Bei freier Auswahl, welche Kopfhörer würdet ihr euch anhören?

+A -A
Autor
Beitrag
Sakaro
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jul 2017, 16:55
Ich war heute im Syntrend in Taipeh, Taiwan. In der Audio-Abteilung hingen so ziemlich alle Over/On-Ear Kopfhörer, die mir in den Sinn kommen (außer Audeze und Stax). Es gab die kompletten Premium-Linien von Beyerdynamics, Sennheiser (außer Orpheus), AKG (inklusive N90Q), Ultrasone (inklusive aller aktuellen Editions-Modelle) Hifi-Man, Final Audio, Audio-Technica, Fostex, Oppo, Shure, Focal, Denon, Sony, dazu noch Exoten wie Sonus Faber Pryma. Kurz: Zu viele, um sie sich alle anzuhören. Der einzige Hörer, den ich kurz im Vorbeigehen gehört habe, weil er an einer Anspielstation hing, war der Sony MDR-Z1R.

Wenn ich beim nächsten Mal den Verkäufer anhauen, welche Hörer würdet ihr euch vorführen lassen? Es geht mir nicht ums Kaufen, sondern eher um zu sehen, was auf dem Kopfhörer-Markt so geht. Preis-Leistung ist also unwichtig. Was wären eure Top 5, die ihr euch anhören würdet?

derSchallhoerer
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jul 2017, 17:55
Stax SR 009 oder SR 007
Hifiman Susvara
Oppo PM1
Sennheiser HD800S
Focal Utopia

Da hast du den "Cost No Object" Markt gut abgedeckt. Zum Vergleich kannst du ja dann noch die preiswerte Fraktion testen.

Sennheiser HD600
Hifiman HE400
Oppo PM3
Focal Listen

Dann wirst du einen guten Eindruck haben, ob dir die Hörer aus dem hochpreisigen Segment das Geld wert wären oder ob du dich auch mit den Hörern aus der preiswerteren Kategorie zufrieden geben könntest.
Flöff
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jul 2017, 18:39
Evtl. den T5p erste Generation oder 2 gen. Hab den die Tage gekauft, ein Traum:3
Huo
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jul 2017, 18:57
offen:
Sennheiser HD 800 S
Hifiman Edition X V2
Audeze LCD-X (aber Audeze ist ja nicht vertreten)

geschlossen:
Mr. Speakers Aeon
Oppo PM3
Beyerdynamic T5p II
pointofnoreturn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jul 2017, 20:15
Evtl. den Focal Utopia, um ihn einfach mal gehört zu haben. Preis / Budget ist eine andere Geschichte ;-)

Ich bin mit LCD-X und LCD-3 sehr zufrieden gewesen. Den LCD-4 würde ich Interessehalber auch gerne mal hören.

Ansonsten kannst Du auch hier mal schauen und Dir Appetit holen:
https://www.innerfidelity.com/content/innerfidelitys-wall-fame
https://www.innerfid...n-headphones-reviews

Das hat auch den Vorteil, dass Du bei den Reviews oder auch sonst mal in die Messdiagramme reinschauen kannst.

Und Bob Katz ist beispielsweise ein anerkannter Mastering Profi, sein Blog ist auch sehr interessant, sozusagen ein Quell der Inspiration ;-)
Siehe auch hier:
https://www.innerfid...hone-shootout-part-3
https://www.innerfid...out-part-5-revisions


[Beitrag von pointofnoreturn am 16. Jul 2017, 20:15 bearbeitet]
uem
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jul 2017, 21:44
Falls Du einen geschlossenen suchst:

DENON AH-D7200 - für den Preis von ca, 800.-- Euronen schon fast ein Schnäppchen

Gruss

Urs

PS: Für offene kann ich Dir leider keine Empfehlung machen...bin halt ein STAX -Mensch..... und die scheinen ja dort nicht vorhanden zu sein.
laminin
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2017, 22:58

DENON AH-D7200 - für den Preis von ca, 800.-- Eu

Gibt es z.Zt. in UK von verschiedenen Shops fuer GBP 499 (Euro ~570), z.B. home av direct (scheint auch International zu versenden).

