Headfive vs. B-Tech

+A -A
Autor
Beitrag
Class_B
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Aug 2006, 08:07
Meine Frage:

Lohnt sich der Aufpreis zum H5 und wie unterscheiden sich die beiden im Klang ?
Am KHV soll der HD650 laufen.

Gruß
Thomas
MP3-Freak
Stammgast
#2 erstellt: 29. Aug 2006, 11:53
Tach Thomas,

Beide vor kurzem im direkten A-B Vergleich genau mit HD650 getestet.
BTech allerdings ohne CF.

Der BTech treibt den 650er voll souverän an. Der Head5 kann soundmässig nicht wirklich punkten. Allerdings ist das BTech-Gehäause null geschirmt und wirklich "billig" wirkend im "Haptikvergleich". Zu grelle blaue LED haben beide.
Weiterer Fakt - der BTech liefert deutlich mehr Lautstärke. Der Haed5 würde mir (mit 650er) zum abrocken nicht reichen.
Andre KH's mögen laut genug sein.

Mein Kurz-Fazit:
Doppelte Kohle für schickeres Äusseres. Also Geschmackssache.
Klanglich kann keiner besser - lediglich der Btech hat fett mehr Power.

Frag mal Pitsburgh - der hat mit mir zusammen getestet...
(falls der nicht sowieso reinschaut )

Thats it

byby - Thomas
alexfra
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2006, 12:20
Die LED bekommst du mit ´nem Wiederstand in den Griff. Beim H5 habe ich 100k genommen, damit glimmt die LED nur noch angenehm vor sich hin, beim BTech muss es etwas weniger sein.

Gruß Alex
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2006, 12:26
Würde auf Grund der besseren Schirmung und des Crossfeeds zum H5 greifen.

A/B-vergleichen habe ich die bisher nicht können, aber der H5 ist ein ziemlich souveräner Amp fürs Geld.

m00h
Class_B
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Aug 2006, 12:35
@ alexfra

Hi,
ich sehe Du besitzt: H5, B-tech und Penguin.
Könntest Du einen kurzen Vergleich der 3 posten.

Ich habe momentan den cmoy mit 2227oamp am Hd650 hängen,klingt für meinen Geschmack schon recht anständig ,der Pinguin dürfte da ähnlich klingen.

Gruß
Thomas
Musikaddicted
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2006, 12:44

MP3-Freak schrieb:
Der Haed5 würde mir (mit 650er) zum abrocken nicht reichen.

OMG! Ich hör mit dem H5 und HD650 auf maximal 9Uhr!
Woran hängt der H5 denn bei dir?
McMusic
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2006, 13:06

MP3-Freak schrieb:
Der Haed5 würde mir (mit 650er) zum abrocken nicht reichen.


Kann ich für mich auch nicht nachvollziehen. Ich betreibe zwar keinen 650er am H5, aber alles, was ich bisher am H5 hatte, war ausreichend laut. Und es gab noch sehr viel Potential nach oben (H5 auf ca. 10 Uhr).
Ich bin mit dem H5 insgesamt sehr zufrieden. Werde mir allenfalls mal irgendwann überlegen, ne Röhre oder den Opera anzuschaffen. Kommt aber auf den Klang & Preis an.
Pitsburgh
Stammgast
#8 erstellt: 29. Aug 2006, 14:33

tontom schrieb:

Lohnt sich der Aufpreis zum H5 und wie unterscheiden sich die beiden im Klang ?


Die Frage kannst du dir nur selbst beantworten, nachdem du unsere Bemerkungen ausgewertet hast.
Der B-Tech besitzt einige Vorteile, zum einen kann er lauter (mit HD-650 ausprobiert), zum anderen besitzt er nicht nur einen weiteren KH-Ausgang, sondern auch die Möglichkeit, das Signal durchzuschleifen. Das Netzteil ist extern, inwiefern das Auswirkungen auf den Klang hat, kann ich nicht beurteilen.
Crossfeed kann man ihm auch einbauen.
Dieses klang für mich am H5 aber natürlicher und besser.
Der H5 ist außerdem wertiger verarbeitet, dafür ist sein Netzteil integriert.
Klanglich konnte(n) ich/wir keinen Unterschied ausmachen (ohne Crossfeed!)
Einen längeren A/B Vergleich müsste ich aber in Ruhe zu Hause durchführen, vielleicht würden hier noch feine Unterschiede ans Licht kommen?

You decide!

Pit
Musikaddicted
Inventar
#9 erstellt: 29. Aug 2006, 14:55
Zum H5 kann man sich für ein paar Euro hochwertige Splitter mitschicken lassen - dann kann er auch "durchschleifen".
Die Tatsache mit dem Netzteil finde ich persönlich eher praktisch:
1. lässt sich der H5 problemlos ausschalten
2. kann man ihn schnell mal mitnehmen, da so ein Standardkabel fast überall mal herumliegt und man kein Netzteil mitschleppen muss.
SRVBlues
Inventar
#10 erstellt: 29. Aug 2006, 17:40
Ich habe werde den H5 noch den B-Tech gehört. Aber wenn ich den großen Bruder des H5, den Aria mit dem angeblich gleich klingenden Amity HPA6S/B-Tech vergleiche, sind da klanglich große Unterschiede. Sowohl von der Soundabstimmung als auch von der Feinauflösung, was man besonders im unteren Hochtonbereich beim HD650 hört.
Würde hier also noch mal bitten genau zu vergleichen. Es geht ja nicht nur darum, ob einer der KHV einem besser die Ohren taub schießen kann als der andere

Chris
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 29. Aug 2006, 20:20
Na, hier wurde ja schon fast alles gesagt.

Meiner Meinung nach reduziert sich das Problem auf die Kernfrage: Bist Du "normaler" Midfier oder kannst Du besser hören als der Durchschnitt?

Ich habe mittlerweile den Eindruck gewonnen, daß geschätzte 90% aller Probanden keinen Unterschied zwischen BTech und (gemäßigt) teureren Alternativen ausmachen können. Bei dem verbleibenden 10% der Besserhörenden kann das aber eine ganz andere Fragestellung sein. Natürlich auch insofern schwierig, weil hier u.U. auch Anspruch und tatsächliches Vermögen in Mischformen auftreten.

Insofern: Testen wäre hier sicher der Königsweg. Einen obsoleten BTech bekämst Du auch sicher bald hier abgekauft. Ob ein obsoleter H5 leicht wieder loszuschlagen wäre...

Wird Zeit, mal ein neues Treffen zu organisieren, bei dem wir dann (hoffentlich) einen echten Graurücken à la Richter Di an einen BTech gesetzt bekommen. Unsere "reine Midfier-Wahrheit" bildet den Sachverhalt vermutlich völlig unzureichend ab.
SRVBlues
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2006, 20:28
Mal so als Anmerkung:
Bei Jan Meier hat man eine "30-days return-policy". Da braucht man sich keine Sorgen wegen wiederverkauf machen

Chris
Class_B
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Aug 2006, 21:00
Vielen Dank Jungs !

Ich glaube es wird demnächst wohl der Headfive werden.

Gruß
Thomas
alexfra
Inventar
#14 erstellt: 30. Aug 2006, 17:33
@tontom

Bin grad für drei Wochen im Urlaub.
Danach kann ich gern mal ein paar Sätze zu den drei Amps schreiben.
Irgendwo hier oder im Mobiles HiFi Unterforum findest du zumindest einen Vergleich zwischen Penguin und LittleDotMicro+ von mir. Bin mir nicht sicher ob ich auch mit dem BTech verglichen hatte.
Sorry für´s Warten.


Gruß aus der Griechischen Sonne
Alex
Class_B
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Aug 2006, 18:45
Jetzt bin ich neidisch

schönen Urlaub

Gruß
Thomas
m00hk00h
Inventar
#16 erstellt: 30. Aug 2006, 19:16

alexfra schrieb:
Irgendwo hier oder im Mobiles HiFi Unterforum findest du zumindest einen Vergleich zwischen Penguin und LittleDotMicro+ von mir.


