KH für MP3 und CDP?

+A -A
Autor
Beitrag
MacFrank
Inventar
#1 erstellt: 17. Apr 2006, 14:45
Grüße euch!

Ich bin im Prinzip noch total neu hier, hoffe nicht, dassselbe Thema übersehen zu haben und jetzt erneut zu nerven.
Hoffentlich könnt ihr mir ein paar Meinungen preisgeben:
Derzeit benutze ich einen Creative Muvo² Mp3player, welcher mir gute Dienste leistet. Als KH dienen abwechselnd Sennheiser PXM60 bzw MX450 - beides nicht weltbewegend, ich weiß.
Meine Stereoanlage besteht aus einem älteren Sonyturm und einem Yamaha CDX 496 Player, den ich erst vor 3 Monaten gekauft hab - an diesem würde ich auch ganz gern mal mit KH hören.
Meine Frage an euch, welche Kopfhörer, die auch "einigermaßen" portabel sind könnt ihr mir empfehlen? Findet ihr es sinnvoll, portable Kopfhörer zu suchen, oder sollte ich für MP3 Player weiterhin mit Dingern ala PMX rumlaufen und für Zuhause einen geschlossenen KH holen? Hab leider nicht allzuviel Ahnung, bitte nicht hauen....

tia für die tipps

lg
Dake
Stammgast
#2 erstellt: 17. Apr 2006, 14:54
Du solltest dir mal den AKG K81DJ anschauen- einen ausführlichen Thread dazu gibts hier:
http://www.hifi-foru...=110&thread=2145&z=1
Noch dazu ist dieser sehr günstig und soll bezüglich mancher Klangeigenschaften sogar ~150 € KH's anstinken können.
Es wäre allerdings auch hilfreich, wenn du noch angibst, welche Musik du hörst und was für einen Soundcharakter du magst (viel Bass, viel Höhen, viele Details, analytisch, neutral....usw.) und ob du auch Spiele spielst/Filme mit KH anschaust usw.- je nachdem wäre vielleicht auch der Sennheiser HD 25-1 interessant.

MfG,

Dake
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2006, 15:47
Und dein maximales Budget natürlich nicht vergessen.

Ansonsten die üblichen Verdächtigen,
Senheiser PX100/200, HD485,
AKG K81 DJ, K301Xtra,
Koss KSC75

Oder gar ein HD595...

m00h
MacFrank
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2006, 16:30
Danke mal für die vielen Vorschläge!

Tja, da hab ich wohl einiges vergessen zu schreiben.
Als Preislimit würd ich in etwa 150€ veranschlagen, mehr kann ich mir leider nicht leisten.
Musikgeschmack: Naja, ist sehr verschieden. Ich bin ein Freund von Klassik und Jazz, sowie von Rock oder auch elektronischen Titeln. Derzeit zb ist's Jamiroquai und Gershwin, was oft läuft, aber es ist auch viel Indie dabei.
Bass brauch ich nicht unbedingt in rauen Mengen, aber wenn man mal ein paar tiefere Übergänge hat, freut's einen schon, die zu hören.

Spiele oder Filme hab ich eigentlich nicht wirklich vor damit zu hören, es wäre mir rein um Musik gegangen.
Sehr fein fänd ich es, wenn's von der Größe in Richtung PX100/200 oder K301Xtra ginge... halt etwas, das ich unter Umständen auch mal leichter wegpacken könnte?
Vor allem: Gibts ne Impedanzschwelle welche beim Mp3player nicht überschritten werden sollte?

edit: achja, ich hätt's fast vergessen, was mir wirklich gut an LS oder KH gefällt ist ein detailreiches hörempfinden... komme ich da mit den genannten KH auf meine Kosten?
Und nochwas wollte ich euch fragen:
Ich bin durch mein Suchen auf den Namen Audio Technica gekommen, welcher Hörer des typs "ATH-EM7" herstellt - die sehen irgendwie gut aus, kann mir wer dazu Erfahrungen berichten?


[Beitrag von MacFrank am 17. Apr 2006, 16:47 bearbeitet]
Dake
Stammgast
#5 erstellt: 17. Apr 2006, 16:49
Also natürlich sollte man keinen KH mit ~150 Ohm kaufen, ich würde sagen so lang sich das Alles unter ~75 Ohm bewegt müsste das allerdings nicht unbedingt problematisch sein. Optimal wären natürlich z.B. 32 Ohm für portable Zwecke. Ich würde beim Budget von 150 € wahrscheinlich eine Zweiteilung zwischen portabel/nicht portabel vornehmen. Zum einen vielleicht einen PX100 für unterwegs und zum anderen einen HD 485 für zu Hause. Dann wärest du mit rund 100 € auf jeden Fall preislich gut dabei und Klassik/Jazz ist an sich mit Sennheisern immer ganz nett- deshalb auch der 485. Da dein Budget so noch nicht ausgeschöpft ist, wäre optional im portablen Bereich der AKG K81 DJ möglich (wobei der schon recht groß und sehr unbequem, aber exzellent im Klangbereich ist) oder für zu Hause an Stelle des 485 einen 595, wie das m00h schon vorschlug.
Ich würde wahrscheinlich letzte Variante vorziehen- PX100 35 € + HD 595 (rund 105 €) und das wäre preislich auch noch drin.
Du bräuchtest dir dann außerdem um KHV keine Gedanken machen- ich denke den 595 könntest du zu Hause sogar am MP3 Player nutzen- draußen gehts bloß wegen der Größe nicht so gut^^

MfG,

Dake
MacFrank
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2006, 17:39
Die PX100 sehen gut aus - sind die klanglich groß von den 200ern zu unterscheiden? (Irgendwo hier meine ich heute gelesen zu haben, dass sie etwas luftiger klingen -> heißt?)

Bei dem HD595 gibts ja doch viele verschiedene Meinungen dazu - vom Klang sind einige begeistert, manche eher enttäuscht. Ist das nur wegen dem Vergleich zu anderen, besseren, oder kanns sein, dass man vom Klang wirklich enttäuscht ist (auch wenn man nur pmx60 gewöhnt ist :D)? Kann ich ggf. mal probehören gehen?


[Beitrag von MacFrank am 17. Apr 2006, 17:40 bearbeitet]
cr
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2006, 17:57
Oder den geschlossenen AKG 271.
Wichtig ist, dass die Impedanz niedrig ist, sonst sind sie an portablen Geräten zu leise.
Zum Rumgehen ist er nicht optimal, aber zB auch für Bahnfahrten, und natürlich zuhause (wenn man geschlossene mag).
MacFrank
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2006, 18:03
Der AKG 271 sieht super aus, ist mir, wenn ich aber einen portablen noch dazu möchte, zu teuer. Vor allem, wenn ich mir die Österreichpreise ansehe, denke ich, dass das zu teuer wird... aber danke für den tipp!
Musikaddicted
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2006, 18:10
Also ich lauf mit K271 auf der Strasse rum...
Aber mir ist auch fast nix peinlich
MacFrank
Inventar
#10 erstellt: 17. Apr 2006, 18:17
Naja, ich denk mal, nach einigen Stunden um den Hals hängen, können die auch schwer werden, oder?
Davon abgesehen wirst auf der Straße mit denen ja sicher überfahren, denk ich. Da hört man von der Umwelt ja garnix, oder?
Dake
Stammgast
#11 erstellt: 17. Apr 2006, 18:32
Ich glaube eigentlich nicht, dass du vom HD 595 wirklich enttäuscht sein könntest. Der HD 595 ist in der Hinsicht eigentlich ein richtig guter Allrounder und der kann eigentlich alles ganz gut. Ich meine, dass der 595 ein Luxus-KH für deine Maßstäbe sein würde- da kann man eigentlich nichts falsch machen. Du würdest mit ihm eine Art Einstieg in die Welt der "Hifi-KH's" erleben und erstmal kennenlernen was z.B. Bühne, Detaildarstellung und Differenzierung überhaupt bedeuten. Natürlich gibt es noch bessere KH's, aber auch für die lässigere Soundrichtung in Richtung Jazz, was du ja angibst zu mögen, ist der typische Sennheisersound sehr geeignet. Sie rücken im Allgemeinen die Bühne etwas weiter weg und man sitzt nicht direkt in der ersten Reihe, aber das ist beim Jazz ja auch nicht notwendig. Der HD 595 setzt dich allerdings nicht so weit zurück wie das bei den anderen großen Senn's teilweise kritisiert wurde. Sie sind auch relativ neutral, eventuell etwas kühl- sennheisertypisch eben (kann man sich auch hier anschauen: http://graphs.headphone.com/iconGraph.php?graphID=243)
Sie sind auch dafür bekannt, dass man viele Details heraushören kann. So ist es z.B. mit ihnen ziemlich einfach das Tastentippen von Blasinstrumenten in einem Klassikstück zu erkennen.
Ich bin jedenfalls davon überzeugt, dass du kaum eine bessere Soundqualität in dem Preisbereich erhalten kannst. Höchstens einen anderen Soundcharakter, aber am besten du testest die KH's einfach mal selber, wenn du dir bezüglich deines Geschmacks nicht so sicher bist.
Du könntest vielleicht noch detailliertere Angaben zu deinem Soundgeschmack machen- aber was ich bis jetzt entnehmen konnte ist, dass du einen relativ neutralen, detailreichen als auch allroundfähigen KH haben möchtest- und das ist der HD 595 bestimmt.

MfG,

Dake
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 17. Apr 2006, 19:26

MacFrank schrieb:
Naja, ich denk mal, nach einigen Stunden um den Hals hängen, können die auch schwer werden, oder?
Davon abgesehen wirst auf der Straße mit denen ja sicher überfahren, denk ich. Da hört man von der Umwelt ja garnix, oder? :?

Um den Hals hängen kann man die eigentlich nicht. Auf dem Kopf oder im Rucksack bei mir.
Nix hören ist übertrieben - IEMs isolieren deutlich mehr. Aber die Umgebung wird weit genug gedämpft, damit man die Musik geniessen kann.

Ich überleg aber grad meine KH-Sammlung etwas zu verändern - da fliegt der AKG vielleicht raus...mal sehen.
MacFrank
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2006, 19:30
Danke für die Auskunft, Dake!

Ich werde mir das Ding mal ansehen, und schauen, wo ich ihn herbekomme - 150 € würde er in Ö kosten, da geht sich halt nix portables mehr aus. :/
Solche Höhrer sollte ich doch im Mediamarkt oder Saturn zu hören bekommen, oder?
Nun denn, sollte noch jemandem was passendes einfallen, ich bin für alle Tipps und Hinweise offen.

edit: Um den Hals hängen geht nicht - ist der zu eng?
Ich geb zu, ich hab noch nie wirklich mit so großen geschlossenen KHs gehört, nur mal mit etwas kleineren Sennheisern (so wirklich fast halbkugelförmige Schalen). Waren von den Details her super, deshalb kam ich auch auf KHs.


[Beitrag von MacFrank am 17. Apr 2006, 19:32 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#14 erstellt: 17. Apr 2006, 19:36
Die Muscheln sind so groß, dass sie von unten in den Kiefer drücken - tierisch unangenehm. Habs grad nochmal probiert: ich kann die in keiner Position bequem um den Hals tragen.
m00hk00h
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2006, 19:48

Dake schrieb:
Du würdest mit ihm eine Art Einstieg in die Welt der "Hifi-KH's" erleben und erstmal kennenlernen was z.B. Bühne, Detaildarstellung und Differenzierung überhaupt bedeuten. Natürlich gibt es noch bessere KH's, aber auch für die lässigere Soundrichtung in Richtung Jazz, was du ja angibst zu mögen, ist der typische Sennheisersound sehr geeignet. Sie rücken im Allgemeinen die Bühne etwas weiter weg und man sitzt nicht direkt in der ersten Reihe, aber das ist beim Jazz ja auch nicht notwendig. Der HD 595 setzt dich allerdings nicht so weit zurück wie das bei den anderen großen Senn's teilweise kritisiert wurde. Sie sind auch relativ neutral, eventuell etwas kühl- sennheisertypisch eben



Also gerade beim HD595 sollte man nicht von einer nenneswerten Bühne schreiben...
Und Sennheiser sind auch definitiv nicht "kühl" abgestimmt. Der typische Senn-Sound ist eher warm und "laid back", wobei der HD595 schon einer der neutraleren Sennheiser ist und den Hörer doch eher in die erste Reihe setzt, aber er bleibt ein Sennheiser!

Ansonsten verstehe ich auch nicht, warum du nicht bei einem deutschen Händerl bestellst und 3€ mehr Versand bezahlst als 40€ mehr bei einem Ö-Händler?

m00h
MacFrank
Inventar
#16 erstellt: 17. Apr 2006, 20:13

m00hk00h schrieb:
Ansonsten verstehe ich auch nicht, warum du nicht bei einem deutschen Händerl bestellst und 3€ mehr Versand bezahlst als 40€ mehr bei einem Ö-Händler? :?

Nun, ich hab mir eh derweil mal die Preise angeschaut, Garantie wickle ich im Fall der Fälle sowieso mit Sennheiser direkt ab, von daher werd ich wohl wirklich in D bestellen.
Das mit diesem "In die erste Reihe gesetzt werden" find ich interessant, bin gespannt, wie sich das anhört. ^^
Dake
Stammgast
#17 erstellt: 17. Apr 2006, 21:00
@m00h, Ja, ich habe ja auch geschrieben, dass die Senns normalerweise laid-back, also in den hinteren Reihen, positionieren, aber der 595 eben eher nicht
Und in meinen Ohren sind die Senns eigentlich eher kühl als warm (du kennst mich ja^^)
Bei dem "sennheisertypisch eben" ist mir aber wirklich ein Fehler unterlaufen- ich habe ja auch davor schon davon gesprochen, dass er es gerade nicht so macht wie die meisten anderen Senns- es ist also unlogisch von sennheisertypisch zu sprechen, keine Ahnung wie ich darauf gekommen bin^^. Der 595 ist etwas sennheiseruntypischer, da er neutraler (kühler) ist als die anderen Senns und die angesprochene Bühne hat, was ich ja aber auch geschrieben hatte. Naja, jeder macht mal Fehler^^
Ich würde den Senn auch in Deutschland bestellen. Ich habe eben mal geschaut und ihn für 104 € gefunden- es lohnt sich also (wobei der vor ~3-4 Monaten auch mal etwas günstiger war...)

MfG,

Dake
MacFrank
Inventar
#18 erstellt: 18. Apr 2006, 18:36
Grüße euch!

Ich hab heute mal zum Saturn geschaut und nach kurzer Bitte den Verkäufer soweit gehabt, dass ich ein wenig Probehören durfte - nur halt mit vorgegebener Musik (kabel verschwanden in der Wand, hinten schätze ich ein Verteiler zu einer Anlage). Das Stück war relativ rockig, zum Teil mit viel Basspassagen - ich hab zwischen relativ billigen Grado, den AKG 271 Studio, dem Sennheiser HD595 und dem AKG 701 rumprobiert. Ganz ehrlich, mein Ersteindruck war (trotz der verschiedenen Lautstärken) irgendwie der, dass man mit dem AKG 271 Studio einfach um vieles mehr "mitten dabei" ist (ich weiß nicht genau, wie ich das beschreiben soll). Der Sennheiser war vom Bass her fast etwas zu dominant für meinen Geschmack, vielleicht ist das aber nur Einbildung!? Obwohl der Sennheiser das ganze meinem Gefühl nach etwas feiner zeichnete, fühlte man sich mit dem AKG so eingebunden in die Musik. Ist das jetzt nur wegen dem Stück und der wahrscheinlich etwas minderbemittelten Audiotechnik im Hintergrund, oder ist der AKG dem Sennheiser grundsätzlich vorzuziehen? (falls man das überhaupt sagen kann?)

tia
-resu-
Inventar
#19 erstellt: 18. Apr 2006, 18:48

MacFrank schrieb:
Der Sennheiser war vom Bass her fast etwas zu dominant für meinen Geschmack ..... oder ist der AKG dem Sennheiser grundsätzlich vorzuziehen?


Hallo,
der 650 ist nicht schlecht - er ist nur "dunkler" abgestimmt. Der 701 ist (wie der DT-880 auch) sehr hell abgestimmt.

Jedem das seine ... ich mag die helleren KH auch mehr.
In einem anderen Thread beschweren sich die Leute wiederum genau darüber...

DU magst in dem Fall also einfach einen "hellen" Klang!

Frank
Musikaddicted
Inventar
#20 erstellt: 18. Apr 2006, 18:50
1. Der HD650 lässt den K271 in meinen Augen besonders was das "Einbinden" angeht ziemlich im Regen stehen. Der AKG wirft einen erst herein, aber dann wirkt alles mehr oder weniger steril. Wie das ganze mit dem 595 und ohne KHV aussieht kann ich jetzt nicht sagen - das ist nur meine Homeerfahrung. Für mich ist der K271 der KH der mich schon gut in die Musik bringt, aber sie nicht genießen lässt und mich demnach nicht einbindet.
Natürlich kann es auch einfach sein, dass dir der AKG-Klang mehr liegt.

2. Wo bittesehr warst du denn, dass es Grados bei Saturn gibt?!? Das interessiert mich wirklich brennend!
MacFrank
Inventar
#21 erstellt: 18. Apr 2006, 18:58
Öhm... ich war im "ganz normalen" Saturn in Linz, eigentlich nichts außergewöhnliches.
Welcher Grado es war kann ich morgen herausfinden, wenns gewünscht ist, nichts arg großes auf jeden fall.

Bezüglich der 2 KHs werd ich mich einfach noch ein wenig einhören. Denn eines ist mir schon aufgefallen: der HD595 klang etwas entspannter, find ich (so ein "zurücklehnhörer" :D)
Wie das mit anderen Musikstilen ist, kann ich ja vl auch noch probieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mp3-KH für Klassik
NCD am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  15 Beiträge
Minderwertige KH-Ausgänge von CDP?
Hörschnecke am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  29 Beiträge
KH für heimatlose/allrounder/mp3
Cjay9 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  10 Beiträge
CdP+Verstärker für KH-Kette (~600 Euro)
mahatma_andi am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  23 Beiträge
KH für mp3-Player/Handy
sunshine_d am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  2 Beiträge
gebracuhten cdp mit ordentlichem kh ausgang
arrowhead am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  3 Beiträge
mod fuer KH-Ausgang von CDP?
malchuth am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  18 Beiträge
Optimierung meiner Strecke CDP / KHV / KH
Frank1970 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  71 Beiträge
In Ear KH für mp3 player
genesis1969 am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  2 Beiträge
KH für mp3-Player? Empfehlung? Etymotic?
Gryphon am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKudaztikAvaict
  • Gesamtzahl an Themen1.463.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.125

Hersteller in diesem Thread Widget schließen