AKG K240 Studio leider totaler Reinfall - gute Alternative?

+A -A
Autor
Beitrag
robert980
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2007, 16:43
Ich hatte mich im Internet stundenlang mit der Recherche zu meinem zukünftigen Kopfhörer beschäftigt und das Ergebnis war der K240S.

Gestern bekam ich ihn, bin aber leider ziemlich enttäuscht.
Der K240 klingt irgendwie "hohl". Stimmen sind "zu weit weg" und kommen dadurch kaum zur Geltung.
Der Hochton ist nur gut, wenn man mit EQ start korrigiert.

Also:
Tiefton ok
Mitten zu intensiv
Höhen zu schwach


Habe ich komische Ohren und sollte mich mal untersuchen lassen, oder kann diese SChilderung jemand bestätigen?

Ich geh wohl doch besser mal in den MEdiamarkt und höre mir welche probe.

Da ja die AKG alle in etwa in eine Richtung gehen sollen, denke ich daß wohl ein Sennheiser für mich geeigneter sein könnte. Hier wäre dann 555 oder 595 interessant.

Oder was meint ihr?
nähmaschine
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2007, 17:17
Ich fand die Hochton"menge" beim 240S ziemlich ok und die Mitten nicht angehoben.
Du solltest dann eher Richtung Beyerdynamic schauen, dort scheinen mir die Höhen häufig kräftig angehoben. Sennheiser war in meinen Ohren oft noch sanfter im Hochton.

Gruß
Steffen
-Skyman-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2007, 19:23
Ich habe immer das Gefühl, dass aus dem 555 und dem 595 immer nur "Tonbrei" herauskommt.
Ich bin letztlich bei Beyerdynamic (DT 990 Pro) gelandet und sehr zufrieden.
Musikaddicted
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2007, 22:32
Grado SR325i: Hochton satt und ganz nah dran
malchuth
Stammgast
#5 erstellt: 28. Dez 2007, 23:02

Ich geh wohl doch besser mal in den MEdiamarkt und höre mir welche probe.



Das hättest Du wohl besser vorher mal gemacht.


Da ja die AKG alle in etwa in eine Richtung gehen sollen,


Eigentlich solltest Du jetzt von solchen Pauschalisierungen geheilt sein und lieber Deine Ohren entscheiden lassen. Ich würde mir auf jeden Fall auch den K530 mal anhören. DT440 könnte vielleicht auch in Frage kommen.


Hier wäre dann 555 oder 595 interessant.


Der 555 ist ziemlich schlecht für's Geld und der 595 wird häufig als totlangweilig empfunden. Wie oben - selber hören!

Wenn Du brauchbarer Infos/Tips aus dem Forum haben möchtest, wäre es hilfreich, wenn Du Quellen und Musik beschreibst und ein Budget angibst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG k240 Studio zu leise
Blue_Ice am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  10 Beiträge
AKG K240
van.sky am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  7 Beiträge
AKG k240 studio - Lohnt sich ein KHV?
SNAKE_EATER am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  17 Beiträge
AKG k240 studio -> Sennheiser HD 600?
SNAKE_EATER am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  42 Beiträge
AKG K240 reparieren
reox99 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  6 Beiträge
AKG K240 graues Velour?
kreischer am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  18 Beiträge
AKG K240 Sextett ?
RomanQ am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  5 Beiträge
AKG K 240 ( K240 ) - Ueberblick
malchuth am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  25 Beiträge
10 Jahre alter AKG K240 vs. heutiger K240 (100?)
fabifri am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  17 Beiträge
AKG K240 MK-II schon gehört?
kklaus am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedMiguelClita
  • Gesamtzahl an Themen1.463.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.832.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen