Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

iMania - der nächste Streich

+A -A
Autor
Beitrag
Musikaddicted
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2006, 18:40
Wenn das stimmt, dann hat Grado ab sofort offiziell die hässlichsten KH im Sortiment. Sowohl vom Namen als auch vom Aussehen her (bisher konnte man sich ja noch streiten).

John präsentiert euch den iGrado *autsch*

Und hier der zugehörige Artikel.
maduk
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2006, 19:19
mmhhhh... als wirklich häßlich würde ich den jetzt nicht unbedingt bezeichnis, eher als "sieht interessant aus". Das Plastik sieht jedoch ein bisschen billig aus..
Silent117
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2006, 20:05
Omg , sind das etwa die "streetstyle" grado KH die jeder auf Head-fi unbedingt haben will?!...

Naja , ich bin mal gespannt was daraus wird (zumal ich vom RS1 nicht unbedingt viel halte.. , d.h. ich bin mittlerweile SEHR grado abgeneigt...)
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2006, 20:12
Also "hübsch" ist anders....

SR60, soso. Bin auf die ersten Measurements gespannt...und vor allem aufs erste Padrolling.

Mit diesem Staumstoff vor den Treibern würden die mir höchstwahrscheinlich eh nicht gefallen. Müssten schon ein paar "Mini-Bowls" ran!

Für 50$ vielleicht sogar einen Versuch wert...auch wenn ich mir das in der Berliner U-Bahn 2 mal überlegen werde, die aufzusetzen...nicht etwa wegen dem Design (na klar), sondern weil OFFEN.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 20. Jul 2006, 20:13 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2006, 19:04
Die werden angesichts von Grados Preispolitik nahbei 100€ rauskommen bei uns - dafür bekommt man immerhin schon die kleinen Alessandros.

Ich habe zwar selbst noch keine SR60 auf den Ohren gehabt, aber es gibt ja bekanntlich Myriaden von gewogenen Vergleichen zu den KSC75 bei headfi...

No way.
mirador48
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Sep 2006, 22:57
Der Igrado ist der mit großem Abstand beste portable Kopfhörer, den ich je gehört habe. Und: Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ebenso überragend. Man muß diesen Kopfhörer einfach gehört haben, um mitreden zu können.

Kristallklarer Klang ohne jede Spitze oder Verzerrungen und genau das richtige Bassfundament! Ebenso traumhaft ist der Wirkungsgrad und die maximale Lautstärke. Der Test in Audio 10/2006 stimmt vollständig: 80 Punkte, Spitenklasse; Einordnung bei Kopfhöreren der absoluten Spitzenklasse. Das gab es zu einem solchen Preis noch nie.

Aus meiner Sicht ist auch der Tragekomfort gut, wenn auch in den ersten Minuten ein klein wenig gewöhnungsbedürftig. Der Vorteil gegenüber Kopfhörern, die ohne Bügel einfach nur über die Ohren "gehängt" werden, wie dem Koss KSC 75, ist in Anbetracht des Nackenbügels, dass der iGrado insbesondere bei sportlichen Aktivitäten richtig fest sitzt.

Meine Gesamtbewertung: Der iGrado ist absolute Spitzenklasse zum einem wirlich unglaublichen Preis! Absolut empfehlenswert!

Alfons Rissberger
www.rissberger.de

Meine Motto: Nur das Einfache ist genial
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 23. Sep 2006, 23:18

mirador48 schrieb:
:angel Der Igrado ist der mit großem Abstand beste portable Kopfhörer, den ich je gehört habe. Und: Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ebenso überragend. Man muß diesen Kopfhörer einfach gehört haben, um mitreden zu können.

Kristallklarer Klang ohne jede Spitze oder Verzerrungen und genau das richtige Bassfundament! Ebenso traumhaft ist der Wirkungsgrad und die maximale Lautstärke. Der Test in Audio 10/2006 stimmt vollständig: 80 Punkte, Spitenklasse; Einordnung bei Kopfhöreren der absoluten Spitzenklasse. Das gab es zu einem solchen Preis noch nie.


