Kofhörer für Rock-Junkie ... 200€max..

+A -A
Autor
Beitrag
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mrz 2006, 23:58
So ich suche einen Kopfhörer in der Preiskategorie 130-200€

Ich höre 95%Rock und die restlichen 5% können fast alles sein.

Der Klang sollte realistisch,klar,und transparent sein.Der Bass ist mir eher weniger wichtig... nur dröhnen sollte er nicht.

Geschlossen wäre nett aber offen ist auch ok.

Anschliessen will ich ihn an den Line-out der Creativ X-Fi die bald bei mir eintrudeln sollte.

Tja... ich würde mich über konstruktive Antworten/kaufempfehlungen sehr freuen



Mfg
Clash
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2006, 09:01
Hallo,
von dem was ich bisher so mitbekommen habem, dürften die Kopfhörer (in der Reihenfolge) optimal sein:

-Grado (SR125 is bezahlbar, oder größer) ~ ab 200 ?!
-Audio Technica A900 ~ 180 Euro mit Import
-Ultrasone (DJ1 Pro z.B.) ~ 190 Euro

Grado und AT sind jedoch ziemlich schlecht zu bekommen und in Deutschland nicht erhältlich.

Alle 3 wären an der Soundkarte betreibbar, geschlossen und "Rockröhren".

Any other ideas?

Frank
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2006, 10:41
Für läppische 60€ bekämst Du auch den brandneuen AKG K81 DJ. Der spielt in Sachen Detailliertheit und Raffinesse sicher annähernd in der Liga der von Frank vorgeschlagenen Modelle mit.


[Beitrag von Nickchen66 am 30. Mrz 2006, 10:47 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2006, 10:52

Nickchen66 schrieb:
Für läppische 60€ bekämst Du auch den brandneuen AKG K81 DJ. Der spielt in Sachen Detailliertheit und Raffinesse sicher annähernd in der Liga der von Frank vorgeschlagenen Modelle mit.


Aber offenbar soll der Kopfhörer für an den Computer sein - da sollte es doch wenigstens HALBWEGS bequem sein, oder?

Aber ich hatte auch schonmal überlegt mir so ne kleine Powermaschine hierhin zulegen ... die sollen ja schweine schnell sein - aber Komfort muss bei mir schon sein.

Frank
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2006, 11:00
Berechtigter Einwand, Frank.

Ich hab' den Bügel jetzt über Nacht mal aufgebogen, und es hat sich zumindest etwas gebessert.

Offtopic:
Mein Millet sollte in den nächsten 2 Wochen ankommen. Wenn Du dann Deine A900 soweit hast, wird es Zeit für ein etwas gründlicheres Mittelgebirgs-Hifi-forum-Treffen, was?!
-resu-
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2006, 11:06

Nickchen66 schrieb:

Offtopic:
Mein Millet sollte in den nächsten 2 Wochen ankommen. Wenn Du dann Deine A900 soweit hast, wird es Zeit für ein etwas gründlicheres Mittelgebirgs-Hifi-forum-Treffen, was?!


Ja, das wird es wohl.
Weiss allerdings nicht so genau wann ich den hier habe - aber nächste Woche weiss ich sicher mehr.
Bin ja jetzt schon ein wenig neidisch auf deinen Tube ... den vielen älteren Songs bei mir würd´s sicher gut tun, ein wenig "geröhrt" zu werden

Frank
JetztAber
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2006, 16:33

Grado und AT sind jedoch ziemlich schlecht zu bekommen und in Deutschland nicht erhältlich.

Grados sind in Deutschland erhältlich!

gruß

Oli
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Mrz 2006, 19:06
So danke erstmal für die interessanten Tips. Die Ultrasone scheinen wirklich was her zu machen besonders gefällt mir die solide verarbeitung (zumindest soweit man das vom bildschirm aus beurteilen kann.) Tja aber die Akg haben so einen überzeugenden Preis. Was mich wundert ist das mir niemand einen Kopfhörerverstärker vorgeschlagen hat? Ist die soundkarte so gut oder mein budget so klein? oder geht das einfach nicht am PC?

