Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Destiny "experience"

+A -A
Autor
Beitrag
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2008, 20:18
:)Chinakracher, so, so. Über die Geräte von Yaqin -
intern geändert von Destiny unter eigenem Label, gab es bislang höchst widersprüchliche Meinungen hier im Forum.
War bisher auch Grund für mich - ob der Schönheit der Geräte - trotzdem zu verzichten. Auch wenn die Preise mit
Lua und Co kaum vergleichbar sind.
Wie auch immer, Destiny bietet - wie bereits bekannt -
einen neuen Röhrenvertärker an, den "experience" - war
mal oder ist noch Yaqin MS 34B.

ICH HAB IHN GEKAUFT

Meine sonstige Peripherie besteht aus Dali Helicon 400,
Raysonic CD Player, Clearaudio Performance, Hörmann
Phonopre. Verstärker bisher ausschließlich Yamaha rxv
661 (wg 5.1 dh. Center auch Dali, aus Aufstellungsgründen
Klipsch Rearlautsprecher Dipole) Funktioniert alles bisher ganz wunderbar - der Yamaha hat eine "pure direct" Taste
für unverfälschtes Stereo -. Tja,dachte ich, bis der freundliche
Herrn Langer von Destiny-Audio,nach einer Mailanfrage meinerseits und einem Telefonat mit ihm, den "experience"
tatsächlich zum Testen zu mir nach Hause schickte.
Also:
Ich hatte das Vergnügen, ein wirklich schönes, aussergewöhnlich gut verarbeitetes Gerät auszupacken.
Die Röhren waren montiert (der Herr Langer hat bestimmt vorher noch den Ruhestrom eingestellt)und nachdem ich alles umgeklemmt hatte, die kurze Bedienungsanleitung (englisch und mehrseitige deutsche Übersetzung)gelesen hatte,den Verstärker eingeschaltet.
Vielfacher Meinung hier im Forum folgend, hab ich das Gerät noch 4 - 5 Stunden "glimmen" lassen ("Mausi wollte eh
noch Essen gehen) und erst abends den Raysonic (der hat auch Röhren) "angeheizt".
Also kurz, der Klang: Kaum zu glauben. Nichts brummt, nichts rauscht. Bässe schon jetzt kurz, trocken, "mehr als kräftig". Der liebe Yamaha ist ein Witz dagegen.
Erste CD: 3 - 5 auf der 1. CD The Wall.
Logisch, was sonst.
Ich weiß, jeder, der seine 3000 Euro für den ersehnten
Ayon Spark ausgegeben hat lacht mich vielleicht aus.
Trotzdem. Das Gerät spielt unfasslich gut.
Zarte, glockenklare (komischerweise gar nicht röhrige)
höhen. Tiefe aber wirklich musikalische Bässe.
Der "Hubschráuber" macht richtig "Angst".
Das konnte doch von einem "Chinakracher" nicht kommen!!!!
Oh doch, liebe Leute.
Wer auch immer am überlegen ist. Ich glaube nicht, dass da
jemand auch nur irgendwas verkehrt machen kann.
Das Ding spielt und es spielt wirklich beeindruckend.
Die MFSL EXODUS von Bob Marley - eh schon Bassstark - und die Bühne - beeindruckend (jetzt weiß ich, dass dieser Yamaha überhaupt nie eine "Bühne" abgeliefert hat).

Fazit:

Tolles Gerät, kostet rund 700 Euro, da besseres zu kriegen,
da ist bestimmt vierstellig einiges hinzulegen.

Übrigens:
Ich hab vor ein paar Monaten beim HIFI - Händler in Frankfurt einen Lua angehört. Der hat gebrummt.
I.Q
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Nov 2008, 20:41
Klasse Bericht ! Obwohl die Geräte bei Destiny Audio teurer angeboten werden als das original, Yaqin, ist der Service wwirklich perfekt. Habe ich schon von anderen Usern gehört.
Viel Spass mit dem Gerät noch .
Gruss Frank
Tomeck
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2008, 19:11
Schön, daß wieder jemand durch Destiny "infiziert" wurde

Ich hab den Destiny EL 34 und auch dieses gerät hat mich vollends überzeugt. Der Service seitens Herrn Langer ist Klasse, da kann sich sog. Fachhandel vielfach was von abschneiden