...was wohl auch auf den SR60/80 zutrifft...
Nur spielt dieser in einer anderen Wertungsklasse, nämlich nicht bei den Portablen und hat daher eine "schlechtere" Bewertung.

m00h
Musikaddicted
Inventar
#8 erstellt: 24. Sep 2006, 08:25
Was ich bisher über SR60 vs iGrado gelesen hab klang zum großen Prozentsatz eher ernüchternd (für den iGrado).
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 24. Sep 2006, 08:33
Ganz so blöde, wie wir prognostiziert haben, scheint der iGrado keinesfalls zu sein. Den "großen" iGrado-Thread bei headfi habe ich zwar verschlafen, aber ich stolpere immer mal wieder über sehr gewogene Reviews (und nicht nur von Newbees).
Musikaddicted
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2006, 08:44
Jaja - das Promobild ist halt grausam und sie sind wohl immernoch offen wie sonstewas, aber klanglich halt sehr sehr nah am SR60.
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2006, 08:52
Da der SR60 hier in der EU für ~125€ verkauft wird, sind die ~80€ für den iGrado ja fast schon ein Kampfpreis (Link). Could be worse.
hAbI_rAbI
Inventar
#12 erstellt: 24. Sep 2006, 10:50
Naja die Amis bezahlen nur 50$ für den iGrado. Da fällt die Entscheidung für den iGrado auch gleich ne ganze Ecke leichter. Genau wie für den Rest von den Grado KH.
mirador48
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Sep 2006, 12:10
Unabhängig von der Wertungsklasse will ich nochmals darauf aufmerksam machen, dass der iGrado klassenunabhängig von Audio - und nach meinen eingenden Hörtest berechtigt - in die absolute Spizenklasse zusammen mit mehrfach teureren Kopfhörern eingeordnet wurde. Ich wiederhole: Erst selbst hören, ehe man urteilt. Ich hielt das Urteil von Audi zunächst für nicht glaubwürdig. Aber meine Hörproben haben mich voll überzeugt. Der iGrado ist zu diesem Preis die definitv sensationell neue Klasse der potablen Kopfhörer!

Alfons Rissberger
www.rissberger.de

Meine Motto: Nur das Einfache ist genial


[Beitrag von mirador48 am 24. Sep 2006, 12:14 bearbeitet]
Peer
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2006, 12:14
Na gegen was hast du denn dieses potthässliche Ding gehört?

Das der iGrado den KH, die in deinem Profil stehen, überlegen ist, halte ich für sehr warscheinlich...
Musikaddicted
Inventar
#15 erstellt: 24. Sep 2006, 12:20

p32r schrieb:
Na gegen was hast du denn dieses potthässliche Ding gehört?

Das der iGrado den KH, die in deinem Profil stehen, überlegen ist, halte ich für sehr warscheinlich...

Da steht auch ein HE60 drin...

Wie dem auch sei: Klar wird der iGrado ganz gut sein, wenn er in etwa wie der SR60 klingt. Aber Scheunentoroffen ist unterwegs halt manchmal nervig. Und wenn es offen sein darf, dann nehm ich den MS1, der hat mich weniger gekostet als ein iGrado hier kosten würde.
Peer
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2006, 12:34
Und wie immer überlese ich alles wichtige

Nanu, MS1 für weniger als 80€, wo gibts denn sowas
Nickchen66
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2006, 12:52
Die Prämisse bei dieser Berechnung ist der günstige Dollarkurs und ein verpennter Zollbeamter. In diesem Fall sind iGrado und MS1 gleich teuer - und der auf dem 125er basierende MS1 sicher mit besserem Preis/Leistungsverhältnis als der auf dem 60er basierende iGrado.

@mirador: Du mußt uns aber nicht in jeder Zuschrift auf Deine Alpharüden-Website hinweisen
Musikaddicted
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2006, 12:56
Zum Zeitpunkt meiner Bestellung hab ich für den MS1 umgerechnet 70,12€ bezahlt. Und Zoll kam nicht drauf (obwohl das Ding beim Zoll war und auch 99$ draufstand).


Nickchen66 schrieb:
@mirador: Du mußt uns aber nicht in jeder Zuschrift auf Deine Alpharüden-Website hinweisen ;)

x2


[Beitrag von Musikaddicted am 24. Sep 2006, 12:58 bearbeitet]
DaDude
Stammgast
#19 erstellt: 24. Sep 2006, 18:17
Kann mir jemand sagen ob sich der iGrado auch mit Brille angenehm tragen lässt? Halte das bis jetzt bei Nackenbüglern für ne Legende...

Gruß Florian
mirador48
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Sep 2006, 22:18
Danke für den Hinweis auf den HE60. Ich habe aber auch mit dem Sennheiser HD 650 verglichen.

Ja, da ich selbst Brillenträger bin: Der iGrado ist in den ersten Minuten tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig. Aber dann war er für mich völlig unproblematisch.

Zur Angabe meiner Web-Seite: Die ist einfach ein Teil von mir. Stört das wirklich oder ist da jemand kleinlich? Ich wüsste als Leser uneres Forums oft gerne, welche Qualifikation bzw. Erfahrung hinter den Äußerungen steht.

Aber: Danke für die vielfältigen sachdienlichen Reaktionen.

Alfons Rissberger
www.rissberger.de
Peer
Inventar
#21 erstellt: 24. Sep 2006, 22:25
Hallo Alfons,

dann schildere doch bitte genau was dir aufgefallen ist beim Vergleich iGrado Ding zu HE60 und vor allem HD650.
McMusic
Inventar
#22 erstellt: 24. Sep 2006, 22:34
Hallo Alfons,

das wäre wirklich toll, wenn Du den Hinweis auf Deine Website nicht jedesmal in Deine Posts einbauen könntest.

Danke schön!
hAbI_rAbI
Inventar
#23 erstellt: 24. Sep 2006, 23:50

mirador48 schrieb:

Zur Angabe meiner Web-Seite: Die ist einfach ein Teil von mir. Stört das wirklich oder ist da jemand kleinlich? Ich wüsste als Leser uneres Forums oft gerne, welche Qualifikation bzw. Erfahrung hinter den Äußerungen steht.


Nun ich möchte jetzt nicht unhöflich sein, aber ich habe keine besondere Qualifikation in Hinsicht auf HiFi auf der Webseite gefunden.
Meiner Meinung nach gehören permanente Links in die Signatur und sollten auf irgendeine Weise einen Wert für das Forum bedeuten.
mirador48
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Sep 2006, 00:06
Hallo dmcom_u10,
danke für den sehr höflichen Hinweis. Wenn Euch diesr Hinweis tatsächlich so sehr stört, dann sehe ich hier doch gerne von einer meiner Regeln ab.

Alfons Rissberger

Nur das Einfache ist genial
Peer
Inventar
#25 erstellt: 25. Sep 2006, 12:49
Für mich war die Website kein Problem, ein wenig genervt hat es aber doch.
Danke für die vernünftige Reaktion

Alfons Rissberger+den Spruch kannst du übrigens in den Einstellungen link oben links in deine Signatur klatschen. So hat man ein wenig mehr Übersicht was zum eigentlichen Beitrag gehört und was nicht.
Alles konstruktive Kritik
Jazzy
Inventar
#26 erstellt: 25. Sep 2006, 14:21
Hi!
Ist der iGrado nun also wesentlich besser als ein PortaPro am sagen wir iRiver?Oder lohnt da der Aufpreis nicht,kostet ja 80,-.
Peer
Inventar
#27 erstellt: 25. Sep 2006, 16:46
Gegen den PP sollte selbst das iGrado Ding deutlich gewinnen.

Für ca. den selben Betrag gibt es aber den Alessandro MS1, lohnt sich eher!
Nickchen66
Inventar
#28 erstellt: 25. Sep 2006, 17:00

p32r schrieb:
Für ca. den selben Betrag gibt es aber den Alessandro MS1, lohnt sich eher!
Ja, vermutlich ist der MS1 technisch besser, aber es ist halt erstmal nur Theorie. Wenn der iGrado so ähnlich wie der SR60 klingt, könnte ich mir Genres vorstellen (z.B. Metalgedöns), in denen er stimmiger als der neutrale MS1 rüberkommt. Und portabler ist er ganz bestimmt, der MS1 ist viel größer, als man vom Foto her meint.
Peer
Inventar
#29 erstellt: 25. Sep 2006, 17:01
Aber der MS1 ist nicht so POTTHÄSSLICH
Jazzy
Inventar
#30 erstellt: 25. Sep 2006, 17:55
Hi!
Den MS1 bekommt man aber nur im Netz,ich kaufe lieber vor Ort.Und ob man den für 80,- bekommt...hat ja nicht jeder soviel Glück,oder?
_Scrooge_
Inventar
#31 erstellt: 26. Sep 2006, 11:56
Klang hin oder her... Die Dinger sind echt häßlich...

Da hätte man von Grado doch mehr erwarten können... Gerade wo die schon mal so'n "Made in Ulan Bator-Teil" im Sortiment hatten... Das dann still und heimlich wieder Verschwand...
Zur Erinnerung... Es war der SR 40, der auch schon die 60 Treiber drin hatte...

Naja, die Ami's halt... Man sieht ja am Porta Pro, daß die bei sowas ziemlich schmerzfrei sind...