Aber Sakaro schreibt ja

Es geht mir nicht ums Kaufen

sondern er will dem Verkaeufer doch nur die Zeit vertreiben.
master030
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2017, 09:06
Sennheiser Orpheus und AKG K1000

Sonst habe ich schon alle gehört
golf2
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2017, 14:59
Eventuell den AKG K702, für mich ein Alleskönner.
fqr
Inventar
#10 erstellt: 25. Jul 2017, 17:28
jo, bei mir wärs auch der stax sr007, nen hifiman HE1000 v2... oder vielleicht noch den focal utopia.


ansonsten interessiert mich zZt nichts, bzw bin KH mäßig ganz gut versorgt.
pointofnoreturn
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jul 2017, 12:31
Was mir im Moment etwas Kopfzerbrechen bereitet ist, dass kürzlich festgestellt wurde,
dass es gerade auch bei teuren Kopfhörern
- also da wo man es angesichts des Preises am wenigsten erwarten bzw akzeptieren würde -
leider eine unverhältnismässig große Serienstreuung zu geben scheint.

Sowohl Streuungen innerhalb einer Serie eines bestimmten Models,aber auch
Abweichungen zwischen linken und rechtem Kanal.

Hier ist das beispielsweise bei Tests von Innerfildelity zwischen Focal Utopia und LCD-4 aufgefallen.
https://www.innerfid...isode-16-smoking-gun

Es gibt alleine schon genügend Streuung bei verschiedenen LCD-X.

Man sollte sich also bei Kopfhörern nicht auf Reviews verlassen sondern mit eigenen Ohren
testen und am besten auch 3 verschiedene KH des gleichen Modells.

Ich hätte nicht gedacht, dass es bei teuren Kopfhörern ja schon fast wie bei Gitarren ist.
Gitarren muss man selber in die Hand nehmen und anspielen und

Und bei Kopfhörer muss man anscheinend auch verschiedene KH gegenhören, um die finale Auswahl zu treffen.

Das wird Händler natürlich nicht erfreuen, aber was soll man erst als zahlender Kunde sagen, wenn man sich auf eine
bestimmte Qualität XYZ nicht verlassen kann ?!

Das ist hoffentlich ein Thema, das bei den KH Herstellern entsprechend einschlägt, dass die ein bisschen sauberer arbeiten und bessere Endkontrollen einführen.
golf2
Inventar
#12 erstellt: 26. Jul 2017, 12:33
Jeder bessere Uhrenhersteller zum Beispiel hat eine Endkontrolle. Das kann man bei etwas besseren KH's im Grunde schon verlangen. Natürlich müssen diese Endkontrolleure Ihr Handwerk beherrschen.
master030
Inventar
#13 erstellt: 26. Jul 2017, 13:57
Endkontrolle bei Audeze Sowas kennen die Amis nicht.
pointofnoreturn
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Jul 2017, 12:55

master030 (Beitrag #13) schrieb:
Endkontrolle bei Audeze Sowas kennen die Amis nicht.


Sollten sie besser
cyfer
Inventar
#15 erstellt: 27. Jul 2017, 20:01
Ja, Audeze ist in der Hinsicht wirklich, wirklich übel. Dazu kommt, dass die so gut wie jedes Jahr ihre Kopfhörer überarbeiten und es zig verschiedene Versionen vom Kopfhörermodell LCD-2 z.B. gibt, die teilw. deutlich anders klingen. Und dann eben noch die reguläre, starke Serienstreuung bei denen.


[Beitrag von cyfer am 27. Jul 2017, 20:02 bearbeitet]
golf2
Inventar
#16 erstellt: 01. Aug 2017, 20:58
Ist das bei Audeze wirklich so schlimm?


