Creek OBH21 SE

+A -A
Autor
Beitrag
TREB_55
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mrz 2005, 22:03
Brauche bitte eine kleine Hilfe...
Der KHV Creek OBH 21SE hat zwei Chinch-Ausgänge.Welche Geräte können damit verbunden werden?
Kann ein MD-Deck auch angeschlossen werden?

Für eine kleine Hilfe,meinen Dank im voraus schon.
hal_2001
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Mrz 2005, 22:16
Hallo Treb_55,

ja der MD-Player kann direkt daran angeschlossen werden, du kannst aber auch den Pre-Out oder Recout deines Verstärkers verwenden. Nur bei Plattenspielern musst Du über eine Phono-Vorstufe (evtl. die im Verstärker) gehen.

gruss hal
pelzer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2005, 22:20
Wie will eigentlich so ein Kopfhörerverstärker den Klang verbessern?? Das Signal ist doch der gleiche wie er von dem Verstärker kommt.....
thx
TREB_55
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Mrz 2005, 22:35
Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.
Einen richtigen Verstärker mit Boxen habe ich nicht,da ich nur über Kopfhörer Musik geniese.
Mein CD-Player läuft am KHV über den Chinch-Eingang.Über den Chinch-Ausgang des KHV kann ich dann den MD-Player anschließen und am Kopfhörerausgang des MD-Players die Lautstärke regeln.Oder liege ich mit meiner Ansicht etwas verkehrt?

Beste Grüsse
hal_2001
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mrz 2005, 22:37
Hallo pelzer,

tja, warum kostet dann ein "Accuphase" mehr als ein "NoName". Ohne Scherz:
In der Regel ist das Konzept, eines guten Verstärkers, wesentlich aufwendiger und die Zutaten auch.
Z.b. werden bei guten Verstärkern bei Kanäle getrennt aufgebaut, dadurch ist die Beeinflussung untereinander geringer. Dann werden oftmals die bessern Transistoren, Röhren oder SMD-Verstärker verwendet. Die kosten dann auch mehr.. etc. etc.
Meine Feststellung ist, das gerade der KHV-Ausgang bei "normalen" Verstärkern oder CD-Playern, sehr stiefmütterlich behandelt wird. Soll heissen die Entwickler haben kein Budget und müssen sich mit "schlechteren" Lösungen begnügen. Ausserdem gibt es bei KH das besondere Problem das die Impedanz sehr unterschiedlich ist, irgendwo zwischen 20-300-600 Ohm also worauf soll man den Verstärker abstimmen.
Ich hoffe diese nicht sehr fachliche Einführung hilft dir. Ansonsten kann ich Dir nur raten, einen KH an unterschiedlichen KHV's zu hören. Dann merkst Du den Unterschied ganz schnell.

gute nacht... hal
pelzer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mrz 2005, 00:26
Naja es ist ja klar, das wenn man bessere Teile einbaut und entsprechend isoliert und trennt, dass der Klang dann besser wird. Mit dem Kopfhörerverstärker umgeht man ja die oft schlechten Kopfhörerausgänge bei günstigeren Verstärkern, aber was ich fragen wollte ist: Im Grunde genommen ist der Klang dann doch nur so gut wie der jeweilige Cd Spieler oder Verstärker. Der Kopfhörerverstärker kann doch dann nur einen guten Klang vermitteln, wenn er nicht vorher aufgrund der etwas billigeren Verstärkern/CD Spielern (Wie sieht dass dann zb. mit Soundkarten aus !!) an Qualität bereits verloren hat.
thx
hal_2001
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Mrz 2005, 13:38
Hallo Pelzer,

da hast Du recht, ein KHV kann nichts "dazu dichten" wenn es einmal weg ist. Desto besser der CD-Player, desto besser der Klang.
Nach meiner Meinung hört man sowieso jedes Teil einer Kette. Aber es ist auch so, dass ein CD-Player in sich schon eine hohe Tonqualität hat. Im Gegensatz zu Platten oder Band-Systemen. Aber klar ein 1000€-Player hat sicherlich schon einen besseren Sound wie ein CD-Walkmann für €60,-.

gruss hal...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek OBH-21 SE, Kopfhörerverstärker Frage:
Steffke am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  17 Beiträge
Creek OBH 11 mit oder ohne OBH2
Opernfreund am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  4 Beiträge
Kauf Creek OBH 21 oder Corda Arietta
Yannis am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  15 Beiträge
Creek OBH-11SE Headphone Amp - Einstufung
Poetry2me am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  6 Beiträge
KHV AMITY HPH 4X
digitalo am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  9 Beiträge
Nur verhältnismäßig kleine klangliche Unterschiede bei KHVs?
TeeGee am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  17 Beiträge
Brauche Hilfe: KHV zu laut
Starlizard am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  9 Beiträge
Welcher KHV ist besser??
pelzer am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  5 Beiträge
Ich habe Creek Classic 5350SE-ist ein KHV sinnvoll ?
xx444 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  4 Beiträge
Brauche kleine Beratung
saci am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedWolvensteynn
  • Gesamtzahl an Themen1.420.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.042.129