Mfg Clash
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 30. Mrz 2006, 19:41

Was mich wundert ist das mir niemand einen Kopfhörerverstärker vorgeschlagen hat? Ist die soundkarte so gut oder mein budget so klein?
Weder noch. Wir haben einfach mitgedacht und Dir KH rausgesucht, die ohne KHV zurechtkommen.
Heraklit
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Mrz 2006, 20:04
Hallo Clash


The-Clash4321 schrieb:
Die Ultrasone scheinen wirklich was her zu machen besonders gefällt mir die solide verarbeitung


Das lässt sich vom Bildschirm aus leider ungenügend beurteilen. Ich bin Besitzer eines Ultrasones HIFI-700 DVD und ich möchte nicht verhindern, dass Ultrasone Kopfhörer verkauft, trotzdem wenn du gerade die Qualität ansprichts, die Bügelkonstruktion ist da nicht so solide verarbetet, allerdings landet mein Kopfhörer des öftern im Rucksack, also für den portablen Gebrauch sind die Amortisationskosten im Verhältnis zum Nutzen schlicht zu hoch. Klanglich wirklich gut für Rock geeignet, haben einen schönen Bass, eher betonte aggressive Höhen und spielen insgesamt doch recht präzise. Ach ja Tragekomfort ist auch nicht das gelbe vom Ei.

KHV: naja, dieser wird wohl dein Budget sprengen, mit dem B-Tech Mod sind hochohmige KH klar im Vorteil. Ich habe bereits einen gemoddeten B-Tech auf meinem Pult stehen, aber ich werde mir vor allem aus Gründen des Tragekomforts einen Beyer DT880 zustellen lassen, der 75ohmige Ultrasone profitiert sicher vom B-Tech, aber irgendwie bin ich immer noch nicht ganz glücklich mit dem Ton. Ich werde, sollten meine angerissenen Rückenbänder nicht mehr solche Schmerzen verursachen einen ausfürlicheren Test machen, falls du Interesse hast. (habe eine X-Fi Platinium)

Ach ja die PROline von Ultrasone sollen qulitativ hochwertiger sein und der Tragekomfort soll ebenfalls besser sein, kann ich aber nicht aus eigener Erfahrung bestätigen.

Gruss

Beat


[Beitrag von Heraklit am 30. Mrz 2006, 20:05 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2006, 20:57

JetztAber schrieb:

Grado und AT sind jedoch ziemlich schlecht zu bekommen und in Deutschland nicht erhältlich.

Grados sind in Deutschland erhältlich!


"Ziemlich schlecht...erhältlich" bezog sich auf die Grados, "nicht erhältlich" auf die ATs.

Und wenn du dir die Preise von den Grados hier und Übersee anschaust, wird dir ganz anders zumute...


m00h
JetztAber
Stammgast
#12 erstellt: 30. Mrz 2006, 21:24

Und wenn du dir die Preise von den Grados hier und Übersee anschaust, wird dir ganz anders zumute...

ich weiss... hab leider den RS1 probegehört..... , wollte nur ein bißchen geradebiegen da der Satz ja auch impliziert das Grados in Deuschland nicht erhältlich sind. Man muss halt einen Hifiladen suchen der die hat

gruß

Oli
Nickchen66
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2006, 22:17

Heraklit schrieb:
meine angerissenen Rückenbänder


A U T S C H !!!!
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Apr 2006, 19:34
@Heraklit: Die "anscheinend" Gute Verarbeitung bezog sich auf den "DJ1 Pro" aber wenn die Hifi Reihe vom klang her besser ist würde ich trotz nicht ganz optimaler verabreitung zugreifen da ich nicht beabsichtige sie mit mir rumzuschleppen.
Ein auführlicher test der beyerdynamic würde mich interresieren aber nur wenn es deinem Rücken auch wirklich gut genug geht. Da ich selber die Beyerdynamic DT231 seit einigen jahren mein eigen nenne bin ich besonders an der Marke interresiert, die DT231 klingen zwar ganz nett aber da muss doch mehr drin sein ;-).

