Ohrhörer oder evtl. InEars für iPod

+A -A
Autor
Beitrag
xstnecro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2007, 12:35
Hallo,

ich suche neue, qualitativere Ohrhörer für meinen iPod, da die Standartdinger mich langsam sehr nerven, das sie schnell so schnell kaputt gehen.

Beim Budget liegt bei +-50€.

Ich hatte mir die Sennheiser CX300 und die Beyerdynamics DTX50 genauer angeguckt, welcher liegt da vorne?
Da der Preisunterschied bei über 20€ liegt, müssten die DTX50
schon spürbar besser klingen.

Da ich ein wenig Angst um meine Ohren habe, uA dadurch, dass es in meiner Familie durchaus Anlagen zu Tinitus gibt, frage ich mich, ob InEars überhaupt das richtige sind.

Ich denke, dass sie dem Ohr mehr schaden, als Ohrhörer, oder?
Gibts es irgendwelche qualitativen Ohrhörer?


MfG
Peer
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2007, 12:54
Der DTX50 schlägt den CX300 um Längen.
xstnecro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2007, 13:58

p32r schrieb:
Der DTX50 schlägt den CX300 um Längen.

Das ist schonmal ein Statement!
Kannst du oder jemand anders auch was zu den anderen Sachen sagen?
abt
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2007, 14:21
hi
momentan kann ich noch nichts dazu sagen. hatte die cx300 und habe mir nun die dtx50 bestellt. in spätestens einer woche kann ich auch einen kommentar abgeben.

xstnecro
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Feb 2007, 14:25
Sehr gut, solange kann ich warten.
xstnecro
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Feb 2007, 15:30
Hab jetzt auch die Shure E2C in meine Favoritenliste aufgenommen.

Kann vllt. noch jemand was dazu sagen, ob In-Ears gesundheitstechnsich so schlecht sind wie ihr Ruf?
NoXter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Feb 2007, 16:37

xstnecro schrieb:

Kann vllt. noch jemand was dazu sagen, ob In-Ears gesundheitstechnsich so schlecht sind wie ihr Ruf?


Das einzig Gesundheitsschädigende kann die Lautstärke sein, aber im falle von inEars hört man i.d.r. sogar deutlich leiser als mit anderen Kopfhören. Da der Gehörgang isoliert wird muss man nämlich keine Umgebungsgeräusche mehr übertynchen.

Im Bereich 50€ kann ich auch die DTX50 empfehlen.


[Beitrag von NoXter am 18. Feb 2007, 16:42 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#8 erstellt: 18. Feb 2007, 18:29

xstnecro schrieb:
Hab jetzt auch die Shure E2C in meine Favoritenliste aufgenommen.



Die E2C komplett streichen!
Klingen bei weitem schlechter als die Beyer und sind dabei noch teurer.
Mr._Blonde
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2007, 19:16

Wenn die e2c die Gurken-Shures im "Einsteigerbereich" sind, an die ich mich noch erinnern kann, dann würd ich dringend für die DTX50 plädieren. Shure hat einen InEar, der bestenfalls als Umhängeband für einen mp3-Stick taugt, und ich glaub das war der e2c...



Sagt doch alles



Nimm die DTX 50 , werden dir Spaß machen


[Beitrag von Mr._Blonde am 18. Feb 2007, 19:17 bearbeitet]
Peer
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2007, 19:32

xstnecro schrieb:
Hab jetzt auch die Shure E2C in meine Favoritenliste aufgenommen.

Absolut schlechte Idee. Klingen einfach extrem schlecht.
xstnecro
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Feb 2007, 19:45
Überzeugt! ^^

Ich habe gerade die billigen Sony In-Ears von meinem Vater ausprobiert.

Abgesehen davon, dass sie grottenschlecht klangen, hab ich es auch nicht geschafft, sie richtig ins Ohr zu bekommen.
Immer wenn ich sie drin hatte, war es so eng, dass die Ohren angefangen haben zu schmerzen und die Dinger langsam aber sicher wieder rausgerutscht sind.
Auch wenn ich Ohrstöpsel auf Konzis etc. trage, ist das nicht sehr angenehm.

Kann es sein, dass meine Ohren einfach nicht für In-Ears geschaffen sind?
xstnecro
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2007, 15:25
Hab ja noch garnicht über meine Musik geplaudert.

