eher low budget KH Kauf, kein KHV, Umgebung ruhig, Eq: nokia e60 mit klinke adapter

+A -A
Autor
Beitrag
nilsja
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2006, 13:01
hallo allerseits,

vorab sollte ich anmerken das ich absoluter Laie bin. Vielleicht hat jemand einen Link zur Maus, damit ich euch hier nicht mit jeder Kleinigkeit belasten muss. Kenne mich überhaupt nicht mit den Vorzügen von guten Kopfhörern aus. Wo liegen da die Unterschiede? Denke so an bis 50€, lasse mich aber von technischen Dingen schnell begeistern und gebe dann doch einiges mehr aus...

Mein Musikgeschmack ist was die Frequenzbänder angeht glaube ich nicht leicht einzugrenzen: Elektrotrash/clash, Klassik, Ambient aber im Moment auch viel Swing und Bossapopsachen wie Nouvelle Vague.

Neutrale Wiedergabe? Kann nicht wirklich sagen. Was ich schonmal als störend empfunden habe sind komische "radiohall" Effekte und bei meinem alten aiwa verstärker ein nicht zu zügelnder Bass.

Meine Umgebung sollte möglichst nichts mitbekommen, kann in der Ubahn auch mal etwas leiser drehn.

Equikment ist ein Nokia e60 mit klinke adapter. Lohnt es sich bei diesen Adapter mehr zu investieren, Goldbeschichtung oder was s da noch gibt?

Gibt es inzwischen bezahlbare KH die die Umgebungsgeräusche wegfiltern?

Danke fürs lesen.
Musikaddicted
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2006, 14:09
Goldbeschichtung bringt klanglich nix - korrodiert nur langsamer und ist damit auch in Zukunft "knacksfrei".

Es gibt bezahlbare Noise-reduction-Modelle - aber nicht bei deinem Preis und ausserdem ist die Technik nicht wirklich perfekt gerade für U-Bahn.

Bei dir (vor allem bedenkt man das Handy) würd ich zu den Creative EP630 raten. Die isolieren gut und laufen auch an schwächeren Quellen sehr gut. Ausserdem hast keinen so dicken Klopper bei.
Solltest du mit inEars partout nichts anfangen wollen, dann könntest du dir die AKG K26P/27i ansehen. Sehr praktisch da klappbar.

Sollte das alles nix sein, dann meld dich nochmal
nilsja
Neuling
#3 erstellt: 28. Mai 2006, 14:49
Hi Musikaddicted,

danke dir für die schnelle Antwort. Was heißt bei diesem Handy? Nicht geeignet zum Musik hören, weil schwache Quelle?

Da ich oft mit Oropax schlafe, hab ich glaub ich nix gegen in-ear.

Ist der Klang beim Creative EP630 denn auch fein? Ist ja doch ein ganz schöner Preisunterschied zu den akg Varianten. Kann leider mit dem Technischen Angaben zu Impedanz und Frequenzbreiten auch nach Wikipediarecherche zu den Stichwörtern nichts anfangen.

Was spricht z.B. gegen den neuen portapro?


[Beitrag von nilsja am 28. Mai 2006, 14:59 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Mai 2006, 15:25

Ist der Klang beim Creative EP630 denn auch fein?


ja.

ich werfe trotzdem einfach mal den hd 201 von sennheiser mit ins rennen (gut 25 euro). für draußen würd ich aber auch eher die unauffälligen creative nehmen.


Ist ja doch ein ganz schöner Preisunterschied zu den akg Varianten


ja, berechtigt.


Kann leider mit dem Technischen Angaben zu Impedanz




hohe impedanz (rohrdicke): die spannung kann leichter aufrecht erhalten werden, da man "oben im glas weniger wasser nachfüllen muss". ideal für den betrieb an klinkenausgängen von hifi verstärkern.

niedrige impedanz: gut für schwachbrüstige quellen wie z.b. mp3 player, handys,... da sie weniger spannung brauchen. sollte aber auch nicht zu niedrig sein, um das "nachfüllen" nicht zu schwierig zu machen. am besten über 32 ohm.

frequenzgang: völlig unwichtig.