Mfg Clash
MasterLoki
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2006, 04:17
Grado ohne Verstärker am PC ?

vergessen sie's


[Beitrag von MasterLoki am 07. Apr 2006, 04:17 bearbeitet]
Kruemelix
Stammgast
#16 erstellt: 07. Apr 2006, 08:41

MasterLoki schrieb:
Grado ohne Verstärker am PC ?

vergessen sie's :P


Huh? Sofern die Soundkarte nicht die 50Hz Netzspannung überträgt oder ein sonstiges Rauschen aufweist, lässt sich doch gerade mit Grados wunderbar am PC Musik hören.

Thomas

P.S. @MasterLoki: für was hast du dich denn jetzt entschieden? Ist es der PS1 und HD53 V8 geworden?
MasterLoki
Stammgast
#17 erstellt: 07. Apr 2006, 14:20
Sr 325i + Corda Aria ^^

und ich bereue nichts

ich hab erst ohne Verstärker gehört am PC und das war total *******, dann kam zum glück der Aria an und hat alles gerettet
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Apr 2006, 15:00
So nachtrag... ich befinde mich immernoch auf der Suche nach dme passenden KH. Nur jetzt sieht es so aus das bald ein moddet B-Tech auf meinem Schreibtisch stehen wird was die sachlage natürlich völlig ändert. Da ich in diesem Fall auch mit hochohmigen KH klarkomme. Daher nochmal die Frage was
"Rockt" den so Um 200 Euronen rum so richtig mit dem B-Tech? DT880? (sind ja gerade schön günstig) oda HD650? audio Technica kommen für mich nicht in frage da ich keine lust habe was zu importieren. Da ist mir die Garantie einfach wichtiger. Grado sind hierzulande auch schweineteuer...vllt kommt noch der ultrasone dj1 pro in frage...

Tja und zu guter letzt könnte ich noch einen tipp gebracuhen wo man solche Kopfhörer im RAUM DÜSSELDORF/NEUSS und Umgebung (also mit der bahn in angemessener zeit zu erreichen) probehören kann ... danke schonmal.

Mfg Clash
Nickchen66
Inventar
#19 erstellt: 16. Apr 2006, 15:20
Da Du Dich je selbst als rockig und Nicht-Basskopf bezeichnest, ist der DT880 eine hervorragende Idee. Ich persönlich würde zwar meinen DT880 sofort gegen einen HD650 eintauschen, aber ich bin ja auch Schönhörer.
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Apr 2006, 15:23
Danke das war genau das was ich gebracuht habe als bestätigung... aber probehören wäre mir natürlich lieber^^ als einfach bestellen aber da ich wahrscheinlich eh nicht in den genuß kommen werde.... kennt jemand einen Händler bei dem man die "alte" veriante kostengünstig erwerben kann und dem es nichts aussmacht in zweifelsfalle die ware zurückzunehmen?
Und tatsächlich bin ich ein Rockhörer dem Bass nicht wichtig ist und der den equlizer im traum nicht anfassen würde (neutralität ist alles)

/edit: ich seh grad den gibts bei thomann dann ist das wohl ok für mich


[Beitrag von The-Clash4321 am 16. Apr 2006, 15:25 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#21 erstellt: 16. Apr 2006, 15:26
Was für Musik hörst denn?
Nickelback und Ähnliches is mit dem 880 fine - nur wenn´s wirklich schnell wird, könnte er was schneller/aggresiver sein...

Probier mal den 880 aus - guter Allrounder wie ich finde.
Ansonsten doch mal die Ultrasones versuchen.

Welche Kopfhörer hat denn Bassliner? Eventl. kannst dir die ja mal anhören und sagen wie dir die gefallen...

Frank
m00hk00h
Inventar
#22 erstellt: 16. Apr 2006, 15:34
Du wirst den DT880 nicht zurückschicken wollen!
Garantiert.

Als Händler scheint nur Hirsch+Ille wirklich günstig zu sein, mitt ca. 155€ inklusive Versand.
Aber zurücknehmen werden die den wohl nicht, aber das wird ja auch nicht notwendig sein!

m00h
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Apr 2006, 15:51
Tja jetzt hab ich ihn gerade bei Thomann bestellt... nja ich werds überleben. *Freu mich schon wie ein kleines Kind drauf*

@Resu der ist auch noch auf der suche nach was richtigem der kommt dann bei mir probehören wenn der dt880 da ist ...

Thema Musik:Tja Zur Zeit viel Foo fighters, Nickelback,Nirvana,Beatsteaks,und manchmal auch Air und Depeche Mode... immer wieder gerne Queen,Acdc,oder guns'N roses bin immer happy wenn jemand n guten tipp hat mein Horizont ist definitiv noch erweiterbar. ;-)
-resu-
Inventar
#24 erstellt: 16. Apr 2006, 16:25

The-Clash4321 schrieb:
Thema Musik:Tja Zur Zeit viel Foo fighters, Nickelback,Nirvana,Beatsteaks,und manchmal auch Air und Depeche Mode... immer wieder gerne Queen,Acdc,oder guns'N roses bin immer happy wenn jemand n guten tipp hat mein Horizont ist definitiv noch erweiterbar. ;-)


Alles kein Thema ... das packt der 880 noch

Diesmal ich:
Willkommen im Club !

Frank
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Apr 2006, 00:40
*Thread ausgrab*
So der DT880 ist da der Moddet B-Tech auch... alles wunderbar
nur klingen einige sachen so gar nicht mit dieser kombi besonders die etwas "härteren" sachen. Mir fällt oft auch das die scharfen S spitzen wirklich unangenehm sind. Was das wohlfühlen in meinen lieblings Rock liedern einfach unmöglich macht. Ausserdem ist er für Metal einfach zu streng. Daher deckt er nur ca 50% dessen ab was ich höre (Die weichen Sachen). Also komme ich zu meiner Frage: Bekommt man diese S-Spitzen rausgefiltert??? Ich vermute mal nein... dann brauche ich einen hörer der das kann was der dt880 nicht kann warm und und un-analytisch spielen zum wohlfühlen und abrocken und ohne ekelhafte s-spitzen (bin da sehr empfindlich) ist der dt770 da gut ... oder sollte ich lieber einen Grado 225 oder 125 in betracht ziehen? vllt der HD650 oder HD600? Bitte zu beachten das der zweite KH natürlich auch
an den B-Tech angeschlossen werden wird.

Greets und danke für konstruktive Vorschläge und Anregungen im Vorraus Clash


[Beitrag von The-Clash4321 am 26. Apr 2006, 00:42 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#26 erstellt: 26. Apr 2006, 04:39
Ein Senn der HD6X0 Serie wrid dich hier wesentlich besser zufiedenstellen. Wenn du am Bass des DT nichts vermisst, dann eher der 600er, aber der 650 klingt etwas feiner und präziser (lange Einspielzeit). Versuch auf jeden Fall ihn Probe zu hören.
Quo
Inventar
#27 erstellt: 26. Apr 2006, 04:52

The-Clash4321 schrieb:


Thema Musik:Tja Zur Zeit viel Foo fighters, Nickelback,Nirvana,Beatsteaks,und manchmal auch Air und Depeche Mode... immer wieder gerne Queen,Acdc,oder guns'N roses bin immer happy wenn jemand n guten tipp hat mein Horizont ist definitiv noch erweiterbar. ;-)


Hör mal bei "Y+T" rein, vielleicht gefällts.
m00hk00h
Inventar
#28 erstellt: 26. Apr 2006, 13:57
Interessant. Das ist der erste Hinweis darauf, dass der B-Tech den DT880 nicht unter Kontrolle hat. Scharfe S-Laute habe ich nur am CDP und VV, aber am Aria absolut GAR NICHT, wenn sie nicht schon extremst scharf auf der Aufnahme sind.

Ansonsten rate auch ich zum HD600...

m00h
floschu
Inventar
#29 erstellt: 26. Apr 2006, 14:17

m00hk00h schrieb:
Scharfe S-Laute habe ich nur am CDP und VV, aber am Aria absolut GAR NICHT, wenn sie nicht schon extremst scharf auf der Aufnahme sind.


Ernsthaft!?!?!?

Meinen K701 betreibe ich an einem AV-Receiver und bin mit dem Klang auch sehr zufrieden, aber die S-Laute EINIGER Aufnahmen sind schon recht betont, so etwas mag ich gar nicht.
Ich muss allerdings sagen, dass mich die S-Laute dieser Aufnahmen auch an anderen bisher gehörten Anlagen störten.

Könnte ein KHV da tatsächlig Abhilfe schaffen?
Für mich wäre das ein entscheidendes Kaufkriterium!

Gruß, Florian
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Apr 2006, 14:28
Mhhh könnte es vllt auch sein das es an der soundkarte liegt .. die X-Fi hab mir immer noch nicht angeschafft^^ also läuft der B-Tech noch am mittelmässigen onboard chip vom leadtek K7NCR18D PRO2...??? Die scharfen s laute habe ich nur bei wenigen Aufnahmen aber da sind sie sehr störend zb. Nickelback all the right reasons das gesamte album ist unhörber. Während das album curb super klingt (vllt sagt das jemanden was) und linkin Park meteora ist auch unhörbar...

zum hd600 wo genau liegen den die unterschiede zum hd650? auf der offiziellen seite steht der hd650 sei die weiterenrwicklung des hd600. man darf also davon ausgehen das sie klanglich ähnlich sind.

Wenn es am B-Tech liegt könnte da das problem nicht auch beim hd600/hd650 auftreten?
Ich versuche das mit der soundkarte mal zu testen.
m00hk00h
Inventar
#31 erstellt: 26. Apr 2006, 14:39
Wie gesagt, es ist das erste mal, dass ich das mit den scharffen Höhen am B-tech höre, daher wirds wohl an der Kate liegen.
Übrigens Meteora hab ich auch, keine Probleme, selbst über die X-fi nicht. Die S- und T-Laute sind agressiv, aber nicht überspitz...

Und wenn der Kopfhörer gut ist, dann giibt er halt das wieder, was auf der Platte ist, also auch scharfe S-Laute, wenn diese bereits auf der Aufnahme sind. Da hilft nichts, vielleicht noch ein EQ.

m00h
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Apr 2006, 14:47
Tja um das mal zu testen habe ich das alnbum gebrannt und mit meinem sony dvd player (nen billiger) gehört (mitsamt b-tech natürlich)da waren die s-spitzen schon viel angenehmer wobei noch nicht verschwunden was aber wohl an der aufnahme liegt.
an meinem Treckstor ibeat organix ist es nochmal ein kleines stück besser gewesen. Ergo... ich idiot war einfach zu geizig für die soundkarte und das rächt sich jetzt^^ ;-) nja mal gucken ob mein budget auch hd600 + X-Fi schafft.
Wo ich gleich beim Thema bin wie ist es eigentlich mit soundkarten alà Juli@ ? Ich höre zu 90% mp3s daher wollte ich eigentlich die X-Fi kaufen denkt ihr mit der juli@ ist der sound trotz fehlendem crystalizer besser?