[Beitrag von golf2 am 01. Aug 2017, 20:59 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2017, 21:58
Aber Hallo, bei einem Vorführgerät im HiFi Geschäft wo ich mich durch die LCD Serie gehört habe, ist die linke Seite (Treiber) ausgefallen, sodass der Händler mir einen neuen LCD-X auspacken musste, damit ich in Ruhe weiter vergleichen konnte. Auch wenn der (funktionierende) LCD-X mir am Ende sogar gut gefallen hat, nein das wäre mir zu Heikel - im Vergleich mein STAX hat schon über 30 Jahre auf dem Buckel und geht immer noch 1A.
Sakaro
Stammgast
#18 erstellt: 19. Aug 2017, 07:37
Vielen Dank für euer Feedback. Jetzt kommt auch etwas Feedback von mir, nachdem ich mir hier in Taipeh so einiges vergleichend angehört habe. Ich erstelle eine kurze Rangliste (unabhängig vom Preis) mit meinen Eindrücken und kurzer Beschreibung. Als Referenz dient immer Eagles - Hell Freezes Over - Hotel California, weil dieses Stück immer verfügbar war. Die anderen Lieder haben sich von Kopfhörer zu Kopfhörer unterschieden. Alle Hörer wurden zum ersten Mal gehört. Hörzeit 5-10 Minuten pro Hörer. Mein privater Hörer ist Audeze EL-8:

1. Hifiman Susvara: Der viel verspottete Hörer schafft es bei mir tatsächlich knapp auf die Nr. 1. Wie im Susvara-Thread geschrieben, hat er einen niedrigen Wirkungsgrad und braucht viel Power. Er spielt im direkten Vergleich entspannter als der HE-1000 und ist nicht ganz so warm wie der LCD-3, auch der Bass ist zurückhaltender, aber die Stimmen sind dennoch natürlich und nicht spitz. Man bringt ihn zudem mit normalen Verstärkern wohl kaum zum Schwitzen. Eine ziemlich runde Sache. Wie gesagt immer unter Vorbehalt auf Grund des großen Unterschieds im Wirkungsgrad, Verarbeitungsmängel gab es bei dem Aussteller nicht.

2. Audeze LCD-3: Wir waren zu dritt unterwegs und wenn meine Freunde, die sich eher für audiophile Lautsprecher interessieren, hätten entscheiden müssen, wäre der LCD-3 auf Platz eins gelandet. Sanfte aber immer noch gefühlsstarke Stimmen, wärmer als der Susvara, gute Auflösung und angenehm voluminöser Bass, der nichts überdeckt.

3. Sennheiser HD 800: Beim HD 800 passt eigentlich auch alles. Auflösung ist gut, Bass gezügelt, eher hell, aber die Stimmen sind dennoch noch auf der angenehmen Seite, wenn auch nicht ganz so sanft wie beim LCD-3 oder Susvara.

4. Hifiman HE-1000: Der HE-1000 hatte es im direkten Vergleich mit dem Susvara nicht leicht. Insgesamt macht der HE-1000 dennoch viel richtig. Auflösung ist gut, der Bass gefühlt aber nicht ganz so kontrolliert wie beim Susvara, die Stimmen etwas spitzer. Vielleicht hätte es beim Direktvergleich zu HD 800 oder LCD - 3 zu mehr gereicht.

5. Sennheiser HE-1: Eine imposante Gestalt mit einem imposanten Bassfundament. Der Bass überdeckt zwar keine Details und ist sehr kontrolliert, mir aber einfach etwas zu viel. Die Stimmen waren nicht super spitz oder kratzig, aber die vorderen Plätze schaffen es mindestens bei Hotel California für mich etwas natürlicher. Meine Freunde fanden ihn aber super und ich kann verstehen warum. Haben hier nicht mal einige einen audiophilen Bassbomber gesucht? Vielleicht sollten diese Leute mit dem Sparen anfangen.

6. Sennheiser HD 600: Einfach sehr angenehm: Es fehlt an Auflösung. Da ziehen alle Top 5 Hörer klar an ihm vorbei, aber er klingt gleich beim ersten Hören einfach "richtig". Die Stimmen sind natürlich, es ist alles in guter Balance. Für mich die Überraschung.

7. Sennheiser HD 800 S: Die S-Variante des HD 800 stürzt bei mir etwas ab. Der HD 800 und HD 800 S hingen am gleichen Verstärker, man konnte also direkt tauschen. Der HD 800 hatte für mich eine fast perfekte Balance. Die S-Variante fügt etwas mehr Bass hinzu, der aber nicht so kontrolliert wirkt wie beim HE-1, auch wirken die Stimmen etwas spitzer als beim HD-800, vielleicht auch nur im Kontrast zum Bass. Für mich aber eine Verschlimmbesserung. Zur Ehrenrettung des HD 800 S muss ich aber sagen, dass es bei uns nur 2: 1 für den HD 800 steht. Ein Freund fand die S-Variante besser.

