Beyerdynamic DT 990 Edition 32 Ohm doch nicht sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
bayer_mit_beyer
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2019, 19:24
Hi!

Ich habe mich vor einigen Monaten bewusst für die 32 Ohm-Variante entschieden, weil ich sichergehen wollte, dass sich der KH auch ohne Verstärker an nahezu jedem Endgerät betreiben lässt. Die Lautstärke an meinem Laptop und Smartphone ist ideal.

Nun frage ich mich aber, ob der Laptop nicht sowieso auch 250 Ohm antreiben könnte und die 250 Ohm-Version womöglich subjektiv besser klingen würde. Wenn man sich so umschaut, greifen die meisten User zu eben dieser Variante; 250 Ohm lassen sich wohl auch am Onboard-Sound eines Laptops betreiben. Beyerdynamic hingegen beschreiben, dass sie 250 Ohm eher für Hi-Fi-Anlagen oder KH-Verstärker empfehlen.

Habe ich mit der 32 Ohm-Variante womöglich den falschen Allrounder gekauft?

Viele Grüße


[Beitrag von bayer_mit_beyer am 08. Dez 2019, 19:25 bearbeitet]
farmi86
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Dez 2019, 11:01
Die Unterschiede zw. 32 und 250 Ohm in Sachen Klangqualität werden meist viel drastischer dargestellt, als sie real sind. Da scheiden sich die Geister, ich weiß - ich will hier auch keine Diskussion auslösen. Im Endeffekt kann man auf der anderen Seite auch sagen, du verlierst sowieso wieder etwas vom "Klangvorteil" der 250er, wenn du sie dafür auf fast Anschlag betreiben musst und dein Ausgang an seinen Grenzen ist.

Ich hatte meine 250er mal spaßeshalber an der Buchse des iMac hängen. Ja, es reicht - wenn auch knapp - für lautes Hören. Aber irgendwie ist das Gefühl auch besser, wenn man nur 1/3 der Lautstärkeregelung (bei den 32ern) braucht.

Um auf deine Frage zurück zu kommen:
Lass dich nicht verunsichern - du hast mit dem 32er sicher nicht den "falschen" Allrounder gekauft. Der Beyer ist in allen Ohm Varianten ein toll klingender Kopfhörer mit einem sehr guten Preisleistung-Verhältnis. Selbst wenn du diesen mal an einem Verstärker betreiben solltest, klingt er nicht automatisch nur "halb so gut" wie es der 250er würde. Und solltest du doch mal andere Zuspieler nutzen - verkauf den 32er und hol dir einen 250er. Man verliert bei den aktuellen Gebrauchtpreisen eh keine Unsummen Zurücklehnen und den tollen Beyer genießen!


[Beitrag von farmi86 am 14. Dez 2019, 11:04 bearbeitet]
JackA$$
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2019, 13:58
Klang wird subjektiv wahr genommen.
Ob für dich der 250 Ohm besser klingt als der 32 Ohm, kannst nur du selbst testen.
Viele Soundkarten/Onborads können die 250 Ohm antreiben, ob er dann aber für dich laut genug spielt oder andere Defizite auftreten, da mit zu wenig Leistung diverse Frequenzen nicht mehr sauber wiedergegeben werden, das kannst nur du selbst herausfinden.
bayer_mit_beyer
Neuling
#4 erstellt: 25. Jan 2020, 03:13
Danke für eure Einschätzungen. Habe den DT990 Edition 32 Ohm jetzt einige Monate in Betrieb gehabt und folgendes feststellen können:

+ kann an fast jedem Gerät ohne KHV angetrieben werden, die maximale Lautstärke ist auf Smartphones dennoch ein bisschen "leise", aber voll im Rahmen
+ schöne räumliche Auflösung, breite Bühen für diese Preisklasse
+ Ohrpolster sind wunderbar, Sitz äußerst angenehm, auch über Stunden, niedrigem Anpressdruck sei Dank

- Entgratung der Alubauteile könnte durchaus besser sein, teils ziemlich scharf ausgestanzt
- Beyer-Peak ist bei manchen Tracks hin und wieder sehr anstrengend
- Die Mitten finde ich eher verwaschen, die Höhen lösen klarer auf und der Bass ist präsent, drängt sich aber nicht auf.

Vor allem der Beyer-Peak hat mich letztlich dazu veranlässt, für Easy Listening auf einen anderen KH umzusteigen. Teste derzeit den Amiron an einem Impacto und bin soweit zufrieden, was Rock, Pop und elektronische Musik angeht. Bei meiner Vorliebe für Filmmusik macht mir der Amiron allerdings einen Strich durch die Rechnung. Dazu möchte ich aber einen weiteren Thread aufmachen.


[Beitrag von bayer_mit_beyer am 25. Jan 2020, 03:15 bearbeitet]
GermanViking
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jan 2020, 14:25
Wie schon einige sagten...
Ob der 250 Ohm Beyer für dich besser klingt, musst du schon selber ausprobieren.

Hier noch ein Tip, wie man den Beyer-peek dämpfen kann, ohne den Kopfhörer kaputt zu machen.
Einfach ein bis zwei Lagen Toilettenpapier über den Treiber legen. Bei z.B. dreilagigem Papier die einzelnen Lagen trennen... nicht einfach 2 Blatt Toilettenpapier übereinander legen.
Ich häng dir noch einen Link an, wo es beim DT880 erklärt wird (bisschen nach unten scrollen zu den Bildern):

https://diyaudioheav...a-i/dt880-250%cf%89/

Gruß
Marko
farmi86
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jan 2020, 16:04
... sehr guter Tipp von meinem Vorposter - klingt immer total befremdlich, klappt aber gut mit dem Toilettenpapier Ironischerweise scheint das Aldi-Papier (habe leider vergessen welches) in Kopfhörer-Kreisen beliebt zu sein, was ich so über die Jahre gelesen habe

Alternativ machen auch Teebeutel (die großen zum selbst befüllen) eine gute Figur - oder diese sehr dünnen Haushaltstücher (da klappt nur ein spezieller Typ - weiß nicht wie sie genau genannt werden), die mir in den meisten Fällen sogar am besten gefallen haben. Packen laut Messungen genau im Sibilantenbereich zu und verfärben die Mitten nicht. Die Dinger sind so gut zu handeln und dünn, dass man mit 1 bis zu 4 Lagen experimentieren kann, um die perfekte Dämpfung für sich „einzustellen“. In meinem Fostex Tr-x00 sind 3 Lagen, im 770 pro hatte ich 4 Lagen und den 880 hatte ich beispielsweise nur mit einer Lage bedämpft. Beim 990er sollten vermutlich 2, maximal 3 Lagen genügen um den kritischen Bereich zu zähmen, ohne dabei die Mitten zu verfärben.

Ich habe die Tücher in jeweils passend ausgeschnittenen Formen in mehreren meiner Kopfhörer verbaut- ist quasi mittlerweile zu meiner Hochton-Allzweckwaffe geworden
Wenns ist: Habe noch Rohmaterial übrig - wenn jemand was zum experimentieren braucht, gerne melden

Bedämpfungstücher


[Beitrag von farmi86 am 27. Jan 2020, 00:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pflege beyerdynamic DT 990 Edition
browni1 am 19.02.2017  –  Letzte Antwort am 20.02.2017  –  2 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Edition
marci22 am 29.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  8 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Edition -> 250 Ohm oder 600 Ohm?
mksilent am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2020  –  61 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Edition Gehäuse entfernen
Crsuard am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  3 Beiträge
Kopfhörerverstärker für beyerdynamic DT 990?
Philip_ am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  8 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 Edition (neu) vibriert, flattert
sb530 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  7 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Frage zum Beyerdynamic DT 990
Scorsese am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  6 Beiträge
Ohrpolster/ Austausch/ Beyerdynamic 990 DT
Michelf am 26.03.2019  –  Letzte Antwort am 29.03.2019  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.677 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedfreeman1984
  • Gesamtzahl an Themen1.513.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.791.514

Hersteller in diesem Thread Widget schließen