So viele Fragen .... nun den danke schonmal und viele Grüße
Clash
-resu-
Inventar
#33 erstellt: 26. Apr 2006, 14:50

The-Clash4321 schrieb:
Wo ich gleich beim Thema bin wie ist es eigentlich mit soundkarten alà Juli@ ?


Also ich habe noch nie 3D-Sound-Effekt genutzt ... von daher war mir eine Stereo-Karte eh lieber.
Die besseren Wandler wird sicher eine Profi-Karte ala Juli/M-Audio/o.Ä. haben...ob man diese kleinen Unterschiede hört ist wieder eine andere Frage.

Ich find´s auf jeden Fall schön zu wissen, dass ich ne ordentliche Stereo-Karte (direkt mit Cinch) und passendem Kabel habe ... keine Effekte/kein KMixer/keine Adapter beim Kabel.

Wenn du natürlich ungerne auf CMSS verzichtest....

Frank
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Apr 2006, 15:02
Ist der sagenumwobene Chrystalizer nur ein 3d effekt?? darauf kann ich nun wirklich verzichten dachte immer das ist eine art upsampling oder ähnliches. die Frage ist trozdem schwer da ich ich hin und wieder auch spiele und dann natürlich gerne eine gute Ortung hätte ... dann wirds wohl ne X-Fi extreme musik

P.S. ich wollte eigentlich nen Kopfhörer für 100€ kaufen jetzt sind es schon 400.... und ich plane den nächsten... vllt sollte ich mal unter die anonymen KH-süchtigen gehen

Danke euch Mfg Clash
Quo
Inventar
#35 erstellt: 26. Apr 2006, 17:53
Hallo Clash,
Ich habe den ganzen Thread nun nicht durchgelesen (bitte korriegiere mich, wenn ich falsch liege), aber mir scheint dein Ansatz etwas fraglich.
Vernünftige Aufnahmen vorausgesetzt, versuchst Du durch Maßnahmen Dinge (scharfe, spitze Laute) zu beseitigen, die deine Wiedergabekette erst reinbringt. Statt den/die Schuldige(n) zu eleminieren, versuchst du das Signal wieder zu verbessern, besser gesagt verändern.
Das kann eigentlich nicht im Sinne von Hifi sein.
Je besser dein Wiedergabegerät (KH) wird, desto grösser treten die Mängel deiner Kette zutage.
Speicherformat/Wandlung wenn dieses stimmt (vernünftige Qualität), würde ich mir KH`s für 400,-€ anhören.
Ansonsten würde ich es als "Perle vor die Säue werfen" bezeichnen.
Gruß


[Beitrag von Quo am 26. Apr 2006, 17:57 bearbeitet]
LaChatte
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 26. Apr 2006, 18:05

The-Clash4321 schrieb:
Nickelback all the right reasons das gesamte album ist unhörber... und linkin Park meteora ist auch unhörbar...


Sehe ich ganz genauso, aber egal mit welchem Kopfhörer

Ich muß ja wirklich neidlos zugeben, dass ihr echt eine Menge Ahnung von Kopfhörern habt, aber was Rock-Musik angeht besteht da anscheinend noch riesiger Nachholbedarf

kein Wunder, dass ihr unmengen an Geld für immer neue Kopfhörer ausgebt auf der Suche nach besserem Sound - ich hab die Lösung für euer Problem: Kauft euch anständige LPs!!!
Musikaddicted
Inventar
#37 erstellt: 26. Apr 2006, 18:11
Eine Zeppelin hat keine gute Qualität. Punkt. Klingt aber trotzdem geil über alle meine KH
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 26. Apr 2006, 18:44
@Quo mein fehler ... ich habe mich nicht deutlich genug ausgedrückt ich habe für die gesamte kette 400€ ausgegeben d.h. (jetzt seit neuestem) soundkarte 100 + kabel 20€ + KHV 100€ (B-TECH) + KH 170€ = ca 400 ich hatte bisher nur den kauf der soundkarte verschlafen... (war zu geizig dachte es ginge auch so) habe es jetzt besser gelernt den die Kette ist nur so
gut wie ihr schwächstes Glied.