Also ich höre hauptsächlich alten Punk Rock ála Ramones, New York Dolls, Stooges etc, aber auch Hard Rock (Danzig, Black Sabbath, AC/DC).
Andere Musikrichtungen wie Hip Hop (Beastie Boys), Country (Johnny Cash) und den Rest höre ich zwar eher selten, aber da sollte der Hörer auch nicht total versagen.

Packt der DTX50 das?
Mr._Blonde
Stammgast
#13 erstellt: 20. Feb 2007, 15:52
Kurz und knapp , JA ! Der beste KH bis 60 Euro !!
Peer
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2007, 16:08

xstnecro schrieb:
Hab ja noch garnicht über meine Musik geplaudert.

Also ich höre hauptsächlich alten Punk Rock ála Ramones, New York Dolls, Stooges etc, aber auch Hard Rock (Danzig, Black Sabbath, AC/DC).
Andere Musikrichtungen wie Hip Hop (Beastie Boys), Country (Johnny Cash) und den Rest höre ich zwar eher selten, aber da sollte der Hörer auch nicht total versagen.

Packt der DTX50 das?

Vielleicht hat der DTX dazu ein wenig zuviel Bass...
abt
Inventar
#15 erstellt: 20. Feb 2007, 16:09
die zen aurvana sing eigentlich gut, aber wie narsil berichtet, für den ipod ungeeignet, da der bass nicht soo präsent ist.

kosten seit neuestem bei amazon nur noch 55€ !!!!

ich finde das einen spitzen preis und wenn mir die dtx50 nicht gefallen, kauf ich die bei amazon

xstnecro
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Feb 2007, 16:17

abt schrieb:
die zen aurvana sing eigentlich gut, aber wie narsil berichtet, für den ipod ungeeignet, da der bass nicht soo präsent ist.

kosten seit neuestem bei amazon nur noch 55€ !!!!

ich finde das einen spitzen preis und wenn mir die dtx50 nicht gefallen, kauf ich die bei amazon

:prost

Die DTX50 kosten bei Thomann auch nurnoch 55€ versandkostenfrei.

@ p32r
Hmm, klingt nich gut, ein übertünchter Bass ist bei meiner Musik vllt. nicht so klasse...

Wie stehts denn mit dieser 30 Tage Moneyback Garantie?
Kann ich die Dinger testen und dann zurückgeben, wenn ich will?
abt
Inventar
#17 erstellt: 20. Feb 2007, 16:18

Die DTX50 kosten bei Thomann auch nurnoch 55€ versandkostenfrei.


das weiß ich und jez rate mal, wo ich die bestellt habe?

RISCHTISCH, bei thomann

xstnecro
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Feb 2007, 16:51
Also wenn der DTX50 noch mehr Bass hat als der Koss Porta Pro wird das wohl nichts, der ist mir nähmlich etwas zu dumpf.
Peer
Inventar
#19 erstellt: 20. Feb 2007, 17:05

xstnecro schrieb:
Also wenn der DTX50 noch mehr Bass hat als der Koss Porta Pro wird das wohl nichts, der ist mir nähmlich etwas zu dumpf.

Mooooment mal. Der DTX Bass hat mit dem PP absolut gar nichts zu tun. Gegen den Koss wird er dir klar abgebildet und präzise erscheinen...
xstnecro
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Feb 2007, 17:16
Ok, also würdest du sagen, dass er in anbetracht auf mein Budget, meine Hardware und meinen Musikgeschmack der richtige Ohrhörer ist?
axim
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Feb 2007, 21:49
Habe mir auch einen bestellt der heute gekommen ist (für 5 Eur mehr von Cyberport *grml*), kann dann morgen auch was dazu schreiben, habe die CX300 und Porta Pro nämlich auch im Vergleich dazu
Peer
Inventar
#22 erstellt: 20. Feb 2007, 21:52

xstnecro schrieb:
Ok, also würdest du sagen, dass er in anbetracht auf mein Budget, meine Hardware und meinen Musikgeschmack der richtige Ohrhörer ist?

Ja, weil er relativ alternativenlos da steht.
xstnecro
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Feb 2007, 22:47
Ich bitte darum. =)
axim
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Feb 2007, 23:42
Nachdem ich heute noch die richtige Größe für meine Öhrchen finden musste, werde ich morgen abend berichten, möchte ja nichts überstürzen
axim
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Feb 2007, 20:00
So heute kann ich etwas berichten.

