An die Beyerdynamic DT 990 Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
MarGan
Stammgast
#1 erstellt: 05. Feb 2006, 20:05
Ich möchte mir ev. noch den DT 990 zulegen. Dieser KH soll nur für die Filmwiedergabe zum Einsatz kommen, weil mein Senn 595 doch etwas zu langweilig ist. Basstechnisch soll dieses Teil ja unter den halboffenen KH ungeschlagen sein. Leider liest man aber auch viel über eine extrem aggressive Höhenwiedergabe, was den KH für Filme disqualifizieren würde. Wie sehen denn eure Erfahrungen aus? Gibt es ev. noch andere halboffene KH, welche basstechnisch mit dem DT 990 mithalten können? Ein geschlossener KH, wie z.B. der DT 770, kommt nicht in Frage, da ich meine Ohren nicht grillen möchte.

MarGan
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2006, 20:47
Hallo,
liess dir mal folgenden Thread durch - besonders die letzten Kommentare!

Demnach ist da nicht von aggresiven Höhen - alles natürlich und nicht übertrieben.

Notfalls: Bestell bei thomann.de und schick, dass glaub ich nicht, das Teil zurück!

Gruss
Frank
Dake
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2006, 20:59
Also entweder bin ich blind, oder du hast nicht gesagt, welches folgende Thema man lesen soll resu^^
Naja jetzt äußere ich mich mal zu meinem Baby
Ich fand vor allem am Anfang die Höhen "übertrieben", bzw. etwas stark...aber das hat sich spätestens nach einer Woche gelegt.
Ich würde meinen, dass der KH vor allem an nicht so guten Quellen aber trotzdem dazu neigt relativ präsente Höhen wiederzugeben. Wenn du aber halbwegs ordentliches Equip hast, dann passt das. Ich habe jedenfalls noch keine Probleme damit gehabt. Klingt eigentlich schön natürlich- aber ich würde dir Testhören empfehlen, denn vor allem bei sowas wie hohen Höhen ist es von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich, wie es empfunden wird (ist ja nahe dem Grenzbereich ~20 kHz ab dem der Mensch nicht mehr hört- bei dem einen geht aber das Maximum bis 20 kHz, beim anderen nur bis 14 kHz....da kommen natürlich starke Meinungsverschiedenheiten zu Stande).
Wie gesagt, habe ich aber eigentlich keine Probleme mit den Höhen- höchstens während den ersten Tagen habe ich manchmal gedacht die Höhen wären etwas stark.

MfG,

Dake


[Beitrag von Dake am 05. Feb 2006, 21:00 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2006, 21:16
Ich hab zwar keinen DT990, aber ich muss hier mal die Ehre des DT880 hochhalten. Er ist nämlich der halboffene vertreter der Beyer-Linie, der DT990 ist offen!
(In wie fern auch immer das einen Unterschied macht.)

ich finde dass der DT990 eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit aufweise, allerdings haben S-Laute an der Quelle, an der ich sie gehört habe, schon manchmal gezischt. War allerdings das ältere DT990-Modell.

m00h
-resu-
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2006, 21:43

Dake schrieb:
Also entweder bin ich blind, oder du hast nicht gesagt, welches folgende Thema man lesen soll resu^^
Naja jetzt äußere ich mich mal zu meinem Baby


So verzeihet mir

http://www.hifi-foru...=110&thread=1796&z=4

Gruss
Frank
incitatus
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2006, 04:31

m00hk00h schrieb:
...ich finde dass der DT990 eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit aufweise, allerdings haben S-Laute an der Quelle, an der ich sie gehört habe, schon manchmal gezischt. War allerdings das ältere DT990-Modell.

m00h


Dem kann ich nur beipflichten; Stimmen wirken etwas angestrengt. Aufgrund seiner starken, aber nicht aufdringlichen Bässe ist er für Popmusik ideal.

Bei mir tut der 990 nun schon seit mehr als 17 Jahren anstandslos seine Pflicht. Lediglich an der Kabeleinführung ist vor kurzem eine Ecke abgebrochen; funktionieren tut er trotzdem.

Das Preis/Leistungsverhältnis des aktuellen Modells ist schon toll. Erst der deutlich teurere Sennheiser HD 650 bietet ihm Paroli. Leider sitzt der aber so unbequem, das ich ihn zurückgeschickt habe.

Werde jetzt mal den AKG 701 testen.
SRVBlues
Inventar
#7 erstellt: 06. Feb 2006, 16:55

incitatus schrieb:

m00hk00h schrieb:
...ich finde dass der DT990 eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit aufweise, allerdings haben S-Laute an der Quelle, an der ich sie gehört habe, schon manchmal gezischt. War allerdings das ältere DT990-Modell.

m00h


Dem kann ich nur beipflichten; Stimmen wirken etwas angestrengt. Aufgrund seiner starken, aber nicht aufdringlichen Bässe ist er für Popmusik ideal.

Ist das jetzt nicht eher wiedersprüchlich? m..hk..h findet den KH für Sprache brauchbar, wärend Du ihn eher schlecht findest

Chris
Dake
Stammgast
#8 erstellt: 06. Feb 2006, 18:03
Also Stimmen kann der DT 990 wirklich erstaunlich gut darstellen- vor allem auch dann, wenn andere Sounds vorhanden sind. Diese Fähigkeit mache ich mir jetzt insofern zu Nutze, dass ich jetzt trotzdem laute Musik hören kann, wenn ich über PC (z.B. Teasmpeak oder sonstige Sprachsoftware) mit Kumpels spreche. Früher musste ich die Stimmen dann ungleich lauter machen als die Musik und das hat mich dann schon genervt.

MfG,

Dake
incitatus
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2006, 00:17

SRVBlues schrieb:

incitatus schrieb:

m00hk00h schrieb:
...ich finde dass der DT990 eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit aufweise, allerdings haben S-Laute an der Quelle, an der ich sie gehört habe, schon manchmal gezischt. War allerdings das ältere DT990-Modell.

m00h


Dem kann ich nur beipflichten; Stimmen wirken etwas angestrengt. Aufgrund seiner starken, aber nicht aufdringlichen Bässe ist er für Popmusik ideal.

Ist das jetzt nicht eher wiedersprüchlich? m..hk..h findet den KH für Sprache brauchbar, wärend Du ihn eher schlecht findest

Chris


Nicht die Sprachverständlichkeit, sondern die Wiedergabe hoher Gesangsstimmen sind mein Kritikpunkt; da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Wenn man sich zB. Grace Jones "La vien rose" anhört, so werden die obersten Lagen ihres Gesanges schon sehr angestrengt wiedergegeben. Diese Abbildung schaffen nur sehr gute KH; sogar der HD 650 hat hier Schwierigkeiten. Der war allerdings auch noch nicht lange eingespielt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Beyerdynamic Dt - 990 (2005)
MrStock am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  76 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Wartung
Dake am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  9 Beiträge
Ohrpolster Beyerdynamic DT 990
kurtrusell am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  2 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 (alt) vs Beyerdynamic DT-990 (neu)
Shoi2 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  4 Beiträge
Frage zum Beyerdynamic DT 990
Scorsese am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 Teile tauschen
Sharangir am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  5 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 vs. DT 990 (alle Besitzer bitte melden!)
magic_touch am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  22 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 - wie laut?
OtakuSan am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedpgn47
  • Gesamtzahl an Themen1.463.253
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen