Ersatz für K501

+A -A
Autor
Beitrag
m0n0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2006, 15:41
Hallo Leute,

heute beim aufräumen ist mir leider der AKG 501 in den Sauger geraten und schwupps isser kaputt. Keine Ahnung obs das Kabel ist oder der Höhrer an sich. Jedenfalls brauche ich jetzt mal eure Hilfe. Mit dem K501 war ich ziemlich zufrieden, jedoch produziere ich hobbymäßig sehr tiefe und flächige Musik. Das heißt auch, dass ich viele Details hören muss, aber gleichzeit durch den analogen Sound ganz schön in der Bassgegend was los ist. Wenn man dann mal richtig aufgedreht hat, dann fing der AKG an Geräusche zu machen, die da beim Bass nicht hingehören. Der Tragekomfort war in jedem Fall erstklassig. Dennoch überlege ich, evtl. was Neues auszuprobieren. Preisklasse sollte max. 150 € sein, ein KHV ist vorhanden (ein 20 Jahre alter WEGA V3840-2, welcher absolut unverfälscht klingt).

Danke euch jetzt schonmal,

mon0


[Beitrag von m0n0 am 04. Feb 2006, 15:42 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2006, 17:03
Du bist, wenn dir der K501 wirklich so gut gefiel, auf jeden Fall ein Kandidat für einen Beyerdynamic DT880 der auslaufenden Modellreihe!

Gibts mitlerweile für unter 150€ (eBay) und der macht dir im Bass auch keine Geräusche mehr, die da nicht hingehören!

Wenn du online bestellst, achte darauf, dass der Kopfhörer nicht als Hygieneartikel verkauft wird, weil du dann kein Rückgaberecht hast.
Am besten mal versuchen, den DT880 irgendwo probezuhören, möglichst an einem KHV!

Andere Alternativen in dem Preisrahmen fallen mir nicht ein. Naja, schon, aber die würden dir vom Klang wohl nicht gefallen.

m00h
m0n0
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2006, 17:21
hi du,

der DT 880 liegt aber um die 190 € neu. bei ebay gibts zur zeit kein angebot dafür; ich kaufe aber ebay generell nicht gerne. gibts denn einen hörer, der geschlossen ist und auf dem niveau des K501 liegen?
wie siehts sonst mit sennheiser aus?


m00hk00h schrieb:
Du bist, wenn dir der K501 wirklich so gut gefiel, auf jeden Fall ein Kandidat für einen Beyerdynamic DT880 der auslaufenden Modellreihe!

Gibts mitlerweile für unter 150€ (eBay) und der macht dir im Bass auch keine Geräusche mehr, die da nicht hingehören!

Wenn du online bestellst, achte darauf, dass der Kopfhörer nicht als Hygieneartikel verkauft wird, weil du dann kein Rückgaberecht hast.
Am besten mal versuchen, den DT880 irgendwo probezuhören, möglichst an einem KHV!

Andere Alternativen in dem Preisrahmen fallen mir nicht ein. Naja, schon, aber die würden dir vom Klang wohl nicht gefallen.

m00h
m0n0
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Feb 2006, 17:51
so, ich hab nochmal ein bischen rumgeschaut.
als da wären:

AKG 501 - 133 €
AKG 270 Studio - 144 €
Beyerdynamics DT770 Pro - 139 €
AKG 240 Studio - 119 €
Sennheiser HD 280 Pro oder silver - 99/119 €

ich bin mir einfach nicht so sicher, ob ich einen KH der 140 € klasse ausnutzen kann. mein verstärker hängt an dem pc mit einer sb live soundkarte.
ich brauche aber einen KH, der tiefe bässe aushält, auch wenns mal lauter wird. nebenbei wäre eine geschlossene bauweise evtl. für mich vorteilhaft.
die frage ist also, wie groß die abstände zwischen einem k501 im non-klassikbereich zu einem 240 studio oder hd 280 sind.
hat da jemand erfahrungen?

danke euch.
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2006, 12:15
Schließe mich moohs Lobpreisung des DT880 + KHV an. Ansonsten würde ich mir an Deiner Stelle den 501 wieder holen, wenn Du ihn mochtest.