Laß die Röhren mal so um die 40-50 Std. haben und stell dann nochmal die Ruheströmchen nach, falls nötig. Aber da passiert noch was....Du wirst Dich klanglich noch wundern
Bromfietsen
Neuling
#4 erstellt: 11. Nov 2008, 22:46
Welche Röhren hast Du für die Endstufe gewählt, bzw. welche wurden Dir empfohlen?
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Nov 2008, 18:38
Hallo i.Q.
Danke für die "Blumen". Hat mich halt wirklich überzeugt, das Gerät.
Wie ich sehe hast Du auch einen Yaqin - aber den 300 B und ein paar Hörner dazu. Jeder erzählt immer Wunderdinge von den 300b Röhren. Ist das denn wirklich so?
Ginge bei meinen Boxen halt wohl nicht, wegen des niedrigen Wirkungsgrades. Hat jedenfalls auch wieder jeder gesagt.
Grüße M.K.


[Beitrag von manfredtabea am 12. Nov 2008, 18:52 bearbeitet]
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Nov 2008, 18:42
Hallo Tomeck,
ich bin schon gespannt.
Das mit den Ruheströmen werd ich ausprobieren.
Hast Du Erfahrungen mit dem Tausch der Röhren?
Empfiehlt sich das wirklich mit ggflls spürbarem Ergebnis?
Destiny und Yaqin behaupten ja, kt66 oder kt88 könnten
eingesetzt werden.
Grüße M.K.
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Nov 2008, 18:48
Hallo Gruselig,

ich wollte den Verstärker erst mit den teilweise so
hoch gelobten kt66 bestellten. Der Herr Langer von
Destiny riet davon ab. Das Gerät würde gerade von Irgendjemand berufenem getestet und kt66 würdens überhaupt nicht bringen.
Da hab ich ihn mit den Serienröhren el34b bestellt.
Würde mich dennoch interessieren, was sich bei anderer Röhrenbestückung ändert.
Nur so zum ausprobieren 100 (China ungematcht)bis open end
Euro auszugeben, na ja , da warte ich noch ein bischen.
Der Tomeck meint, da würde sich´eh noch Erhebliches ändern.
Grüße
M.K.


[Beitrag von manfredtabea am 12. Nov 2008, 18:50 bearbeitet]
Casper71
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2008, 20:24
Hallo manfredtabea,

toller Bericht wie ich finde, ohne jedes große Rumgeschwafel, einfach kurz und gut!

cu
Frank
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Nov 2008, 21:23
Hallo Casper71,

herzlichen Dank.
Bin auch immer noch hin und weg von dem Ding.
Grüße
Manfred
Moaty
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2008, 22:30
Hallo,
bin auf die Suche nach Röhrenverstärker und bin auf Destiny Seite durch Zufall gekommen.
Spielt das Gerät wirklich in der Highend Klasse?
Kann man das Gerät mit Cayin Lyric TI120 vergleichen?
Ich habe gehört das der Destiny noch besser spielt als viele teure Geräte die über 5000€ kosten stimmt das?
Gruß
Moh
Casper71
Stammgast
#11 erstellt: 12. Nov 2008, 23:26

Moaty schrieb:

Ich habe gehört das der Destiny noch besser spielt als viele teure Geräte die über 5000€ kosten stimmt das?
Gruß
Moh


Hi Moh,

ich denke, dass kann man so nicht allgemein sagen, es entscheidet letztlich doch immer der eigene Höreindruck und Geschmack, wie bei anderen Verstärkern und Lautsprechern auch.
Da empfiehlt es sich, die entsprechende Geräte Probe zu hören, beispielsweise mal den hier angesprochenen Destiny mit einem wesentlich teueren Preisklasse - sagen wir - 3000 - 5000 Euronen-Klasse, aber natürlich im direkten Vergleich.
Und dann entscheide mal, ob Dir der Mehrpreis das wert ist.

Ich habe solch eine ähnliche Erfahrung mal in einem Work-Shop bzgl. CD-Player gemacht. Das Topmodell war nochmals um gut 1500-2000 Euro teurer, aber die Unterschiede waren minimal, wo ich mich dann auch frage, ob das wirklich Sinn macht. Da stimmte für mich die Relation zu dem günstigerem Gerät nicht mehr.

Viele Grüße

Frank
E130L
Inventar
#12 erstellt: 12. Nov 2008, 23:39
Manfred schrieb:

Vielfacher Meinung hier im Forum folgend, hab ich das Gerät noch 4 - 5 Stunden "glimmen" lassen ("Mausi wollte eh
noch Essen gehen) und erst abends den Raysonic (der hat auch Röhren) "angeheizt".