Vom Ersteindruck fand ich den Klang nicht so hell und höhenbetont wie den der Sennheiser (wobei ich das bei fast allen Kopfhörern meine). Das bedeutet aber erst einmal nichts schlechtes. Der Klang an sich gefällt gut, und macht Spaß. Er erinnert mich mehr an die Koss als an die Sennheiser, aber klingt klarer, ausdrucksstärker.
Insgesamt ist das Klangerlebnis nenne ich es mal vom Gefühl her meiner Meinung nach gut, Van Halens Gitarrensolos oder ein schöner Bass machen richtig Spaß! Zum Bass ist noch zu sagen das richtig kräftiger Bass eher schon zu stark ist, also ich mag ihn, aber er könnte für manche Naturen schon zu viel sein. Was mit aber sehr gefällt ist erwähnter sanfter Bass, also das Instrument an sich damit zu hören
Höhen sind insgesamt nicht so betont, aber vorhanden, dafür auch kein nerviges Zischen oder Kreischen. Bin eben mehr den Sennheiser-Sound gewohnt, daher erscheinen mir die Höhen generell bei anderen Hörern etwas weniger.
Zum Komfort noch:
Wie bei allen InEars komme ich noch nicht so richtig mit klar, und muss mich etwas dran gewöhnen. Das ist aber vermutlich nicht einmal den Hörern zuzuschreiben, ich persönlich hatte da bisher mit allen InEars meine Probleme, soll also niemanden vom Kauf abhalten!
Insgesamt also machen die Hörer viel Spaß und kosten nicht zu viel. Muss nur noch experimentieren ob ich die kleinen oder mittleren Aufsätze nehme...
Kann ja in den nächsten Tagen nochmal berichten.
xstnecro
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Feb 2007, 15:03
Danke!
Hab sie nu auch bestellt und bin gespannt.
axim
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Feb 2007, 12:20
Schön, bin gespannt was du dazu meinst!

Mittlerweile komme ich auch mit den mittleren Größen ganz gut klar, muss sie nur noch ab und zu nachpositionieren
xstnecro
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Mrz 2007, 19:39
Meine sind nun endlich gekommen.
Hab die kleinen Earpads genommen, hab vermutlich kleine Gehörgänge.

Bin mit dem Klang ziemlich zufrieden, nur dass mit dem Sitz muss ich noch hinkriegen.
Peer
Inventar
#29 erstellt: 01. Mrz 2007, 19:42

xstnecro schrieb:
Meine sind nun endlich gekommen.
Hab die kleinen Earpads genommen, hab vermutlich kleine Gehörgänge.

Bin mit dem Klang ziemlich zufrieden, nur dass mit dem Sitz muss ich noch hinkriegen. ;)

abt
Inventar
#30 erstellt: 01. Mrz 2007, 19:48
soll ich nochmal den über-kopf-trick erkläern?

also:
mit dem einen arm über den kopf greifen und das ohr nachoben ziehen und mit dem anderen steckt man den hörer ins ohr.

xstnecro
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Mrz 2007, 20:24
Joa, geht schon besser, danke!

Am meisten stört mich, dass ich es nicht hinbekomme, dass das Tragegefühl in beiden Ohren gleich ist.
axim
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Mrz 2007, 22:01
Die Probleme hab ich auch ständig, wie bereits geschildert... Auch mit Tricks zum Einsetzen
abt
Inventar
#33 erstellt: 02. Mrz 2007, 14:11
das mit dem gleichen gefühl ist schwer, bekomme ich auch nicht hin. wenn es halbwegs gleich ist, ziehe ich wieder am kabel und dann wars das...

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohrhörer für iPod
le_duy_nhut am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  4 Beiträge
Ohrhörer für iPod
Jony_60!!! am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  13 Beiträge
InEars für iPod
fuku am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  7 Beiträge
Welche Inears für Ipod Nano?
DaDude am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  55 Beiträge
AKG K312P vs. Ipod-Ohrhörer
alanguenes am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  9 Beiträge
Ohrhörer für IPod, kein IN-Ear
m_schlonz am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  9 Beiträge
Ohrhörer/Inears zum drauf liegen, glasklar solls sein.
pcpanik am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  25 Beiträge
inears <80?
cario am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  3 Beiträge
Neue InEars
AyGee am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  4 Beiträge
Ohrhörer-Oberklasse
angelob am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedjturtle777
  • Gesamtzahl an Themen1.463.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.207

Hersteller in diesem Thread Widget schließen