@Lachatte ich höre auch eigentlich nie Linkin Park ich mags eigentlich gar net nur es ist mir beim testen aufgefallen.
gut Nickelback ist geschmakssache... das neue album rockt bei mir komischerweise nur auf den mx550^^ beim kühlen dt880 macht das keinen spaß ;-) (auch am organix ohne s-laute) gute rock musik ist für mich Guns N'roses nirvana und queen im weitesten sinne sind die ja auch rock....

nja ich sag immer hauptsache kein Hiphop





[Beitrag von The-Clash4321 am 26. Apr 2006, 18:47 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#39 erstellt: 26. Apr 2006, 20:12
@theclash

ich denke die s-lauten dürften evtl auch ein wenig durch den dt880 kommen weil der leicht scharfe höhen hat (klingt dadurch transparenter..)

ansonsten sind auch viele teuere aufnahemn nicht unbedingt gut... Ist mir letztens mal aufgefallen ^^
LaChatte
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 26. Apr 2006, 20:18
Eigentlich wollte ich ja auch nur ein bisschen ärgern
Klar lässt sich vorzüglich über Geschmack schreiten, aber gerade dieser ist halt eben auch schulbar...
Wenn man mir Linkin Park (übrigens eine Castingband) um die Ohren haut ist das so ähnlich als ob man euch mit Beipackohrstöpseln belästigt
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 26. Apr 2006, 23:24
@silent ja diese Beobachtung habe ich jetzt nach genaueren test auch gemacht ich denke wenn alles drei zusammentrifft wirds eklig die unpräzise soundkarte mit leicht überzogenen höhen der etwas spitze dt880 und eine aufnahme bei der sich niemand die mühe gemacht hat im tonstudio die unagehnemhen töne zu filtern. Klarer Fall von Shit happens aber es wird wohl mit der neuen karte in ein paar tagen schon etwas besser sein.Bei song von den Cardigans und von guns'N roses hab ich diese S-spitzen nie bei den beatles auch nicht ... da sind die aufnahmen wohl gründlicher gewesen.

@m00h den equlizer kannste in diesem fall vergessen hab schon mit dem vom foobar rumprobiert aber gebracht hats nix wenn die s laute weg sind gibts gar keine höhen mehr^^ also nicht ganz der sinn der sache

aber danke für die anregungen und mithilfe bei der problemsuche


Greetings Clash
Silent117
Inventar
#42 erstellt: 27. Apr 2006, 13:04
@the clash

Eq einfach mal nur die *ganz* hohen töne weg. Die s-laute dürfen ja "scharf" aber nicht "zu" scharf sein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allround Kofhörer?
O'_George am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Kopfhörer für max. 200 ?
xxsoulxx am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  11 Beiträge
Kofhörer auf balanced umrüsten
JoeyJoe am 31.05.2019  –  Letzte Antwort am 02.06.2019  –  4 Beiträge
Einkauf beiTodd the Vinyl Junkie
rehapool am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  19 Beiträge
Welchen Kopfhörer bis max 200? ?
Baendar am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  11 Beiträge
Kopfhörer is max. 200?
BoomerBoss am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  9 Beiträge
Neue Kopfhörer für Rock, max. 50? !
reptilex am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  17 Beiträge
100% Progressive Rock KH um die 200?
Enchant am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  27 Beiträge
In-Ears für Cowon D2 bis max. EUR 200,- / Metal, Rock
uwepaulhagen am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  9 Beiträge
KH für Rock und Matal (incl KHV ca 200?)
sneud am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  38 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.778 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmagicax
  • Gesamtzahl an Themen1.463.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.841.735

Hersteller in diesem Thread Widget schließen