8. Focal Spirit Classic: Ähnlich dem HD 600 passt es hier einfach. Die Stimmen sind natürlich, es ist alles positiv unspektakulär. Die Auflösung fehlt etwas, der Bass ist nicht super tief, aber alles fühlt sich auch hier "richtig" an.

9. A&K T1P: Erster Eindruck: Hell und spitz. Hotel California war ok, die Schöne und das Biest schon beim 5-Minuten Probehören eher nervig. Die Auflösung ist ganz ok. Gab mir nichts, was sich beim ersten Hören extrem positiv bemerkbar gemacht hätte.

10. Beyerdynamic Amiron Home: Stimmen neigen dazu spitz zu werden, insgesamt aber wärmer als der T1P, merkwürdige Mischung. Nicht meins.

11. Focal Elear: Meine große Hoffnung für die Tour und ich wurde leider enttäuscht. Top ist auf jeden Fall die Verarbeitung und der Sitz. Bis auf den HE-1 dort der beste Hörer im Feld. Klanglich verliert er bei mir und meinen beiden Freunden aber sogar gegen den Focal Spirit Classic. Die Auflösung ist nur minimal besser. Er klingt auch nicht besonders offen oder luftig. Gleichzeitig sind die Stimmen eher spitz. Der Elear hat es sogar geschafft Tracy Chapman nicht warm und angenehm klingen zu lassen. Vielleicht war es aber auch nur der Unterschied zwischen Erwartung und Realität, der zu diesem Hörerlebnis geführt hat.

12. Focal Listen: Gutes Geschenk. Klingt ansprechend non-hifi, ohne wirklich zu stören, eignet sich zum draußen nutzen und Leute, die sich nicht für Kopfhörer interessieren, halten einen bei dem Preis vielleicht noch nicht für komplett verrückt.

13. Grado PS1000: Der Grado klingt "anders". Er peitscht einem die Höhen und Gesang richtig ins Ohr. Nichts zum Entspannung oder lauter drehen. Es wird auf jeden Fall nicht mumpfig. Wenn jemand mit nichts glücklich wird, kann man sicher mal reinhören, die Konstruktion wirkt aber nicht sehr stabil.

14. Abyss: Der Name ist Programm. Für mich abgrundtief und nicht zu empfehlen. Die Kopfbandkonstruktion stammt aus der Hölle und ist super unbequem. Die Ohrmuscheln sind komplett starr, passen sich weder dem Kopf an noch sind sie höhenverstellbar. Die Größe verstellt man, indem man das starre Kopfband kürzer oder länger macht, was aber gar nicht so einfach ist. Nachdem man den Kopfhörer aufgesetzt hat, hilft der Verkäufer einem bei der Nachjustierung. Das sagt schon alles. Der Vorteil ist, dass man mit etwas Balance-Gefühl einen AKG K1000 imitieren könnte. Zum Klang: Viel und tiefer Bass. Daher wahrscheinlich auch der Name. Der Bass wird zwar nicht extrem matschig, aber er ist einfach unpassend und zu viel, oben herum ist der Abyss dafür richtig "schön" spitz. Ich habe mich wie in einem schlechten Nachtclub gefühlt. Gruselig. Der Freund, der den HD 800 S dem HD 800 vorgezogen hätte, fand den Abyss klanglich aber ziemlich gut, unbequem fand aber auch er den Hörer. Es bleibt also Geschmackssache. Audiophile Bassliebhaber können vielleicht mal einen Blick riskieren

Wenn ich mir die Frage stelle, ob ich meinen Audeze EL-8 eintauschen würde: Gegen die Top 5 nach etwas mehr Probehören vielleicht, aber gegen die geforderten Aufpreise eher nicht. Der nächste logische Schritt wäre dann im High-End-Bereich vom Preis-Leistungsgefälle tatsächlich der HD 800, aber selbst da müsste ich wirklich überlegen, ob dieser so viel besser oder überhaupt besser klingt ist als mein jetziger Hörer. Als Zweithörer geschenkt oder nach Lottogewinn würde ich mit Verstärker wahrscheinlich den Susvara nehmen. Realistisch gesehen wäre für mich aber selbst nach einer massiven Gehaltserhöhung zur Zeit wahrscheinlich eher der HD 600 der passende Langzeit-Hörer. Dieser hat mich wirklich überrascht. Focal darf mit dem Spirit auch noch mitreden.

