Geschlossene Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
wstra
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2006, 00:31
Ich betreibe einen Sennheiser HD 650 an einem HEED CAN AMP und bin eigentlich sehr zufrieden. ABER: mein Umfeld wird gestört und ich bin durch das Umfeld gestört. Ergo: ich brauche einen geschlossenen Kopfhörer. Ich höre überwiegend Klassik, Jazz und Stimmen. Ist nun der AKG 271 oder der Sennheiser HD 25 die bessere Wahl für mich ? Den HEED möchte ich natürlich behalten.
Zusatzfrage: Ich möchte den Kopfhörer (im Schlafzimmer) auch alternativ direkt am regelbaren Kopfhörerausgang eines CD-Players betreiben. Ich denke dabei an einen CEC 3300 oder an einen Sony XA 50.
Gibt es zu den beiden genannten CD-Playern sinnvolle Alternativen ?
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2006, 13:59
Ein geschlossener KH mit der Klasse eines HD650 kann ein ziemlich teures Vergnügen werden. Nachdem du einen guten Amp hast, würde ich es mal mit dem AKG probieren, ansonsten, hmm, ATH-W5000?
hAbI_rAbI
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2006, 16:50
Von seinen bisherigen Vorschlägen her würde ich nicht davon ausgehen, dass er die 800€ ausgeben möchte, die so ein W5000 kostet.
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2006, 01:12
Der CanAmp funktiniert nicht mit niederohmigen Kopfhörern, wenn man den Berichten glauben darf.

Von der fallen die a-ts sowieso aus...

m00h
Bertolus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2006, 01:18
Qualität des HD 650 mit einem geschlossenen Kopfhörer? Würde ich fast für unmöglich halten. Vielleicht was Halboffenes aus der Beyerdynamic Reihe. Ansonsten sind die Audiotechnica sicherlich die beste Empfehlung.
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 17. Dez 2006, 04:00

m00hk00h schrieb:
Der CanAmp funktiniert nicht mit niederohmigen Kopfhörern, wenn man den Berichten glauben darf.

Von der fallen die a-ts sowieso aus...

Der K271S sollte aber IIRC auch nur 55 Öhmlinge haben. Da bleibt ja eigentlich gar nichts übrig... (Halboffen à la Beyerdynamic heißt praktisch ganz offen, echt halboffene Hörer muß mn eher bei AKG suchen. Und ein DT770 wäre vom Klang her total daneben.)
McMusic
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2006, 20:51
Falls der W5000 ein Thema werden sollte, ich biete gerade einen Neuen günstig an: Klick
RichterDi
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2006, 21:21
Würde ebenfalls eindeutig den W-5000 empfehlen. Wenn es preislich eine Nummer kleiner sein muß, dann der W-1000.
Peer
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2006, 21:32

RichterDi schrieb:
Würde ebenfalls eindeutig den W-5000 empfehlen. Wenn es preislich eine Nummer kleiner sein muß, dann der W-1000.

W1k als geschlossener Pendant zum HD650? Klingt interessant
RichterDi
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2006, 21:43

p32r schrieb:

RichterDi schrieb:
Würde ebenfalls eindeutig den W-5000 empfehlen. Wenn es preislich eine Nummer kleiner sein muß, dann der W-1000.

W1k als geschlossener Pendant zum HD650? Klingt interessant :D


Andere Meinung?

Natürlich sind Klangbilder in keiner Weise zu vergleichen. Der W-1000 ist m.E. in Präzision und virtueller Soundstage (fast ein wenige Pupenstube) überlegen. Der HD 650 überzeugt mich immer wieder durch seine Natürlichkeit und bedingt durch die offene Bauart das Geühl eigentlich doch gar nicht KH zu hören.
Peer
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2006, 21:46
Andere Meinung? Von mir jedenfalls nicht! Was du sagst, nehme ich für Gewöhnlich als gegeben. Das Smiley sollte quasi Interesse zeigen
RichterDi
Inventar
#12 erstellt: 17. Dez 2006, 22:30

p32r schrieb:
Andere Meinung? Von mir jedenfalls nicht! Was du sagst, nehme ich für Gewöhnlich als gegeben.


