Upgrade von HD 595 auf HD 650 lohnend?

+A -A
Autor
Beitrag
Alexander_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Dez 2006, 17:15
Moin,

aktuell besitze ich einen HD 595 und bin mit damit auch recht zufrieden.

Nun will ich mir mal was Gutes tun und überlege auf einen HD 650 upzugraden.

Frage: Lohnt das überhaupt? Höre hauptsächlich Rock/dynamische Musik. Der HD 595 ist btw. für mich in den Höhen etwas übertrieben, und zwar so, daß es fast schon weh tut. Kann das sein, oder spinn' ich?

Eine Alternative wärte noch der AKG 701. Kann man die beiden aber überhaupt sinnvoll am PC (Creative X-fi) betreiben? Beim HD 595 kein Problem.

Danke für die Antworten

Alex


[Beitrag von Alexander_ am 02. Dez 2006, 17:22 bearbeitet]
rhymesgalore
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2006, 18:33
Also wenn dir die Höhen des HD595 zu übertrieben erscheinen, würde ich definitiv eher zum HD650 als zum k701 dendieren.

Und das Update von HD595 auf HD650 lohnt sich auf alle Fälle. Höhere Auflösung, Mehr Fülle, besserer Bass.

Wie es mit deiner Quelle aussieht, weiß ich nicht zu beurteilen, hab die X-fi noch nicht gehört.
Audiodämon
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2006, 19:37

Also wenn dir die Höhen des HD595 zu übertrieben erscheinen, würde ich definitiv eher zum HD650 als zum k701 dendieren


Wobei der 701 keine übertriebenen Höhen hat, sondern lediglich "unten rum" nur etwas schlanker abgestimmt ist, wobei hier auch die Quelle keine kleine Rolle spielt.

@Alexander: In Deinem Fall aber trotzdem eher einen 650, passt ganz gut zu Deiner bevorzugten Musikrichtung. Alternativ noch den DT880 mal probehören...


[Beitrag von Audiodämon am 02. Dez 2006, 19:38 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2006, 21:04
Hallo Alex,

würde Dir auch den HD-650 empfehlen.
Von dem Betrieb an der X-FI würde ich Abraten, die Karte ist zwar nicht schlecht, reizt das Potential des HD-650 aber nicht aus. Da würde ich schon eher zu einem externen Wandler tendieren und daran noch ein guter KHV angeschlossen.

Grüße
Lothar
rhymesgalore
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2006, 21:20

Audiodämon schrieb:

Also wenn dir die Höhen des HD595 zu übertrieben erscheinen, würde ich definitiv eher zum HD650 als zum k701 dendieren


Wobei der 701 keine übertriebenen Höhen hat...


Hab ich ja auch nicht gemeint. Aber wenn einem der HD595 in dem Bereich nicht gefällt, dann ist der K701 sicher der falsche Schritt, da sich da der K701 und der HD595 dort ähnlicher sind, als der HD595 und der HD650.
Alexander_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Dez 2006, 21:57
Also vielleicht zur Klarstellung: Ich meinte, daß ich selbst bei neutraler EQ-Einstellung immer wieder "ts ts ts" höre, also so eine Art Übersteuern, und das Ganze unabhängig von der Lautstärke.

Bitte fangt jetzt nicht wieder von KH oder ähnlichem an.

Vielleicht liegt es auch an der niedrigen Impedanz des 595 mit nur 50 Ohm? Wobei der K701 ja auch nur 62 hat...
Towny
Inventar
#7 erstellt: 02. Dez 2006, 23:10
also ich habe vor 6 Monaten etwa vom 595er zum 650er gewechselt.. es hat sich auf jeden Fall gelohnt

ABER:

wirf den 595er nicht gleich in die Ecke, denn wenn du im Grundton/Bassbereich schlecht aufgenommene CD's hast (zb. Matchbox20-Yourself or someone like you) dann könnte für solche CD's der 595er fürdich die bessere Wahl sein

bei allen anderen CDs spielt der 650 in einer anderen Liga
Alexander_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Dez 2006, 23:14
@lotharpe (und andere)

Ok, vielleicht liegt es ja doch an der Quelle...

Also welchen externen D/A sollte ich mir mal anschauen?

Ich hab mich mal bisserl über den Aqvox USB2 informiert, aber 700-850 Eur passen einfach nicht in meine Budget, bin nur ein kleiner Student... ;(

Hab kurz die Suche bemüht, aber nichts wirklich passendes gefunden, bin auch nicht so technik-affin, behaupte aber mal, daß ich ein recht empfindliches Gehör habe (jedenfalls wurde mir das auch bei der Bundeswehr so gesagt, hab dann aber doch ZD gemacht ), und ich kann momentan einfach nicht länger als 30min hören ohne genervt zu sein, und das ist ja eigentlich schon ein ziemlich schlechtes Zeichen.

Also zwei Fragen:

1. Ist zwischen der normalen X-Fi und der ElitePro wirklich ein hörbarer Unterschied? Die D/A sind dort ja definitv hochwertiger... Wäre das vielleicht schon die Lösung?

2. Vielleicht Empfehlung für bezahlbaren, guten externen D/A Wandler für Anschluß an PC?

Gruß und Vielen Dank für die Beantwortung meiner amateurhaften Fragen

Alex


[Beitrag von Alexander_ am 02. Dez 2006, 23:27 bearbeitet]
rhymesgalore
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2006, 23:50
Eine Möglichkeit beide Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, wäre ein KHV mit eingebautem DAC.
Da gibt es zum Beispiel den neuen Headphonia. Kostet zwischen 179€ und 199€, und ist sogar portabel (ca iPod-Größe, bloß dicker)
Da hättest du einen besseren (Kopfhörer-)Verstärker als in deiner X-Fi, und der DAC hat auch die Chance besser zu klingen, obwohl ich mir da kein Urteil zu erlauben mag, da ich wie gesagt, die X-Fi nicht kenne, aber es gibt viele die meinen, dass diese USB-DAC-Lösungen den X-Fi's überlegen sind.
Wenn ein bisschen mehr Geld da ist, gibts noch den Corda Aria. Der kostet dann allerdings schon 425€.
Alexander_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Dez 2006, 23:58
Ok, das scheint mir schon interessant zu sein, danke...
lotharpe
Inventar
#11 erstellt: 03. Dez 2006, 02:23
Hallo Alex,


1. Ist zwischen der normalen X-Fi und der ElitePro wirklich ein hörbarer Unterschied? Die D/A sind dort ja definitv hochwertiger... Wäre das vielleicht schon die Lösung?


Ich habe die X-FI Elite Pro. Es ist keine schlechte Karte, war aber nach dem Kauf ein wenig enttäuscht, was trotz guter Wandler klanglich herauskam. Wenn Du guten Klang im bezahlbaren Rahmen haben möchtest, dann kaufe die Terratec Phase 24FW.

http://audiode.terra...s&file=article&sid=5

Sie klingt absolut Top und ist dabei noch erschwinglich.

Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 03. Dez 2006, 02:26 bearbeitet]
Peer
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2006, 02:32

lotharpe schrieb:
<...>
Wenn Du guten Klang im bezahlbaren Rahmen haben möchtest, dann kaufe die Terratec Phase 24FW. http://audiode.terra...s&file=article&sid=5
<...>

_Scrooge_
Inventar
#13 erstellt: 03. Dez 2006, 03:06
Das kann ich auch unterschreiben...


_Scrooge_
Alexander_
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Dez 2006, 12:30
Ok, alles klar, danke, wird erledigt...
Alexander_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Dez 2006, 12:33
Ne, da gibt es ein Problem, habe kein Firewire
Alexander_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Dez 2006, 13:18
http://audiode.terra...s&file=article&sid=6

Alternative das Phase 26 USB, hat auch optischen Eingang, aber Werte offensichtlich schlechter... wuahaahah, ich dreh noch durch....