Sowas sollte man nicht machen, wenn man Pech hat fackelt das Gerät erst sich selbst und dann die Wohnung ab!

Das mit dem "Einspielen" ist mehr Psychologie als Realität,
normalerweise werden die Röhren vom Hersteller eingebrannt.

MfG Volker
Teufel-THX
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Nov 2008, 23:52
Klasse Bericht Manfred.

Ich habe den Destiny EL34 und weiss deshalb, wovon du redest...UND DU HAST RECHT

Ich habe auch schon überlegt, die Röhren zu tauschen aber bislang bin ich mehr als zufrieden, mit dem, was die EL34b so bringen.
Für dich würde das doch aber eh noch nicht in Frage kommen...denk an deine Garantie.


Gruß
Marcel
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Nov 2008, 22:56
Hallo Marcel,

stimmt.
Ich mach jetzt natürlich noch nichts. Mit der Leistung
des Destiny bin ich bestimmt lange zufrieden.
Ich bin immer noch dabei die CDs, die LPs anzuhören.
Sie klingen jetzt alle völlig anders.
An dem Destiny ist halt wieder zu erleben, dass die Unterschiede nach "oben" so riesig nicht sind.
Der Lua 4545, den ich hörte, nimmt dem Destiny absolut nichts. Aus der Erinnerung klang der sogar weniger präsent als der Destiny. Darüber hinaus hat er auch noch gebrummt. Das brauche ich ja nun wirklich nicht. Hat mir übrigens ein anderer User bestätigt. Das scheint wohl systemimmanent zu sein, bei dem Lua Modell.
Was - ebenfalls aus der Erinnerung, ohne direkten Vergleich - mir besser klingend erschien, war ein Malvalve.
Den hörte ich bei einer Messe der Analog Audio Association.
Grüße
Manfred


[Beitrag von manfredtabea am 13. Nov 2008, 23:10 bearbeitet]
Tomeck
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Nov 2008, 18:33
Hola Manfredtabea,

ich hab bisher die Standardröhren drin und ich hatte Destiny noch angemailt, direkt nach dem Kauf und nachgefragt, ob man durch den Tausch der Röhren so unglaubliche Fortschritte erzielt. Rückinfo kam prompt: Veränderungen sind machbar, aber bewerten kann man die nur durch Eigenversuch.

Ich werde irgendwann mal damit anfangen, aber ich werde den Wahnsinn mancher Leute nicht mitgehen und für NOS-Röhren irgendwelche Mondbeträge bezahlen.

Allein die Vorstellung: Man haut dafür richtig Kohle raus und muß womöglich feststellen, daß es marginale Veränderungen sind??????

@Moaty: Wieder dieses fürchterliche Wort....High End, huahauahahahah!!!!!

Also ich hab mir vorher andere Röhrenamps angehört: Prima Luna Prologue one und Antique Sound Labs....beide wirklich toll, keine Frage. Aber leider beide fast 1K Euro teurer als mein Destiny....und soviel besser waren sie wirklich nicht. Wie immer hilft hier nur: Ausprobieren!!!!

Und damit meine ich zu Hause, an der eigenen Elektrik

Die beiden vorgenannten Amps wurden mir nämlich "präsentiert" im Laden: Accuphase DP 75 und Tannoy- Wohnzimmerschränke....natürlich klingt dies anders als meine Elektrik, kostet aber auch nen Arm und nen Bein
Moaty
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Nov 2008, 14:48
Hallo,
ich habe einen Destiny bestellt sollte am dienestag ankommen.
Ein Cayin TI120 Signature hat ein Freund von mir vor 6 Wochen gekauft.
Mehr kann ich erst am Don. Oder Freitag sagen.
Gruß
Moh
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Nov 2008, 18:49
Hallo Moaty,

da wäre ein Testbericht aber angesagt. Melde Dich, wenn Du die Geräte gehört hast.
Grüße
Manfred
Moaty
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Nov 2008, 12:42

manfredtabea schrieb:
Hallo Moaty,

da wäre ein Testbericht aber angesagt. Melde Dich, wenn Du die Geräte gehört hast.
Grüße
Manfred


