Umfrage
Verarbeitung beim AKG K 701
1. überragend, weil ..... (41.2 %, 7 Stimmen)
2. sehr gut, weil ..... (35.3 %, 6 Stimmen)
3. gut, weil ..... (0 %, 0 Stimmen)
4. zufriedenstellend, weil ..... (23.5 %, 4 Stimmen)
5. mangelhaft, weil ..... (0 %, 0 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Verarbeitung beim AKG K 701

+A -A
Autor
Beitrag
HifiMark
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2006, 12:46
Hallo zusammen,

wie beurteilt ihr den Kopfhörer AKG K 701 hinsichtlich seiner Verarbeitung?

Regeln zur Umfrage:
1. Bitte nur abstimmen, wenn man auch selbst Besitzer des K 701 ist.
2. Nach Möglichkeit die Stärken oder Schwächen in der Verarbeitung nennen. Dabei sollten solche Punkte wie Stabilität, einstellen auf Kopfgröße, verwendetes Material, Lackierung, Kabel, Abnutzungserscheinungen, Polster usw. berücksichtigt werden.

Ich habe mit überragend abgestimmt, weil der K 701 in allen Details sehr stabil und sorgfältig verarbeitet ist. Alle Kanten sind sauber abgerundet und entgratet.

Kopfbügel: flexibel und dennoch sehr stabil.
Tragekomfort: höchster Tragekomfort wird durch das selbstjustierende gepolsterte Echtleder-Bügelband gwährleistet. Die Hörerkapseln stellen sich beim Aufsetzten automatisch auf die jeweilige Größe ein.
Hörerkapseln: formschön und sehr wertig verarbeitet.
Lack: gut haftend, gleichmäßig, sehr glatt, kratzfest.
Kabel: sehr flexibel, reißfest.
Polster: perfekter Sitz durch 3D-Form, samtiger Velours, leicht wechselbar.


Gruß
HifiMark
corcoran
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2006, 15:32
Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser die Frage zur Kratzfestigkeit.

Hast Du das ausprobiert?
HifiMark
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2006, 15:43

corcoran schrieb:
Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser die Frage zur Kratzfestigkeit.

Hast Du das ausprobiert? :D


Nein, ich habe natürlich nicht an dem Lack herumgekratzt. Ich meinte damit, dass bei normalen Gebrauch keine Kratzer z.B. durch die Fingernägel entstehen können.

Gruß
HifiMark
corcoran
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2006, 16:10
Alles klar!
SRVBlues
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2006, 17:35
Ich konnte die Verarbeitung nicht positiv Bewerten, da bei meinem 369Euro teuren KH eines der kleinen Gitter fehlerhaft eingesetzt war. Das hätte bei AKG auffallen müssen. Grund war, dass eine der drei Häkchen nicht ausreichen ausgeformt war. Problematisch war jetzt, dass das Gitter sich dadurch verklemmte und ich es mit Mühe herausholen konnte, um mit einem Teppichmesser alles zu richten.

Kopfbügel: flexibel und dennoch sehr stabil.
Tragekomfort: Erst mit der Fixerung des Lederbandes mit Draht konnte ich den KH länger als 30 Minuten tragen (verursachte Kopfschmerzen)
Hörerkapseln: formschön und sehr wertig verarbeitet.
Lack: gut haftend, gleichmäßig, sehr glatt, kratzfest.
Kabel: sehr flexibel, keine Körpergeräusche
Polster: perfekter Sitz durch 3D-Form, samtiger Velours, leicht wechselbar.

Design könnte farblich besser sein.

Chris
HifiMark
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mai 2006, 19:48

SRVBlues schrieb:
Ich konnte die Verarbeitung nicht positiv Bewerten, da bei meinem 369Euro teuren KH eines der kleinen Gitter fehlerhaft eingesetzt war. Das hätte bei AKG auffallen müssen..... Chris


Hallo Chris,

warum hast du denn den "defekten" KH nicht umgetauscht?

Gruß
HifiMark
corcoran
Inventar
#7 erstellt: 12. Mai 2006, 20:42
Übrigens:

Der AKG k701 hat einen offiziellen "+X Award" für Design bekommen!

Von mir auch!
SRVBlues
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2006, 23:05

HifiMark schrieb:

Hallo Chris,

warum hast du denn den "defekten" KH nicht umgetauscht?

