Anschluss Subwoofer an AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
Mantaray
Neuling
#1 erstellt: 04. Jul 2004, 08:16
Hallo,
ich habe eine Frage die Euch Cracks wahrscheinlich unterfordern wird.
Habe mir einen AV-Receiver mit DVD-Player von Yamaha gekauft. Da meine Teufel-Boxen erst in ein paar Wochen geliefert werden, wollte ich meine alten Boxen anschließen. Leider habe ich keinen Klemm-Anschluss für den Subwoofer , sondern nur für einen Stecker.
Kann ich den Subwoofer mit den normalen Lautsprecherkabel nicht daran anschließen oder gibt es einen Adapterstecker?
Gruss Franz
Zwiper
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jul 2004, 08:37
Nein, dein Subwoofer ist ja passiv, brauch also eine extra Endstufe während der Subwoofer anschluss an deinem Reciever für aktive Subwoofer ist. Du musst also warten bis dein Teufel Set ankommt oder du brauchst ne extra Endstufe oder nen alten Verstärcker den du dann an den Subwoofer out anschließt und daran den Subwoofer.
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 04. Jul 2004, 08:38
Du hast einen passiven Subwoofer, der Receiver erwartet einen aktiven.

Der "Adapter" wäre eine Endstufe bzw. ein Aktiv-Modul.
-> Teuer, nicht angemessen für den Übergang.

Du könntest den Subwoofer zwischen Front-Lautsprecherklemmen und die zugehörigen Boxen anschliessen, falls er das zulässt (Anschlüsse).

Gruss
Jochen
Mantaray
Neuling
#4 erstellt: 04. Jul 2004, 09:46
Hallo,
danke für Eure schnelle Antworten. Werde wohl auf meine Boxen warten müssen.
Gruss Franz
nordlicht2003
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jul 2004, 15:29
Du könntest den Subwoofer zwischen Front-Lautsprecherklemmen und die zugehörigen Boxen anschliessen, falls er das zulässt (Anschlüsse).

Hallo!

Hier muss ich mal eingreifen. Also das, was hier gesagt wurde, solltest Du nicht machen, das wäre grober Unfug. Wenn Du den Subwoofer einfach mit an den Frontlautsprechern anschliesst, halbierst Du nicht nur den Dämpfungsfaktor, sondern verkleinerst auch noch wegen Parallelschaltung die Last. Diese wird dann sicherlich bei 2 Ohm liegen, was die meisten kleinen Verstärker mit Hitzeüberschuss und Abschalten quittieren. Vorsicht, Dauerschäden!!!
Ausserdem, wenn das ein passiver Subwoofer ist, hättest Du eh eine Frequenzweiche gebraucht, also etwa eine aktive wie von Behringer oder eine passive (selber gebaut (Tiefpass)). Alles in allem eine kostenaufwendige Aktion, in der ich lieber den Rest der Anlage genau vorbereiten würde, um den Anschluss der kommenden Komponenten zu optimieren. (Strom, Signal, Aufstellungsstabilität)

Hoffe geholfen zu haben...Remo
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 04. Jul 2004, 16:57
Wenn man den Sub nicht parallel anschliesst, sondern die Hauptlautsprecherkanäle durchschleift, sinkt die Impedanz nicht dramatisch.
Hab' ich ja eigentlich so geschrieben...

Setzt natürlich voraus, das der Sub diese Anschlussmöglichkeit vorsieht.
Dann ist auch eine (einfache) passive Weiche drin.

Gruss
Jochen
nordlicht2003
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Jul 2004, 17:05
...klar, diese Möglichkeit bietet ein passiver Subwoofer ohne Aktivweiche und Verstärker ja nun mal nicht, da kann man nur Reihen- oder Parallelschaltung betreiben, und das wäre Unfug.
Und eine passive Weiche für einen Subwoofer zu bauen ist auch Unfug, da der Energiebedarf eines Subwoofer gegenüber einem normalen Lautsprecher ungleich viel grösser ist. Man würde für eine praxisgerechte tiefe Grenzfrequenz des Tiefpasses eine ziemlich grosse Spule brauchen, wenn dann natürlich noch Pässe 2. oder 3. oder gar 4. Ordnung erstellen möchte, kommen immer extremere Bauteilgrössen und Gelder zusammen...macht man also nicht...

so denn...
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 04. Jul 2004, 17:15

...klar, diese Möglichkeit bietet ein passiver Subwoofer ohne Aktivweiche und Verstärker ja nun mal nicht...