Interessiert mich sehr, allerdings finde ich auch nach intensiver Bemühung der Suchmaschine nixhts gefunden.
Hast du einen Link? Wäre nett!

m00h
Frank1970
Stammgast
#17 erstellt: 31. Aug 2006, 09:24
B-Tech und Headfive hatte ich hier schon mal verglichen.


Nickchen66 schrieb:
Einen obsoleten BTech bekämst Du auch sicher bald hier abgekauft. Ob ein obsoleter H5 leicht wieder loszuschlagen wäre... :?


Ich glaube wenn Jan Meier alle 500 Headfive los ist, dann bekommt man auch seinen H5 wieder gut (also etwa zum Neupreis) verkauft. Kann ich natürlich keine Garantie für geben!

Viele Grüße
Frank
Class_B
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 31. Aug 2006, 13:13
Habe mir doch lieber den Headfive bestellt,haupstsächlich wegen der besseren Schirmung.(Handy,Lichtschalter,Mixer etc.)

Gruß
Thomas
Musikaddicted
Inventar
#19 erstellt: 31. Aug 2006, 13:57
Viel Freude damit und berichte mal!
m00hk00h
Inventar
#20 erstellt: 31. Aug 2006, 14:01

tontom schrieb:
Habe mir doch lieber den Headfive bestellt


Gute entscheidung!

m00h
Nickchen66
Inventar
#21 erstellt: 31. Aug 2006, 17:28
Obwohl ich ja eher zur Parteilichkeit zugunsten des BTechs neige, denke ich auch, daß der H5 rein vom Stil besser zu Dir paßt, als der subversive Btech. Als Handybenutzer allemal!
MP3-Freak
Stammgast
#22 erstellt: 01. Sep 2006, 11:41

Nickchen66 schrieb:
...Als Handybenutzer allemal!


Einspruch !!!

Ich persönlich habe mein Nokia immer in Reichweite des Btech stehn... Wie soll ich sonz hören, wenn einer anruft ?



(kein Witz!)

byby - Thomas
Class_B
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Sep 2006, 15:03
Habe meinen Headfive heute bekommen

Nach 2 Stunden Spielzeit kann ich schon soviel sagen :
Stimmenwiedergabe sehr gut,brilliante Höhen und kräftige, gut konturierte Bässe.
Scheint wie gemacht für den Hd650 (wie Jan Meier mir mitteilte hat er den auch zum abstimmen des H5 benutzt).

Außerdem,
das Crossfeed ist genial.

So,jetzt muss ich aber weiter einspielen
SRVBlues
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2006, 15:29
Herzlichen Glückwunsch!

Chris
teddyaudio
Inventar
#25 erstellt: 01. Sep 2006, 16:09
Sorry, wenn ich hier mal ganz blöd frage: Aber was ist ein Headfive? Ist das ein Geheimbegriff, mit dem sich die Kenner outen? Oder ist das ganz schlicht der Corda Aria von Jan Meier, der aber bei ihm nicht so heißt? Und warum heißt er dann hier Headfive? Außerdem ist der Corda Aria in der Preisliste von JM doch teurer als 200 EURO!
Weiht den Rookie doch bitte mal ein!
m00hk00h
Inventar
#26 erstellt: 01. Sep 2006, 16:15

teddyaudio schrieb:
Weiht den Rookie doch bitte mal ein! :hail


Meier-Audio Corda Headfive, ein Jubiläumsmodell zum Anlass den 5. Geburtstages des Head-Fi-Forums.

Nichts mehr und nichts weniger.

http://www4.head-fi.org/forums/showthread.php?t=171549

m00h
teddyaudio
Inventar
#27 erstellt: 01. Sep 2006, 16:39
Meier-Audio Corda Headfive, ein Jubiläumsmodell zum Anlass den 5. Geburtstages des Head-Fi-Forums.

Nichts mehr und nichts weniger.