Hallo,
das werde ich machen!
Gruß
Moh
MadoxXx
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Nov 2008, 13:17
Hallo Manfred,
sehr guter Bericht.
Habe mir vor einem knappen Jahr den Destiny 6L6 bestellt und kann deine Erfahrungen bestätigen, es erging mir genauso, obwohl es schon ein Jahr her ist bin ich noch begeistert davon. Ich denke daran wird sich auch so schnell nichts ändern.
MfG Michael
ostseeman_1
Neuling
#20 erstellt: 30. Dez 2008, 18:13
Hallo zusammen, hab mich grad mal hier im Forum angemeldet, da ich auch Besitzer einer Destiny eXperince bin, und nen kleines Problem ahbe, bei dem mir vielleicht jemand von Euch weiterhelfen kann.

Ich betreibe die Röhre im Orginalzustand mit einem Paar Cabasse MT4, Phono Pr2 von NAD, und einem Pro Ject RPM5 mit Ortofon m2Red.

Das Probelem ist, dass irgendwie nicht so der richtige Bass rüberkommt, wei ich mir das gedacht habe. Klar dass die Cabasse kein "Donnerwetter" veranstalten, aber zufrieden bin ich damit nicht. Bei einer meiner lieblings LP von Supertramp das Lied Cannonball draufgelegt, klingt das wirklich wie etwas besseres "Kofferradio".

Hat da jemand eine Idee??

Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Dez 2008, 10:35
Moin moin,


ich habe zwar net den Experice sondern den EL 34, aber da kann ich nicht klagen mit keinem Bass.Davon ist jede menge da.Ist alles richtig verkabelt ??Was sind das für Boxen ??Oder mal in einem anderen Raum probieren. Vielleicht schlechte Raumakustik ?? Da ist vieles möglich.Aber das die Destiny keinen Bass habe noch nicht gehört.
puma77
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jan 2009, 03:36

Moaty schrieb:
Hallo,
ich habe einen Destiny bestellt sollte am dienestag ankommen.
Ein Cayin TI120 Signature hat ein Freund von mir vor 6 Wochen gekauft.
Mehr kann ich erst am Don. Oder Freitag sagen.
Gruß
Moh


Darf ich noch auf den Bericht hoffen oder habe ich da was überlesen. Würde mich wirklich interessieren
ostseeman_1
Neuling
#23 erstellt: 19. Jan 2009, 09:45

Tommes_Tommsen schrieb:
Moin moin,


ich habe zwar net den Experice sondern den EL 34, aber da kann ich nicht klagen mit keinem Bass.Davon ist jede menge da.Ist alles richtig verkabelt ??Was sind das für Boxen ??Oder mal in einem anderen Raum probieren. Vielleicht schlechte Raumakustik ?? Da ist vieles möglich.Aber das die Destiny keinen Bass habe noch nicht gehört. :?


Hallo und einen guten morgen, hat sich alles erledigt. Es lag deff. nicht an der Destiny, sondern nach langem suchen, stellte sich herraus, dass mir der Händler, bei dem ich das LS Kabel gakauft habe, SCHROTT angedreht hat.

KAbel getauscht, und alles war gut.

Übrigens kann Destiny Audio nur empfehlen. Sehr schnelle Antworten, absolut megakompetent, und irre schnell in der Auslieferung.

ALLES IST GUT
Pbruehl
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jan 2009, 16:15
Hallo,
habe mir jetzt auch den Destiny eXperience bestellt, soll Ende Januar kommen.
Werde dann berichten.
Peter
charliebrown37
Stammgast
#25 erstellt: 01. Feb 2009, 20:47
Hallo Peter,

hast Du ihn schon bekommen, und kannst Deine Erfahrungen schildern?

Grüße
Pbruehl
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Feb 2009, 23:59
Nein, habe ihn noch nicht.
Sobald es soweit ist, melde ich mich
Peter
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 20. Feb 2009, 21:45
Hallo,

ich weiß nicht, ob es jemanden jetzt halt brennend interessiert, aber ich dachte ich geb mal zu meinem Destiny einen kurzen Lagebericht nach rund 3 Monaten
und fleißigem Gebrauch ab.

