Eierlegende Wollmilchsau zu x5

+A -A
Autor
Beitrag
macimus
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2007, 16:07
Hallo zusammen!

Seit kurzem besitze ich den X5 (mein erster Player). Leider führten die mitgelieferten KH nach kurzer Zeit zu Schmerzen und mit dem richtigen Sitz klappt das auch nicht.
Ursprünglich wollte ich mir für zuhause einen richtigen Kopfhörer zulegen und für unterwegs die mitgelieferten KH verwenden. Doch jetzt müssen wohl inears her (hatte bis jetzt noch nie welche getragen).
Mein Budget ist flexibel für gute Qualität bin ich auch bereit mehr zu zahlen. Als Richtwert so ca 100€. Musik höre ich vieles (Von Rock, Pop über Jazz, aber auch Klassik). Von leise bis laut.
Wichtig ist mir auch, dass die KH sehr bequem sind und nicht störend wirken.
Ich frage mich, ob es möglich ist, so bequeme IE mit so guter Qualität zu finden, dass ich sie für zu hause auch verwenden werde und sich ein weiterer KH-Kauf erübrigt
Zudem habe ich bei IE einige Bedenken: Stören mich die KH in den Ohren, stört mich das Kabelgeräusch und wie sieht es mit der Isolation der Umgebungsgeräusche aus betreffend Sicherheit (Fahrradfahren und so )
Beim Forum-durchstöbern sind mir einige Modelle aufgefallen: Zen Aurvana, Sennheiser CX300, Beyerd. DTX50, Etimotic ER6, Shure E2 und Sony EX90.
Da ich in der Schweiz bestelle kostet der Sennheiser und der beyer ca 45€; die anderen vier zw 70 u 90€.
Würde sich ev. sogar die Mühe und Kosten lohnen für den UM1?
Für eure Entscheidungshilfen bin ich dankbar!
NoXter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mrz 2007, 16:29
Mal davon abgesehen das man mit den mitgelieferten X5 Stöpseln wie Frankenstein's Monster aussieht , sind die wirklich mit das übelste was je an ear-buds gebaut wurde.

Was deine Fragen betrifft: Ob IE's für dich bequem sind wirst du nur durch ausprobieren rausfinden können. Kabelgeräusche können nervig sein, aber es gibt hier und da tricks wie man das entschärfen kann. Manche IE's haben aber auch schlicht einfach keine. Die Isolation ist i.d.r. sehr stark und Fahrradfahren ist damit unmöglich. Mit anderen Kophören sollte man das im übrigen aber auch unterlassen!


[Beitrag von NoXter am 02. Mrz 2007, 16:42 bearbeitet]
Mr._Blonde
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mrz 2007, 16:39
OK ...

Wenn du gute KH suchst die sogar zu Hause eingesetzt werden sollen, fallen die Senn , die Shure und Etys raus.

Die Senn sind zwar ordentlich , aber wenn du gewillt bist um 100 Euro auszugeben , fallen sie deshalb weg , weil sie nur empfehlenswert sind als Low-Budget KH's , sie sind den anderen
Kandidaten einfach unterlegen.

Shure 2 sind , nicht fragen , ist einfach so.
Wurden mir persönlich auf Nachfrage hier im Forum als Umhängeband für nen USB-Stick empfohlen , sagt ja wohl alles aus, und kosten bei Amazon knapp 100 Taler

Die Etys sind daher nicht empfehlenswert : nur 1 jahr Garantie
der Sound auch nicht besser als Shure E2c, und gehen schneller
kaputt.

OK , bleiben noch die Beyer,Sony,Zen und Westone übrig.

Die Beyer findeste im Review von Peer beschrieben.
Haben sehr viel Bass
, kann aber zuviel sein , da ich nicht weiß wie viel Bass der X5 hat , sie isolieren aber etwas schlechter als die UM1
und haben eine geringere Auflösung.
Sie sind für den Preis aber SEHR gut !

Die Sonys sind hier im Forum etwas ,,verpöhnt''. Der Klang
soll recht gut sein , aber sie isolieren nicht sehr gut, und
für den Preis schlicht und einfach nicht gut genug.

Die Zen, haben nicht viel Bass , also nur für qualitativ gute Quellen gut , der X5 soll da ja einer der besten sein.
Vllt. wirst du mit diesem KH glücklich , aber er ist eher
für Pop und Klassik geeignet.

Und nun zu den UM1 , sie isolieren sehr gut, hab es heut wieder auf der Straße gemerkt , bei richtigen Sitz hörst du nicht mehr was draußen passiert, der Klang ist sehr gut , ich finde, dass der Bass auch an meinem iPot gut zur Geltung
kommt. Sie sitzen nicht sehr auffällig und sind nach etwas probieren , relativ gut zu tragen. (bin auch In-ear Newbie,aber mit der Zeit,gewöhnt man sich dran).
Ich habe das Kabel über dem Ohr , und so stark sind die Geräusche nicht.

Also ....

