AKG K 701 Erfahrene?

+A -A
Autor
Beitrag
Breaks
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2011, 19:36
Hallo Leutz,

auf der Suche nach neuen Kopfhörern bin ich auf die K 702 gestoßen .

Nach kurzer Recherche im wolrd wide web stellte sich heraus dass bis auf die Optik sich von den beiden Versionen nichts veränder hat.

So bis jetzt erhält der Kopfhörer ziemliches Kaufpotenzial .

Klang soll gut und unverfälscht durchkommen .

Einziges Contra dass die ohrmuscheln offen sind, wirkt sich dies negativ auf den Klang aus?

Wie siehts im tieferen Bereich aus?

In den Höhen , laut vieler Tester , ein wahres Wunder nur der Bass ist etwas mager.

Da sie als abhöre für elektronische Musik funktionieren sollen braucht man wohl etwas druck.

Bin über jeden Bericht dankbar.
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2011, 19:39
es gibt wohl kaum einen KH, über den es hier mehr zu lesen gibt als den 701...
frieMo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jan 2011, 19:45
Seit einiger Zeit habe ich die K 701.

Der Unterschied zu den K 702 liegt einzig in der Farbe und dem abnehmbaren Kabel.

Ich höre regelmäßig elektronische Musik (bspw. Pendulum, Schiller).

Ich finde den Klang sehr schön, ausgewogen und durchaus passend für elektronische Musik (ich bin allerdings auch kein Bassfetischist).

Die offene Bauweise ist alles andere als ein Nachteil, es sei denn du möchtest sie unterwegs nutzen. Man hört durch die Bauweise ein wenig die Umwelt und die Umwelt deine Musik.
Allerdings nur sehr Leise wie ich finde.

Ich würde sie allerdings in jedem Fall einmal probehören und mit anderen vergleichen.
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2011, 19:51
Hallo

Ich bin seit ein paar Jahren sehr zufrieden mit meinem K701.

Zur offenen Bauweise: Das hat wie bereits gesagt klanglich eher Vorteile. Nach meiner Erfahrung hört man die Musik aber sehr deutlich durch die offenen Muscheln. Meine Freundin geht deshalb zum Lesen lieber in den Nebenraum.

Der Bass ist der Knackpunkt beim K701. Mir persönlich gefällt der K701 auch im Bassbereich. Ist einfach Geschmackssache. Probehören.

Class_B
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Jan 2011, 20:11

Breaks schrieb:


Bin über jeden Bericht dankbar.


Guckst du hier :
3057 Beiträge
Alex-Hawk
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2011, 20:19
Das wird ein langer Abend!

HifiTux
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jan 2011, 20:21
Ich pers. finde den K701 sehr sehr gelungen für Klassik, Jazz und Acoustic / Songwriter.

Bei elektronischer Musik kann er mich irgendwie nicht überzeugen. Finde ihn davon zu hell und außerdem den Bass zu mager. Bei elek. Musik würde ich nicht einen so linearen KH wählen sondern eher in Richtung Spaßhörer gehen, mit punchigem und schnellem Bass.

lg
Kakapofreund
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2011, 23:52
Der K701 ist ein HD800 für Arme. Zeigt weniger Details, hat eine Ortung die oberhalb des Kopfes ist, der Tragekomfort ist Sch***e, klingt nicht so gewaltig/saftig ABER für Klassik ist er in seiner Preisklasse meiner Ansicht nach ungeschlagen.

Das Kopfband und die transparenten Führungsschienen sind aber ein echtes Desaster, so wie die Wackelkontakte an einigen alten Sennheiser HD5X5 Hörern.

Breaks
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Jan 2011, 00:19

Nordwestlicht schrieb:
Der K701 ist ein HD800 für Arme. Zeigt weniger Details, hat eine Ortung die oberhalb des Kopfes ist, der Tragekomfort ist Sch***e, klingt nicht so gewaltig/saftig ABER für Klassik ist er in seiner Preisklasse meiner Ansicht nach ungeschlagen.

Das Kopfband und die transparenten Führungsschienen sind aber ein echtes Desaster, so wie die Wackelkontakte an einigen alten Sennheiser HD5X5 Hörern.