Vielleicht bin ich ja blind, aber unter der Bezeichnunung habe ich bei JM nichts gefunden. Oder ist er schon ausverkauft? Oder gibt es den nur für Graurücken aus dem Forum?
McMusic
Inventar
#28 erstellt: 01. Sep 2006, 16:42
Den kann man nur per email bestellen. Der taucht nicht auf der HP von Jan Maier auf. Sie Post bei Head-Fi, dem m00h oben gepostet hat.
m00hk00h
Inventar
#29 erstellt: 01. Sep 2006, 16:46

teddyaudio schrieb:
Vielleicht bin ich ja blind, aber unter der Bezeichnunung habe ich bei JM nichts gefunden. Oder ist er schon ausverkauft? Oder gibt es den nur für Graurücken aus dem Forum?


Es sind noch 160 Stück vorhanden.
Allerding muss man head-fi Mitglied sein, um den ordern zu können, zumindest war es mal so. Wenn du Ja eine Mail schreibst, wird er sicher nicht "nein" sagen.

m00h
Musikaddicted
Inventar
#30 erstellt: 01. Sep 2006, 16:48
Im Gegensatz zum HF1 muss man seinen head-fi Namen nicht angeben sprich nicht Mitglied sein. Er wird lediglich nicht auf der HP geführt und man muss ihn über head-fi "entdecken".
teddyaudio
Inventar
#31 erstellt: 01. Sep 2006, 17:10
Muchas gracias!
audiophilanthrop
Inventar
#32 erstellt: 02. Sep 2006, 00:26
My €0.02: Beim HD650 mag sich auch ein ungepufferter Amp wie der modifizierte BTech gut schlagen, aber ich würde drauf wetten, daß er mit 'nem K701 oder ähnlich niederohmigem Zeug doch etwas ins Schwitzen käme (oder wie wär's mit 'nem HD201? naja, sagen wir Philips HP1000...), da wäre der Headfive als "ausgewachsener Amp" mit Pufferstufe sicher besser. Ein besseres Lautstärkepoti steckt dort sicher auch drin, das in meinem BT928 hat's mit dem Gleichlauf im unteren Bereich nicht so, was mich trotz verringerter Verstärkung zuweilen immer noch stört, obwohl ich da einen denkbar unempfindlichen HD420SL (600 Ohm) von anno Tobak dran habe. Ist wohl auch ziemlich der Worstcase, UKW-Tuner mit 0,75Vrms am Ausgang und des nächtens schon fast totenstille Umgebung.

Was Mobiltefloneinstreuungen beim BTech angeht: Vielleicht helfen ja schon ein paar 10 bis wenige 100 pF (NP0 oder Folie) von L, R nach Masse an jedem KH-Ausgang... am besten direkt an die Lötstellen der Buchsen und mit möglichst kurzen Anschlußdrähten (Induktivität!) anlöten. Ein DECT-Telefon hat mir übrigens auch ohne solche Maßnahmen noch keine Störungen beschert, dafür ist mein Unterwegsradio nicht "handyfest" (anno '84 war das noch kein Thema...).
MP3-Freak
Stammgast
#33 erstellt: 12. Sep 2006, 10:31
Nix da - ich bin froh was von dem Mobiltelefon zu hören... wenn auch nicht aus "erster Hand"

Audiodämon
Inventar
#34 erstellt: 13. Sep 2006, 16:14
Hallo,

ich habe gerade einmal einen Test gemacht, ab wann das Handy im B-Tech stört.
Ja es stört, allerdings erst ab einem Abstand von ca. 30 cm.
Weiterhin scheinen die Störungen nicht über das KH Kabel einzustreuen. Da kann ich das Handy direkt dranhalten, keine Störung. Auch hab ich mir mal die Mühe gemacht und den B-Tech an einen 12V Akku gehängt, die Störungen bleiben (wenn ich mit dem Handy nah an den KHV rangehe) bestehen.
Die Einstreuung findet also direkt in den B-Tech seinen Weg.
Wahrscheinlich bekommt man das mit einem Tiefpassfilter, oder Sperrkreis geregelt, aber das tue ich mir bei meinen geringen Störungen nicht an.
Davon ab, bin ich eher ein Handy-Gegner, der das Ding nur im Notfall an hat.