Kurz beschrieben, er freut mich immer noch.
Klanglich hat sich jetzt tatsächlich und objektiv was
getan. Er ist noch ein wenig bassstärker geworden.
Neben dem härteren Punch gibt er jetzt samtene und warme "Vibratos" ab - gleich ob vom Dreher oder vom
CD Spieler. Erstaunlich! Für mich klingt das wirklich gut.
Die Filmmusik CD Philadelphia, Bruce Springsteens Song:
Beckenschläge, die den Namen verdienen, dann setzt ein tiefes deutliches Vibrato ein, the Boss singt - wunderbar.

es juckt mich in den Fingern, mich nach einem Satz kt77 umzusehen.
Hat hier jemand ein paar Erfahrungen damit(als Austausch zur el 34?)
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Feb 2009, 22:14
>> manfedtabea <<<



Moin moin,

mit was für Lautsprecherboxen haste denn den Destiny gehört ??
manfredtabea
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 20. Feb 2009, 23:44
hallo,

ich betreibe dali helicon 400 damit.
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 21. Feb 2009, 00:05
Deine Dali Helikon ist bestimmt eine gute Box.Ich hatte auch schon einige von Duetta Top über Etons Empire, Visatons usw.
Aber seitdem ich mit BB an meiner Röhre höre klingt oder klang alles andere irgendwie, zwar auch sehr gut..aber jetzt lebt die Musik. Ich hatte früher immer ein müdes Lächeln für Breitbänder übrig, habe aber meine Meinung sehr schnell geändert, nachdem ich die Jericho Hörner an meiner EL 34 höre.Wenn du die möglichkeit hast mit deiner Röhre höre dir doch mal einen guten Breitbänder an.
m-otto
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 21. Feb 2009, 00:53
Z. Bsp. die Bose 901
Klingt auch an dem Destiny klasse.
(hat 9x Breitbänder eingebaut)

Gruß
Martin
Gelscht
Gelöscht
#32 erstellt: 21. Feb 2009, 22:47
Ich weiss nicht, aber ich kann mich mit Breitbändern nicht anfreunden.

Ich denke immer, dass ein BB niemals so gut sein kann wie die Spezialisten auf ihrem Gebiet, nämlich Hoch-, Mittel- und Tieftöner. Eine gute Abstimmung vorausgesetzt.

Habe von einem Forumskollegen die Duetta Top gekauft. Die legen die Messlatte natürlich auch extrem hoch.

Gruß
Thorsten
m-otto
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 21. Feb 2009, 23:46
Hallo Thorsten, auch wenns jetzt ein wenig OT wird, aber die Aussage

ein BB niemals so gut sein kann wie die Spezialisten auf ihrem Gebiet

möchte ich so allgemeingültig nicht stehen lassen.

Jeder auch noch so spezialisierte "Schallwandler" stellt einen Kompromiss dar.
Sei es bedingt dur Resonanzfrequenz, Impedanz, Volumen, Schalldruck, Richtung, Umgebung.

Es ist m.E. immer von den Randbedingungen abhängig ob ein BB oder Spezialist den "???-besseren-???" Klang hat.

Letztendlich kann kein Lautsprecher eine Orgel und gleichzeitig Picoloflöte wirklich orinalgetreu darstellen.

Ich möchte auch nicht streiten, aber die Verallgemeinerung mag ich auch nicht.

Gruß
Martin
reinwan1
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Feb 2009, 19:18
Hallo zusammen,
nach zweimonatiger Wartezeit ist nun mein Destiny Experience bei mir eingetroffen.
Ich muss manfredtabea zustimmen, ein wirklich hervorragendes Gerät, dass meine Erwartungen weit übertrifft.
Er spielt bei mir an Canton Vento 870 DC, eine Kombination die super zusammen passt.
Also, Daumen hoch, mit dem Experience kann man nichts verkehrt machen.
Gruß
Andreas
I.Q
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 26. Feb 2009, 19:26
Hier mal was interessantes zu Destiny Audio:
hxxp://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=6604

Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 28. Feb 2009, 01:15
Moin moin,



ich denke die Angelegenheit wird sich schon irgendwie aufklären.
Aber schon komisch obwohl die Destiny Röhrenverstärker so ziemlich preiswert in """" sind, sind es schon klasse Geräte. Wenn man mal schaut wieviel Kohle man hinlegen muß für einen anderen Röhrenverstärker und das der auch noch so gut spielt bzw. klingt.
Sicher gibt es noch besser spielende Röhren aber für wieviel Knete .
reinwan1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Mrz 2009, 16:12
Nach nun 14 Tagen ein kurzer Bericht über den Destiny Experience:

Für den aufgerufenen Preis ein topverarbeitetes Gerät.
Klanglich ist er Geräten die wesentlich teurer sind gleichwertig.

