Aktivboxen an KHV

+A -A
Autor
Beitrag
Bassdusche
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2017, 19:08
Hallo,

google liefert mir hier nicht die passenden Ergebnisse für mich.
Darf man ein Aktivboxensystem (2.1 für den PC) an einen KHV anschließen? Also einfach da wo man
normalerweise den KH an dem KHV ansteckt, halt das Lautsprechersystem oder macht man da was kaputt,
wegen der dann ja 2fachen Verstärkung???

Danke
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Jan 2017, 21:30
Also es gibt KHVs, wie zb den Violectric V90, der hat zum einen nicht nur Eingänge, wo ja üblich die Quelle angeschlossen wird, sondern auch Line Ausgänge hinten, zusätzlich zum KH Klinken Ausgang vorn.

An diese hinteren Line Ausgänge, kannst du aktiv Boxen anschließen zb und den KHV dann als Vorstufe nutzen. Das Quell Signal wird unverfälscht, angeblich, durchgereicht.

Alle KHV Verstärker bieten diese Option allerdings nicht. Wie es dann aussieht, mögen andere beantworten.


Also ich denke, wenn ein KHV zusätzlich zum Klinken Ausgang vorn für Kopfhörer - hinten auch noch Line Ausgänge hat, dann kannst du da sowas wie Aktiv Lautsprecher anschließen und der KHV fungiert dann als Vorstufe.


[Beitrag von MasterKenobi am 05. Jan 2017, 21:40 bearbeitet]
Bassdusche
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jan 2017, 21:54
hmmm, danke für deine Antwort. Hatte das jetzt mal für ne Stunde vorne angesteckt, meinst du das Ding hat dadurch irgendwie Schaden dann genommen?
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Jan 2017, 22:26
Wie gesagt, da kann ich weder ja noch Nein zu sagen, ob auch der reine Klinken Ausgang vorne für KHs bei KHVs für zb andere Dinge wie Aktiv Lautsprecher oder so benutzt werden kann.

Vermuten, nur vermuten, würde ich, ja - das geht. Könnte mir aber vorstellen, dass der reine Klinken Kopfhörer Ausgang nicht so laut oder spannungsfest ist usw. Aber wie gesagt, da sollen andere was zu sagen.

Die andere Variante, wie oben beschrieben, da geht das definitiv, da sowas ja extra wie für dein Vorhaben gemacht wurde.


[Beitrag von MasterKenobi am 05. Jan 2017, 22:30 bearbeitet]
Bassdusche
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jan 2017, 22:29
Danke für deine Antwort. Dann warte ich mal auf andere Antworten, ob das wer genau weiß. Danke dir :-)
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2017, 22:49
also, die Eingänge der Aktivboxen sind bestimmt 10 mal hochohmiger als dein Kopfhörer, sodass der KHV durch sie kaum belastet wird. Ich sehe da keine Probleme.

Hans
Bassdusche
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2017, 22:54
Ok, klingt gut. Nehme dann aber doch lieber die Hinteren Anschlüsse. Allerdings hat er ja hinten Rot-Weiß-Chinch und die Boxen haben 3,5mm Klinke...da gibt es dann sicher so Y-Kabel mit 3.5mm Klinkenbuchse oder?
imLaserBann
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2017, 23:07
Was soll denn genau der Zweck dieser Anordnung sein?
Es hängt ja vermutlich noch an den genauen Komponenten. Wenn ich z.B. meinen 600 Ohm dt880 an den Linie out meines Fiio Players hänge, spielt der so laut wie am Kopfhörerausgang bei maximaler Lautstärke.
Bassdusche
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2017, 23:43
Habe einen Denon DA-300 USB und dort meine AKG K 702 dran, jedoch möchte ich ab und an zocken ohne KH, sondern mit meinen ISY-2.1-Boxen...

...daher suche ich eine Möglichkeit die am KHV anzustecken.

Gruß
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2017, 23:55

Bassdusche (Beitrag #7) schrieb:
Ok, klingt gut. Nehme dann aber doch lieber die Hinteren Anschlüsse. Allerdings hat er ja hinten Rot-Weiß-Chinch und die Boxen haben 3,5mm Klinke...da gibt es dann sicher so Y-Kabel mit 3.5mm Klinkenbuchse oder?



so geht´s vermutlich nicht, Du brauchst zwei Kabel Länge = Abstand KHV-Aktivbox, eine Seite mit Cinchstecker, andere Seite 3,5 Klinkenstecker, eventuell in Mono.

Hans
Bassdusche
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jan 2017, 00:00
Also von den Aktivboxen kommt ja ein Klinkenstecker...wie bekomme ich das dann an den DAC??? Blicke jetzt garnichts mehr ;-(
tinnitusede
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2017, 00:11
ist in jeder Aktivbox ein Verstärker und eine 3,5 Klinkenbuchse um das Signal dort einzuspeisen?


[Beitrag von tinnitusede am 06. Jan 2017, 00:13 bearbeitet]
imLaserBann
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jan 2017, 00:35
Ehrlich gesagt, glaube ich, dass du wenig dadurch gewinnst, den Denon zwischen deinen PC oder deine Konsole und die Kopfhörer zu setzen. Andererseits kann da wohl bei den 40mW an 32 Ohm des Kopfhörerausgangs wenig passieren, wenn du da einfach den Klinkenstecker des 2.1-Systems einstöpselst, vermutlich passt ja schon der 6,3 auf 3,5mm Adapter vom k702. Und du kannst ja vorm einschalten die Lautstärke runterdrehen.
Um noch mehr zu lästern: Ich würd es auch eher als Chance sehen, wenn der Denon oder das 2.1-System die Grätsche macht.
chencke
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jan 2017, 11:35
Also ich habe von der Thematik nicht viel Ahnung, kann aber vielleicht mit einem Erfahrungsbereicht weiterhelfen.

Ich habe an meinem PC einen fiio E7 KHV/DAC angeschlossen.
An dem einen Kopfhörerausgang habe ich Kopfhörer, die ich hauptsächlich zum zocken verwende.
An dem zweiten Kopfhörerausgang habe ich meine Adam F5 Aktivboxen laufen, für Musikhören oder Netflix.

Naja, in der Konfiguration läuft das ganze schon ungefähr ein Jahr und es gab damit bisher keine Probleme. Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass hier Probleme zu erwarten sind. Aktivboxen sind ja nunmal dafür gedacht, dass sie das Signal selbst verstärken. Sie stellen somit ja keine besonderen Anforderungen an die Quelle (die der fiio nicht erfüllen würde)?!
Bassdusche
Stammgast
#15 erstellt: 02. Okt 2017, 18:51
Hi Leute, lange nicht mehr hier geschrieben.

Ich habe nun ein Logitech Z623 am Denon DA 300 USB angesteckt. Habe hinten ja rot-weiß-Chinch-Ausgänge. Hier habe einen Chinch auf Klinkenbuchsenadapter angesteckt und da dann das 3,5mm Klinenkabel vom PC Lautsprecherset. Das ist ja denke ich so in Ordnung oder?

Ich meine, dafür sind die ja da denke ich oder?
A-Abraxas
Inventar
#16 erstellt: 02. Okt 2017, 19:00
Hallo,

da steht doch in der Beschreibung : "Audiophiler Analogausgang (Line-Ausgang) für die Verbindung mit einem Hi-Fi-Verstärker oder Desktop-Lautsprechersystem"
was problematisierst Du da rum ... und ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft auch oftmals

Viele Grüße
Bassdusche
Stammgast
#17 erstellt: 02. Okt 2017, 19:04
Die Anleitung ist leider nicht mehr vorhanden...beim Umzug irgendwie weggekommen. Also ist das wohl so ok. Danke für deine Hilfe :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss KHV
mkellerk am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  11 Beiträge
Wo den KHV anschließen?
Flipe am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  12 Beiträge
KHV an Klinke anschließen
maky100 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  10 Beiträge
KHV an AVR anschließen
gua* am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  8 Beiträge
PC+KHV oder ohne..
pillemann am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  5 Beiträge
KHV richtig anschließen/betreiben
iznt am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  10 Beiträge
KHV für DT 880
FreierMitarbeiter am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  7 Beiträge
KHV direkt an CDP?
Sailking99 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  9 Beiträge
KHV an PC
tonatona am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  43 Beiträge
CDP an KHV und Amp anschließen (Switch?)
maconaut am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen