiträge
Kennt jemand diesen KHV von AKG?
i.car am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedNero86
  • Gesamtzahl an Themen1.389.665
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.439

Hersteller in diesem Thread Widget schließen