Gerechtfertigt AKG 701 ihren 3fachen preis gegenüber K-501 ?

+A -A
Autor
Beitrag
sterilizator
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jun 2006, 10:22
Hallo,

Ich besitze schon seit fast 9 Jahren AKG K-501, die mittlerweile total kaput sind. Fallen lassen, geworfen, draufgesetzt und unendliche male am Kabel gerissen. Natürlich versehentlich, aber das passiert eben
Die haben damals (Mai 97') etwa 500DM gekostet und Heute gerade mal 105-115€.
Da ich bis jetzt mit K-501 absolut zufrieden war, sowohl mit der Verarbeitungsquallität, Wiedergabequallität als auch mit dem Tragekomfort, überlege ich den Kauf von Nachvolgeversionen wie 601 und 701.
Mir stellt sich allerdings die Frage angesichts der Preisen für die Nachfolgemodellen von K-501, ob es sich lohnt
Sind den 601 und 701 soviel besser dass es sich lohnen würde das 2 bzw. 3 fache mehr zu bezahlen ?

edit: als Alternative gab es damals noch HD600 (600DM), der mir aber leider nicht gefallen hat. War deutlich schwerer, zumindest füllte es sich so an, drückte zu sehr auf den Kopf und war zu sehr Bass- und Höhenbetont.


[Beitrag von sterilizator am 28. Jun 2006, 10:34 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2006, 10:41

sterilizator schrieb:
Hallo,

Ich besitze schon seit fast 9 Jahren AKG K-501, die mittlerweile total kaput sind. Fallen lassen, geworfen, draufgesetzt und unendliche male am Kabel gerissen. Natürlich versehentlich, aber das passiert eben
Die haben damals (Mai 97') etwa 500DM gekostet und Heute gerade mal 105-115€.
Da ich bis jetzt mit K-501 absolut zufrieden war, sowohl mit der Verarbeitungsquallität, Wiedergabequallität als auch mit dem Tragekomfort, überlege ich den Kauf von Nachvolgeversionen wie 601 und 701.
Mir stellt sich allerdings die Frage angesichts der Preisen für die Nachfolgemodellen von K-501, ob es sich lohnt
Sind den 601 und 701 soviel besser dass es sich lohnen würde das 2 bzw. 3 fache mehr zu bezahlen ?

edit: als Alternative gab es damals noch HD600 (600DM), der mir aber leider nicht gefallen hat. War deutlich schwerer, zumindest füllte es sich so an, drückte zu sehr auf den Kopf und war zu sehr Bass- und Höhenbetont.


wieso dreifache?? den 701 gibts f 300 €, das sind kaum 100,- DM mehr als deine ehemals gezahlten 500,- DM. Das ist bei neun Jahren Dauer und einem um einiges bessren Modell doch eine traumhafte Inflationsrate! Was willst du mehr?

Marko
sterilizator
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Jun 2006, 10:46
Der kostet jetzt neu aber nur 105€ und der 701 im Vergleich kostet ganze 200€ mehr !
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jun 2006, 11:05
Für fallen lassen, draufsetzen, werfen und unendliche Male am Kabel reissen ist der AKG 701 einfach zu teuer. War der K 501 allerdings auch.
sterilizator
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Jun 2006, 11:11
Ich zahle um was von zu haben und ich sollte bevorzugt behandelt werden, nicht die Kopfhörer
Ich sagte doch dass es nicht absichtlich gewesen ist aber bei kabelgebundenen passiert das eben. Man stolpert und die fliegen runter. Der eine legt die nach dem hören auf dem Sofa ab, der andere setzt sich später unbewusst und unabsichtlich drauf. Ok, geworfen habe ich die nie
Frank1970
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jun 2006, 11:12
habe auch kurz bei idealo.de verglichen:

AKG K 501: 105 Euro
AKG K 601: 171 Euro
AKG K 701: 263 Euro

Ich kenne (noch) keinen der genannten KH selbst gut. Wenn dir der 501 schon so gut gefällt, dann sind die 105 Euro sicherlich ein Schnäppchen!
Hier im Forum werden aber der 601 (selten erwähnt) und besonders der 701 (findest du hier sehr viel zu) höher eingeschätzt und bewertet.
Ob dir der Klanggewinn den Aufpreis wert ist, kannst letztlich nur du (durch Probe hören) entscheiden.
Wenn du eine verbale Beschreibung der klanglichen Unterschiede suchst, kann ich leider nicht helfen. Wenn ja, dann hilft den anderen Forumsteilnehmern hier sicherlich auch eine Beschreibung deiner musikalischen Vorlieben.


abalamahalamatandra schrieb:
Für fallen lassen, draufsetzen, werfen und unendliche Male am Kabel reissen ist der AKG 701 einfach zu teuer. War der K 501 allerdings auch.


Da muss ich abalamahalamatandra allerdings recht geben!

Viele Grüße
Frank
sterilizator
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Jun 2006, 11:23
Das Problem ist das man im allgemeinen erst nach einer gewissen Zeit, wenn man die zu allen Tageszeiten gehört hat, lange genug in allen Positionen getragen hat und auch die Verarbeitung und somit die Robustheit kann man eben nur durch eine lange Testzeit prüfen.
Das alles kann man eben durch das kurzes Probehören nicht veststellen und nachdem man es gekauft hat ist es bei Nichtgefallen eben zu spät.

ps: Ich benutzte sie für so ziemlich alles. DVD/TV schauen, Musik hören (Pop, Rock, Klassik, Jazz...) und PC-Spiele.


[Beitrag von sterilizator am 28. Jun 2006, 11:27 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 28. Jun 2006, 11:57
Die Antwort ist klar: Jaein.

Du musst selbst hören, ob dir das, was der K701 da zaubert, die 150€ gegenüber deinem K501 rechtfertigt oder eben nicht.

Bestell sie dir einfach bei Amazon, gib ihnen einige Tage Einspielzeit und vergeleiche dann direkt, zur Not schick sie eben zurück oder verkauf sie hier im Forum.

Oder frag den HiFi-Händler deines Vertrauens wegen Ausleihen und Antesten.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 28. Jun 2006, 14:46 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#9 erstellt: 28. Jun 2006, 14:43
Kann m00h da nur zustimmen. Ob es dir das Wert ist kannst nur du entscheiden. Manche Leute würden nie mehr als sagen wir mal 30€ für irgendwas ausserhalb von LS für Musikwidergabe ausgeben, andere ziehen bei 100€ den Strich. Mir persönlich wäre sogar der Orpheus sein Geld wert (wenn ich es hätt), aber das ist sicher eher selten (mal von Foren abgesehen ;))


[Beitrag von Musikaddicted am 28. Jun 2006, 14:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Tragekomfort AKG 501 / 701
sfox72 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  12 Beiträge
Kauftipps AKG K 501
Audiodämon am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  12 Beiträge
AKG K-601 vs. K-701
Abtastfanatiker am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  24 Beiträge
AKG K-701 Reperaturbericht
bobastoned am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  14 Beiträge
AKG K 701 Erfahrene?
Breaks am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  18 Beiträge
Kanalungleichheit bei AKG K-701?
knucklehead23 am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  16 Beiträge
akg k 400 vs. k 501
mingus1955 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  2 Beiträge
KHV für AKG K 701
rudimaxx am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  21 Beiträge
Verarbeitung beim AKG K 701
HifiMark am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  21 Beiträge
KHV für AKG K 701
vod-kanockers am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedAlex28463
  • Gesamtzahl an Themen1.464.176
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.845.328

Hersteller in diesem Thread Widget schließen