_Scrooge_
McMusic
Inventar
#32 erstellt: 26. Sep 2006, 11:59

_Scrooge_ schrieb:
Klang hin oder her... Die Dinger sind echt häßlich...

Da hätte man von Grado doch mehr erwarten können... Gerade wo die schon mal so'n "Made in Ulan Bator-Teil" im Sortiment hatten... Das dann still und heimlich wieder Verschwand...
Zur Erinnerung... Es war der SR 40, der auch schon die 60 Treiber drin hatte...

Naja, die Ami's halt... Man sieht ja am Porta Pro, daß die bei sowas ziemlich schmerzfrei sind...


_Scrooge_


Also ich finde den Porta Pro designtechnisch gut. Was nicht, was Du daran auszusetzen hast
Musikaddicted
Inventar
#33 erstellt: 26. Sep 2006, 12:48
Ich mag meinen Porta auch.
Der SR40 hatte die SR60-Treiber übrigens in ner geschlossenen Muschel und jeder der schonmal nen Grado seitlich "zugehalten" hat weiß, wie scheiße das klingt.
Patika
Stammgast
#34 erstellt: 12. Okt 2006, 17:39
Weiß denn jemand von euch wo der iGrado günstig erhältlich ist? Ich finde es schon sehr ärgerlich, daß alle Grado Produkte hier in Europa einfach mal das Doppelte kosten wie in den USA...
Musikaddicted
Inventar
#35 erstellt: 12. Okt 2006, 20:48
Über nen Bekannten in den USA
Oder einen der 2 Tage gebrauchten für $40 abstauben...
Patika
Stammgast
#36 erstellt: 12. Okt 2006, 21:32
[quote="Musikaddicted"]
Oder einen der 2 Tage gebrauchten für $40 abstauben...[/quote]
Also diesen Satz verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz...
Patika
Stammgast
#37 erstellt: 12. Okt 2006, 21:54
[quote="Patika"][quote="Musikaddicted"]
Oder einen der 2 Tage gebrauchten für $40 abstauben...[/quote]
Also diesen Satz verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz...[/quote]
Also ich habe nochmal darüber nachgedacht... Meinst du vielleicht, dass es massig iGrados im Internet gibt, die sehr billig und im guten Zustand sind? Bei ebay habe ich jedenfalls keine gefunden. Gruss, Patika
Musikaddicted
Inventar
#38 erstellt: 13. Okt 2006, 09:47
Bei headfi werden gebrauchte verkauft, die die Leute nur kurz getestet haben und jetzt wieder abgeben.
wmessinger
Stammgast
#39 erstellt: 18. Okt 2006, 21:49
Heute ist mein schwarzer iGrado von Todd angekommen. Für umgrechnet knapp € 45,– inklusve Versand ($ 49,00 + $ 15,75 Versand - $ 10,00 Neukundenrabatt) kann man echt nicht meckern ;).

Da ich den iGrado in erster Linie unterwegs mit meinem W800i nutzen will, habe ich ihn also gleich ans Handy angeschlossen. Erster Eindruck: ordentlich Bass und wie auf Head-Fi vielfach beschrieben etwas zurückgenommene Höhen und Mitten. Also habe ich erst einmal am Equalizer des W800i die Bässe etwas reduziert und die Höhen und Mitten angehoben. Das war schon besser, aber noch nicht wirklich zufriedenstellend.

Nachdem ich nach einer Weile Hören schon drauf und dran war mich an den Quarter-Modd zu machen, fiel mir ein, dass ich ja noch einen defekten Sony MDR-G72 (auch ein »Steet-Style« Kopfhörer) mit recht neuen Polstern in einer Schublade liegen hatte. Die Polster haben die gleiche Größe wie die der iGrados, sind aber viel dünner. Und siehe da: mit den Sony Polstern sind jetzt die Höhen und Mitten da und die Kopfhörer sitzen immer noch bequem und festgenug auf dem kopf.

Mit den Sony Polstern ist der iGrado ein echter Spaßhörer, der am W800i überwältigend klingt. Meinen Koss KSC75 schägt er jedenfalls um Längen. Am Aria klingt er auch prima, aber es ist ein deutlicher Unterschied zum K701 zu merken; den erreicht er natürlich nicht.

