Neue In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
Gr3g
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2007, 08:38
Hallo Leute

Ich benötige neue In-Ears. Suche schon eine weile im Netzt doch gute Tests oder ähnliches habe ich eher weniger gefunden. Ich würde so bis 100€ ausgeben wenn ich wa sgescheites dafür bekommen würde die nicht gleich den Geist aufegen^^ Musik höre mich Rock aber immer mehr Chicane usw. also auch lieder die Bass erfordern aber der Bass darf nicht alles übertönen und die sollten gute Ausblendung von Geräuschen bieten(z.B. auch im Flugzeug).

Habe schon eine kleine Auswahl:

- Beyerdynamic DTX 50
- V-Moda Vibe
- Creative Zen Aurvana
- Sony MDR-EX 90
- Ultimate Ears FI 2

Welche würdet ihr euch kaufen???

Edit:
- Bose TriPort Ohrhörer
Ich habe mich entschieden dass ich mir auch die BOSE® In-Ear Headphones kaufen würde. Doch bei Amazon habe ich gelesen dass ein Verbraucher die edlen Dinger nicht mit ins Flugzeug nehmen würde, weil sie eine schlechte Geräuschdämmung oder so haben...Würde gerne wissen was ihr dazu meint und ob die jemand von euch hat und ob die auch bei kleineren Ohren gehen. Es werden ja verschiedene Silikon-Aufsätze mitgeliefert

Bitte um Antwort,
Gr3g


[Beitrag von Gr3g am 05. Mai 2007, 08:43 bearbeitet]
maggoliman
Stammgast
#2 erstellt: 05. Mai 2007, 09:30
Hallo ^^

etwas voreilig oder ?
Nach 5 Minuten gleich zu schreiben, dass man sich für die Bose entschieden hat ohne auch nur eine Antwort abzuwarten

Beantworte doch erstmal folgende Fragen: LINK

EDIT: OK, sehe gerade du hast Angaben gemacht, aber geht es vielleicht etwas genauer ? Sonst werden hier auch immer gerne die Westone UM1 empfohlen, die auch in der Preisklasse liegen.


[Beitrag von maggoliman am 05. Mai 2007, 09:35 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2007, 11:27
Wenn Du auf nicht zu starken Bass wert legst, vergiss die Bose Dinger. Die klingen sogar scheisse, wenn man Bass mag.
Ach ja, unbequem fand ich sie auch.
Gr3g
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mai 2007, 14:56
hmm...
@maggoliman die Westone gefallen mir garnicht. und ich meinte damit nicht das ich mich für die Bose entschieden habe, sondern dass ich sie AUCH nehmen würde trotz des Preises.
@Vul_Kuolun habe in einem Test grad gelesen dass die geilen Bose Hörer(muss man schon sagen dass sie auf den Bilder sau gut aussehen) sogar ein Platz unter den günstigen Koss Hörer waren...

Antworten zu den Fragen ;)

1) maximal 100€ will ich ausgeben, eher weniger
2) höre Rock und immer mehr so Chicane...
3) eher normal aber bass müssen die dinger schon durchlassen aber der bass darf nicht die überhand haben
4) die umgebung sollte nichts mitbekommen
5) Habe einen Samsung YP-Z5F Player der nur eine kleine Bassschwäche hat, die aber angeblich mit besseren Kopfhörern (wie die Creative Labs EP 630) ausgeglichen werden kann.


edit:
habe mich nochmal hingestezt und meine Auswahl verglichen und habe jetzt noch zwei zur Auswahl stehen:

- Creative ZEN Aurvana
Bauart ?
Übertragungsbereich 20 Hz – 20 KHz
Nennimpedanz 42 Ω
Kennschalldruckpegel 115 dB

Preis: ca.72€


- Sony MDR-EX 90
Bauart geschlossen
Übertragungsbereich 5 Hz – 25 KHz
Nennimpedanz 16 Ω
Kennschalldruckpegel 106 dB

Preis: ca.75€


- Ultimate Ears metro.fi 2
Bauart ?
Übertragungsbereich 20 Hz – 13 KHz
Nennimpedanz ?
Außengeräuschsdämpfung 26db

Preis: ca.79€



Hat jemand villeicht diese Hörer und kann mir etwas berichten? Und weiß jemand welche Bauart die von Creative und Ultimate haben?
Sie müssen wie gesagt den Lärm oder eben Geräusche von Außer sehr gut "entfehren". Bei den Zen Aurvana liegt dieser Wert bei 90% habe ich gelesen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen


[Beitrag von Gr3g am 05. Mai 2007, 19:26 bearbeitet]
Griphity
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mai 2007, 17:27
bist da net bissal vorschnell?
Also erstmal die Westone Um1 sollen für Rock und so absolut spitze sein und sind auch super bequem.
Wenn du die net importieren möchtest würd ich zu den Ultimate Ears tendieren.
Hier ist nen Link zu nem super Thread wo viele InEars verglichen werden. Link

mfg Tino


[Beitrag von Griphity am 05. Mai 2007, 17:30 bearbeitet]
Gr3g
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mai 2007, 19:09

Griphity schrieb:
bist da net bissal vorschnell?
Also erstmal die Westone Um1 sollen für Rock und so absolut spitze sein und sind auch super bequem.
Wenn du die net importieren möchtest würd ich zu den Ultimate Ears tendieren.
Hier ist nen Link zu nem super Thread wo viele InEars verglichen werden. Link

mfg Tino


Stimmt schon, aber ich möchte nicht mit Ohrhörern rumlaufen die mir nicht gefallen.^^

Die Ultimate Ears sind schon sehr geil und wären eigentlich perfekt, doch der Frequenzbereich liegt mit 20Hz - 13KHz nicht so gut wie die Sony MDR-EX 90. Aber was erzähl ich da habe davon keine Ahnung desshalb habe ich mich ja auch an euch gewendet:)
Wenn es stimmt was bei Amazon.de steht, dass die Ultimate Ears eine hohe Ausengeräuschsdämpfung haben, kommen sie natürlich zu meiner engeren Auswahl hinzu. Aber haben die auch nen guten Bass der nicht übertönt?


edit:
habe die Ultimates meiner Liste hinzugefügt und die Preise dazugeschrieben. Liegen ja alle zwischen 70-80€ also in dem Breich den ich zahlen möchte.


[Beitrag von Gr3g am 05. Mai 2007, 19:29 bearbeitet]
Alecexx
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2007, 19:30
tia diw super.fi 3 sehen gut aus! in schwartz oder weiß dann haben die so ein glitzer ding an der front leicht aussen versetzt das sah fin ich cool aus wie schmuck...
Gr3g
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mai 2007, 21:39

Alecexx schrieb:
tia diw super.fi 3 sehen gut aus! in schwartz oder weiß dann haben die so ein glitzer ding an der front leicht aussen versetzt das sah fin ich cool aus wie schmuck...


die stehen nit zu wahl. will auch keine 100€ mher ausgeben^^
Griphity
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Mai 2007, 21:52

Gr3g schrieb:

Griphity schrieb:
bist da net bissal vorschnell?
Also erstmal die Westone Um1 sollen für Rock und so absolut spitze sein und sind auch super bequem.
Wenn du die net importieren möchtest würd ich zu den Ultimate Ears tendieren.
Hier ist nen Link zu nem super Thread wo viele InEars verglichen werden. Link

mfg Tino


Stimmt schon, aber ich möchte nicht mit Ohrhörern rumlaufen die mir nicht gefallen.^^

Die Ultimate Ears sind schon sehr geil und wären eigentlich perfekt, doch der Frequenzbereich liegt mit 20Hz - 13KHz nicht so gut wie die Sony MDR-EX 90. Aber was erzähl ich da habe davon keine Ahnung desshalb habe ich mich ja auch an euch gewendet:)
Wenn es stimmt was bei Amazon.de steht, dass die Ultimate Ears eine hohe Ausengeräuschsdämpfung haben, kommen sie natürlich zu meiner engeren Auswahl hinzu. Aber haben die auch nen guten Bass der nicht übertönt?


edit:
habe die Ultimates meiner Liste hinzugefügt und die Preise dazugeschrieben. Liegen ja alle zwischen 70-80€ also in dem Breich den ich zahlen möchte.