Soweit würde ich mir selbst nicht einmal trauen.
Peer
Inventar
#13 erstellt: 17. Dez 2006, 22:34
Ich mir auch nicht, deshalb traue ich dir Im Ernst, bisher habe ich einfach noch nichts "Falsches" von dir gelesen, deckt sich alles zu 99% mit meiner Erfahrung

Was mir ein wenig Sorge bereitet: kein Feedback vom Threadstarter
RichterDi
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2006, 22:39

p32r schrieb:
Ich mir auch nicht, deshalb traue ich dir Im Ernst, bisher habe ich einfach noch nichts "Falsches" von dir gelesen, deckt sich alles zu 99% mit meiner Erfahrung


Danke für die Blumen


p32r schrieb:
Was mir ein wenig Sorge bereitet: kein Feedback vom Threadstarter :?


Der hört wahrscheinlich mittlerweile mit dem HD-25.
lotharpe
Inventar
#15 erstellt: 17. Dez 2006, 22:57
Hallo,

sind die Unterschiede zwischen offenen und geschlossenen Hörern so gravierend?
Gibt es Vor und Nachteile der jeweiligen Bauart.
Ich plane im Frühjahr mir noch einen zusätzlichen Kopfhörer zuzulegen.
Es soll eigentlich der ATH-W5000 sein.
Allerdings wenn ich hier lese, ist es überhaupt eine Steigerung zum HD-650?

Viele Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 17. Dez 2006, 23:00 bearbeitet]
Peer
Inventar
#16 erstellt: 17. Dez 2006, 23:03
Ja, und natürlich auch nein

Gehen wir einmal von Folgendem aus: DT880,770 (pre2005) A900 und K81. Der DT880 soll "halbgeschlossen" sein. Ich kann Außen an der Schale fast so gut Musikhören wie Innen. Der A900 macht einiges besser, aber isoliert nicht so gut wie ein geschlossener es für Gewöhnlich sollte. So hört man im ganzen Raum (~12m²) die Musik, aber nur leise. Von Außen nach Innen ist die Isolation sehr gut. Der K81 macht beides nahezu perfekt, ebenso der DT770.

Mein Fazit: Es ist von Fall zu Fall unterschiedlich
lotharpe
Inventar
#17 erstellt: 17. Dez 2006, 23:16
Die Schallentwicklung nach außen mal außer acht gelassen,
Bei mir als Höhrenden treten keine Nachteile auf, z.b. Druck auf den Ohren etc. Entschuldigt meine dummen Fragen, aber ich habe noch nie einen geschlossenen KH gehört oder auf dem Kopf gehabt.
Gibt es klanglich Vor und Nachteile der jeweiligen Bauart?

Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 17. Dez 2006, 23:18 bearbeitet]
Peer
Inventar
#18 erstellt: 17. Dez 2006, 23:17
Also das Gefühl den A900 auf dem Kopf zu haben, war für mich nicht anders, als das des DT880. Mir ist weder großartiger Anpressdruck noch sonst irgend ein Nachteil aufgefallen.
lotharpe
Inventar
#19 erstellt: 17. Dez 2006, 23:32
Ich frage aus folgendem Grund.
Vor längerer Zeit hatte ich mal einen geschlossenen Gehörschutz auf den Ohren gehabt.

http://pda.beschaffu..._8_1_5035_31748.html

Ich hatte ständig ein leichtes Druckgefühl auf den Ohren, nicht vom Anpressdruck sondern seitens des Innenohres.

Grüße
Lothar
RichterDi
Inventar
#20 erstellt: 17. Dez 2006, 23:37

lotharpe schrieb:

Gibt es klanglich Vor und Nachteile der jeweiligen Bauart?

Grüße
Lothar


Hallo Lothar,

da kann man sicherlich einen Roman drüber verfassen.
Ganz grob kann man bei geschlossenen oft mehr Impact erwarten. Sie packen stärker zu. Ob das an den Reflektionen der hinteren Schallwand liegt? Diese irgendwie in den Griff zu kriegen ist sicher ein Thema.

Ich mache es mal Deiner Frage entsprechend am HD 650 und W5000. (Würde ich statt dm HD 650 den K-1000 nehmen, wäre es wieder eine völlig andere Geschichte.)

Ob Dir der W5000 mehr sagt als der HD 650 hängt von Deinen persönlichen Hörpräferenzen ab. Der HD 650 ist ein toller KH und ich persönlich liebe eben gerade diese einfache, selbstvertändliche Art des HD 650 und dabei gleichzeitig ansprechbar für die Umwelt sein.

Der W5000 spielt den selben Song einfach völlig anders. Manche sagen er verfärbt leicht (mir fällt das nicht so stark auf). Ich nehme bei ihm bei gleicher Lautstärke wie beim HD 650 einfach mehr wahr. Höre mehr von der Aufnahme.