Ich würd definitiv eine Empfehlung für die UM1 aussprechen,sie vereinen alle Kriterien zu einem imho SEHR
guten Preis und sie eignen sich perfekt als Einstieg in die
In-ear-Hifi-Welt

In dem Sinne , hau rein


[Beitrag von Mr._Blonde am 02. Mrz 2007, 17:13 bearbeitet]
macimus
Neuling
#4 erstellt: 02. Mrz 2007, 18:42
Danke für die Tipps
Die Qual der Wahl beschränkt sich jetzt auf drei (dtx 50, aurvana, um1).
Hab mich noch ein bisschen im Netz umgesehen. Von den um 1 hab ich praktisch nur positives gefunden (könnten allerdings mit Zoll in die CH relativ teuer werden). über die aurvana habe ich einen lobenden review gefunden, v.a. betreffend des Komforts (die Bassschwäche sollte der X5 in den Griff bekommen), jedoch wurde als Negativpunkt die mangelnde Räumlichkeit. Beim dtx 50 frag ich mich, ob ich beim x5 den Bass soweit runterschrauben kann, dass er nicht störend wirkt Dafür krieg ich die in der CH unter 50€.
Momentan tendiere ich zwischen Aurvana und dtx 50.
Gibt es evtl. x5-Besitzer die damit Erfahrungen gesammelt haben?
NoXter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Mrz 2007, 18:54
Also ich habe beim X5 den EQ deaktiviert und den Mach3Bass rausgenommen und die DTX haben immer noch eine beträchtliche Menge an Bass. Ob dir das zuviel ist wirst du wohl ausprobieren müssen.
hAbI_rAbI
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2007, 21:36
Also bei Räumlichkeit mit IEMs würde ich nicht so hohe Erwartungen herangehen. Die teureren Modelle haben zwar sowas wie Räumlichkeit allerdings ist sie soweit ich das verstanden habe nicht vergleichbar mit gleich teuren BügelKH.
abt
Inventar
#7 erstellt: 02. Mrz 2007, 21:44
die bassschwäche des aurvana bekommt der x5 in den griff.

ein forum-user (narsil) nutzt die selbe kombination.

die dtx50 klingen warm, ob dir das zuviel ist, musst du selber entscheiden (wie noxter bereits sagte)

ach ja, und fahrrad fahren kannste vergessen, es sei denn du willst beim abbiegen unter nem auto landen

Narsil
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2007, 23:00
@macimus
Kann es sein das du mein Review auf Pcmasters gelesen hasst?
Also eine tolle Räumlichkeit ist bei kleineren In-ears nicht drinn,selbst bei den tueren wirds nicht wirklich toll.

Sonst kann ich sie gegen Bomb00cha Meinung sehr gut auch für HipHop einsetzen,da der Bass von Grund aus schmal ist lässt er sich mit den X5 ziemlich Präzise hinkriegen.
Ich bin mit der Kombi sehr zufrieden,und mittlerweile ist der Preis auch sehr atraktiv.


[Beitrag von Narsil am 02. Mrz 2007, 23:01 bearbeitet]
macimus
Neuling
#9 erstellt: 03. Mrz 2007, 11:40
Hey Narsil

Ja, dein Bericht hat es mir angetan, v.a. das mit dem Komfort ('..vergisst man schnell, dass man sie überhaupt verwendet.')
Da ich mich vom Bass nicht lassen möchte, lass ich das wohl mit dem dtx 50.
Jetzt steht wohl Aurvana (sehr guter Komfort, gute Isolation und auch gute Qualität) gegen UM1 (wird ja fast überall im Forum empfohlen; dafür ein wenig mühsamer Import).
Wie ist das eigentlich mit den Kabelgeräuschen beim Aurvana; beim UM1 kommen diese ja vor..
Tendiere momentan richtung Aurvana.
Mr._Blonde
Stammgast
#10 erstellt: 03. Mrz 2007, 14:35
Versuch doch die UM1 hier im Forum oder in der Bucht zu erstehen

Wenn man die Kabel bei den UM1 über das Ohr macht , übertönt die Musik die Geräusche locker.

Aber warte lieber wenn du dir die Zen holen willst , Am*zon hatte da ne Aktion , für nur 49 Euro , nun kosten sie aber wieder 80

MFG
abt
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2007, 14:41
was???? 49???? wann?????

ich hab 55€ bezahlt -.- (ok, besser als 79 )

Narsil
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2007, 14:53
Ich hab noch fast 90€ gezahlt,meckert nicht jungs
Sonst gibts noch genügend andere Händler


[Beitrag von Narsil am 03. Mrz 2007, 14:54 bearbeitet]
macimus
Neuling
#13 erstellt: 09. Mrz 2007, 12:52
So, die Entscheidung ist gefallen, das Geld ist weg und ich hab die Zen Aurvana's im Ohr
Nach ein wenig Gewöhnungszeit (meine ersten IE) sind sie ziemlich komfortabel und der Klang lässt sich dank dem Eq. vom X5 sehr vielseitig anpassen.
Ein grosses Dankeschön an alle Berater
Narsil
Inventar
#14 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:39
Klangmäßig auch zufrieden?
macimus
Neuling
#15 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:25
Yep! Mit den Basseinstellungen vom x5 mutieren sie zu einem Bassmonster und bei normaleren Einstellungen (für mich BBE 3 und M2B 2) gibt es einen klaren Klang, der nicht zu dünn/kalt ist. Genau mein Geschmack.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InEars: Gibt es die eierlegende Wollmilchsau?
verres am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  15 Beiträge
IMR R1 - Die eierlegende Wollmilchsau unter den InEars
roebi33 am 31.05.2018  –  Letzte Antwort am 10.04.2019  –  26 Beiträge
Eierlegenede Wollmilchsau?
decell am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  16 Beiträge
Kopfhörer für iaudio X5
-_VooDoo_- am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  49 Beiträge
KH für iAudio X5
Hefftome am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  21 Beiträge
KLIPSCH X10 und X5
Ordoron am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  5 Beiträge
Beyerdamic, Soundblaster X5, X6
Adamska26 am 05.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  2 Beiträge
In Ears für iAudio X5
A7X am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  5 Beiträge
KH für den iAudio X5
RON2 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  7 Beiträge
AKG K81 + iAudio X5 Equalizereinstellung?
DamienTrickster am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhthlmstw
  • Gesamtzahl an Themen1.463.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.188

Hersteller in diesem Thread Widget schließen