Nunja wenn du sie auf hast siehst du sie ja net


edit: mmh die super.fi 3 kosten 99€ waeren doch im Preisrahmen ich glaub du verwechselst die grad mit den super.fi 5 die kosten 239€ die Westone Um1 würden mit ca 110-120 zu buche schlagen.


[Beitrag von Griphity am 05. Mai 2007, 21:55 bearbeitet]
Alecexx
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mai 2007, 06:31
siper.fi 3 kosten nur 99 und keine 200 also keine 99 mehr
Gr3g
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Mai 2007, 09:48
[quote="Griphity"]Nunja wenn du sie auf hast siehst du sie ja net images/smilies/insane.gif
edit: mmh die super.fi 3 kosten 99€ waeren doch im Preisrahmen ich glaub du verwechselst die grad mit den super.fi 5 die kosten 239€ die Westone Um1 würden mit ca 110-120 zu buche schlagen.[/quote]

scherzkeks

ja ich weiß aber ich meinte damit dass ich doch keine 100€ ausgeben möchte. Wobei das auch nur 20€ für die super.fi 3 mehr wären als für die metro.fi 2. aber auf den bildern sehen die so aus als ob sie wie ein berg aus den ohren herausschauen.


aber könnte mir jetzt nochmal sagen welche der drei die hier zur Auswahl stehen nun die besten sind???


[quote="Gr3g"]
[b][u]- Creative ZEN Aurvana[/u]
Bauart ?
Übertragungsbereich 20 Hz – 20 KHz
Nennimpedanz 42 Ω
Kennschalldruckpegel 115 dB

[u]Preis: ca.72€[/u]


[u]- Sony MDR-EX 90[/u]
Bauart geschlossen
Übertragungsbereich 5 Hz – 25 KHz
Nennimpedanz 16 Ω
Kennschalldruckpegel 106 dB

[u]Preis: ca.75€[/u]


[u]- Ultimate Ears metro.fi 2[/u]
Bauart ?
Übertragungsbereich 20 Hz – 13 KHz
Nennimpedanz ?
Außengeräuschsdämpfung 26db

[u]Preis: ca.79€[/u][/b]
[/quote]


Die Sony sollen ja echt top sein. Die Creative wiederum etwas schlechter und wie siehts bei den bei euch beliebten metro.fi 2 aus?
Von den Angaben her siehts ja net so dolle aus oder wie muss man das deuten??? Höre wie gesagt mehrere sachen, auch bass, wobei der bass ja nicht alles übertönen darf. Geräusche von ausen sollten ausgeblendet werden.

danke


[Beitrag von Gr3g am 06. Mai 2007, 09:59 bearbeitet]
Griphity
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Mai 2007, 10:38
Ich sag dir eins die 20€ Aufpreis lohnen sich

Ueber die Metro.Fi 2 wirst noch net so viel erfahren weil die noch relativ neu sind.
Narsil
Inventar
#13 erstellt: 06. Mai 2007, 11:55
Die Creatives sind defintiv besser als die Sony´s.

Nebenbei haben die EX90 kaum Isolation...
Gr3g
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Mai 2007, 11:56
ok danke.

Aber fangen wir mal an:
- die sony ziehe ich mitlerweile den creatives vor.
- die Ultimate ears finde ich top weil sie anschienend nach den bildern zufolge kaum zu sehen sind je nach dem halt
- alleridngs haben die sony bessere werte?!
- und die super.fi 3 haben top geräuschsdämmung und auch top werte aber sehen so lang aus: Bild

tendiere immernoch zu den metro.fi 2...