Gruß
HifiMark

Weil ich das erst nach ca. 30 Stunden einspielen gemerkt habe. Hatte den KH gleich an den KHV gesteckt und die CD durchlaufen lassen und dann wollte ich nicht wieder von vorn anfangen. Bin da etwas ungeduldig.

Chris
HifiMark
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mai 2006, 08:04
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass bei der Umfrage 4 mal mit zufriedenstellend gestimmt wurde, jedoch nur 1 mal (von Chris) eine Begründung angegeben wurde. Diese Umfrage soll schließlich auch als Kaufberatung dienen, deshalb möchte ich alle Teilnehmer der Umfrage bitten, wenigstens kurz zu begründen, weshalb sie so gestimmt haben.
Ich habe allerdings auch den Verdacht, dass es Leute gibt, die aus welchen Gründen auch immer, einfach mal was negatives anklicken um das Ergebnis zu manipulieren, da meistens zu den schlechteren Bewertungen keine Begründung angegeben wird, obwohl es gerade dort sehr wichtig wäre.

Gruß
HifiMark


[Beitrag von HifiMark am 13. Mai 2006, 08:04 bearbeitet]
_beat
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Mai 2006, 09:33
"sehr gut" weil:

- verarbeitung:
wertig, kopfband aus echtem leder, kabel sehr flexibel, obwohl der k701 aus plastik gemacht ist, wirkt er nicht billig (im gegensatz zum at w-1000, bei dem die kunststoffelemente m.e. sehr wohl billig wirken); die benotung "ueberragend" haette der k701 von mir bekommen, wenn er nicht aus kunststoff gefertigt waere

- komfort:
super!
ausnahme ist das kopfband, das am kopf unangenehm wegen der automatischen justage drueckt. liegt man aber beim kopfhoerer hoeren (ich tu das meistens), kann man das kopfband ueber die stirn fuehren. dort fuehlt sich das kopfband keineswegs unangenehm an, auch nicht nach vielen stunden

- design:
mich spricht das design des k701 sehr an und der hoerer passt optisch sehr gut zu meinem iMac und zum iPod.
problem: der iPod wird dem k701 als quelle nicht gerecht.
konsequenterweise schaue ich mich daher um adaequate quellen um - und das macht das kopfhoerer-hobby gerade finanziell ein bisschen aufwaendig

_beat
Meister_Gü
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mai 2006, 09:40
Habe mit überragend gestimmt, und will zu dem was gesagt wurde gar nichts mehr hinzufügen. Der KH ist einfach in jeder Hinsicht sensationell.

floschu
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2006, 10:13
Sehr gut, da mir der KH sowohl optisch als auch haptisch sehr zusagt.
Der Tragekomfort ist auf meinem Kopf als perfekt zu bezeichnen, auch nach Stunden keine "Druckstellen".
Einziger Kritikpunkt meinerseits ist ein mechanisches Knackgeräusch, das bei bestimmtem Sitz im rechten Gelenk auftritt, wenn man den Kopf stark nach rechts dreht.

Gruß, Florian
LaChatte
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Mai 2006, 10:52
ich besitze den K701 nicht, aber habe ihn nun schon 2x für längere Zeit probegehört und möchte daher meinen Senf dazu geben...

Erstens soll es doch hier nur um die Verarbeitung gehen und nicht um den Komfort oder Design, also können diese Punkte doch nicht mit zur Urteilsbegründung respektive Abstimmung gewertet werden. Sehe daher schon mal eine Verfälschung der eigentlichen Abstimmung.

Des weiteren kann ich bei aller Liebe nicht im geringsten nachvollziehen wie jemand die Verarbeitung des k701 mit überragend bewerten kann. Vielleicht redet ihr euch das ja schön, weil man den KH so gerne mag oder so viel Geld dafür ausgegeben hat, aber IMHO ist die Verarbeitung in Relation zum Preis miserabel. Dies bezieht sich sowohl auf die verwendeten Materialien als auch auf die eigentliche Verarbeitung (viele Problem hier im Forum und das von mir getestete Exemplar wies klaffende Schluchten auf, an den stellen wo der KH zusammengesteckt wurde. Dazu schien er sehr instabil zu sein).
Wenn ich mir einen KH in dieser Preisklasse zulege erwarte ich definitiv mehr. Ich kann verstehen, dass man sich den KH aufgrund seiner akustischen Eigenschaften zulegt, aber er ist mit Sicherheit nicht wertig. Ich bezweifle mal stark, dass es in 10 Jahren noch Exemplare geben wird, die noch heil geblieben sind...

Ist alles nur meine subjektive Meinung also bitte keine Beleidigungen oder Kommentare, wie du hast ja keine Ahnung oder du kannst es ja gar nicht beurteilen...

MfG, Benjamin
HifiMark
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mai 2006, 12:57

LaChatte schrieb:
ich besitze den K701 nicht, aber habe ihn nun schon 2x für längere Zeit probegehört und möchte daher meinen Senf dazu geben...

Des weiteren kann ich bei aller Liebe nicht im geringsten nachvollziehen wie jemand die Verarbeitung des k701 mit überragend bewerten kann. Vielleicht redet ihr euch das ja schön, weil man den KH so gerne mag oder so viel Geld dafür ausgegeben hat, aber IMHO ist die Verarbeitung in Relation zum Preis miserabel. Dies bezieht sich sowohl auf die verwendeten Materialien als auch auf die eigentliche Verarbeitung (viele Problem hier im Forum und das von mir getestete Exemplar wies klaffende Schluchten auf, an den stellen wo der KH zusammengesteckt wurde. Dazu schien er sehr instabil zu sein)......MfG, Benjamin


Hallo Benjamin,

hast du den K 701 im Geschäft oder privat probegehört? Das die Ausstellungsstücke im Geschäft nicht gerade sorgfältig behandelt werden dürfte wohl klar sein.
Ich rede mir jedenfalls nicht ein, dass der KH überragend verarbeitet ist. Bei meinem Exemplar gibt es absolut keine klaffenden Schluchten, kein fehlerhaft eingesetztes Gitter und instabilität konnte ich auch nicht feststellen. Gegen das verwendete Material Kunststoff habe ich auch nichts einzuwenden, da der Kunststoff sehr sorgfältig verarbeitet wurde. Wie es in 10 Jahren aussieht, kann natürlich niemand wissen, weder bei diesem noch bei einem anderen KH.

Zu den "klaffenden Schluchten", die du und andere bei manchen Exemplaren festgestellt haben:
Kann es sein, dass es vom K 701 Exemplare gibt, die als B-Ware angeboten werden?
Ich hatte mir zwei Exemplare des K 701 über Amazon und Thomann zur Ansicht bestellt. Beide KH kamen in eingeschweißter Folie. Das Amazon-Exemplar hatte auf einer Seite auch einen kleinen Spalt an der Kapsel und die innere Papphülle war etwas eingerissen. Das Thomann-Exemplar war in allen Punkten einwandfrei.
Dannach hatte ich mir die Folie etwas genauer angesehen und festgestellt, dass beim Amazon-Modell auf dem von AKG auf der Folie angebrachten Aufkleber stand: AKG K 701 B und auf dem Thomann-Modell AKG K 701 High End Referenz Kopfhörer. Ob dieses B tatsächlich für B-Ware steht kann und möchte ich auch nicht behaupten. Wer die Folie aufgehoben hat, oder den K 701 gerade bestellt hat, kann ja mal berichten was auf dem Folien-Aufkleber steht und wie es um die Verarbeitung des K 701 bestellt ist.


Für das von mir behaltene Thomann-Exemplar gilt jedenfalls -> überragend
corcoran
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2006, 14:10
Meiner stammt aus dem EP:Netshop mit dem Aufkleber AKG K 701 High End Referenz Kopfhörer und im tadellosen Zustand!!

Der Kunststoff sorgt sicher auch für das geringe Gewicht und damit für den angenehmen Tragekomfort.
john.f
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Mai 2006, 22:50
Hallo !

hatte den AKG vor ein paar Tagen zum Probehören erlebt.
Super KH, werde ich mir sicher zu meinem jetzigen DT880 noch anschaffen.

Habe mit sehr gut gestimmt, weil ich ihn besonders bei Materialien und Verarbeitung einfach sehr gut finde - genauso, wie meinen Beyer !