Was das Thema Bass angeht, hat der HD 650 einen eher etwas weichen Bass, während der W5000 hier schnell und trocken agiert.

Hoffe es hat ein wenig geholfen und nicht noch mehr verwirrt.

Viele Grüße, Reiner

PS: Druck auf den Ohren? Weniger. Eher ein wenig Schwitz auf den Ohren. Die KH die wirklich um die Ohren herumgehen (HD 650, K701) haben m.E.einfach einen gewissen Vorteil gegenüber Modellen die zum Teil auf den Ohren liegen (W5000,W1000). Hat aber m.E. nichts mit geschlossen oder offen zu tun.


[Beitrag von RichterDi am 17. Dez 2006, 23:40 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#21 erstellt: 18. Dez 2006, 00:04
Hallo Reiner,

danke für die ausführliche Info.
Von den Physikalischen Eigenschaften ergeben sich kaum Nachteile.
Klanglich, wenn ich nur einmal einen W-5000
Probehören könnte.
Ich verlasse mich einfach mal auf eure Erfahrung. Habe ich ja schon gemacht, als ich nur Leser des Forums war. Kauf des Aqvox, HD-650 und K701.


Viele Grüße
Lothar
wstra
Neuling
#22 erstellt: 18. Dez 2006, 16:58
Danke für die rege Anteilnahme an meinem Problem. Der AKG 701 dürfte wohl klanglich hinkommen, ob er mit meinem HEED CAN AMP
harmoniert habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.
Hat jemand was vom Beyer DT 48 gehört ? Weiss nicht, ob er auch für HIFI Zwecke taugt?? Kommt ein Ultrasone auch in Frage? Habe allerdings gelesen, dass er nur für Heavy Metal taugt.
Der W-5000 ist mir preislich doch zu heavy. Ausserdem möchte ich über einen normalen Vertriebsweg kaufen.
Kann mir jemand einen Tipp für einen bezahlbaren CD-Player mit einem guten Kopfhörerausgang geben (hab gehört, der CEC 3300 wäre ganz gut).
audiophilanthrop
Inventar
#23 erstellt: 19. Dez 2006, 10:32
Ultrasones sind typischerweise alles andere als neutral. Aber beim Thema Beyerdynamic fällt mir ein, daß der DT250(-250) noch nicht genannt wurde, der ist doch wohl ganz gut (mancher sagt, er sei von der Abstimmung her sowas wie ein HD600 in geschlossen). Auch der etwas antiquarisch anmutende DT150 soll so schlecht nicht sein.
m00hk00h
Inventar
#24 erstellt: 19. Dez 2006, 15:33
Wenn DT250, dann mit 80Ohm.

Und er ist lange nicht so ausgeglichen (egal welche Version) wie der HD600. Vor allem im Präsenzberiech fehlt's doch deutlich hörbar, aber "schlecht" ist anders und für den Preis absolut OK.

m00h
sai-bot
Inventar
#25 erstellt: 19. Dez 2006, 16:01
Hmmmmm, das artet ja doch ganz schön aus hier, oder?

Ich fass mal zusammen:
Wenn der HD650 andere Leute stört, dann solltest du nicht über den Kauf eines anderen offenen (z.B. K701) nachdenken, da ist das Umfeld genauso störend und wird genauso gestört.

Bleibt tatsächlich nur etwas geschlossenes und da ist der W5000 zu teuer - nachvollziehbar.
Wenn es geschlossen sein soll, sind die sinnvollen Alternativen beschränkt. Wenn dir der HD650 gefällt, würde ich vermuten, dass dir der HD25 ganz gut gefällt.
Ich hab den A900 genau für solche Fälle, bezweifle aber, dass er dir zusagt. Zudem willst du ja ohnehin keinen Import wagen.

Also mir fällt nichts weiter ein. Gute, nicht zu stark gesoundete geschlossene KH bis 300 Euro scheint es nicht grad wie Sand am Meer zu geben.
RichterDi
Inventar
#26 erstellt: 19. Dez 2006, 21:00
Also gut wieviel bist Du bereit für meinen W-1000 zu bezahlen?
wstra
Neuling
#27 erstellt: 21. Dez 2006, 19:54
Hat jemand Interesse an meinem neuwertigen HD 650 ?
McMusic
Inventar
#28 erstellt: 21. Dez 2006, 19:56
Ich will Reiner nicht das Geschäft kaputt machen, aber über den W1000 liest man ja wenig gute Dinge. Dann vielleicht doch lieber nen Beyer 880 nehmen und "woodien" lassen.
RichterDi
Inventar
#29 erstellt: 21. Dez 2006, 22:57
Kein Problem! Aber wer außer m00h schrieb über den W1000 etwas negatives? Viele Grüße, Reiner
McMusic
Inventar
#30 erstellt: 21. Dez 2006, 23:30
Hab auf Head-fi glaube ich einiges gelesen. Aber ich weiss es nicht mehr so genau, hat sich bei mir nur so eingebrannt, dass die W1000 nicht so ganz das Wahre sind. Kann mich aber auch täuschen.
hAbI_rAbI
Inventar
#31 erstellt: 21. Dez 2006, 23:33

dmcom_u10 schrieb:
Ich will Reiner nicht das Geschäft kaputt machen, aber über den W1000 liest man ja wenig gute Dinge. Dann vielleicht doch lieber nen Beyer 880 nehmen und "woodien" lassen. :D


Grado/Alessandro Woodies wären mal eine Idee. Dann hat die Umwelt wenigstens minimalen Schutz. Aber ich glaube, dass das von der Form her schwierig zu realisiern ist.
RichterDi
Inventar
#32 erstellt: 22. Dez 2006, 13:51

dmcom_u10 schrieb:
Hab auf Head-fi glaube ich einiges gelesen. Aber ich weiss es nicht mehr so genau, hat sich bei mir nur so eingebrannt, dass die W1000 nicht so ganz das Wahre sind. Kann mich aber auch täuschen.


Also hier ist von einem auch auf head fi sehr anerkannten Reviewer eine extrem positive Besprechung des W1000:

http://www.6moons.com/audioreviews/audiotechnica/winning.html

Viele Grüße, Reiner
McMusic
Inventar
#33 erstellt: 22. Dez 2006, 14:24
Hallo Reiner,

wie bei so vielen Dingen, mag es da unterschiedliche Ansichten drüber geben. Mir ist das ja auch nur irgendwie im Gedächtnis geblieben, ohne dass ich jetzt konkret einen Thread nennen könnte oder gar, wer etwas negatives geschrieben hat.
ich hab aber selber noch nie einen W1000 gehört, von daher ist meine Aussage alles andere als valide.
m00hk00h
Inventar
#34 erstellt: 22. Dez 2006, 15:41

RichterDi schrieb:
Also hier ist von einem auch auf head fi sehr anerkannten Reviewer eine extrem positive Besprechung des W1000:

http://www.6moons.com/audioreviews/audiotechnica/winning.html


Ich glaube ich wiederhole mich, aber ich finde dieses "review" absolut nichtssagend.
Ist aber sicher auch Geschmacksfrage, aber ich konnte diesem Review vor meinem W1000-Kauf nichts entnehmen.

Magst mir nicht mal deinen W1000 zuschicken (auf meine Kosten?), damit ich mir mal ein Bild von deinem machen kann?

m00h
Hüb'
Moderator
#35 erstellt: 23. Dez 2006, 14:28

wstra schrieb:
Hat jemand Interesse an meinem neuwertigen HD 650 ?

Dafür haben wir den Biete-Bereich.

Vom K 701 würde ich abraten. Der isoliert als offener KH genauso gut bzw. schlecht wie der HD 650.

Der Ultrasone Proline 750 käme ebenfalls in Frage. Aber auch bei diesem ist die Schallisolation alles andere als perfekt.
Hier habe ich mal was zu diesem KH verbrochen.

Bei CDP lohnt sicher auch ein Blick auf die Geräte von Marantz:
http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=3984

Grüße

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sennheiser Hd 25 - guter geschlossener Kopfhörer?
Wilke am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  12 Beiträge
AKG K701 oder lieber Sennheiser HD 650
Raff am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  49 Beiträge
Sennheiser HD 485 oder Studio-Kopfhörer?
ayran am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  14 Beiträge
Such geschlossene Kopfhörer
TnecniV am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  12 Beiträge
Welchen Kopfhörer von Sennheiser soll ich nehmen?
Xelha am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  21 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer
DEDE2005 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  8 Beiträge
AKG oder Sennheiser
bass-ix am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  14 Beiträge
Sennheiser, Beyerdynamic oder AKG?
Tophet am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  2 Beiträge
Sennheiser 650?
Wilke am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  19 Beiträge
Sennheiser HD 650
Aljoscha am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedGaibinger_Josef
  • Gesamtzahl an Themen1.463.333
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.709