Die meisten anderen KH, besonders die aus Deinem letzten Beitrag, würden Deine Ohren in beleidigendem Ausmaß mit vermutlich unerwünschten tiefen Frequenzen beleidigen.
m0n0
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2006, 14:03
Naja, etwas mehr Bass könnts schon sein. Zumal offen wie der 501 nunmal ist, hört meine Freundin mich teilweise im Nachbarraum. Deswegen dachte ich z.b. an den 271 Studio, der etwas mehr Bass haben soll, aber eben geschlossen ist und das gewünschte flache Soundspektrum hat.
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2006, 19:11
Hm. Da haben aber binnen kurzer Zeit die Preise für den DT880 (älteres Modell) ziemlich angezogen. Die sind erst sehr stark gefallen, weil dass das Auslaufmodell war, aber die Nachfrage daüfr scheint wieder gestiegen zu sein.
Also wenn du einen DT880 für ca. 150€ findest, schlag zu.

Zu den anderen Hörern:
Der K271 ist in meinen Augen begrenzt nutzbar. Er hat zwar recht tiefen Bass, aber ist doch eindeutig mittenlastig abgestimmt, mit eher leiseren Höhen und Bässen.

Der DT770 ist alles andere als linear, ist ein Bassmonster mit angehobenen Höhen. Fällt aus, denk ich.

K240S...naja, hier scheiden sich die Geister. Ist allgemein warm abgestimmt, mit ziemlich fettem Bass...
Dazu sag ich sonst mal nix.

Der Sennheiser HD280Pro ist ein super Hörer fürs Geld, sehr verfälschungsarm und sehr linear, die Höhen kommen allesnfalls etwas zu kurz und der Bass kickt nicht ordentlich, geht aber hinab bis in die Hölle. Ich hab diesen Hörer selbst (HMD280Pro, headset) und verwende ihn auch zum Erstellen von Musik (was aber nicht oft vorkommt).
Negativ ist der sehr hohe Anpressdruck, allerdings kann man sich dran gewöhnen. Manchmal bin ich 5 Stunden lang am Zocken mit dem Ding, Kopfschmerzen sind keine Problme, eher die Hitzeentwicklung. Noch was: Kenne keinen Hörer, der so stark isoliert wie der. Du wirst definitiv nicht mehr ansprechbar sein.
Und das Hörer klingt irgendwie "hohl", das ist aber eine Eigenschaft, die man bei allen geschlossenen Hörern dieser Preisklasse findet...
Habs auch noch nicht geschafft, den in irgens einer Weise zum übersteuern zu bringen...

Aber meine Hauptempfehlung ist und bleibt der DT880. Der HD280 ist klassen von diesem entfernt. Aber ist eben (halb)offen. Dafür kann er alles, was der HD280pro kann, nur besser!

m00h

PS:
HD280Pro in schwaz für 95€ inklusive Versand! *klick*
SRVBlues
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2006, 17:48

m00hk00h schrieb:
Noch was: Kenne keinen Hörer, der so stark isoliert wie der. Du wirst definitiv nicht mehr ansprechbar sein.

Der DT770M hat ebenfalls um die 32db Dämpfung. Eignet sich aber nicht wirklich zum Musik hören.

Chris
-resu-
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2006, 20:26

SRVBlues schrieb:

m00hk00h schrieb:
Noch was: Kenne keinen Hörer, der so stark isoliert wie der. Du wirst definitiv nicht mehr ansprechbar sein.

Der DT770M hat ebenfalls um die 32db Dämpfung. Eignet sich aber nicht wirklich zum Musik hören.

Chris


Wat? Wie? 770M? Kannst haben ... mach ich dir guten Preis für guten Freund

Gruss
Frank

P.S. Der Kommentar hat zwar kein Wert, aber egal
Gryphon
Stammgast
#10 erstellt: 11. Feb 2006, 01:53
Beyerdynamic DT-880

http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem

139,00 EUR
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Feb 2006, 12:29
Morsche,

also irgendwie scheint sich hier fast alles und immer um AKG, Senn. oder Bey. zu drehen.