24bit/96kHz AD Wandler mit 98 dB Dynamik Umfang (S/NR)*.
24bit/96kHz DA Wandler mit 106dB Dynamik Umfang (S/NR)*.
Alexander_
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Dez 2006, 15:07
Ok, als letztes, perfekt passend für mich wäre imho:


E-MU 1212M Digital Audio System, PCI

http://www.creative....&product=15759&nav=1

Sollte ich bis heute Abend nichts Gegenteiliges hören, wird das Teil bestellt...
baumgard
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Dez 2006, 15:35
hi,
also ich weiß ja net, wenn du schon x-fi hast, wär das doch irgendwie doof sich gleich n neues audiointerface zu kaufen. warum holst du dir nicht einen extra khv und hängst den an die ausgänge der x-fi? mag ja sein das die ausgänge nicht der hammer bei der karte sind, aber letzendlich hat die einige interessante (kopfhörer)funktionen, die sonst einfach verloren gehen. so könntest du dir auch erstmal einen neuen senni holen und gucken obs passt. wenn nicht (was ich stark glaube da die creative karten nicht gut verstärken) kommt halt noch nen b-tech (mod) oder so nach. es gibt auch zusätzlich das problem das die audiointerface wie terratec, m-audio & edirol nicht so sehr auf multimedia ausgelegt sind. sachen wie eax (spiele) oder thx und dolby sind schon rarer. das einsatzgebiet ist dann eher musikproduktion. wenn du damit nichts am hut hast, verschenkst du fast das ganze potenzial eines solchen interfaces und tust dir nur die schwächen an (langsamere spiele, probleme bei filmen, kein surround etc.). da bist am ende vielleicht mit deiner x-fi und vernünftigen khv besser dran (wegen den kh-surround funktionen zb die wirklich gut sein soll). und ich glaub mit guter vertärkung nimmt sich der klang von x-fi und guten ai's nicht viel.

ich selber habe allerdings auch ein audiointerface (edirol) und das ist klanglich schon nett. ich betreibe den hd650 daran auch ohne khv und reicht eigentlich auch aus. das ist halt ein vorteil das der pure stereoklang wirklich gut ist und die ausgänge wirklich qualität haben (schlieslich soll man ja dran abhören können).

edit:
achja, wenns doch nicht passt holst dir halt später ein audiointerface. also kaufkette wie folgt:
1. HD650 (bringt auch am meisten)
2. KHV (brauchst du ja sowieso) vllt. den b-tech
3. wenns nicht reicht und immer noch unzufrieden bist ein Audiointerface (das bringt dann glaub ich auch den kleinsten unterschied. kommt halt auch die frage nach der qualität deiner mp3s dazu)


[Beitrag von baumgard am 03. Dez 2006, 15:39 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#19 erstellt: 03. Dez 2006, 17:00
Hallo Alex,

das E-MU 1212M Digital Audio System habe ich bei meinem
Bekannten schon mit der Phase X24FW verglichen.
Die Phase klang eindeutig besser. Die E-MU 1212M klingt
fast genau wie meine X-Fi Elite Pro. Aber der dynamische Knallharte Sound der Phase gefiel uns beiden einfach besser. Ich freue mich schon sehr darauf wenn der Corda Opera bei mir eintrifft, dann wollen wir mal sehen wo der Hammer hängt.
Eine FireWire Karte kostet um die 20 Euro, daran sollte es nicht scheitern.

Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 03. Dez 2006, 17:03 bearbeitet]
Alexander_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Dez 2006, 17:10

lotharpe schrieb:
Hallo Alex,

Aber der dynamische Knallharte Sound der Phase gefiel uns beiden einfach besser.