Ooch, ich hab' durchaus schon solche Geräte gesehen.

Der Sinn sei dahingestellt, aber es ist nicht unmöglich.

Gruss
Jochen
nordlicht2003
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Jul 2004, 17:51
Ich habe mal eben auf Deine Seite geschaut...oh man ... Du scheinst ja einen erhabenen Gerätefuhrpark zu besitzen, oder? Wie stellst Du das alles denn so auf? Hast Du da auch Fotos von?

Gruss,

Remo
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 04. Jul 2004, 18:05
Aufstellen?
Halt auf den Boden oder in's Rack.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 16. Mrz 2009, 09:14 bearbeitet]
nordlicht2003
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Jul 2004, 18:40
Oha...das ist ja reichlich Lautsprecherkram. Und die Subwoofer schwingen auch nicht gegenphasig? Das sind ja etliche!!!
Merkst Du mit jedem Sub auch eine Verbesserung?
Du scheinst ja sehr von Nubert überzeugt zu sein...die sind mir auch sypathisch.
Olli70
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jul 2004, 00:37
Hallo nordlicht,
entschuldige, weshalb sollte Jochen wohl einen zusätzlichen Sub aufstellen, wenn sich dadurch nichts hörbar verbessern würde?
Also, ich betreibe insgesamt 6 Subwoofer und habe mit jedem einen hörbaren Zugewinn
Zur Erklärung: 2x 30er Sub zur Unterstützung der Hauptlautsprecher, die haben eine Senke bei 70-110Hz, durch Aktivweiche rein-und rausgeregelt.
2x 30er Sub als üblichen LFE-Kanal.
2x 22er Sub zur Unterstützung des Canton CM 502 Centers.

Auslöschungen kann ich keine feststellen, alle Sub's stehen symetrisch im Raum und haben ja auch alle ein Unterschiedliches Betätigungsfeld...

noch viel Spaß beim Hören,

der Olli
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 05. Jul 2004, 08:22
Ja, funktioniert eigentlich ganz gut.
Die beiden grossen Subwoofer sind für den LFE.
Die beiden kleinen unterstützen die 4 Rear-Speaker.
Den Center-Subwoofer habe ich inzwischen durch ein ABL ersetzt (Platz-Problem).

Gruss
Jochen
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jul 2004, 20:21
Hallo also ich hab bei mir auch nen woofer den Canton Plus c
mit meinen Front Lautsprechern gekoppellt der woofer bietet Anschluss möglichkeiten für 2 Sateliten und halt die 2 für den Verstärker ich hab in dem Beitrag von Nordlicht gelesen das mann das nicht machen soll.
Besteht jetzt etwa die Gefar das ich mir mein Verstärker durch Oimle?
Master_J
Moderator
#15 erstellt: 06. Jul 2004, 08:42
Wenn Du die Satelliten an den Subwoofer anschliesst (also nicht parallel dazu am Verstärker), zählt nur die Impedanz des Subs.
Die muss halt passen.

Gruss
Jochen
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Jul 2004, 13:10
Ne ich hab die Stand Lautsprecher angeschlossen keine Sateliten die Stand Lautsprecher haben 4 ohm
der Sub 4-8 ohm geht das ?
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 06. Jul 2004, 13:13
Dann sind die Satelliten halt ausgewachsene Boxen.

Die Frage ist, ob der Subwoofer die angeschlossenen Boxen im Bass beschneidet.

Dann geht es problemlos.

Gruss
Jochen
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jul 2004, 13:19
Ne das tut der Sub nicht hab super klang wenn ich beide anschiese nur wenn ich die Original Sateliten anklemm kommt aus den Sateliten halt kein Bass sonst ist alles bestens
Master_J
Moderator
#19 erstellt: 06. Jul 2004, 14:02

Ne das tut der Sub nicht...

Dann läuft das parallel.

Kritisch:
"4-8" heisst 4 Ohm real.
Dazu parallel nochmal 4 Ohm Boxen gibt 2 Ohm insgesamt.

Müsste den Verstärker ziemlich erhitzen.