[Beitrag von Gr3g am 06. Mai 2007, 11:57 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#15 erstellt: 06. Mai 2007, 11:57
Vergiss die technischen Daten, sagen rein garnichts über den Klang aus


[Beitrag von Narsil am 06. Mai 2007, 12:01 bearbeitet]
Gr3g
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Mai 2007, 12:15
ok danke:) aber ich weiß nicht^^ klingen die fi 3 soviel besser also die 2er??? und weredn die geräusche bei den fi 2ähnlich gut ausgeblendet???
Alecexx
Stammgast
#17 erstellt: 07. Mai 2007, 09:23
also die metro.fi 2 haben viel bass! das weiß ich von den head.fi berichten vom UE event

aber die super.fi 3 hören sich über einen ganzen frequenzgang an besser an... wenn du ein Basshead bist dann nimm die metro fi

willst du audiophilen klang nimm die super.fi 3

ich mag auch viel bass neben einem detailierten klang und ich hätte die sper.fi 3 genommen!
Gr3g
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Mai 2007, 13:22
ok vielen dank euch. werde mir nun doch die studi.fi 3 kaufen. habe jetzt erst erfahren, dass man das Kabel bei dem model hinter die ohren legt und so der hörer nicht mehr so zu sehen ist. dachte die steckt man wie die metro.fi 2 eindfach rein weil dann wäre da so ein klotz gewesen... danke
Narsil
Inventar
#19 erstellt: 07. Mai 2007, 13:46
Das Kabel wird hinter die Ohren gelegt aber das ändert nichts daran das sie deutlich sichtbar sind.

http://www.earphonesolutions.com/uleasuincl.html#

In dem Video sieht man es ganz gut.
Gr3g
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Mai 2007, 14:11
dass ist dann nichts fpr mich. villeicht am es so rüber als ob ich supper hörer bruche, doch meoine ansprüche sind wohö nicht so hoch.
Alecexx
Stammgast
#21 erstellt: 07. Mai 2007, 14:30
tja dann nimm die metrofi und mach n review für uns alle!
Gr3g
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Mai 2007, 14:45
habe auf der besagten seite einige Meinungen zu dem metro.fi finden können und sie haben zu viel bass und wenig höhen.-.
Silent117
Inventar
#23 erstellt: 07. Mai 2007, 14:51

Gr3g schrieb:
dass ist dann nichts fpr mich. villeicht am es so rüber als ob ich supper hörer bruche, doch meoine ansprüche sind wohö nicht so hoch.


oh man , das kann man doch nochmal überfliegen oder?

Nochmal so nebenbei:

http://www.hifi-foru...ad=4637&postID=10#10

Einmal durchlesen bitte

So nun dir ist das aussehen wichtiger , dann kauf einfach mal ein modell was dir gefällt. Aus rein klanglicher sicht:

auf einer skala von 1-10 (IN DEINER PREISKLASSE ; 10 ist bestes):

westone um1:9
super.fi 3: 7,5
ex90: 5-6 je nach geschmack
creative ep 630: 2-3

aurvana kenn ich nicht und ex90 ca. 30 min gehört , d.h. das kann noch anders sein , war aber nicht besonders angetan...

Ansonsten schau dir das hier mal an:
http://www.amazon.de...id=1178549447&sr=1-1

Die haben viel bass , klingen gut und sind auch ziemlich zu empfehlen. Auf meiner skala von oben eine 6,5.
Gr3g
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Mai 2007, 15:24
hi

erst mal danke für deine mühe (auch an alle anderen natürlich: danke) habe die erklärung gelesen und verstehe nun auch was ihr meintet^^
das aussehen ist mir schon wichtig, aber der Sound muss schon stimmen.

Zu deiner liste:
- die ersten beiden fallen ja wie gesagt aus
- die Sony MDR EX-90 waren ja bei meiner engeren Auswahl mit daei, werden aber nicht so gut von euch bewertet, im gegensatz du den kunden bei amazon(bei dir ja mittelmäßig-bei amazon supper)
- und wegen der niedrigen einstufung von dir fallen die ep´s auch aus


Die Denon AH C350 wurden von dir ja besser als die sony bewertet und sehen auch supper aus(ertappt *g*). Außerdem Preiswerter.
Nur noch eins zu denen:

Haben die eine gute Dämpfung von Außengeräuschen?
EDIT: habe gerad im Hifisound Shop gelesen dass sie eine exzellente Abschirmung besitzen

Und haben die gute Höhen und Tiefen?
du sagtest ja schon: guter klang aber übertönt der bass auch nicht?