Ok, hmmmmm
lotharpe
Inventar
#21 erstellt: 03. Dez 2006, 17:20
Hallo Alex,


Ok, hmmmmm


Die Phase haben doch auch schon andere hier im Forum z.b. Scrooge und wmessinger wenn ich mich nicht irre. Audiodämon habe ich auch schon einige aufgenommene Songs von Platte zur klanglichen Beurteilung zugesandt. Vielleicht kommen ja von da noch einige Tipps.

Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 03. Dez 2006, 18:43 bearbeitet]
wmessinger
Stammgast
#22 erstellt: 03. Dez 2006, 18:18

lotharpe schrieb:
Hallo Alex,


Ok, hmmmmm


Die Phase haben doch auch schon andere hier im Forum z.b. Scrooge und mwessinger wenn ich mich nicht irre. Audiodämon habe ich auch schon einige aufgenommene Songs von Platte zur klanglichen Beurteilung zugesandt. Vielleicht kommen ja von da noch einige Tipps.

Grüße
Lothar


Ja, die Phase 24FW klingt sehr gut. Ein Vorteil ist auch, dass sie plattformübergreifend an Macs und PCs funktioniert. Ich habe sie per FireWire-Umschalter mit einem Mac und einem PC verbunden und kann dann ohne umstöpseln bei Bedarf schnell umschalten. Funktioniert prima. Es ist eine reine Stereo-Karte ohne Surround-Funktionen. Das macht sie dann dafür aber perfekt. Für Spiele kannst Du dann immer noch Deine X-Fi verwenden.

Gruß, Werner
_Scrooge_
Inventar
#23 erstellt: 04. Dez 2006, 00:04
Und das Problem mit dem Knacksen ist ganz einfach zu lösen...

Einfach die Latentzzeit etwas erhöhen... spätestens bei 6,0 ms dürfte es keinen laut mehr geben...

Wenn ich nicht ganz irre, hat das irgendwas mit der Adressierung im Chipsatz zu tun... Die Soundkarte und der Prozessor brauchen zu lange, um sich die Signale zu schicken... Ist aber wirklich nur bei zu kleiner Latenz der Fall...

Der Klang ist es jedenfalls wert, daß man sich da etwas einfuchst und rumprobiert, bis es paßt...
Denn wenn es paßt, dann paßt es wirklich... (mit passen solche Sätze eigentlich gar nicht *lach*)


_Scrooge_
Alexander_
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Dez 2006, 15:29
scrooge, wo stell ich das denn ein? Danke
lotharpe
Inventar
#25 erstellt: 04. Dez 2006, 17:58
Hallo Alex,

schau hier unter Frage 11

ftp://ftp.terratec.d...AQ_DE.htm#Frage__11:

und hier auf Seite 32

ftp://ftp.terratec.d...FW_Manual_DE_1.1.pdf


Grüße
Lothar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD 595 oder HD 650?
depeche am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  16 Beiträge
Welcher Sennheiser? 595 / 600 / 650
lersch am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  24 Beiträge
HD 595 oder HD 650 für HipHop, Reggae, MP3 Player
phatair am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  46 Beiträge
HD 595 --> Aufrüsten zu HD 650 / K701 / DT880?
glubsch am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  12 Beiträge
hd 595 oder hd 650 (für elektronische musik)?
jayseebk am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  42 Beiträge
Unterschied HD 590 zu 595?
Wilke am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  14 Beiträge
HD 650 = HD 6xx
HappyMetal am 28.06.2019  –  Letzte Antwort am 29.06.2019  –  3 Beiträge
Sennheiser HD 595
dave088088 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  7 Beiträge
KHV für HD 650
bluez-driver am 09.05.2017  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  27 Beiträge
HD 595 - alternative Anhörtipps?
LaVeguero am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedEtienneKx
  • Gesamtzahl an Themen1.464.161
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.845.086

Hersteller in diesem Thread Widget schließen