Ich hoffe, ihr könnt mein Feedback nachvollziehen. Auf Antworten würde ich mich freuen.


[Beitrag von Sakaro am 19. Aug 2017, 07:54 bearbeitet]
Huo
Stammgast
#19 erstellt: 19. Aug 2017, 07:50
Da sind viele gute und übereinstimmende Einschätzungen dabei. Die Liste ist nachvollziehbar.
Ich würde mich auch freuen wenn man sich im High-End mehr Kopfhörerhersteller an die Tonalität des HD 600 orientieren würde. Aber "anders" scheint für viele auch gut zu klappen. Mir fällt es oft schwer preislich oberhalb etwas zu empfehlen.
hacki2560
Stammgast
#20 erstellt: 19. Aug 2017, 09:31

Sakaro (Beitrag #18) schrieb:

Ich hoffe, ihr könnt mein Feedback nachvollziehen. Auf Antworten würde ich mich freuen.


Danke für diesen Bericht. Leider kann ich nur etwas über den HD 600 schreiben. Er ist für meinen Geschmack einfach richtig. Tragekomfort und dieses unangestrengte Hören mit ihm machen ihn für mich unverzichtbar.
Du nimmst mir mit deinem Vergleich gegen weitaus höhrerpreisige Kopfhörer den Druck, mich doch noch einmal auf die Suche zu machen und mehr Geld in die Hand zu nehmen. Was natürlich nicht heisst, dass ich mir in Zukunft nicht selber ein Bild über höherpreisige KH machen werde


[Beitrag von hacki2560 am 19. Aug 2017, 11:01 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#21 erstellt: 19. Aug 2017, 12:29
Also ich würde schon gerne mal den Sennheiser HE-1 (Orpheus-Nachfolger), sowie den Hifiman Susvara oder auch den Shangri La hören wollen.
Am interessantesten und aufschlussreichsten sind solche Tests natürlich, wenn man den Preis nicht kennt...
Ansonsten ist die Erwartungshaltung einfach viel zu groß.

Stax SR-009 hab ich schon gehört und hat mich überhaupt nicht angemacht. Klang viel zu dünn und letztlich unnatürlich.
Den SR-007 MK2 dagegen fand ich geil. Der hatte was unglaublich entspanntes, lässiges,
Man könnte auch sagen. Klanglich "unscheinbar" im allerpositivsten Sinne. Da war einfach nur die Musik, und sonst nix.


[Beitrag von Schlappen. am 19. Aug 2017, 12:37 bearbeitet]
Sakaro
Stammgast
#22 erstellt: 21. Aug 2017, 05:56

Schlappen. (Beitrag #21) schrieb:

Am interessantesten und aufschlussreichsten sind solche Tests natürlich, wenn man den Preis nicht kennt...
Ansonsten ist die Erwartungshaltung einfach viel zu groß. ;)


Erwartungshaltung ist ein guter Stichpunkt. Bis auf die Preismonster HE-1, Susvara und Abyss hätte ich die anderen Modelle aus dem Hi-End-Segment (LCD-3, HD 800, HE - 1000, Elear) in meiner Erinnerung im gleichen Preissegment eingeordnet. Ich habe jetzt noch einmal die Preise nachgeschaut und zwischen den Kopfhörern liegen ja noch Preisspannen, bei denen einem schwindelig wird. Vom Lesen her hätte ich vor den HD 800 und den Elear als die Überkopfhörer eingeordnet. Von daher hat sich der HD 800 im Test wirklich sehr gut geschlagen, da der Elear trotz des wesentlich hochwertigeren Auftretens für mich klanglich in einer genau so wesentlich niedrigeren Liga spielte. Der HD 800 hat aber leider einfach diese billige Gamerheadset-Aura.

