Lautsprecher vs. Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Manu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2003, 13:11
Hallo.
Ich melde mich mal wieder, wegen einer Frage die mich seit ein paar Tagen quält. Also, nach ziemlich langer Zeit, hatte ich endlich mal wieder Ruhe, Muße und Zeit ausgiebig Musik zu hören. Meine Anlage läuft zwar jeden Tag und manchmal höre ich auch etwas genauer hin, aber meistens nur so nebenbei. Halt um meine neuen CDs zu hören. Dabei war ich eigentlich davon ausgegangen keine ganz schlechten Boxen zu haben, sind zwar selbstgebaute, aber trotzdem. Jetzt habe ich aber in aller Ruhe die gleichen CDs über Kopfhörer gehört und ich bin fast hinten rüber gefallen. Ich habe so viel mehr Details gehört, dass ich's kaum glauben konnte. Der Kopfhörerklang an sich war schon insgesamt wärmer und dennoch kraftvoller als der der LS, aber der Detailreichtum war echt verblüffend.
Nun zu meiner Frage. Liegt es an den Boxen, der Raumakustik oder beidem, oder ist es generell so, dass der Kopfhörer feinere Details darstellt?
Hat jemand schon mal so einen Vergleich angestellt?
Vielleicht kann je ein eingefleischter Kopfhörer-Hörer mal was posten.
Sollte es so sein, dass man mit den Boxen annähernd genausoviel hören können müsste, dann fang ich schon mal an zu sparen. In welcher Preisklasse fängt da der Spass bei den LS an?
Bin gespannt auf Eure Antworten
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 17. Sep 2003, 13:19
...ich kann Deine Feststellung durchaus bestätigen. Dasselbe Erlebnis bewog mich vor einigen Monaten, neue Lautsprecher zu kaufen.

Die Details und Nuancen kommen jetzt auch über die Wandler. Grundsätzlich kling mein Kopfhörer jedoch anderes - wenig neutraler als die Boxen.

Daniel
Albus
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2003, 15:04
Tag Manu,

auch Kopfhörer sind ein weites Feld. - Ich höre viel per Kopfhörer, nachts zB. Ich höre per Kopfhörer stets mit einfacheren Mitteln tief in eine Aufnahme hinein als im Falle einer Wiedergabe über LS.
Um Übergänge per LS zu hören, die über KH prägnant wahrnehmbar sind muss die LS-Lautstärke schon recht hoch gewählt werden. LS müssen nicht hinter KH zurückstehen; KH sind nur wohlfeiler zu haben - auch für hohe Anspruchsklassen.

Wie gesagt, KH sind auch ein weites Feld, zB Diffusfeld-Entzerrung, Freifeld-Entzerrung, entzerrungsbedingte Verfärbungen, Im-Kopf-Lokalisation von raumbezogenen Aufnahmen, Invertierung der Phase bei vielen Typen, Fehlanpassung zwischen KH und KH-Ausgang am Gerät, usw. usf. Und, auch die Kunstkopf-Stereophonie nicht zu vergessen (aufgenommen per Kunstkopf, vorzüglich zu hören über Kopfhörer - bei LS-Wiedergabe stark verfärbt).


MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 17. Sep 2003, 15:06 bearbeitet]
drbobo
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2003, 15:23
Neben den von Albus genannten Dingen, denen ich vorbehaltlos zustimme, spielt aber auch die Aufmerksamkeit eine grosse Rolle. Der Kopfhöher isoliert einen mehr von der Umgebung, zwingt zum zuhören, wird wie von Albus genannt häufig auch nachts genutzt, man schaut nicht umher ist nicht abgelenkt und konzentriert sich viel mehr aufs hören. Natürlich fällt auch der oft sehr schwer zu beeinflussende Faktor Raumklang weg, bei so manch einem kommt es dann zu ohr-anatomischen Problemen
das_n
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2003, 18:37
ich finde, nur im detailreichtum kann ein kopfhörer besser sein als ein großer, nicht allzu billiger ls. selbst di kleinen vibrationen bei moderater lautstärke und erst der druck wenns lauter wird kann kein kopfhörer rüberbringen. dass kopfhörer in sachen neutralität und subermegaspitzenklang häufig besser sind mag ja sein, spaß macht mir das allerdings nicht.
cr
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2003, 20:11
Ein guter Kopfhörer wird immer mehr Details liefern, allein schon deshalb, weil es zu keinen Raumreflexionen kommt, die den Klang beeinflussen und alles verwaschen.
Zweitens hört man mit KH eher lauter.
Wenn eine Aufnahme Aufnahme-Fehler hat, entdeckt man sie mit KH weit eher.
das_n
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2003, 20:19
das feeling können sie aber meiner meinung nach nicht ersetzen.
snark
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2003, 20:38
Beim Kopfhörer kommt man vor allem mit recht wenig (auch finanziellem) Aufwand an brauchbare bis sehr gute Ergebnisse. Deshalb ist der Gewinn bei relativ einfachem Equipment und gutem Kopfhörer (der eben nicht teuer sein muß) so überproportional...

Dafür ernte ich immer Ärger zuhause, selbst mit offenem System wird mir vorgeworfen, ich wäre "nicht zu hause"
EWU
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2003, 21:06
"Wenn eine Aufnahme Aufnahme-Fehler hat, entdeckt man sie mit KH weit eher"
Ist im Prinzip richtig, jedoch kommt es auch auf die Qualität der LS an.Bei LS für 500 EUR das Paar stimmt das eindeutig, aber wenn sie in der 5000 EUR Klasse oder noch höher spielen, dann erkennt man sehr wohl Aufnahmefehler.Vorrausgesetz man hat das Raumproblem gelöst und der Rest der Anlage passt auch.
Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit mir von einem Bekannten den Sennheiser Orpheus (Neupreis ca 10000 EUR)ausleihen zu können und an meiner Anlage betrieben.Erst der Orpheus war in der Lage besser zu spielen, als meine Boxen.
Aber im Consumer Bereich, da bin auch ich der Meinung, dass Kopfhörer viel detaillreicher aufspielen als LS.
Manu
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Sep 2003, 08:57
Vielen Dank erstmal für Eure Antworten / Erfahrungen.
Das beruhigt mich ja dann doch erstmal. Neue LS stehen bei mir aber trotzdem bald an. Es wird zwar warscheinlich nicht die 5000er (Euro) Klasse sein, aber ich werde schon was nettes finden. Auf jeden Fall werde ich mir jetzt wieder mal öfter Zeit klauen um vernünftig Musik zu genießen.
Per Kopfhörer.
Criterion
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Sep 2003, 20:54
Nur so nebenbei: Mit welchen KH hörste du denn? Kann dir von meiner Seite nur die HD 600 von Sennheiser empfehlen, da wirds dich wahrscheinlich 2 mal vom Hocker hauen... (neu für 190.--)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer-Verstärker oder normale Boxen-Verstärker - über was klingen Kopfhörer eigentlich besser?
kn0w1t4ll am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  15 Beiträge
Sony WH-1000XM2 von außerhalb zu hören
jochen12343 am 28.01.2018  –  Letzte Antwort am 28.01.2018  –  2 Beiträge
"Nur" Kopfhörer- Trotzdem glücklich?
lowend05 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  31 Beiträge
Lohnt die Erweiterung um "große" Kopfhörer
Andreas67 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  49 Beiträge
Gehörschutz oder NoiseCancelling für Ruhe
umg am 14.07.2016  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  4 Beiträge
Welche Kopfhörer sind für mich geeignet?!?
DerPhips am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  11 Beiträge
Musik hören am Notebook
ultem am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  4 Beiträge
[Kaufempfehlung] Neue Kopfhörer für @ home
ztnaram am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  10 Beiträge
(Edel) Kopfhörer Zuhause Probehören?
Keksstein am 06.04.2018  –  Letzte Antwort am 07.04.2018  –  8 Beiträge
Kopfhörer bis 400?, Konkurrenz zu Dali Ikons
josen am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedgrunderfree
  • Gesamtzahl an Themen1.419.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.898