Grüße aus Berlin.

René
Class_B
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 13. Sep 2006, 17:54
Übrigens ,das Handy stört auch den Headfive,wenn es direkt daneben liegt.

Gruß
Thomas
Wolfiman
Stammgast
#36 erstellt: 13. Sep 2006, 18:11
Ist doch bei so ziemlich jedem amp so das das handy sich einstreut mit den bekannten tönen wenn es in unmittelbarer nähe ist.
Zumindest wenn es versucht zu connecten usw.
Da hilft auch ein dicke abschirmung mit metall alu usw nicht wirklich.
-resu-
Inventar
#37 erstellt: 13. Sep 2006, 19:51

tontom schrieb:
Übrigens ,das Handy stört auch den Headfive,wenn es direkt daneben liegt.

Gruß
Thomas


Echt? Hätte ich nicht gedacht. Meinem HPA6S ist mein Handy ganz egal ... selbst wenn ich´s drauglege und drauf anrufe höre ich NIX !

Frank
Wolfiman
Stammgast
#38 erstellt: 13. Sep 2006, 20:01
Du mußt mal mit dem handy eine nummer wählen, und dann gleich in die nähe vom amp kommen, hängt auch ein wenig vom winckel ab, die ersten 3-5 sec kommt dann das piep piep, hatte noch keinen amp wo das nicht so war.
Ist jetzt auch nicht extrem laut, aber mit KH hört man es.
m00hk00h
Inventar
#39 erstellt: 13. Sep 2006, 20:51
Ich mache mir mitlerweile schon ein Spaß daraus, Handyklingeln von anderen Fahrgästen in der Bahn vorherzusagen.
Ich bin immer gut 3-4 Sekunden schneller.

*Kopfhörer absetzt*
"'Tschuldigung, ihr Handy klingelt."
"Bitte?"
*tüdelüdütüdelüdütüdelüdüdüdü* (na, wer erkennt's? :D)

m00h
MP3-Freak
Stammgast
#40 erstellt: 13. Sep 2006, 21:05
Funny Mooh,

muss den BTech unbedingt mobil bekommen
m00hk00h
Inventar
#41 erstellt: 13. Sep 2006, 22:14

MP3-Freak schrieb:
Funny Mooh,

muss den BTech unbedingt mobil bekommen ;)


Ein mobilder KHV reicht völlig.

m00h
MP3-Freak
Stammgast
#42 erstellt: 14. Sep 2006, 09:37

m00hk00h schrieb:
Ein mobilder KHV reicht völlig.
m00h


Hab ja nen CMoy - allerdings isses der nicht wirklich. Bin ich bisschen unglücklich mit. Besser wäre :

MoBtech - Synergie aus MoBil und Btech

byby - Thomas
m00hk00h
Inventar
#43 erstellt: 14. Sep 2006, 10:33

MP3-Freak schrieb:

m00hk00h schrieb:
Ein mobilder KHV reicht völlig.
m00h


Hab ja nen CMoy - allerdings isses der nicht wirklich.


Hab zuhause noch einen Little Dot Micro billig abzugeben.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nochmal Minimeet (Aria vs. B-Tech,AD2000,HD650 vs. HD650)
Narsil am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  27 Beiträge
KHV: Amity oder Headfive?
teddyaudio am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  4 Beiträge
khv arietta/aria/b-tech/ ... röhren-khv?
civicep1 am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  17 Beiträge
KHV an den Computer ?B-Tech?
Crouler am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  5 Beiträge
KHV für HD650
datatest am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  12 Beiträge
K701 vs. DT880 vs. HD650 vs. DT990
Redi am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  38 Beiträge
Lohnt sich bei mir ein KHV?
Vagabund am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  9 Beiträge
HD650 ohne KHV betreibbar?
LeoN.M am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  16 Beiträge
Corda Headfive - Wie Crossfeed aktivieren?
Dey am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
KHV und der "Klang"
servicegedanke am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  181 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.184 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedRalf001
  • Gesamtzahl an Themen1.506.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.653.016

Hersteller in diesem Thread Widget schließen