Unterschiede bei HD650-Systemen

+A -A
Autor
Beitrag
rhymesgalore
Inventar
#1 erstellt: 31. Mrz 2007, 08:13
Hallo,

ich habe heute mein bestelltes HD650-System erhalten. FYI, Das System ist der Treiber und der Plastikteil in dem der Treiber sitzt.

Bei meinem HD650, etwa 1 1/2 Jahre alt, waren die durchsichtigen Abdeckungen rund um den Treiber aus schwarzem Kunststoff. Bei dem heute geliefertem System sind die Abdeckungen aber aus einem silbernem Metall.

Ist das schon mal jemandem aufgefallen, dass Sennheiser das umgestellt hat? Was mich vor allem interessieren würde, ist warum Sennheiser das geändet hat....

PS: Wenn ich dazu komme, stelle ich später mal ein Foto zum Vergleich online.


[Beitrag von rhymesgalore am 31. Mrz 2007, 08:14 bearbeitet]
rhymesgalore
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:23
So, jetzt mit Beweiß-Bildchen



Das linke ist das neue System mit dem metallenem "Gitter", das rechte das alte, ohne Treiber und der Plastikzier natürlich.

Wie schaut es bei euch da draußen denn aus? Man muss auch den HD650 gar nicht auseinander bauen, man sieht es auch durchs Gitter ganz gut.


[Beitrag von rhymesgalore am 31. Mrz 2007, 13:23 bearbeitet]
Class_B
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:44
Hallo,
bei meinem sieht es auch silbern aus.

In der Beschreibung vom HD650 steht:

"speziell entwickelte akustische Seide für eine präzise,gleichbleibende Dämpfung über die gesamte Fläche"

Gruß
Thomas
rhymesgalore
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:49
Das silberne ist aber definitv kein Kunststoff oder "Kunstseide", sonder metallisch. Merkt man auch, wenn man mit dem Finger drüber fährt.
nils^
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mrz 2007, 14:21
Bei mir ists auch silbern, mein HD650 ist etwa nen halbes Jahr alt. Vielleicht bringt es ja soundtechnisch was?

mfg


[Beitrag von nils^ am 31. Mrz 2007, 14:22 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2007, 19:33
Du meinst aber schon die durchscheinenden (und akustisch teildurchlässigen) Bereiche in der Schallwand, ja? Sind bei meinem HD650 von außen mattschwarz bis milchig, je nach Licht. Der wurde wohl vor nicht ganz einem Jahr gekauft (#45803). Bei HD580 und HD590 sieht's so ähnlich aus. Dann haben die da wohl das Material umgestellt, vielleicht auf etwas festeres? Das alte haben die ja nun auch schon seit über 10 Jahren verwendet.

Die hochtrabend betitelte "akustische Seide" ist übrigens nichts weiter als das Material der Schaumstoffeinlage. Marketing halt...
rhymesgalore
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2007, 20:17

audiophilanthrop schrieb:
Du meinst aber schon die durchscheinenden (und akustisch teildurchlässigen) Bereiche in der Schallwand, ja?


Ja genau die. Man sieht es ja im Bild, dass da zwei unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen


[Beitrag von rhymesgalore am 31. Mrz 2007, 20:20 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2007, 21:37
Bei meinem fast neuen HD600 sieht es uebrigens genauso aus wie bei dem neuen 650er-System. Ich habe mich schon gewundert, was fuer eine Funktion dieses metallerne Gitter wohl haben koennte.

Also scheinen die ihre Produktion sowohl fuer HD650 als auch fuer den HD600 umgestellt zu haben, interessant!
rhymesgalore
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2007, 21:39

a-lexx1 schrieb:
Bei meinem fast neuen HD600 sieht es uebrigens genauso aus wie bei dem neuen 650er-System. Ich habe mich schon gewundert, was fuer eine Funktion dieses metallerne Gitter wohl haben koennte.

Also scheinen die ihre Produktion sowohl fuer HD650 als auch fuer den HD600 umgestellt zu haben, interessant!


Ich hab mal eine Mail an Sennheiser geschrieben, erwarte mir da aber nicht wirklich eine Antwort......

Und übrigens: Das System, sprich der Treiber und das Plastikteil sind viel billiger als ich immer dachte. Kostet nur etwa 42€. Hat mich selber überrascht. Das mit Abstand teureste Teil am ganzen HD650 ist das Kopfband.....