:*

liegen ja schließlich auch 800 euro dazwischen .

naja nachdem ich alles gelesen hab hab ich sie mri ja doch noch bestellt. wenn nicht gehen sie halt postwendend zurück .

merk auch immer wieder wie ich mich von schlechten kritiken mehr beeinflussen lasse wie von guten ^^
Kakapofreund
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2011, 00:25
Gute Entscheidung. Dann berichte mal, wie sie dir gefallen und was dir nicht daran gefällt.
HifiTux
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2011, 00:26
Auch wenn Nordwestlichts Kritik etwas sehr harsch formuliert ist und ich sie auch für übertrieben halte, kann ich es doch nachvollziehen. Der K701 ist ein "Spezialist". Sehr sehr sehr sehr gute Aufnahmen an sehr guten KHVs, von sehr ruhiger, natürlicher, akkustischer Musik (wie Klassik) klingen auf sehr sehr gut eingespielten K701s auch wirklich sehr gut

Aber für elektronische Musik gibt es da viel Besseres finde ich.

lg
slickride
Stammgast
#12 erstellt: 28. Jan 2011, 00:54

der Tragekomfort ist Sch***e


etwas sehr harsch formuliert


Dann eben, das Kopfband des AKG kann bei einigen Kopfschmerzen verursachen.

Ich gehöre jedenfalls zu dem Typus Mensch, dessen Birne inkompatibel zu dem Lederband ist.
ATHome
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jan 2011, 03:54
Wobei man evtl mal erwähnen sollte dass es Kopfbänder mit 7 und 8 Noppen gibt. Letztere sollen deutlich angenehmer sein


[Beitrag von ATHome am 28. Jan 2011, 03:55 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2011, 08:54
Ich hatte zum Glück noch nie Probleme mit dem Kopfband. Hab aber wohl auch einen eher schmalen Kopf.

petitrouge
Inventar
#15 erstellt: 01. Feb 2011, 17:58

Breaks schrieb:
naja nachdem ich alles gelesen hab hab ich sie mri ja doch noch bestellt. wenn nicht gehen sie halt postwendend zurück .

merk auch immer wieder wie ich mich von schlechten kritiken mehr beeinflussen lasse wie von guten ^^


Gratulation dazu!
Denke Du wirst es nicht bereuen, doch obacht gib dem Teil gut Zeit sich einzuspielen!



Grüsse Jens
Breaks
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Feb 2011, 18:11

petitrouge schrieb:

Breaks schrieb:
naja nachdem ich alles gelesen hab hab ich sie mri ja doch noch bestellt. wenn nicht gehen sie halt postwendend zurück .

merk auch immer wieder wie ich mich von schlechten kritiken mehr beeinflussen lasse wie von guten ^^


Gratulation dazu!
Denke Du wirst es nicht bereuen, doch obacht gib dem Teil gut Zeit sich einzuspielen!



Grüsse Jens



jo verschiedenste titel laufen gerade durch.

als sie ankamen musste ich sie natürlich sofort aufsetzen , und was soll ich sagen klang ist echt klasse.

nur die höhen waren so schrill dass es fast schmerzhaft ist ^^
HifiTux
Stammgast
#17 erstellt: 01. Feb 2011, 18:33
Schön, wenn sie dir gefallen

Schade, dass du keine Alternativen probiert hast. Bin immernoch davon überzeugt, dass du für dein Anwendungsgebiet besseres gefunden hättest.

Aber viel Spaß noch =)

lg
Breaks
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Feb 2011, 19:47

HifiTux schrieb:
Schön, wenn sie dir gefallen

Schade, dass du keine Alternativen probiert hast. Bin immernoch davon überzeugt, dass du für dein Anwendungsgebiet besseres gefunden hättest.

Aber viel Spaß noch =)

lg


für basslastigeres habe ich meine hd 280 von sennheiser.

die tuns schon noch bis ich mir evtl die hd 25-1 II anschaffen kann .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K-701 Reperaturbericht
bobastoned am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  14 Beiträge
T+A Powerplant und AKG K 701
wieso1 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  8 Beiträge
KHV für AKG K 701
rudimaxx am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  21 Beiträge
Verarbeitung beim AKG K 701
HifiMark am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  21 Beiträge
KHV für AKG K 701
vod-kanockers am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  41 Beiträge
Kanalungleichheit bei AKG K-701?
knucklehead23 am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  16 Beiträge
AKG k 701 -"Serie 5" ?
NavinJohnson am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  38 Beiträge
Probleme mit AKG K 701
mburikatavy am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  10 Beiträge
AKG K-601 vs. K-701
Abtastfanatiker am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  24 Beiträge
AKG K 500 (alt) --> K 701
Rolf_HD am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBin_neu
  • Gesamtzahl an Themen1.508.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.703.903

Hersteller in diesem Thread Widget schließen