John F.
Radfahrer1
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Mai 2006, 15:58
Ich habe meinen neuen K701 gerade nochmal genauer angeschaut. Und da ist leider ein Spalt an der Stelle wo die kapseln zusammengestzt sind auf beiden seiten
Hm jetzt weiß jetzt noch nicht was ich machen soll. Reklamieren oder nicht?
Wo habt ihr den diese Aufkleber mit der B Ware und so gefunden?
Habe mal gesucht aber nichts gefunden
HifiMark
Stammgast
#18 erstellt: 16. Mai 2006, 12:29

Radfahrer1 schrieb:
Ich habe meinen neuen K701 gerade nochmal genauer angeschaut. Und da ist leider ein Spalt an der Stelle wo die kapseln zusammengestzt sind auf beiden seiten
Hm jetzt weiß jetzt noch nicht was ich machen soll. Reklamieren oder nicht?
Wo habt ihr den diese Aufkleber mit der B Ware und so gefunden?
Habe mal gesucht aber nichts gefunden


Hallo,


Der Aufkleber befindet sich auf der Klarsichtfolie mit welcher der Karton eingeschweißt ist. Ich hatte wie schon weiter oben geschrieben auch ein Modell mit Spalten. Dort stand auf dem Aufkleber: AKG K 701 B. Bei dem Modell ohne Spalten stand auf dem Aufkleber: AKG K 701 High End Referenz Kopfhörer. Die Aufkleber stammen jedenfalls beide von AKG, ob dieses B nun tatsächlich für B-Ware steht weiß ich nicht.
Wenn du die Folie noch hast, kannst du ja mal vergleichen, was bei deinem Exemplar steht.

Gruß
HifiMark
Radfahrer1
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 16. Mai 2006, 15:15
Ich habe keinen Aufkleber auf der Folie gefunden. Na ich werde mal meinen Händler anschreiben. Weil ein KH für diesen Preis sollte schon entsprechend verarbeitet sein.
Vielen Dank trotzdem für den Hinweis mit dem Aufkleber
Diana_Krall
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mai 2006, 00:35
Hallo zusammen!

Die große Frage ist, wie groß die Serien- bzw Fertigungsunterschiede sind...

Mir ist aufgefallen, dass bei dem 701 meines Hifi-Freundes das weisse Material etwas anders beschaffen ist. Wird doch keine Fälschung sein???

Ich habe im übrigen meinen 701 schon eingeschickt. Nach kurzer Zeit ging die rechte Seite nicht mehr. Wackelkontakt?
Gut... so etwas kommt vor.

Aber ingesamt betrachtet bekommt er von mir für die Verarbeitung eine 6-7 auf einer Skala bis 10.

Viele Grüße
Diana
m00hk00h
Inventar
#21 erstellt: 18. Mai 2006, 14:29
Bein seit 5 Stunden K701-Besitzer und die Verarbeitungsqualität überzeugt mich auf ganzer Linie -> hervorragend.

Keine Grate, keine lockeren Gitter, alles schön lackiert und geringe Spaltmaße. Keine Beanstandung.

Das Einzige Problem, welches ich bei fast allen Kopfhörern habe, ist dass die Bügelautomatik fast ein Stück zu kurz für meinen Eierkopf ist. Konnte es aber noch nicht lange ausprobieren.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K-701 Reperaturbericht
bobastoned am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  14 Beiträge
AKG K 701 Erfahrene?
Breaks am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  18 Beiträge
Probleme mit AKG K 701
mburikatavy am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  10 Beiträge
AKG K-701, Q-701, K-702 - Unterschiede?
audiohobbit am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  8 Beiträge
Wackelkontakt auf 3.5Klinkenadapter beim Akg k 701?
mightysurvivor am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  10 Beiträge
KHV für AKG K 701
rudimaxx am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  21 Beiträge
KHV für AKG K 701
vod-kanockers am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  41 Beiträge
Kanalungleichheit bei AKG K-701?
knucklehead23 am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  16 Beiträge
AKG k 701 -"Serie 5" ?
NavinJohnson am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  38 Beiträge
AKG K-601 vs. K-701
Abtastfanatiker am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.316 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedmike1975.mk
  • Gesamtzahl an Themen1.463.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.202

Hersteller in diesem Thread Widget schließen