[Beitrag von rhymesgalore am 31. Mrz 2007, 21:41 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2007, 21:50

rhymesgalore schrieb:

Und übrigens: Das System, sprich der Treiber und das Plastikteil sind viel billiger als ich immer dachte. Kostet nur etwa 42€.


Fuer ein System, oder fuer ein Paar? Die sollen ja sonst paarselektiert sein...
rhymesgalore
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2007, 22:12

a-lexx1 schrieb:

rhymesgalore schrieb:

Und übrigens: Das System, sprich der Treiber und das Plastikteil sind viel billiger als ich immer dachte. Kostet nur etwa 42€.


Fuer ein System, oder fuer ein Paar? Die sollen ja sonst paarselektiert sein...


Für einen. Wenn ein Paar so viel kosten würde, würde ich nicht 250 für den ganzen Kopfhörer ausgeben

Wegen der Paarselektierung: Ist nicht so wild. Die haben da keine sooo große Streuung in der Produktion, dass es einem wirklich auffällt. Habe ich den Techniker nämlich auch gefragt, und der meinte, dass das nicht so wild ist. Hab auch schon mit Testtönen probiert: Der Ton ist - wie vorher - genau in der Mitte.
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 01. Apr 2007, 10:27
Ich bin gespannt auf die Antwort von Senn - ich hab übrigens die schwarze Variante - mein 650 ist aber auch schon recht lange bei mir.
rhymesgalore
Inventar
#13 erstellt: 01. Apr 2007, 11:28
Da mir auf headfi die Leute nicht so recht glauben wollen, habe ich hab mal neuen Bilder gemacht:

Neue Version

Alte Version

Sind in der vollen Auflösung, da sieht man den Unterschied sofort.
audiophilanthrop
Inventar
#14 erstellt: 01. Apr 2007, 12:24
Guckt euch doch auch mal den Marketing-Text an. Da steht jetzt was von:


Speziell entwickeltes, hochkonstantes, akustisches Metallgewebe für eine präzise gleichbleibende Dämpfung über die gesamte Fläche

Da mußte die akustische Seide weichen.

Beim HD595 gibt es dagegen folgendes:


Hochkonstantes, verdichtetes Zellulose-Vlies reduziert den Klirrfaktor

Das ist die "alte" Ausführung.
rhymesgalore
Inventar
#15 erstellt: 01. Apr 2007, 12:32
Danke, genau das was ich gesucht habe

Hätte ich ja selber mal schauen könne...

Jetzt bleibt nur die Frage, warum die das geändert haben, und ob es da einen Unterschied gibt.
killertiger
Inventar
#16 erstellt: 01. Apr 2007, 14:09
Mal ne ganz blöde Frage:

Wie groß ist eigentlich beim HD 650 genau die Membran?

Ich meine... ist es nur der kleine innere Kreis (wo der 3-beinige Kalotten-Schutz drüber ist)
oder geht die Membran über den ganzen äußeren Kreis?
audiophilanthrop
Inventar
#17 erstellt: 01. Apr 2007, 14:31
Frage beantwortet?
Membrandurchmesser müßte so Pi mal Daumen 50 mm sein.
Musikaddicted
Inventar
#18 erstellt: 01. Apr 2007, 14:51
Netter Link - ich finde daran sollte man sehen können, wieviel ein anderes Kabel beim HD650 bewirkt - man schaue sich nur mal das Einfaserding an, was dann zum Treiber führt
a-lexx1
Inventar
#19 erstellt: 01. Apr 2007, 16:19

killertiger schrieb:


Wie groß ist eigentlich beim HD 650 genau die Membran?


40 mm
rhymesgalore
Inventar
#20 erstellt: 01. Apr 2007, 16:57

Musikaddicted schrieb:
Netter Link - ich finde daran sollte man sehen können, wieviel ein anderes Kabel beim HD650 bewirkt - man schaue sich nur mal das Einfaserding an, was dann zum Treiber führt :D


Ja, hab das ja schon leibhaftig gesehen, und die Kabel die zur Spule laufen sind wirklich haardünn. Da hab ich mir zum Thema Drittherstellerkabel das gleiche gedacht wie du......
Narsil
Inventar
#21 erstellt: 01. Apr 2007, 17:09
Ich war erstaunt wie klein der Treiber ist,die von der Konkurenz waren doch locker doppelt so groß oder?
a-lexx1
Inventar
#22 erstellt: 01. Apr 2007, 17:30
Also 40 mm wuerde ich nicht unbedingt als klein bezeichnen.