Was spricht z.B. gegen den neuen portapro?


wenn du auf viel bass stehst, nein. im internet teils recht günstig zu bekommen.
Musikaddicted
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2006, 15:50

nilsja schrieb:
Was spricht z.B. gegen den neuen portapro?

"Meine Umgebung sollte möglichst nichts mitbekommen, kann in der Ubahn auch mal etwas leiser drehn." - Genau das. Der PP ist offen.

Die Creative sind fürs Geld ziemlich gut. Die AKGs sprechen einen anderen Bereich an und klingen vielleicht bisschen besser, aber das ist auch Geschmackssache.

Und ein Handy ist eine schwache Quelle von der Leistung her. Ich hab selbst ein SE Handy und man kann zwar darüber hören, aber perfekt ist es bei weitem nicht. Kleine Treiber (sprich EP630) haben es daran deutlich leichter.
nilsja
Neuling
#6 erstellt: 03. Jun 2006, 14:02
Vielen Dank für eure Tips und MusikGurke, super Veranschaulichung mit dem Bild, jetzt hab ichs kapiert - danke. Könnte man eigentlich in den Newbie Thread von Hüb' reinpacken, geht doch vielen Neulingen so, oder?

Hab mir jetzt beide bestellt. Portapro is noch unterwegs und der Creative schon da. Bin sehr begeistert was Sound und Lautstärke angeht. Sowohl die Bässe als auch die Höhen lassen sich hören, ein echtes Sounderlebnis wenn man diese billigen Nokia Mono Headset Geräusche gewohnt war. Bin immer wieder erschrocken, wie sehr es mein allgmeines Wohlbefinden beeinflusst, wenn ich gute Musik mit gutem Sound hören kann, nie wieder Depri!

Was ich allerdings als extrem störend empfinde, sind die Kabelgeräusche sobald man sich bewegt oder auch nur eine Windböhe den Ohrstöpsel streift. Werde noch etwas abwarten und dann nächste Woche entscheiden ob ich ihn nicht doch zurückschicke. Finde das man das bei dem Preis schon eine Fehlkonstruktion nennen kann, oder haben dieses Problem alle in-ears?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jun 2006, 18:14

oder haben dieses Problem alle in-ears?


mehr oder weniger, ja. einige modelle sind besonders stark davon betroffen, aber zähneputzen ist mit jedem in ear ein besonderes erlebniss


Bin immer wieder erschrocken, wie sehr es mein allgmeines Wohlbefinden beeinflusst, wenn ich gute Musik mit gutem Sound hören kann, nie wieder Depri!


solltest du hier stammgast werden, und in einem jahr mal kurz überschlagen, was du in zwischenzeit für kopfhörer ausgegeben hast, wirst du sehr schnell wieder depri.


Könnte man eigentlich in den Newbie Thread von Hüb' reinpacken, geht doch vielen Neulingen so, oder?


könnte man. mir solls recht sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV mit EQ?
Hörfunk am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  8 Beiträge
KH an Cinch-Ausgang/Adapter?
stereo-leo am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  4 Beiträge
KHV an Klinke anschließen
maky100 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  10 Beiträge
Low-Budget Highend Player
j!more am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  3 Beiträge
Welchen Klinke Adapter ?
sickfile am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  6 Beiträge
[Kaufberatung] KHV mit EQ gesucht
Silverrain1981 am 30.10.2019  –  Letzte Antwort am 01.11.2019  –  19 Beiträge
Teurerer KH oder billigerer KH mit KHV?
nähmaschine am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Welchen geschlossenen KH ohne KHV ?
gshelter am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  8 Beiträge
Low budget Kopfhörer für unterwegs?
Hyla am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  6 Beiträge
KH + KHV für PC
sparkman am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedSrb-Fraffl-2077
  • Gesamtzahl an Themen1.463.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.839.690