Sorry für das dauernde nachfragen aber ich will nur nichts kaufen was mir dann kein spaß macht^^


Gruß und dank schonmal/nochmal


[Beitrag von Gr3g am 07. Mai 2007, 15:32 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#25 erstellt: 07. Mai 2007, 15:54
Also der Bass ist ordentlich , ziemlich stark sogar , aber ich denke trotzdem das du damit leben kannst...

Ein "neutraler" bass ist den meisten leuten hier VIEL zu wenig , einem "mainstreamler" wohl auch... Daher heisst bassbetont eigentlich heutzutage normal , da fast alles bassbetont ist...

Ich würde mir mal die denons zulegen und bei nichtgefallen zurückschicken... Dann kannst du dir doch immernoch die ex90 zulegen...

Also sie haben echt ziemlich viel bass , aber das ist für die meisten leute: ein wenig mehr als normal...
Gr3g
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Mai 2007, 16:40
ziemlich viel bass hmmmm... aber nicht so wie bei den bose? weil die sollen ja scheiße klingen
Silent117
Inventar
#27 erstellt: 07. Mai 2007, 17:09
bose bass: unkontrolliert , wummerig , unsauber , dringt in den mittenbereich ein

denon: sauber , druckvoll , ohne überlagerung.

Aber beide haben in etwa gleichviel , nur wenn der QUALITATIV gut ist , ist die quantität egal... Bei bose is beides
Gr3g
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Mai 2007, 17:52
nanana bose is top in sachen audio meiner meinung aber bei den in ears haben sie anscheinend keine gute Arbeit geleistet.

Also ich fasse zusammen:
Die Denon haben guten satten bass der qualitativ hochwertig ist, aber trotzdem satten klang in sachen Höhen und Tiefen haben oder???

Wenn das so stimmt werde ich sie mir in den nächsten Tagen kaufen.
Alecexx
Stammgast
#29 erstellt: 07. Mai 2007, 18:01
bose ist alles andere als top in audio!
Gr3g
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Mai 2007, 18:29
wenn du meinst
Narsil
Inventar
#31 erstellt: 07. Mai 2007, 18:30
Meint so ziemlich jeder hier im Forum
hAbI_rAbI
Inventar
#32 erstellt: 07. Mai 2007, 18:34
Er kann ja auch mal im LS Forum nachfragen. Da laufen ja noch ein paar andere Leute rum, die hier nie reinschauen.
Gr3g
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Mai 2007, 18:58
naja is mir auch egal
Silent117
Inventar
#34 erstellt: 08. Mai 2007, 16:31
@gr3g

kannst du englisch?

http://www.intellexual.net/bose.html
Gr3g
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Mai 2007, 16:41
was ist das?^^

ja ich kann englisch aber solche texte sind mir zu anstrengend.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute und günstige In Ears
mogo am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  14 Beiträge
Beyerdynamic DTX 50 oder 60?
akalow am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  6 Beiträge
In Ears Empfehlung mit gutem, druckvollem Bass
uwepaulhagen am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  9 Beiträge
In-ears bis 15?
buktu am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  18 Beiträge
In Ears für unter 50 ? an Zen?
sickboy84 am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  7 Beiträge
In-ears bis 100? übersicht
Simon.S am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  11 Beiträge
Gute In Ears für einen IPod
BillyBremner am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  6 Beiträge
neue "in-ears" müssen her
Mr.Chicken24 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  7 Beiträge
In-ears um die 50€
Frams am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  7 Beiträge
In ears bis 100?
THOMAS_D am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedHeckflosse220Sb
  • Gesamtzahl an Themen1.464.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.461