Das Design mag umstritten sein, aber in schwarz hat er schon etwas .

http://www.messingerdesign.de/hifi-forum/1D2_2006-10-18_3278.jpg

http://www.messingerdesign.de/hifi-forum/1D2_2006-10-18_3274.jpg


Gruß, Werner
Musikaddicted
Inventar
#40 erstellt: 19. Okt 2006, 06:27
Interessant dass Todd nach D versenden darf - oder hast du es über Mittelsmänner gemacht?
wmessinger
Stammgast
#41 erstellt: 19. Okt 2006, 09:08
Hallo musicaddicted,
ich habe den iGrado direkt bei Todd besellt. Auf Hid-Fi hatte ich vorher von einem anderen deutschen gelesen, der bei Todd einen bestellt hatte. Da habe ich das auch mal ausprobiert. Hat nur etwas gedauert, bis wieder schwarze iGrados da lieferbar waren. Ob das jetzt bei iGrados eine Ausnahme ist oder warum das geht weiß ich nicht; ich habe vorsichtshalber gleich bestellt und nicht nachgefragt.

Gruß, Werner
hAbI_rAbI
Inventar
#42 erstellt: 19. Okt 2006, 11:01
Ich dachte die iGrados sollen als Massenware weltweit verkauft werden. Zumindestens mittel- bis langfristig. Kann mich natürlich auch getäuscht haben.
Jazzy
Inventar
#43 erstellt: 21. Okt 2006, 18:25
Hi!
Laut Audio ist der iGrado aber besser als der K 701 ;-)
Peer
Inventar
#44 erstellt: 21. Okt 2006, 18:29
Laut audio klingen Kabel knackig....
Jazzy
Inventar
#45 erstellt: 21. Okt 2006, 18:35
Als ich gelesen habe,wie die KH testen,bin ich vom Stuhl gekippt: eine Dame hat 50 KH in 1 Woche angehört und benotet.Womit ist unbekannt(iPod?!).Sonst noch Fragen?
Peer
Inventar
#46 erstellt: 21. Okt 2006, 18:39
Testerin, sieht iGrado an:
"Ach schau mal an, der ist hübsch" *Tüftel, Tüftel* "Und funktionieren tut der ja auch noch! Der ist die Nummer Eins!"
Jazzy
Inventar
#47 erstellt: 21. Okt 2006, 18:44
5,- Euro in die Chauvibüchse :-))
Peer
Inventar
#48 erstellt: 21. Okt 2006, 18:46
Jaja, ich kleines Chauvinisten-schwein
Patika
Stammgast
#49 erstellt: 24. Okt 2006, 12:58
Hallo wmessinger,

kannst Du mir vielleicht nochmla kurz schreiben wie und wo Du den iGrado genau bestellt hast, ich finde es nämlcih echt ärgerlich, dass der in D 79 € (!) kostet...
Peer
Inventar
#50 erstellt: 24. Okt 2006, 13:00
http://www.ttvj.com

Da hat man am Anfang sogar 10$ gut.
wmessinger
Stammgast
#51 erstellt: 24. Okt 2006, 15:21

Patika schrieb:
Hallo wmessinger,

kannst Du mir vielleicht nochmla kurz schreiben wie und wo Du den iGrado genau bestellt hast, ich finde es nämlcih echt ärgerlich, dass der in D 79 € (!) kostet...



p32r schrieb:
http://www.ttvj.com

Da hat man am Anfang sogar 10$ gut.


Genau, geh einfach auf die Seite von Todd und melde Dich an. Dann bekommst Du einen Gutscheincode für 10§ Ermäßigung bei der ersten Bestellung. Dann ganz normal bestellen und nicht vergessen den Gutscheincode einzugeben . Bei den schwarzen iGrados kann es manchmal etwas dauern, da die anscheinend deutlich beliebter sind als die weißen.

Gruß, Werner
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nächste Generation Kopfhöhrer?
Datenmaulwurf am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  9 Beiträge
Fidelio X2 links mehr Tiefbass als rechts?
kartoffelface am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  3 Beiträge
Wer kennt einen Hifi Laden in Hamburg
schmardi am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  26 Beiträge
I DID IT! Der ATH-A900 ist auf dem Weg!
Kohlsuppe am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  12 Beiträge
Kopfhörer für Pop - k501/Hd600
A.nalog am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  13 Beiträge
Ein KH an zwei KHV
RCZ am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  5 Beiträge
Beyerdynamic 990 (pro)
Luigi_I am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  14 Beiträge
Kopfhörer für Klassik bis 400 EUR
Fake-Shemp am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  8 Beiträge
Klicks vom Drahtloskopfhörer doppelt auf dem PC
mr_jones am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  2 Beiträge
Verschleisserscheinungen JBL 250 TI Teakholz
skh am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied420hz
  • Gesamtzahl an Themen1.463.176
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.575

Hersteller in diesem Thread Widget schließen