Gruss
Jochen
Torsten_Adam
Inventar
#20 erstellt: 06. Jul 2004, 14:14


Ne das tut der Sub nicht...

Dann läuft das parallel.

Kritisch:
"4-8" heisst 4 Ohm real.
Dazu parallel nochmal 4 Ohm Boxen gibt 2 Ohm insgesamt.

Müsste den Verstärker ziemlich erhitzen.

Gruss
Jochen


Und in Reihe ergibt 8 Ohm?
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Jul 2004, 15:18
Und was kann ich da am besten machen ne endstufe holen und an den woofer ausgang klemm? Aber eine ordentliche Endstufe kostet ja fast genau so viel wie nen aktiver Sub
Master_J
Moderator
#22 erstellt: 07. Jul 2004, 08:19

Und in Reihe ergibt 8 Ohm?

Ergäbe 8 Ohm, ist aber nicht praktikabel.


Aber eine ordentliche Endstufe kostet ja fast genau so viel wie nen aktiver Sub

Lieber gleich 'nen aktiven Sub.
Ist auch viel besser anpassbar.

Gruss
Jochen
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Jul 2004, 10:36
Na ja thats Life aber vielen dank für die Info wahrscheinlcih hätte ich mir so noch meinen neuen Verstärker durchgeheitzt
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Jul 2004, 15:09
So hab mir jetzt nen Aktiven gekauft Läuft jetzt alles
SÜPER
Master_J
Moderator
#25 erstellt: 10. Jul 2004, 07:40
Sach' ich doch.

Viel Spass
Jochen
hannes2000deluxe
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Jul 2004, 15:57
@ Master J danke
schmidt.as
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Aug 2011, 12:13
Hallo liebe User-Gemeinde,

ich habe so ziemlich das gleiche Problem und würde auch mal eure Hilfe / Meinung benötigen.

Ich habe bis jetzt an meiner HIfI-Anlage folgende Boxen:

  • Left / SUB: Bose Accoustimass 5 Serie II
  • Left / Right: BOSE 201 V Speaker


Nun möchte ich meine HIFI-Anlage gegen einen AV-Receiver von Yamaha tauschen (RX-V367). Allerdings würde ich die Boxen gerne behalten.

Der SUB ist für AMPLFIERS bzw. Receivers von 10-200W / Channel und 4-8Ohm ausgelegt.

Die Speaker sind für AMPLFIERS bzw. Receivers von 10-120W / Channel und 4-8Ohm ausgelegt. Wobei der Widerstand bei 60W koninuierlich 6 Ohm beträgt


So ich würde nun gerne den SUB wieder an den Linken und Rechten Ausgang des Receivers hängen und an den SUB meine beiden „Front-Speaker“. Würde dies gehen oder laufe ich Gefahr mit etwas zu beschädigen?

Als Surround möchte ich zwei BOSE-Cubes verwenden.

Herzlichen Dank und einen schönen sonnigen Tag
Alex
n5pdimi
Inventar
#28 erstellt: 24. Aug 2011, 12:51
Passive Subs sind eigentlich für den 5.1 Betrieb am AVR nicht geignet. Die Sateliten kannst Du ja als rears weiter verwenden.
Edit: Ach so, auf die Ohm Zahlen würde ich sch**ßen...


[Beitrag von n5pdimi am 24. Aug 2011, 12:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss Subwoofer an AV-Receiver
rivello am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  9 Beiträge
Anschluss Subwoofer and AV-Receiver
LastDiary88 am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  12 Beiträge
Anschluss von aktiven Subwoofer an AV Receiver
SnOOp87 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Subwoofer an AV Receiver anschliessen
PasterTroy am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  18 Beiträge
Anschluss Subwoofer
MarkusLA am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  4 Beiträge
Anschluss Passiv Subwoofer mit Endstufe an AV
Powerstore am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  20 Beiträge
Teufel mit AV-Receiver Anschluss!
serdar1x1 am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  3 Beiträge
Passiver Subwoofer an AV-Receiver?
Loadrunner1 am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  5 Beiträge
Subwoofer an AV-Receiver -> Frage
nhbonline am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
AV-Receiver und passiver Subwoofer?
frankie2004 am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  21 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLeinwand-Manufaktur_...
  • Gesamtzahl an Themen1.453.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.409

Hersteller in diesem Thread Widget schließen