Ohrhörer für IPod, kein IN-Ear

+A -A
Autor
Beitrag
m_schlonz
Stammgast
#1 erstellt: 23. Mrz 2007, 10:35
Hallo,

ich suche für meinen IPod neue Ohrhörer. Die orginalen sollen ja leider nicht so super klingen (bequem sind sie).
Mit IN-Ear´s komme ich nicht zurecht (ich habe die von Creativ, Klang super aber unbequem und schlecht reinzufummeln) und Bügelkopfhörer will ich in der Strassenbahn auch nicht tragen.
Gibt es was Empfehlenswertes?

Gruss
sai-bot
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2007, 11:16

m_schlonz schrieb:
Gibt es was Empfehlenswertes?

Die übliche Antwort bei sowas: In Deutschland - nein. Wenn du weder Bügel- noch InEar-KH in Betracht ziehst, bleiben nur noch die Buds übrig und da hab ich bisher noch keinen wirklich empfehlenswerten gehört. Es gibt ein paar, die etwas besser sind als die iPod-Beipackteile, aber wirklich empfehlen kann ich die nicht. Da müssen dir andere helfen - erwarte aber keinen Quantensprung.

Einzige mögliche Alternative, die ich nie gehört habe: Yuin PK2, hier gabs mal nen spekulativen Thread in diesem Forum zu den Teilen, gehört hat die wohl immer noch keiner Liegt zum einen am recht happigen Preis, zum anderen daran, dass sie importiert werden müssen.
fabifri
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2007, 11:24
demfall suchst du nach earbuds:

ich hab die AKG K314P. kosten in jedem elektrohandel ca. 20€.

klanglich find' ich sie besser als die Sennheisser MX500, da sie bessere bässe haben.

wenn du bis jetzt nur die ipod-dinger gehöt hast, wirst du zufrieden sein

mfg fabi
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:51
Earbuds kannste in der Straßenbahn knicken, es sei denn ein Hörschaden steht hoch auf der Prioritätenliste. Mich wundert, daß die Creatives (EP-630?) so unbequem sein sollen, wurden denn auch alle Aufsätze durchprobiert? Ein probates Mittel in kniffligen Fällen ist auch das Tragen über Kopf (mit Kabel nach oben, z.B. übers Ohr geführt), hat zumindest bei so manchen IEMs schon geholfen. Man könnte es evtl. auch mal mit Shure-E2-Foamies probieren, die sollten IIRC auch auf die Creative-Teile passen...
m_schlonz
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mrz 2007, 18:16
Bei dem Creativ fummel ich mich bald zu Tode bis er richtig sitzt. Wenn er richtig sitzt ist derr Klang absolut super. Man muß aber ruhig sitzen, denn sobald das Kabel irgendwo drankommten hört man das. Der Mikrophoneffekt ist übel. Wie sieht es damit bei den anderen In-Ear´s aus?
Gruss
fabifri
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2007, 20:02
in der creative-preisklasse so ziemlich alles gleich mit der kabelmikrophonie...

erst bei teureren in-ears tritt dieser effekt nicht mehr so ausgeprägt auf

aber in-ears haben so ziemlich alle diese kabelmikrophonie

korrigiert mich sollte ich da falsch liegen..

mfg fabi
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2007, 18:00
Mit so einem "shirt clip", wie er bei meinen Etys dabei war, lassen sich Kabelgeräusche allerdings deutlich eindämmen.
m_schlonz
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mrz 2007, 06:44
o.k. ich habe mich für In-Ears entschieden.
Aber meine Creativ werde ich doch wahrscheinlich gegen andere tauschen. Wie sieht es bei Modellen von Shure mit dem Kabelmikrophonieeffekt aus. Reicht der E2C oder loht der Mehrpreis vom E3C?
Gruss
sai-bot
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:22

m_schlonz schrieb:
o.k. ich habe mich für In-Ears entschieden.
Aber meine Creativ werde ich doch wahrscheinlich gegen andere tauschen. Wie sieht es bei Modellen von Shure mit dem Kabelmikrophonieeffekt aus. Reicht der E2C oder loht der Mehrpreis vom E3C?
Gruss

Bitte nicht den E2C kaufen! Alles andere ist erlaubt Schau dir den IEM-Vergleich von Silent an (ist auch in seiner Signatur verlinkt).
Kabelgeräusche lassen sich generell gut vermeiden, wenn man das Kabel hinter den Ohren herführt. Das sieht vielleicht zunächst komisch aus, hilft aber ungemein. Die ep630/CX300-Kabel sind aber richtig schlecht, da sie aus so einem komischen Gummi sind, das die Kabelgeräusche fördern. Bei etwas teuren InEars sind die Kabel besser, das fängt schon mit den DTX50 von Beyer an, da sind die Kabelgeräusche lang nicht mehr so krass - hinter den Ohren langgeführt und ich bemerke sie nicht mehr. Noch ne Stufe besser, aber dann bist du bei 100 Euro+: Westone UM1 - durch das "gedrehte" Kabel und die zwingende Kabelführung hinter den Ohren lang hörst du nichts mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohrhörer für iPod
le_duy_nhut am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  4 Beiträge
Ohrhörer für iPod
Jony_60!!! am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  13 Beiträge
3 In Ear für Ipod, aber welche?
meisterwinter am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  5 Beiträge
In Ear schlechter als Ohrhörer ?
ralph68 am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  3 Beiträge
in ear Kopfhörer für iPod
DocB am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  10 Beiträge
Funkmodul für "In-Ear-Kopfhörer" / Ohrhörer?
Kandaules am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  9 Beiträge
AKG K312P vs. Ipod-Ohrhörer
alanguenes am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  9 Beiträge
Ohrhörer oder evtl. InEars für iPod
xstnecro am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  33 Beiträge
in-ear um 100?
REDELI am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  22 Beiträge
Such guten "in Ear" Kopfhörer für iPod
josy am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.316 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedBackloop_
  • Gesamtzahl an Themen1.463.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.423

Hersteller in diesem Thread Widget schließen