Sonst sind noch 50 mm ueblich. Die groessten dynamischen Treiber, die ich kenne, sind welche von AT, die haben einen Durchmesser von 53 mm und sind von daher von der Flaeche her tatsaechlich fast doppelt so gross wie die 40er Senns.
audiophilanthrop
Inventar
#23 erstellt: 01. Apr 2007, 19:02
40 mm? Das kann ich mir fast nicht vorstellen. *HD590 schnapp* Da brat mir doch einer 'nen Storch, größer als etwa 38 mm ist der Treiber tatsächlich nicht. Ähnliches beim 650er. Ich dachte bisher immer, die hätten 50er - so kann man sich täuschen. Daß die gut sind, war mir schon klar, aber die Performance mit 38 oder 40 mm, Respekt.

Übrigens, hat hier mal wer ein Pärchen Pollin # 640 603 geordert? 38 mm, 4 mm hoch, 25 Ohm, 0,5 W, sieht bildtechnisch nach einem KH-Treiber mit allerdings recht kleiner Schwingspule aus.
m00hk00h
Inventar
#24 erstellt: 02. Apr 2007, 09:34
Viel interessanter finde ich, dass du einfach so ein paar neue Systeme bestellen konntest???
Ich versuche das seit geraumer Zeit vergeblich...

Schickst du mir mal eine PM? Danke!

m00h
rhymesgalore
Inventar
#25 erstellt: 02. Apr 2007, 09:39
DHEPN (deutsche Version von ygpm )
audiophilanthrop
Inventar
#26 erstellt: 02. Apr 2007, 16:01
Kabelklang entsteht IMO primär im Verstärker, bedingt durch die unterschiedliche Kabelkapazität. Wenn das stimmt, sollte ein gemoddeter BTech da praktisch nicht drauf reagieren, ein Amp mit sehr niedriger Ausgangsimpedanz aber ggf. schon.
rhymesgalore
Inventar
#27 erstellt: 10. Apr 2007, 08:45
So, gerade eben hat mich ein netter Sennheiser-Mitarbeiter angerufen, um auf meine Frage zu antworten.

War aber leider nicht sooooo ergiebig, denn er konnte/wollte mir nicht sagen, warum das Material geändert wurde. Das einzige das er mir eigentlich sagen konnte war, dass "Sennheiser beim Austausch auf gleiche akkustische Eigenschaften geachtet hat, und dass man beide Materialen ohne Klangeinbußen zusammen benutzen kann".

Naja, besser als keine Antwort....
Kakapofreund
Inventar
#28 erstellt: 29. Okt 2007, 21:03
Um dieses Thema nochmals aufzugreifen:

Ich habe bei meinem HD 600 und HD 650 jeweils die schwarzen als "Kunstseide" ehemals angepriesenen Membranen. Da ja scheinbar kein klanglicher Unterschied zwischen den alten und neuen Systemen besteht, frage ich mich aber, ob das neue Metallgewebe eher lang- oder kurzlebiger ist, im Vergleich zum Vorgängermaterial... vor allem, was die Oxidation anbelangt.

Hat jemand eine Antwort darauf?!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hd650 treiber knarrt
baumgard am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  10 Beiträge
Sennheiser HD650 - rechts schwächer
narth3x am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  19 Beiträge
HD650 Sennheiser
mginkov am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  2 Beiträge
Sennheiser HD650 - gibt es kleine Klangunterschiede?
Merkur99 am 13.03.2017  –  Letzte Antwort am 14.03.2017  –  8 Beiträge
Adapterkabel Sennheiser HD650
gamefreak776226 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  12 Beiträge
Sennheiser HD650 Zubehör?
asteriks am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  17 Beiträge
verschiedene Versionen Sennheiser HD 600? (und HD650)?
rpnfan am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  13 Beiträge
Sennheiser HD650 bei Amazon (Returenware) ?
samsung_69 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  23 Beiträge
Sennheiser HD650? KVH?
blue2script am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  24 Beiträge
Sennheiser HD650 an HK3490
~Schnörkel am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBoneBunny
  • Gesamtzahl an Themen1.463.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.838.755