Ich selber hab auch einen K501, betreibe ihn am Corda Aria, aber seit ich einen Ultrasone HFI650 mein eigen nenne, denke ich immer mehr drüber nach, den 501 zu verkaufen. Nicht daß er schlecht klingt, ganz im Gegenteil, aber seit ich den Ultrasone habe, liegt er halt nur noch rum .

@ m0n0 wenn Du die Möglichkeit hast würde ich Vergleichen, der Zuwachs an Bassdynamik, vor allem trockene Bässe, und an Räumlichkeit ist immens, dagegen klinkt mein 501 recht flach, meine ich. Mal ganz abgesehen von den höheren Pegeln, die aufgrund der niedrigeren Impedanz möglich sind.

Also ich habe meinen Fav. in Ultrasone gefunden

Gruß ronny


[Beitrag von hollywood2 am 11. Feb 2006, 13:00 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 11. Feb 2006, 12:55
@hollywood2: Natürlich gibt es noch viele andere Marken. Aber Senn, Beyer und AKG sind sehr gute Allrounder, die ausserdem in Deutschland halbwegs gut erhältlich sind.
Andere Firmen bauen teilweise auch sehr, sehr schöne KHS - das darf man natürlich nie vergessen.
SRVBlues
Inventar
#13 erstellt: 11. Feb 2006, 13:54
Ich wäre jetzt nicht wirklich darauf gekommen, dass ein K501 Hörer mit dem Hfi650 super zufrieden sein kann.
Ich persönlich bin kein Fan von geschlossen KH's brauche diese aber ab und an für die Arbeit.
Generell finde ich den Hfi650 auch sehr gut am Aria und manchmal werde ich nach dem Sound süchtig. Aber ob der KH für m0n0 etwas ist, da bin ich mir nicht sicher. Zum einen ist der Hfi650 bei weitem nicht so bequem wie der K501 (verrutscht dafür so gut wie nie) und seine Stärke liegt mehr im Kickbass als im Tiefbass.
Aber für einen Preis von 110Euro inkl. Versand für die Curl-Version auf jeden Fall einen Versuch wert.

Chris

p.s. also hier im Forum wird schon oft über Ultrasone geschrieben.
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Feb 2006, 14:16
Grüße
@ SRVBlues - gebe zu, daß meine Auusage nich zu verallgemeinern ist, ist auch nur meine pesönliche, KHs, habe ich mittlerweile mitbekommen, differieren sehr stark in Klang und Abstimmung, und sollten auch der zur gehörten Musikrichtung passen, und da bin ich wieder beim Punkt: altersbedingt höre ich viel musik aus meiner Disco-Zeit, d.h. 80er Pop, Eltctronic, hier und da aber auch mal ABBA und so, dafür find ich den Ultrasone halt mal perfekt, Thema Kickbass, dafür klingt mir der 501 zu flach, selbst am Aria, aber wer weiß vieleicht werde ich ja bald Klassik oder Oper Fan und genieße der kristallklaren luftigen Klang des 501, den er zwefelsfrei hat.

In diesem Sinne - ein schönes WE mit guter Musik

Gruß Ronny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K501 zerrt
Neutrin0 am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  12 Beiträge
akg k501
arrowhead am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  10 Beiträge
KVH für AKG K501
arc am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  25 Beiträge
AKG K271 oder AGK K501???
sidvicious123 am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  16 Beiträge
Ohrpolster AKG K501
Class_B am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  8 Beiträge
Unterschiede K501 und K240DF (M)
IkeTurner am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  3 Beiträge
Heute Akg 501 und morgen?
Ulverine am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  3 Beiträge
Kopfhörer für Pop - k501/Hd600
A.nalog am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  13 Beiträge
Burn-in K501
pingp76 am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  2 Beiträge
Akg 501 und was danach?
Ulverine am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedMAYBOLL
  • Gesamtzahl an Themen1.463.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.834.521

Hersteller in diesem Thread Widget schließen