Noch wesentlich erstaunter war ich bei den aufgerufenen Preisen für den A&K T1P und Grado PS1000. Ich wusste, dass beide Hörer nicht ganz billig sind, hätte aber nicht mit Preisen über EUR 1000 gerechnet. Weder klanglich noch von der Verarbeitung hatten sie etwas mit den vorderen Plätzen zu tun. Ich könnte mir gut vorstellen, dass wenn sich ein unwissender Gast aus Versehen auf den A&K T1P oder den Grado PS 1000 setzt, er ohne zu zögern anbieten würde, einen neuen zu kaufen, selbst wenn er diese schon (ohne große Hi-End-Einleitung) gehört hat, so weit sind diese von einem haptischen oder klanglichen Premium-Gefühl entfernt. Beim HD 800 könnte das vielleicht auch passieren, aber nur, wenn man ihn noch nicht gehört hat.

Ich möchte damit nicht sagen, dass Beyerdynamic und Sennheiser ihre Hauptserien-Kopfhörer nicht gut verarbeiten. Da passt schon wirklich alles, aber ein Mülleimer aus Hartplastik kann halt auch gut produziert und unzerstörbar sein und zudem seine Aufgabe perfekt erfüllen, ohne dass er mir das Gefühl gibt, für ihn ein knappes Monatsgehalt auszugeben zu wollen.

Über die Verarbeitungsqualität von Audeze und Hifiman wird ja viel gespottet und ich als Besitzer eines Audeze kann das sehr gut nachvollziehen, aber die Audeze und Hifiman-Hi-End Kopfhörer sehen auf den ersten Blick nicht nach einem gut verarbeiteten Mülleimer aus Hartplastik aus.

Abgesehen davon, dass mir der Susvara klanglich besser gefallen hat, schafft es aber eigentlich nur der HE-1 einem dieses Luxusgefühl zu vermitteln. Wenn ich mir diesen nach einem Lottogewinn ins Haus stelle, würde ich mich vom Gefühl her erst einmal nicht verschaukelt vorkommen, sondern er würde sich einfach gut neben meinen Designer-Möbeln machen.
Ahbehzäh
Stammgast
#23 erstellt: 15. Sep 2017, 14:22
Super Hörvergleich, danke dafür, Sakaro! Kann die Einordnungen insgesamt recht gut nachvollziehen, jedenfalls soweit ich die Modelle gehört habe (zB PS1000 oder HE1) oder hatte (HD800). Es macht besonders Freude, ein vermeintliches Über-Setup zu hören und dann erfreut zum heimischen oder auch mobilen Hörer zu greifen. Ging mir mal auf einer IFA so, als sich die ADDIEMs am Iphone nach T1 und vielen anderen Topmodellen auf dem Nachhauseweg als wahre Offenbarung herausstellten ;-)
Wie am Anfang meiner Hifi-Laufbahn hänge ich daher inzwischen wieder einer "good enough"-Philosophie an (mit gelegentlichem EQ je nach Geschmack / Stimmung).
Team Music First!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer anhören in Köln! Wo?
-resu- am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  5 Beiträge
Welche in Ear Kopfhörer?
Phönix am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  39 Beiträge
Welche Kopfhörer Kaufen?
r4ng3r92 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  13 Beiträge
Welche Kopfhörer?
Kespi am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  2 Beiträge
Auswahl: Welches Verlängerungskabel für Kopfhörer?
zenturio_xy am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  8 Beiträge
Welche Surround Kopfhörer?
mafioso_yu am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  5 Beiträge
Studio Kopfhörer
Sanyarat am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  9 Beiträge
Welche Kopfhörer soll ich in die Auswahl einbeziehen?
Dr._Funkenstein am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  29 Beiträge
Wie testet ihr Kopfhörer?
Schlappen. am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  46 Beiträge
Würdet Ihr einen High-End Kopfhörer einer Surround-Anlage vorziehen?
narth3x am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  58 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmail2004box
  • Gesamtzahl an Themen1.380.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.204