Ein Bekannter kam mit seinem Lua 4545 C zu mir und wir machten uns einen gemütlichen Hörabend.
Um es kurz zu machen, wir beide haben keine wesentlichen Unterschiede gehört.
Im Gegenteil, der Experience klang irgendwie, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, "harmonischer".
Nachdenklich hat sich dann mein Bekannter nach fünf Stunden lauschen verabschiedet.

Der Service von Herrn Langer ist wirklich erwähnenswert.
Ich hatte ein kleines Problem mit einer 12AX7 Röhre die beim Einschalten kurz hell aufleuchtete, ansonsten aber problemlos funktionierte.
Herrn Langer per Mail kontaktiert und die Sachlage geschildert, zwei Tage später war eine neue Röhre bei mir zuhause.

Den einzige Nachteil den ich bemerkt habe ist die Stellgeschwindigkeit des motorgetriebenen LS-Potis via Fernbedienung.
Der Motor bewegt sich zu schnell, so ist eine genaue Lautstärkeregelung (wenn man Abends leiser Musik hören möchte) kaum möglich.

Zusammenfassung:

Ein Gerät das ich sofort wieder kaufen und meinen Freunden empfehlen würde.

Gruß
Andreas
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 07. Mrz 2009, 17:53
Moin moin,



>>> reinwan1 <<<

Ein Bekannter kam mit seinem Lua 4545 C zu mir und wir machten uns einen gemütlichen Hörabend.
Um es kurz zu machen, wir beide haben keine wesentlichen Unterschiede gehört.


Viele wollen es nicht glauben und man bekommt so abfällige Bemerkungen über die Destinys( Chinageräte ), was ich absolut nicht verstehen kann. Den 50 T Cayin ist auch nicht besser und wie teuer ist das Teil ????Mein Denon PMA 2000 AE mußte auch gehen obwohl ich es erst auch nicht glauben konnte bzw. wollte.Einziger nachteil bei meinem EL 34 , keinen Fernbedienung. Da muß Destiny noch drane arbeiten. Aber ich denke mal die Rögrenamps werden auch bald mit FB verkauft.
Alkhamsin
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Sep 2009, 13:35
Hallo,
auch von mir eine kurze Bemerkung zu Destiny Audio.

Service und Freundlichkeit kann ich absolut bestätigen!! Habe mir vor ca. 2 Jahren einen Destiny 6V6 bei Herrn Langer gekauft und kann über ähnliche klangliche Erfahrungen berichten obwohl bei meinen Amp nur max 2 x 12,5 Watt RMS anliegen. Spielt jetzt in meinen Büro perfekt an 2 JBL's L40(2 Way). Überlege mir schon jetzt das nächste Upgrade für mein Wohnzimmer, eventuell Destiny Experience.

Fazit : Nach 2 Jahren ist die Begeisterung ungebrochen!!!
lino123
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 19. Nov 2009, 23:33
Hallo User,

habe die Infos gelesen und bin begeistert. Habe seit einigen Jahren die Modelle von Yaqin und bin nun scharf auf das neue Modell (Yaqin/Destiny) den MS 34B.
Wenn ich den Platinenaufbau sehe sind da einige Veränderungen gegenüber dem Vorgängermodellen zu erkennen. Hat von Euch jemand den direkten Hörvergleich der Geräte ausprobieren können? Wie macht sich die Umschaltung von ultral/triode bemerkbar? Bei meinem Cayin ist die Umschaltung nicht so sonderlich.

Ich hatte nur Bedenken als ich das neue Modell gesehen habe, dass die Abgriffe über den Kathodenwiderständen nicht sonderlich klangfördernd sind da diese wie Antennen im Signalweg wirken.

Für Infos danke ich im voraus.

Grüße
Tino
Lotion
Inventar
#41 erstellt: 02. Dez 2009, 13:39
Hallo,

habe seit gestern den Experience von einem Bekannten zum Testen. Wow, was für ein Bass und eine Dynamik. Klingt sehr vollmundig und schön. Nicht gerade ein Feingeist, aber ein absolut prima Amp.

Leider gibt es 2 Dinge, die mich stören (mit der Optik wären es 3 ):
1. Der Trafo summt bzw. brummt im Betrieb merklich hörbar.
2. Ich vermute, die Chinesen haben ein lieares Poti eingebaut und kein logarithmisches. Bei 10 Uhr ist bei mir Ende, dann wird es ungemütlich laut, obwohl der Regler bis 17 Uhr geht. Ist das bei euch auch so?

Hat jemand mal KT88 getestet bzw. ander Vorstufenröhren?


[Beitrag von Lotion am 02. Dez 2009, 13:40 bearbeitet]
Donld1
Inventar
#42 erstellt: 02. Dez 2009, 14:49
Hi,

ich habe mir einen mit KT88 Röhren bestellt. Kommt aber erst in ein paar Wochen.

Grüsse
Wilke
Inventar
#43 erstellt: 13. Dez 2009, 21:01
bitte unbedingt berichten
Donld1
Inventar
#44 erstellt: 13. Dez 2009, 21:54
Hi,

ich habe jetzt doch einen mit EL34 Röhren gekauft. Es war ein gebrauchter, der leider defekt war. Morgen geht er zurück zum Verkäufer, der Ihn reparieren lässt.

Grüsse
MW_Soundworks
Neuling
#45 erstellt: 17. Jan 2010, 13:04
Hallo,
ich bin auch im Besitz eines Röhrenvollverstärker eXperience Supreme mit den Röhren KT88 und Cd - Player Art von Destiny Audio

So die Anlage steht und ich erfreue mich an den Klang ich kann nichts nachteiliges sagen. Ich würde diese Kombination immer wieder kaufen. Ich hatte ja vorher die Yamaha CX und Mx 70 Vor-Endstufe und den cdx 500 das war für mich schon sehr gut die jetzige Kombination eXperience Supreme und der Cd-Player Art alles von Destiny setzt noch eins oben drauf. Kristallklare Musik schöne Räumlichkeit,Satter Baß und Klare Höhen. Einfach fundamental. Als Lautsprecher habe ich meine Visaton Skyline mit dem Hochton G 25 ffl und die W130 S.
Die Sachen waren Super Verpackt. Auch die Kommunikation mit Herrn Langer von Destiny Audio wahren immer Positiv verlaufen
Gruß
Michael
Casper71
Stammgast
#46 erstellt: 20. Jan 2010, 22:56
Hallo Michael,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum und Gratulation zu der wohl guten Kombination. Den CD-Player finde ich auch total gut aus optischer Sicht. Preislich absolut interessant.

Bei meinem expierence sind z. Zt. noch die EL34 eingesetzt und mit denen war ich schon sehr zufrieden. Demnächst kommen die mit den KT88 baugleichen KT100 sowie andere Vor- und Gleichrichterröhren rein.

Ob das nun Sinn macht und unbedingt notwendig ist, sei dahingestellt. Es ist ein überschaubarer Betrag, den ich bereit bin, für dieses Experiment zu investieren. Entweder es gefällt oder nicht.

Musikalische Grüße

Frank
reinwan1
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 24. Jan 2010, 17:19
Nach nun einem Jahr Betrieb meines Destiny Experience eine kurze Zusammenfassung.

Ich bin immer noch absolut zufrieden, defekte am Gerät an sich gab es bis dato keine.
Jedoch die Fertigungsqualität und die Klangqualität der original verbauten Chinaröhren ist nicht gut.
Alle Originalröhren flogen nach zwei Monaten Betrieb raus und es begann eine langwierige und auch recht teure Röhrensuche.

Aktuell ist mein Destiny Experience nun seit einem halben Jahr mit folgenden Röhren bestückt:

Als Vorstufenröhren arbeiten je zwei Tesla ECC 803 S und Tung Sol 6SN7 GTB.
Als Endstufenröhren vier TAD KT88.

Mit dieser Bestückung klingt er nun analytisch und kraftvoll, ohne seinen "Röhrencharme" zu verlieren.

Würde ich das Gerät nochmal kaufen?
Ja, auf jeden Fall.

Da ich ein neugieriger Mensch bin, habe ich mir in dieser Zeit verschiedene Röhrenvollvestärker in der Preisklasse bis 2,5 K Euro angehört.
Und ich bin froh das ich vor einem Jahr den Experience gewählt habe.


@ Frank (Casper71):
Was für einen Ruhestrom stellts du für die KT100 ein, gleich wie für KT88 (0,55V)?

Gruß
Andreas
Lotion
Inventar
#48 erstellt: 24. Jan 2010, 20:40

reinwan1 schrieb:
Nach nun einem Jahr Betrieb meines Destiny Experience eine kurze Zusammenfassung.

Ich bin immer noch absolut zufrieden, defekte am Gerät an sich gab es bis dato keine.
Jedoch die Fertigungsqualität und die Klangqualität der original verbauten Chinaröhren ist nicht gut.
Alle Originalröhren flogen nach zwei Monaten Betrieb raus und es begann eine langwierige und auch recht teure Röhrensuche.

Aktuell ist mein Destiny Experience nun seit einem halben Jahr mit folgenden Röhren bestückt:

Als Vorstufenröhren arbeiten je zwei Tesla ECC 803 S und Tung Sol 6SN7 GTB.
Als Endstufenröhren vier TAD KT88.

Mit dieser Bestückung klingt er nun analytisch und kraftvoll, ohne seinen "Röhrencharme" zu verlieren.

Würde ich das Gerät nochmal kaufen?
Ja, auf jeden Fall.

Da ich ein neugieriger Mensch bin, habe ich mir in dieser Zeit verschiedene Röhrenvollvestärker in der Preisklasse bis 2,5 K Euro angehört.
Und ich bin froh das ich vor einem Jahr den Experience gewählt habe.


@ Frank (Casper71):
Was für einen Ruhestrom stellts du für die KT100 ein, gleich wie für KT88 (0,55V)?

Gruß
Andreas


Welche Röhrenverstärker hast Du im Vergleich gehört?
Casper71
Stammgast
#49 erstellt: 24. Jan 2010, 21:19

reinwan1 schrieb:


@ Frank (Casper71):
Was für einen Ruhestrom stellts du für die KT100 ein, gleich wie für KT88 (0,55V)?

Gruß
Andreas



hallo Andreas,

das Einsetzen der Röhren sowie Einstellung des Ruhestromes lasse ich durch TAD machen, da ich keine Ahnung diesbezgl. habe bzw. es mir auch nicht zutraue.

Gruß
Frank
DB
Inventar
#50 erstellt: 24. Jan 2010, 22:49

manfredtabea schrieb:
ich wollte den Verstärker erst mit den teilweise so
hoch gelobten kt66 bestellten. ...
Da hab ich ihn mit den Serienröhren el34b bestellt.
Würde mich dennoch interessieren, was sich bei anderer Röhrenbestückung ändert.

Interessant wäre zunächst einmal, für welche Röhren der Verstärker denn dimensioniert wurde.
Ansonsten ergeben Röhren mit anderen Daten eine mehr oder weniger große Fehlanpassung, die sich neben verändertem Klang in kürzerer Haltbarkeit und mit etwas Glück auch in einer Art bengalischem Feuerwerk niederschlagen können.

Da Röhren aber gesockelt und elektrisch recht robust sind, bildet sich der gemeine Röhrenstöpsler ein, alles was in einem Verstärker irgendwie ein paar Töne von sich gibt, wäre eine Verbesserung und auch so richtig.
Wahre "Tube-Roller" interessiert sowieso nur der Sockel, alles andere wie Betriebs- und Grenzdaten ist von irgendwelchen Weicheiern erdacht, die sowieso keine Ahnung haben. EL34, KT66, EM34, 6E5 -hauptsache Oktalsockel...

MfG
DB
Florian_1
Stammgast
#51 erstellt: 26. Jan 2010, 22:36
6V6


[Beitrag von Florian_1 am 26. Jan 2010, 22:37 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Destiny Experience
uwe_holtz am 21.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  9 Beiträge
Destiny experience rauscht /frozelt
oncelbenz am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  12 Beiträge
Destiny Experience Röhre als Endstufe
alexv1 am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  11 Beiträge
Destiny EL34 Classic vs. Deluxe vs. eXperience
Lotion am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  9 Beiträge
Wer hat den destiny eXperience KT88
Kieran am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  9 Beiträge
DestinY MS-300B Röhrenverstärker
Siamac am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  43 Beiträge
Cayin/ Lyric oder Destiny
joba am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  8 Beiträge
Destiny KT88
Asia_man am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  13 Beiträge
Cayin oder Destiny?
YelloJazz am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  12 Beiträge
Erste Röhre - Destiny EL-34?
skike am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  50 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedErdbeermann
  • Gesamtzahl an Themen1.452.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.633.123